• 039996 71027 / Mobil 0172 77 15 23 7
  • frank-peter.dwars@t-online.de

Back to Back Champion

Back to Back Champion Eric Rollinger! Nach seinem Sieg beim 41.Sarower Dartturnier schnappte sich der Greifswalder auch den Sieg bei der 42.Auflage. Im Finale bezwang Rollinger den………

Neukaler Marcus “Jacky” Mieckley mit 6:2.  Das 42.Turnier war das erste der Masterserie 2022, der Run auf die Teilnahme am Masters hat damit begonnen. 

Eric Rollinger profitierte bei seinem zweiten Turniersieg in Sarow vom gespielten Doppel Ko-Modus. Nach der Vorrunde konnte man sich zumindest eine Niederlage leisten in der Ko Spielen und spielte noch immer um den Turniersieg mit, erst mit der zweiten Niederlage kam der Ko.

Das wusste Rollinger zu nutzen, denn nach dem dem 3:2 im Achtelfinale gegen Sven Mielke unterlag er im Viertelfinale gegen den Tutower Frank Lüthke mit 2:3. Auf der “Verliererseite” spielte er sich nach Erfolgen gegen Nico Lehmann (4:3), Ronny Raatz (Tutow/4:3) und Matthias Koschker (4:2) doch noch ins Finale. Seine Vorrunde schloss er als Zweiter mit 6 Siegen und zwei Niederlagen hinter dem Demminer Michael Radmann, der sämtliche acht Vorrundenspiele gewann, ab. 

Die Bilanz von Marcus Mieckley war mit je vier Siegen und Niederlagen ausgeglichen, in dieser Staffel waren hinter David Braunstein (Neubrandenburg), der ebenfalls alle seine acht Spiele gewann, gleich fünf Spieler punktgleich. Durch seinen 2:0 Sieg im letzten Vorrundenspiel gegen Christian Grätz (Klein Polzow) schaffte er den Sprung in die Ko-Runde, starke Spieler wie Matthias Eisel, Colin Zornow oder René Kasch verpassten die Ko-Runde in dieser Staffel.

In den Ko-Spielen dreht Mieckley dann so richtig auf und zog durch Siege gegen Alex Voigt (3:0), Mickey Meyer (3:0), Nico Lehmann (4:1) und Matthias Koschker (4:3) ohne Umweg ins Finale. 

Im Endspiel fand Mieckley nicht mehr zu seinem Rhythmus aus den vorherigen Spielen, konnte mit seinen Scores Eric Rollinger nicht mehr richtig unter Druck setzen, vielleicht war die Pause vor dem Finale, in der er auf seinen Gegner warten musste, zu lang. Knapp zehn Punkte lag Rollinger im Average vorn und nach nach dem zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich von Mieckley auf 4:1 weg und ließ sich den Sieg dann noch mehr nehmen. 

Platz drei ging Matthias Koscher vor dem Tutow Ronny Raatz.

Auch die Trostrunde für die Plätze 17 – 32 wurde im Ko-Doppelmodus gespielt, hier setzte sich im Endspiel Matthias Eisel in einem richtig spannenden Spiel knapp mit 3:2 durch. 

Mit hohen Scores geizten die 36 Spieler nicht am diesem Tag, gleich 27mal wurde die 180 geworfen, Eric Rollinger und Matthias Koschker warfen vier, Frank Scheyda, Nico Lehmann und Ronny Raatz dreei. Gleich fünfmal warf Matthias Eisel die 171. Das höchste Finish hatte Frank Scheyda (127), den besten Gesamtaverage hatte David Braunstein (63,94).

 

alles zum Turnier

Fotos vom 42.Sarower Dartturnuer