Archiv für die Kategorie „Allgemein“

Am Ende war es dann doch vielleicht ein klein wenig überraschend, der Sieg beim ersten Mannschaftsdart-Event ging nicht an das favorisierte Neubrandenburger Team, sondern ging an das einheimische Team Sarow.

In der Besetzung mit René Maschke, Thomas Lange, Marco Engelmann und Frank-Peter Dwars holten sich die Sarower den Sieg vor Team NB-Darts, Malchin, Team KDG und Team Demmin.

Ausschlaggebend sollte für die Sarower sein, dass sie die meisten Einzelspiele aller Teams gewannen, hier holten sie sich 7 Siege in neun Spielen.

……  alles zum Turnier un die Bilder  ……

Zwei späte Tore von Thomas Teske brachten den Alten Herren der SG Sarow/Pentz II in der Nachspielzeit noch einen etwas glücklichen 5:3 Heimsieg gegen den Demminer SV 91.

Die Partie hatte zwei prickende Phase, eine war die erste Viertelstunde, die andere die Schlußviertelstunde. Dazwischen lagen 40min, die eher einem lockeren Testspiel glichen, in der sich beide Teams, die zum Teil in der letzten Saison zusammen gespielt haben, nichts taten und in der der DSV ein Stück weit besser und gefälliger spielte, eine vorzeitige Entscheidung aber verpasste. 

Dreimal ging der DSV in Führung, dreimal glich die SG II umgehend aus und alles schien auf ein Remis, das dem Spiel auch irgendwie gerecht geworden wäre, hinaus zulaufen. Doch mit einem statten Linksschuss in den Winkel traf Thomas Teske zum 4:3, die Demminer Defensive war hier zu offen, was nicht so häufig im Spiel vorkam. 

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Nach sieben, zum Teil deftigen Niederlagen, holten sich die Alten Herren der SG Sarow/Pentz I endlich ihren ersten Saisonsieg und der fiel mit 9:0 gegen Kickers JuS 03 auch noch richtig krachend aus. Im Voraus anmerken muss man aber auch, dass die Kickers in Unterzahl spielten. Die SG verstärke sich für die Partie mit Andreas Muth, was sich auszahlen sollte. Thilo Werner (4), Stephan Spierling (3) und Andreas Muth (2) erzielten die Treffer für die SG I, die zwar Tabellenletzter bleiben, aber jetzt endlich ein Erfolgserlebnis haben, der Mut für die nächsten Spiele machen sollte.

……  weiterlesen  …….

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

 

Bisher feststehende und vollzogene Wechsel bei Traktor Sarow:

 

Zugänge:

Philipp Sudos (Sturmvogel Völschow)

Abgänge:

Jannik Strek (Traktor Pentz II)

 

Testspiele:

20.07.2019 / 14.00 Uhr :   noch offen

Sonnabend, 27.07.2019 / 14.00 Uhr:   SV Gützkow – SV Traktor Sarow

03.08./04.08.2019 / 14.00 Uhr:   SV Kandelin II – SV Traktor Sarow 

Trainingsauftakt:

Freitag, 12.07. / 19.00 Uhr

in der Vorbereitung dann immer Dienstag und Freitag (19.00 – 21.00)

……sagen die Sarower Traktoristen zu Torwart Philipp Sudos, der nach einem Jahr bei Sturmvogel Völschow wieder zurück zu Traktor wechselt.

Der 23jährige bestritt bisher 66 Spiele (2 Tore) für die Sarower, dazu kommen noch 73 Spiele (23 Tore) im Nachwuchsbereich für Traktor Sarow. 

Für Völschow kam er in der letzten Spielzeit in der KOL 10mal zum Einsatz.

Wir freuen uns, dass Philipp wieder bei Traktor spielt.

77 Spiele, in denen er zwei Treffer erzielte, absolvierte Jannik Strek für die Sarower Traktoristen. Der 2:1 Auswärtssieg beim SV Blau/Weiß Basedow war sein (vorerst) letztes Spiel für Traktor Sarow, er wechselt zu Traktor Pentz.

 

Wir bedanken uns bei Jannik für die letzten drei Jahre, in denen wir uns immer auf ihn verlassen konnten. Wir wünschen ihm bei Traktor Pentz alles Gute und sportlich viel Erfolg.

 

2016 wechselt Jannik nach Sarow, als Jugendlicher war er in Pentz gemeldet, zuvor spielte er in der B-Jugend der SG Sarow/Pentz. In seiner ersten Saison kam er auf 23 Einsätze, in den letzten beiden Spielzeiten waren es 27 Spiele. 

Seit der Winterpause stand Jannik im Tor, so ein wenig aus der Not heraus geboren, zeigte er gute Leistungen. Als Torwart sieht er seine sportliche Zukunft und die sieht er bei der zweiten Pentzer Mannschaft als besser gegeben, da die Sarower mit Philipp Sudos und Luis Dwars zwei Torleuten haben werden. 

Zwei Teams der SG Sarow/Pentz nehmen an Turnieren in der Region teil. Die F-Jugend ist am Sonnabend ab 09.00 beim SV Gützkow zu Gast und spielt dort beim 2.Peene-Pokaturnier.

Die Bambins fahren nicht ganz so weit, die treten beim Turnier anlässlich des Peenefestes in Demmin an. 

Beiden Teams viel Erfolg und jede Menge Spaß.

 

Die erste Halbserie lief für die Oldies der SG Sarow/Pentz I alles andere als rosig, die rote Laterne ist seit dem ersten Spieltag der treue Begleiter der SG. Null Punkte, 6:59 Tore – so die Bilanz nach der 1.Halbserie, es bleibt zu hoffen, dass sich die SG als Team fängt und Erfolgserlebnisse in den kommenden Wochen haben kann. Vielleicht gelingt dies ja schon im Heimspiel am Freitag um 19.00 Uhr in Schönfeld, allerdings ist die SG da gegen den Tabellenvierter nur Außenseiter. JuS gewann das Hinspiel mit 6:0, hat aber in den letzten drei Spielen auch nicht gewonnen.

Nach ihrer 3:8 Niederlage am letzten Wochenende gegen den FSV Reinberg, trifft die SG am Freitag um 19.00 Uhr in Sarow auf den Demminer SV 91. Die SG II ist mit neun Punkten Tabellenfünfter, die Demminer haben sich ihre Saison wahrscheinlich anders vorgestellt, als mit sieben Punkten auf Platz sieben in die Rückrunde zu gehen. In der letzten Saison spielten einige Demminer auf Gastspielgenehmigung bei der SG II, das Hinspiel, dass im April gespielt werden sollte, wurde einst verlegt und wird nachgeholt.

Zwei ehemalige Spieler von Traktor Sarow feierten am Sonnabend den Aufstieg in die Landesklasse mit dem FSV Bentwisch II.

Wir gratulieren Kevin Lipski, der als Spieler beim FSV aktiv ist und Steffen Klitzing als Trainer zu diesem tollen Erfolg und wünschen euch in der Landesklasse viel Erfolg.

Beide spielten übrigens 113 mal für die Sarower Männer, Kevin erzielte dabei 55 Treffer, Steffen schoss sechs Tore. Kevin spielte seine komplette Jugend bei Traktor, in 171 Spielen erzielte er da 252 Tore.

An den Sarower Oche´s geht es am Wochenende wieder rund, doch diesmal wird das Dartturnier nicht im Einzel, sondern im 4er Mannschaftsdart ausgetragen. Dieser Wettbewerb ist neu in der Sarower Turniersierie und dürfte für reichlich Spannung sorgen.

Für fünf Teams (Sarow, Demmin, Malchin, Neubrandenburg und KDG Polzin-Anklam) heißt es am Sonnabend um 10.00 Uhr in Sarow Game on.

Maximale fünf Partien werden in einem Spiel gemacht, man braucht drei Siege um die Partie zu gewinnen. gespielt werden zunächst zwei Einzel, es folgt ein Doppel. Sollte noch keine Entscheidung gefallen sein, wird ein weiteres Doppel gespielt. Sollte ein fünfte Partie nötig sein, ist dies wieder ein Einzel.

Gespielt wird nach dem Modus 301, best of 5, Doppel out. Favorisiert dürfte sicherlich das Team NB-Darts sein, doch ausschlaggebend wird die Tagesform und die Doppelquote sein. der Wanderpokal fürs Siegerteam misst stolze 70cm. Die Teams treten in folgender Besetzung an: 

Team Sarow:   René Maschke, Thomas Lange, Marco Engelmann, Frank-Peter Dwars

Team Demmin:   Robert Wunsch, Michael Radmann, Fred Matzky, Danny Röhl

Team Malchin:   Diego Marzinke, Marcus Mieckley, Enrico Wutschke, Wolfgang Wutschke

Team NB-Dart:   Jan van der Sluis, Christian Troitzsch, Marko Beutel, Maik Buhrmeister

Team KDG:   René Kasch, Frank Scheyda, Peter Kühne, Feliux Paul Schulz 

Team Demmin und Team KDG bestreiten die erste Partie, in Spiel Nummer zwei trifft Malchin auf Neubrandenburg.

Durch ihren 2:1 Auswärtssieg beim SV B/W Basedow am letzten Spieltag haben die Sarower Traktor Männer ihr Saisonziel – einen einstelligen Tabellenplatz – erreicht.

Zum Matchwinner in Basedow avancierte Stürmer Moritz Lorenz, der bei den Blau/Weißen beide Treffer erzielte.

Traktor genügten in Basedow wenige Aktionen zum neunten Saisonsieg, der Sieg war schon ein wenig glücklich, die Basedower drängten Traktor lange Zeit in die Defensive und hatten die deutlich besseren Chancen, die Sarower waren aber wesentlich effektiver. 

Basedow musste in der ersten Hälfte zweimal verletzungsbedingt wechseln (Benne/Kuberka), ihr dritter Wechsel, Mitte der zweiten Hälfte ging für den verletzten Torwart Becker Kapitän Schubert ins Tor, spielte Traktor schon ein wenig in die Karten. Schubert lenkt das Basedower Spiel und ist bei Standartsituationen und Einwürfen mit seiner Kopfballstärke nur schwer zu verteidigen. 

 

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Im Heimspiel gegen den FSV Reinberg hatten die Alten Herren der SG Sarow/Pentz II keine Chance und unterlagen deutlich mit 3:8. Eine noch höhere Niederlage verhinderte Keeper Rene Zander, der den Reinbergern noch etliche Chancen nahm. Der FSV untermauerte deutlich ihre Favoritenstellung auf das Halbfinale der Meisterschaft, läuferisch und spielerisch waren sie der SG II überlegen.

Hektisch und mit vielen unnützen Diskussionen verlief die Anfangsphase, wobei die Reinberger von Beginn an die Partie kontrollierten. Vielleicht hätte die SG die Partie etwas besser gestalten könnten, speziell nach dem 2:2 von Dirk Schwank war die SG besser im Spiel. Allerdings agierten die Sarow/Pentzer taktisch schlecht, agierte in der Defensive wie zu offen, anstatt gegen eine starke Reinberger Mannschaft defensiv kompakt zu stehen, lief die SG nach vorn, offenbarte aber in der Rückwärtsbewegung riesige Schwächen. Erfahrene Spieler hätten dies eigentlich „lesen“ sollen, erkennen müssen.  

So hatten die Reinberger letztlich wenig Mühe, das Spiel zu gewinnen, in ihre Konstellation sind sie ein ernsthafter Kandidat auf die Meisterschaft in der Sommerrunde. 

……  weiterlesen und Bilder  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

…..den traditionellen Sarower Herrentagsskat. Der Demminer gewann damit sein erstes Turnier an den Sarower Tischen. 2243 Punkten spielte er an seinen drei Tischen ein. Mit 652 startete er an Tisch 1, die 912 Punkte an Tisch 2 sollten dann die Grundlage für den Tagessieg werden, die 679 Punkte an Tisch 3 waren dann aber auch nochmal notwendig.

Notwendig weil Mario Immel (2113) nach eher mageren 361 Punkten am ersten Tisch, mit 824 bzw. 928 Punkten richtig stark aufkam.

Platz drei ging an Bernd Koch (1902), nach 362 und 382 Punkten an den ersten beiden Tischen sah es noch nach einer guten Platzierung aus, aber am dritten Tisch „liefen sie iuhm um“ – 1158 Punkte katapultierten ihn hoch auf die drei. 

Auf den weiteren Plätzen folgten Wolfgang Neumann (1854), Wilfried Thamm (1727), Hartmut Engelbrecht (1677) und Wolfgang Dobberstein (1648). 

Die Katze läßt das Mausen nicht, sie lässt es einfach nicht….. die kann scheinbar nicht anders.

Ähnlich scheint es mit dem „Sniper“ René Kasch zu sein, wenn er die Tür zur Sarower „Ally Pally“ aufreist, sie Stunden später wieder zumacht und sich mit dem Siegerpokal auf die Heimreise macht.

Die Jagd nach Turniersiegen und Pokal ist also nicht nur Herrn MvG vorbehalten und das Revier in Sarow scheint dem Herrn Kasch zu liegen und zu gefallen.

Im Finale musste er dann aber an die Grenzen gehen, um Marcus Mickley mit 5:3 zu bezwingen, das Endspiel war knapp und auf Augenhöhe. Im Halbfinale gegen René Maschke sah es zunächst nicht so gut aus für den Sniper, doch im Decider gewann er knapp mit 4:3. In der Vorrunde trafen beiden auch aufeinander, hier gewann Marcus Mieckley glatt mit 4:0.

Im zweiten Halbfinale setzte sich Marcus Mieckley gegen Frank Scheyda mit 4:3 durch, hier lag er schon 0:2 hinten.

Frank Scheyda siegte im Spiel um Platz drei gegen René Maschke mit 3:0. um Platz 5 gewann Stefan Schenk gegen Frank-Peter Dwars mit 3:2. Das Familienduell der Matzky´s um Platz 7 holte sich Senior Fred gegen Junior Peter mit 3:2.

Finale:
5:3   René Kasch – Marcus Mieckley

Spiel um Platz 3:
3:0   Frank Scheyda – René Maschke

Spiel um Platz 5:
3:2   Stefan Schenk – Frank-Peter Dwars

Spiel um Platz 7:
3:2   Fred Matzky – Peter Matzky

Höchste Checkout:
100   Marcus Mieckley

180 geworfen:
Rene Maschke, Stefan Schenk

Vorrunde Staffel 1:

1.   6   12:03   Marcus Mieckley
2.   4   08:06   René Kasch
3.   2   08:10   Fred Matzky
4.   0   03:12   Peter Matzky

Vorrunde Staffel 2:

1.   5   11:05   René Maschke
2.   5   11:05   Frank Scheyda
3.   2   08:08   Stefan Schenk
4.   0   00:12   Frank-Peter Dwars

Halbfinale 1-4:
4:3   René Kasch – René Maschke
4:3   Marcus Mieckley – Frank Scheyda

Halbfinale 5-8:
4:0   Frank-Peter Dwars – Fred Matzky
4:3   Stefan Schenk – Peter Matzky

Mit 1:4 unterlag die E2 der SG sarow/Pentz in ihrem letzten Saisonspiel gegen den FSV Malchin I. Was sich vielleicht ein wenig deutlich anhört, war aber mitnichten so, die SG II forderten dem Favoriten und Tabellenzweiten alles ab, hielt spielerisch mehr als mit, war aber körperlich unterlegen, was in den entscheidenden Situationen deutlich wurde. 

Zur Pause führte der FSV nach Toren von Langkau (16.) und Friedrichs (19.) mit 2:0. Hoffnung für die SG machte der Anschlußtreffer von Tristan Spierling (29.). Zwei Treffer von Laase Päper (35./49.) brachten sorgten dann aber für die Entscheidung.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Durch Treffer von Ben Teske (30.) und Niclas Ladwig (32.) gewann die C-Jugend bei der SG Woldegk knapp mit 2:1 und beendete die Saison auf einem hervorragenden zweiten Platz. In einem eher chancenarmen Spiel gingen zunächst die Woldegker durch Albrecht (22.) in Führung. Nach etwas zähen Beginn steigerte sich die SG dann Stück für Stück und drehte das Spiel mit einem Doppelschlag. Die Partie blieb bis zum Ende richtig spannend, am Ende gewann die Mannschaft von Trainer Thomas Teske verdient, aber auch ein Stück weit glücklich.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Durch ihren 9:0 Auswärtssieg bei der TSG Neustrelitz II hat die D-Jugend der SG Sarow/Pentz ihren Staffelsieg in der Silberstaffel perfekt gemacht. Zwar steht noch ein Spieltag aus, doch vom ersten Platz ist die SG nicht mehr zu verdrängen.

9:0, so deutlich wie es sich anhört, war es dann in Neustrelitz und das obwohl die Mannschaft in der Saison schon wesentlich stärkere Spiele gemacht hat. Doch die Partie war früh entschieden, durch zwei Treffer von Colin Haack und einem von Leon Mienert führte die SG bereits nach sieben Minuten mit 3:0. 

Vom Tabellen – und Punktestand her, die TSG hatte selbst eine Chance auf den Staffelsieg, hatte SG Trainer Dwars mit mehr Gegenwehr, mit einer deutlich stärkeren TSG Mannschaft gerechnet. Vielleicht war es auch der frühe hohe Rückstand, der die Neustrelitzer schnell resignieren ließ.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

So recht wussten die Sarower Traktoristen nicht, wie sie das 3:3 gegen den SV 46 Rosenow einordnen sollten. Punktgewinn, weil sie in der zweiten Hälfte nach einem 1:3 Rückstand noch zum Ausgleich oder etwas Enttäuschung weil trotz des Rückstandes und des Ausgleichs doch mehr drin war, da Rosenow in den letzten zwanzig Minuten in doppelter Unterzahl spielte.

Nach dem zweiten Platzverweis erzielte Stefan Rohde den Ausgleich, der Siegtreffer sollte nicht gelingen, weil den Sarowern den „letzten“ Paß zu früh spielte, statt geduldiger zu bleiben, es fehlte die nötige Ruhe auf einen besseren Moment zu warten. 

Die Rosenower brachten von Beginn an Hektik in die Partie, die sie permanent am Schiedsrichterkollektiv entluden und mit zwei gelb/roten Karten gegen Rostock (70.) und Streuling (75.) quittiert bekamen und damit lagen sie noch gut, Ismailov sah eigentlich auch zweimal gelb, durfte aber seltsamer Weise auf dem Platz bleiben und Dokter hätte sich nach einem üblen Foul nicht über Rot beschweren können.    

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Gleich 18 Treffer erzielte die D-Jugend der SG Sarow/Pentz im Heimspiel gegen den FSV Malchin II, 18:0 hieß es am Ende für die SG, gegen einen Malchiner Mannschaft, die kaum Gegenwehr leistete.

Mit 22 Punkten bleibt die SG damit Tabellenführer der Silberstaffel und hat es selbst in der Hand Tabellenspitze zu halten, dazu ist aber ein „Dreier“ im letzten Spiel bei der TSG Neustrelitz II nötig.

Die Partie gegen den FSV II war eigentlich schon nach 10 Minuten entschieden, nach dem 1:0 von Leon Mienert (3.), trafen Paul Giermann per Handstrafstoß (6.) und Fabirice Stepanow (10.).

Die Sarow/Pentzer waren drückend überlegen, sie ließen die Malchiner nicht vor das eigene Tor kommen, ließen Ball und Gegner gut laufen.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Ihr erstes richtiges Spiel, an Turnieren haben sie schon teilgenommen, absolvierten die Bambinis, die zur neuen Saison in der F-Jugend im Spielbetrieb teilnehmen wird, gegen den SV Traktor dargun.

Die Darguner Mannschaft, die in ihrer Entwicklung schon weiter ist, gewann die sehr lebhafte und stimmungsvolle Partie gegen die Bambinis der SG mit 10:3 (?). Doch das Ergebnis war nebensächlich, es ging für die Mannschaft von Steffen Schubert darum sich auf dem Platz zu finden und Spaß am Spiel zu haben. 

Geplant ist, die Mannschaft in der neuen Saison im Spielbetrieb Funinio teilnehmen zu lassen. Dies ist eine neue Variante in der im Drei-gegen-Drei auf vier Tore gespielt wird. 

……  Bilder vom Spiel  ……

Bernd Koch ist neuer Sarower Skatmeister!

Trotz seiner Abwesenheit aus familiären Gründen geriet die Meisterschaft des Leistenower, der nach 2016 zum zweiten Mal Sarower Skatmeister wurde, nicht mehr in Gefahr. Neben Pokal und Präsentkorb heimste sich Koch auch noch den Pokal für den effektivsten Spieler der Meisterschaft ein, 93,54% seiner Spiele gewann. In vier seiner sechs Runden knackte Bernd Koch die 2000er Marke, dazu hatte er eine Eins-Neuner und eine Eins-Achter-Runde, mit insgesamt 12247 Punkten holte er sich völlig verdientermaßen den Titel.

danke einer starken letzten Runde schob sich Titelverteidiger Mario Immel, der 2482 Punkten Platz zwei in der Tageswertung belegte, noch auf den zweiten Platz vor, 11036 Punkte hat er in der Statistik zu stehen. Für seine 1190 Punkte am ersten Tisch der achten Runde gewann er den Pokal für den „Besten Tisch der Meisterschaft“, auch die Pokale für die Meisten Spiele (168) und den für die meisten Siege (139) gingen an Immel, der sich dies aber mit Sebastian Marquardt teilen muss.

Neben seinen Pokal für Platz drei in der Gesamtwertung, nahm der Sarower Hartmut Engelbrecht (10379) noch die Pokale für den Grand Senior (54), Ramschkönig (16), denn für den 1000.Grand der Meisterschaft und den für den besten Spieler der Kastanienallee mit heim. 

Sebastian Marquardt (10127) belegte Platz vor Wolfram Küther (10088) und Manfred Ladwig (10027), der zudem „Nullspieler“ der Meisterschaft für seine 19 Nullspiele bekam. 

Doppelten Grund zur Freude hatte auch der Ganschendorfer Hartmut Anders, der mit absolut grandiosen 2723 Punkte die achte und letzte Runde gewann, damit holte sich sich den Pokal für die höchste Tageswertung der Meisterschaft. 

Mario Immel (2482) holte sich Platz zwei, auf den weiteren Plätzen landeten Jürgen Ferdinand (2113), Jürgen Schülke (1908), Dieter Stempien (1905), Eckhard Bucars (1892), Wolfgang Neumann (1776) und Falk Walaschewski (1701). 

……  Endstand Runde 8  ……

……  Gesamtwertung  ……

Für den Einzug ins Finale hat es für die D-Jugend der SG Sarow/Pentz leider nicht gereicht, in ihrem Halbfinale mussten sie sich einer starken Mannschaft von Nordbräu Neubrandenburg mit 4:7 geschlagen geben.

Die Neubrandenburger verdienten sich den Finaleinzug, sie waren die bessere Mannschaft, vor allem punkteten sie mit der körperlichen Überlegenheit, der die SG nur teilweise etwas dagegen setzen konnte. Dennoch verkaufte sich die SG so teuer wie möglich, steckte nie auf, hatte gute Phasen und war zweimal auf zwei Tore dran.

Für die SG trafen Colin Haack und Paul Giermann jeweils doppelt, Nordbräu trifft im Finale auf die SG Woldegk.

 

……  weiterlesen  ……

 

Durch zwei Treffer von Jannik Löwner (19./36.) und ein Tor von Mattheo Linde (38.) gewann die E2 der SG Sarow/Pentz auswärts beim FSV Malchin II knapp mit 3:2. Damit festigte die SG II mit nunmehr 20 Punkten den sechsten Platz in der Tabelle, gleichzeitig war es der sechste Saisonsieg der Löwner Truppe. 

Zunächst ging der FSV durch Rifai (18.) in Führung, doch nach Zuspiel von Tristan Spierling traf Jannik Löwner kurz vor der Pause zum 1:1 (1:1). nach dem Führungstreffer von Löwner (36.) erhöhte Matteo Linde durch einen Freistoss auf 3:1 (39.). Drei Minuten vor dem Ende verkürzte Kröning für Malchin auf 3:2.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Erfolgreich gemeistert hat die D-Jugend der SG Sarow/Pentz ihre Generalprobe auf das Pokalhalbfinale am Sonntag (19.05. gegen Nordbräu NB), sie gewannen ihr Heimspiel gegen den PSV Röbel mit 10:4 und behauptete sich durch den sechsten Sieg im achten Spiel in der Spitzengruppe der Silberstaffel. 

Vielleicht hatten die Jungs von Trainer Dwars das Pokalhalbfinale schon zu sehr im Hinterkopf, zwar waren sie über die gesamte Spielzeit die überlegene und dominate Mannschaft, doch sie spielte auf ein wenig nachlässig. Nach fünf Minuten lagen sie 0:2 hinten und ließen dann die Röbler zwischenzeitlich auf 4:5 verkürzen. 

Der 0:2 Rückstand machte die SG keinesfalls nervös oder unruhig werden, die Mannschaft wurde druckvoller und spielte nun wesentlich konzentrierter.

 

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

…. für die Sarower Traktor Männer, denen selbst vier geschossene Tore im Heimspiel gegen Blau/Weiß Tutow nicht reichten um zu punkten, die Tutower machten fünf Buden und nahmen die Punkte mit nach Hause.

Wenn die Partie 7:7 oder 8:8 ausgeht, hätten dies alle Beteiligten wohl abgenickt und den Daumen hoch genommen. Das Spiel hatte es richtig in sich, die Sarower ließen hochkarätige Chancen liegen, standen defensiv auch eigentlich besser, gewannen aber trotzdem nicht. Ein Eigentor, ein abgefälschtes Tor, eine mehr als haarige Elfmeterentscheidung gegen Traktor, ein Schiedsrichter, der unsicher war und gleich einige Male daneben lag und beiden Teams noch einen Elfmeter verwehrte.

Die knapp 75 Zuschauer sind aber so richtig auf ihre Kosten gekommen und sahen eine Sarower Elf, die eine bemerkenswerte Moral zeigte und sich von den Rückständen nie beirren ließ.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

……. hat die E2 der SG Sarow/Pentz im Heimspiel gegen Traktor Dargun II, am Ende unterlag die SG mit 2:5, weil sie mit in der zweiten Hälfte immer stärker werdende Darguner nicht mehr mithalten konnten.

In der ersten Hälfte war die SG gut im Spiel und ging durch Matteo Linde in Führung, kurze Zeit später traf Tristan Spierling leider nur die Latte. Mit dem Pausenpfiff traf Wolff für Dargun zum 1:1.

In der zweiten Hälfte spielte die SG zu zaghaft, zu zögerlich und kam nicht mehr in die Zweikämpfe. Nach der Führung durch Pfitzner (33.) wurden die Darguner immer druckvoller, drei Tore von Gregull (35./38./44.) brachten die Entscheidung. Kurz vor dem Ende verkürzte Sodemann auf 2:5.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

….. war die 1:2 Derbyniederlage der Sarower Traktor Männer bei den Nossendorfer Kickers. Das die Sarower, die dieses Spiel nie und nimmer hätten verlieren dürfen, am Ende doch als Verlierer vom Platz, hatten sie sich ein Stück weit selbst anzukreiden.

Vergebene Chancen, ein verschossener Elfmeter, der hätte wiederholt werden müssen, ein Abwehr – und ein Torwartpatzer ließen die Kickers jubeln und wichtige Punkte sammeln.

Auch der Treffer der Sarower resultierte aus einem groben Nossendorfer Abwehrschnitzer.

Eine Remis wäre dem Spiel, in dem die Sarower spielerisch gefälliger und durchdachter wirkten, am ehesten gerecht geworden. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Derby emotionaler, blieb aber immer fair.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Im Heimspiel gegen die erste Mannschaft vom Demminer SV 91 unterlag die E1 der SG Sarow/Pentz mit 1:7, bleibt aber trotz der Niederlage auf den vierten Tabellenplatz. Die SG verschlief die ersten Minuten völlig, lag schon nach fünf Minuten mit 0:3 durch Treffer von Schwartz (2./3.) und Frommholz (5.) hinten. in der 13.min erhöhte Schwartz für den DSV, die Tabellenzweiter sind, auf 4:0. 

Nach dem Wechsel betrieb Jayden Jakobs mit seinem Treffer zum 1:4 (28.) etwas Kosmetik. Mit einem lupenreinen Hattrick sorgte Schramm (29./32./40.) für den 7:1 Endstand.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Die E2 der SG Sarow/Pentz gewann ihr Heimspiel gegen die Nossendorfer Kicker deutlich mit 9:0. Bereiuts nach 10 Minuten war die Spielentscheidung praktisch schon gefallen, denn die SG führte durch Treffer von Mattheo Linde (4./7.) und Jannik Löwner (10.) mit 3:0. Vor der Pause trafen noch Melvin Haack (16.) und Jannik Löwner (17.) zum 5:0. Auch nach dem Wechsel blieb die SG am Drücker und erhöhte durch Hannes Kasdorf (31.), Oskar Sodemann (48.), Tristan Spierling (49.) und Jannik Löwner auf 9:0. Trotz des Rückstandes spielten die Nossendorfer mutig mit, steckten nie auf, hatten Chancen und hätten auch treffen müssen.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Ihr Heimspiel gegen die C-Jugendmädchen hat die D-Jugend der SG Sarow/Pentz klar und deutlich mit 10:1 (6:0) gewonnen. Vorallem in der ersten Hälfte zeigte die SG, die durch den vierten Sieg im sechsten Spiel mit nunmehr 13 Punkten auf Platz zwei in der Tabelle liegen, eine richtig starke Leistung.

Mit dem Ergebnis kam der FCN noch gut weg, die SG ließ noch etliche klarste Chancen aus, aber dennoch zeigten die Mädchen in der zweiten Hälfte, die sie offener gestalteten, dass sie Fußball spielen können.

Bei den Sarow/Pentzern war es wieder das Offensivtrio Paul Giermann (4), Leon Mienert (4) und Colin (2), die die Treffer erzielten. 

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Mit 1:5 unterlag die C-Jugend der SG Sarow/Pentz im Spitzenspiel gegen TuS Neukalen, die Chance auf den Staffelsieg dürfte damit wohl dahin sein. Neukalen hat nun fünf Punkte Vorsprung und wird sich diesem wohl in den letzten drei Spielen nicht mehr nehmen lassen. 

Zwar ging die SG in der 10.min durch Ben Teske in Führung, doch durch zwei Jürß Treffer ging Neukalen mit einem 2:1 in die Pause. Die SG fing die Partie ganz gut an, doch mit zunehmender Spieldauer wurde TuS immer stärker. 

das Tor von Gültzow zum 3:1 (41.) brachte Neukalen dann endgültig auf die Siegerstrasse. In der 50.min legte Gültzow zum 4:1 nach, Ebert traf zehn Minuten vor Spielende zum 5:1 Endstand. 

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Auch in ihrem vierten Spiel der Sommerrunde, konnten die Alten Herren der SG Sarow/Pentz I nicht punkten, beim SV Gielow verlor die SG I trotz bester Saisonleistung mit 2:4 und bleibt Tabellenletzter, die Treffer von Stephan Spierling und Thilo Werner waren letztlich zu wenig. Mit ein wenig mehr Glück und einer besseren Chancenverwertung wäre sogar ein Punktgewinn in Gielow möglich gewesen. 

……  weiterlesen  ……

…… Ergebnisse und Tabelle  ……

Nach zwei Niederlagen zu Beginn der neuen Sommerrunde gewannen jetzt die Alten Herren der SG Sarow/Pentz II ihr Auswärtsspiel bei der Loitzer Eintracht durch Treffer von Thomas Teske (3) und Jürgen Schülke mit 4:2 und ist damit auf Tabellenfünfter und die endlich die rote Laterne los. Für die Loitzer erzielte Peetz beide Treffer.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Nach einem 1:4 Rückstand schaffte die D-Jugend der SG Sarow/Pentz bei der SG Woldegk danke einer deutlichen Leistungssteigerung noch den Ausgleich und nahm zumindest noch einen Punkt mit. In einen spannenden Schlussphase war nach dem 4:4 Ausgleich noch alles möglich, Sieg wie Niederlage. Die SG verpasste punktgleich zum Tabellenführer TSV Friedland aufzuschließen, doch nach einer völlig schwachen ersten Hälfte, in der man auch sämtliche Gegentore verschuldete, kann und muss  die Mannschaft mit dem Punkt zufrieden sein.

Dabei fing es ganz gut an für die SG, bereits nach 90 Sekunden hätte Paul Giermann treffen müssen, was er aber mit einem platzierten Schuss in der 5.min nachholte. Bis zur nächsten guten Offensivaktion sollte es bis zur 28.min dauern, da erzielte Leon Mienert das 2:4, ein Treffer der wichtig werden sollte. Zwischen beiden Toren hatte die SG vielleicht sogar etwas mehr Ballbesitz, doch zu wenig läuferischer Einsatz, Fehlpässe und zu passives Zweikampfverhalten ließen wirklichen Spielfluss aufkommen. Die Gegentreffer (8./15./18./26.min) war nicht so sehr einer Woldegker Druckphase geschuldet, sondern eigenen Fehlern. 

……  weiterlesen  ……

 

Der Ligaspitzenreiter Concordia Zwarnekow war für die Sarower Trakor Männer eine Nummer zu groß, die Concordia gewann mit 6:1. Der Spitzenreiter präsentierte sich als solcher, zeigte sich bei Sarower Defensivfehlern gnadenlos und führte schon zur Pause mit 4:0. Das Fehlen gleich mehrerer Stammspieler konnte Traktor nicht kompensieren, dazu vergaben sie noch einige klare Chancen, sie hätten das Ergebnis freundlicher gestalten können. 

Ehe sich die Sarower überhaupt richtig finden konnten, lagen sie auch schon zurück, bei einer Flanke von der rechten Seite ließ man Behrendt ungehindert einlaufen und der hielt nur den Fuß hin bei seinem 1:0 (4.). Zarnekow hatte noch zwei weitere gute Szenen (6./7.) ehe Traktor sich besser formierte und Lücken im Rücken der Zarnekower Abwehr fand.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ………

….. hat die E2 ihr Auswärtsspiel beim Demminer SV 91 II mit 3:4. Die erste Hälfte verschlief die SG II, lag zur Pause nach Gegentreffern von Prieß (5.), Stoll (8.) und Hacker (22.) mit 0:3 hinten. In der zweiten Hälfte präsentierte sich eine völlig andere SG Mannschaft, nach Toren von Löwner (27.) und Spierling (30.) verkürzte die SG auf 2:3 und zwei durch Linde (Pfosten) und Boldt zwei richtige gute Chancen auf den Ausgleich. Nachdem der DSV durch Schwartz auf 4:2 (39.) brachte Sodemann (43.) die SG wieder ran. In einer spannenden Schlußphase gelang der SG der Ausgleich aber nicht mehr.      

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Die E1 der SG Sarow/Pentz unterlag beim neuen Tabellenführer Sturmvogel Völschow mit 0:4. Kurz vor der Pause sorgten die Völschower mit zwei Treffer zum 2:0 (24./Lemke) bzw. 3:0 (25./Studt) für die Vorentscheidung, in Führung war Sturmvogel durch Studt in der 6.min gegangen. Auch den Treffer zum 4:0 (39.) erzielte Studt.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Die Leistung der Alten Herren der SG Sarow/Pentz I im Heimspiel gegen die SG G/W Pribbenow war schwach und indiskutabel und wurde verdientermaßen mit einer 0:8 Packung quittiert. Offensiv wie defensiv lief überhaupt nichts zusammen, er reichte nicht einmal zum Ehrentreffer. Am nächsten Freitag muss die SG I dann beim Vorletzten SG Gielow antreten, die haben auch noch keine Punkte, wird es der Mannschaft beim SVG gelingen, die rote Laterne abzugeben?

……  weiterlesen  ……

…… Ergebnisse und Tabelle  ……

…… zu Spitzenreiter TuS Neukalen bleibt die C-Jugend der SG Sarow/Pentz durch ihren 5:0 Auswärtssieg beim SV Siedenbollentin. Die Treffer für die SG beim Tabellensechsten erzielten Ben Teske (19./49.min), Karl Korthals (1.min), Florian Richter (45.min) und Emanuel König (57.min). Die SG zeigte von Beginn an eine konzentrierte Leistung und hätte das Spiel eigentlich höher gewinnen müssen, aber ein starker Siedenbollentiner Keeper  machte so einige gute SG Chancen zu nichte. Am nächsten Sonnabend kommt es dann zum Gipfeltreffen gegen Spitzenreiter TuS Neukalen, um Staffelsieger in der Norwegermodell-Liga zu werden, braucht die SG unbedingt einen Sieg.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Knapp mit 0:1 verloren die Sarower Traktor Männer beim MSV Groß Plasten und verpassten durch die Niederlage sich richtig ins Mittelfeld der Liga abzusetzen. Dabei wäre für die Sarower in Plasten durchaus etwas drin gewesen, doch aus ihrer richtig guten ersten Hälfte schlug Traktor kein Kapital.  Gegen eine in der zweiten Hälfte dominanten Plastener Elf musste sich Traktor letztlich geschlagen geben, ein umstrittener Strafstoß brachte die Entscheidung, wobei der MSV noch einen zweiten Strafstoß vergab.

Gegenüber dem 3:1 Sieg bei G/W Teetzleben musste Traktor nur auf der Torwartposition umstellen, anstelle von Sebastian Garz stand wieder Jannik Strek im Tor, Mit Routinier Thomas Kellmann und Stürmer Mathis Hahn fehlten bei Traktor zwei wichtige Leistungsträger.

 

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Neue Kommentare
    Termine
    Juni 2019
    M D M D F S S
    « Mai    
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930