• 039996 71027 / Mobil 0172 77 15 23 7
  • frank-peter.dwars@t-online.de

“Raatzi” zum dritten….

Die Doppel 10 wurde zum Winnerfeld für den Tutower Ronny Raatz beim 44.Sarower Dartturnier, für “The Razor” war es sein dritter Titel in Sarow. Im Finale bezwang er Jonas Giebel, der bei seinem ersten Auftritt in Sarow zu überzeugen wusste, mit 6:3. Speziell in den letzten beiden Legs spielte Raatz richtig gute Darts, warf jeweils über 70 im Average und zeigte Nervenstärke, den Giebel stand in diesen Legs selbst bei 20 bzw. 32 Rest. Bei seinem Leg zum 5:3 warf Raatz eine 180.

Das Maximum fiel im Turnierverlauf übrigens 12mal, vier davon gingen auf das Konto vom Demminer Robert Wunsch. Der lieferte sich im Achtielfinale gegen Raatz ein überragende Partie, beide spielten über 70 im Average, Raatz gewann im Dicider mit 3:2, es hätte auch andersrum ausgehen können. Im Viertelfinale siegte Raatz gegen Stefan Koop (3:0), im Halbfinale mit 4:1 gegen Erik Rollinger, der zuletzte die Turnier 41 und 42 gewann.

Jonas Giebel nahm im Halbfinale den bis dahin stark spielenden Neubrandenburger Nico Lehmann mit 4:2 aus dem Turnier, in der Runde der letzten acht behauptete er sich mit 3:1 gegen Alex Voigt, im Achtelfinale mit 3:0 gegen Robert Wensorra. 

Platz drei holte sich Erik Rollinger, im kleinen Finale behielt er mit 4:1 die Oberhand gegen Nico Lehmann. 

In zwei Einzelkategorien stand Lehmann aber ganz oben, mit 153 hatte er das höchste Checkout und zudem spielte er den besten Gesamtaverage im Turnier mit 65,72.

Der Sieg in der Trostrunde für die Plätze 17 bis 28 ging an den Malchiner Diego Marzinke, er siegt im Finale gegen Christian Schuck mit 3:1, hier siegte in der Vorschlussrunde Marzinke gegen Denny Volkgenannt (3:1) und Schuck gegen Matthias Eisel (3:2)

 
Finale:
6:3   Ronny Raatz – Jonas Giebel
 
Spiel um Platz 3:
4:1   Erik Rollinger – Nico Lehmann
 
Halbfinale:
4:1   Ronny Raatz – Erik Rollinger
4:2   Jonas Giebel – Nico Lehmann
 
Viertelfinale:
3:0   Ronny Raatz – Stefan Koop
3:1   Erik Rollinger – Frank Scheyda
3:2   Nico Lehmann – Michael Radmann
3:1   Jonas Giebel – Alex Voigt
 
Achtelfinale:
3:2   Stefan Koop – Tilo Berner
3:2   Ronny Raatz – Robert Wunsch
3:2   Erik Rollinger – Stan Kupchereit
3:0   Nico Lehmann – Fred Matzky
3:1   Michael Radmann – Remo Schuldt
3:0   Jonas Giebel – Robert Wensorra
3:1   Alex Voigt – René Kähler
3:2   Frank Scheyda – Marvin Quos
 
Vorrunde Staffel 1
1.   10   16:06   Stefan Koop
2.   08   14:06   Jonas Giebel
3.   08   13:07   Remo Schuldt
4.   07   11:11   Frank Scheyda      
5.   05   10:13   David Dombrowski
6.   03   07:15   Dennis Deutsch
7.   01   04:17   Marco Seemann
 
Vorrunde Staffel 2
1.   08   14:08   Marvin Quos
2.   08   14:08   Robert Wensorra
3.   07   13:08   Michael Radmann
4.   07   11:10   Tilo Berner
5.   06   10:10   Christian Schuck
6.   05   08:13   Denny Volkgenannt
7.   01   04:17   Marco Engelmann
 
Vorrunde Staffel 3
1.   10   16:06   René Kähler
2.   09   15:06   Robert Wunsch
3.   07   13:10   Stan Kupchereit
4.   06   10:11   Fred Matzky
5.   04   08:14   Diego Marzinke
6.   04   09:12   Jens Krasemann
7.   02   04:16   Wolfgang Wutschke
 
Vorrunde Staffel 4
1.   11   17:03   Nico Lehmann
2.   09   15:07   Erik Rollinger
3.   08   14:08   Ronny Raatz
4.   07   12:10   Alex Voigt
5.   05   09:12   Matthias Eisel
6.   02   04:15   Jürgen Giebel
7.   00   02:18   Enrico Wutschke
 
 
 
Finale Trostrunde 16 – 32:
3:1   Diego Marzinke – Christian Schuck
 
Halbfinale:
3:1   Diego Marzinke – Denny Volkgenannt
3:2  Christian Schuck –  Matthias Eisel
 
Viertelfinale:
3:2   Denny Volkgenannt – David Dombroski
3:1   Diego Marzinke – Jürgen Giebel
3:0   Matthias Eisel – Jens Krasemann
3:1   Cjristian Schuck – Dennis Deutsch
 
Achtelfinale Ausscheidungsrunde:
3:0   Denny Volkegannt – Wolfgang Wutschke
3:0   Jürgen Giebel – Marco Seemann
3:1   Jens Krasemann – Marco Engelmann
3:1   Dennis Deutsch – Enrico Wutschke
 

Bestleistungen

180 (12x):

Robert Wunsch (4), Nico Lehmann (2), Tilo Berner (1), René Kähler (1), Stefan Koop (1), Ronny Raatz (1), Erik Rollinger (1), Robert Wensorra (1)

Checkout:

Nico Lehmann (153), Ronny Raatz (152), Matthias Eisel (130), Jürgen Giebel (117), Nico Lehmann (110)

Average:

Nico Lehmann (65,72), Robert Wunsch (62,62), Ronny Raatz (61,28)

Shortleg:

Erik Rollinger (15), Ronny Raatz (16), Stefan Koop (16), Michael Radmann (16), Tilo Berner (16), Erik Rollinger (16)

First 9:

Nico Lehmann (71,70), Tilo Berner (71,05), René Kähler (68,54)

Bilder vom Turnier