• 039996 71027 / Mobil 0172 77 15 23 7
  • frank-peter.dwars@t-online.de

Oranje boven

Oranje boven – Holland gewinnt! Nach seinem Sieg beim 40.Sarower Dartturnier schnappte sich der in Kasdorf lebende Holländer Jan van der Sluis auch den Turniersieg in der 43.Auflage.

Im Finale setzte sich “Der Holländer” gegen den Greifswalder René Kähler mit 6:3 durch und bewies damit wieder einmal, dass er in der Region einer der besten Dartcracks ist. 

Im Finale gewannen beide Spieler zunächst ihr eigenes Leg, dann begann das “Breakfestival”, fünfmal in Folge nahm einer dem anderen seinen Anwurf ab. Mit einem 75er Average gewann Sluis sein eigens Leg zum 5:3, um dann Kähler zum Sieg zu breaken. 

In seinem Halbfinale stoppte Sluis, den bis dahin furios aufspielende Matthias Koschker mit 4:1, Kähler nahm im zweiten Halbfinale den Demminer Robert Wunsch Robert Wunsch mit 4:2 raus. Im kleinen Finale “zockten” dann Wunsch und Koschker auf richtig hohen Niveau, Wunsch siegte mit 4:3, zum zwischenzeitlichen 2:0 warf er dabei einen 13 Darter (115er Average). 

Erik Rollinger, der die Turniere 42 und 43 kürzlich gewann musste im Viertelfinale gegen Koschker die Segel streichen (2:3), Kähler siegte gegen Eisel (3:1), Wunsch fegte Meier im  “Expresstempo” vom Board (3:0) und Sluis behielt im NB Duell gegen Berner die Oberhand (3:1). 

Im Achtelfinale musste die späteren Finalisten etwas zittern, beide brauchten den Decider um Fischer (3:2) bzw. Scheyda (3:2) zu bezwingen. 

In der Vorrunde lief es beim Holländer noch nicht ganz so rund, drei Siege, drei Remis und eine Niederlage, als Vierter der Gruppe schaffte er den Sprung in die Ko-Runde. Kähler hingegen zog mit sechs Siegen und einem Remis souverän als Gruppensieger weiter.

Das Finale der Trostrunde (Plätze 17 – 32) wurde zu einem reinen Demminer Duell, Michael Radmann setzt sich hier gegen Jens Krasemann sicher mit 3:0 durch. 

Den Pokal für das höchste Checkout heimste sich der Neukaler Marco Seemann ein, er “knipste” 126 Punkte aus, der Pokal für den höchsten Turnieraverage ging an Matthias Koschker, die Statistik zeigte in seinen Spielen einen Schnitt von 67,15 an. 11mal wurde die 180 geworfen, Robert Wunsch warf sie dreimal. Matthias Eisel zeigte wieder seine Klasse auf der Triple 19, viermal traf er die 171.

 

Ko -Hauptrunde:

Finale:

3:6   Rene Kähler – Jan van der Sluis

Spiel um Platz 3:

4:3   Robert Wunsch – Matthias Koschker

Halbfinale:

4:2   René Kähler – Robert Wunsch

1:4   Matthias Koschker – Jan van der Sluis

Viertelfinale:

3:0   Mickey Meier – Robert Wunsch

3:1   René Kähler – Matthias Eisel

3:1   Jan van der Sluis – Tilo Berner

3:2   Matthias Koschker – Erik Rollinger

Achtelfinale:

3:0   Mickey Meier – Marco Engelmann

3:1   Robert Wunsch – Marcus Mieckley

3:2   René Kähler – Matthias Fischer

3:1   Matthias Eisel – Alex Voigt

2:3   Frank Scheyda – Jan van der Sluis

2:3   Stefan Koop – Tilo Berner

3:1   Matthias Koschker – Toni Voß

3:2   Erik Rollinger – Frank Lüthke

Ko -Trostrunde (Plätze 16 – 32)

Finale:

3:0   Michael Radmann – Jens Krasemann

Halbfinale:

3:2   Michael Radmann – Christian Schuck

3:2   Jens Krasemann – Daniel Schulz

Viertelfinale:

0:3   Danny Volgenannt – Michael Radmann

1:3   Felix Hag – Christian Schuck

3:0   Jens Krasemann – Fred Matzky

1:3   Marco Seemann – Daniel Schulz

Achtelfinale:

1:3   Dennis Deutsch – Denny Volgenannt

3:0   Michael Radmann – Rita Ksch

3:1   Felix Hag – Alex Plewka

3:1   Christian Schuck – Ronny Last

3:2   Jens Krasemann – Ulf Elle

3:2   Fred Matzky – Wolfgang Wutschke

3:2   Daniel Schulz – Sven Mielke

2:3   René Kasch – Marco Seemann

Vorrunde Gruppe 1:

1.   10:04   17:08   Mickey Meier

2.   10:04   17:10   Erik Rollinger

3.   10:04   16:10   Alex Voigt   

4.   09:05   15:10   Jan van der Sluis

5.   07:07   11:12   Denny Volgenannt

6.   06:08   13:14   René Kasch

7.   03:11   07:17   Christian Schuck

8.   01:13   05:20   Ulf Elle

Vorrunde Gruppe 2:

1.  12:02   19:05   Matthias Koschker

2.   12:02   19:06   Robert Wunsch

3.   11:03   17:07   Stefan Koop

4.   07:07   13:12   Matthias Fischer

5.   07:07   12:13   Daniel Schulz

6.   04:10   10:16   Michael Radmann

7.   03:11   07:17   Wolfgang Wutschke

8.   00:14   00:21   Alex Plewka

Vorrunde Gruppe 3:

1   13:01   20:04   René Kähler

2.   11:03   17:07   Tilo Berner

3.   10:04   17:10   Marcus Mieckley

4.   07:07   13:13   Toni Voß

5.   05:09   09:15   Felix Hag

6.   04:10   10:17   Fred Matzky

7.   03:11  07:18   Rita Kasch

8.   03:11   09:18   Sven Mielke

Vorrunde Gruppe 4:

1.   13:01   20:04   Frank Scheyda

2.   11:03   18:06   Matthias Eisel

3.   10:04   15:06   Frank Lüthke

4.   07:07   14:12   Marco Engelmann

5.   05:09   09:14   Jens Krasemann

6.   05:09   09:16   Ronny Last

7.   04:10   08:16   Marco Seemann

8.   00:14   02:21   Dennis Deutsch

 

Bestleistungen

180 (11x):

Robert Wunsch (3), Matthias Koschker (2), Michael Radmann (2), Rene Kähler, Frank Scheyda, Marco Seemann, Erik Rollinger

171 (4x):

Matthias Eisel (4)

Checkout:

Marco Seemann (126), Daniel Schulz (120), Daniel Schulz (117)

Average:

Matthias Koschker (67,15), Robert Wunsch (63,83), René Kähler (58,76)

Shortleg:

Matthias Koschker (13), Robert Wunsch (13), Robert Wunsch (14), Matthias Eisel (15)

First 9:

Robert Wunsch (73,57), Matthias Koschker (71,21), Matthias Eisel (68,54)

Fotos vom 43.Sarower Dartturnuer