• 039996 71027 / Mobil 0172 77 15 23 7
  • frank-peter.dwars@t-online.de

Derbysieger

Die Traktor Männer gewinnen das Derby gegen Reinberg mit 3:1, bleiben damit in der Liga weiterhin ungeschlagen und sind mit neun Punkten nun Tabellenvierter. Traktor zerrte von einer richtig starken Anfangsphase mit zwei Toren von Ben Teske (3.) und Mathis Hahn (9.) und hatte bei zwei Reinberger Alutreffern (18./40.) auch das nötige Quäntchen Spielglück. 

Traktor begann schwungvoll, zunächst verzieht Teske einen Schuss (2.), dann umkurvt er den zu zögerlich rauslaufenden Reinberger Keeper Sodmann zum 1:0 (3.), beim 2:0 von Mathis Hahn, der mit einem Flachschuss von der Strafraumkante traf, gab er den Assist. Reinbergs eigentliche Attribute wie Tempo, Gradlinigkeit und Zweikampfstärke sah man in den ersten zwanzig Minuten überhaupt nicht. Traktor nutzte die Räume, kam häufig mit Gunnar Kellmann über die linke Seite, Treffer Nummer drei schien eine Frage der Zeit.

Traktor wollte den dritten Treffer erzwingen, wurde aber zunehmend hektischer, unruhiger, ungenauer im Passspiel und suchte den Pass in die Tiefe häufig zu schnell. Ruhe, Übersicht und Timing beim letzten bzw. vorletzten Pass fehlten.

Mit einer Riesenchance von Häbel, der aber nur den Pfosten traf (18.) kamen die Reinberger im Spiel an und spielten sich ab der 30.min in eine starke Phase. Manke (40.) trifft die Latte, Rohloff hatte ein gute Chance (44.), die Reinberger waren die Anschlusstreffer nahe. 

Die zweite Hälfte sollte intensiver werden, beide Abwehrreihen bekamen gut was zu tun. Viel Tempo war in der Partie, beide Teams spielten mit offenem Visier. Hahn hatte einen guten Schuss (46.) und ein Abseitstor (60.), die Reinberger einen guten Freistoss (49.). Fast wäre Traktors Youngster Max Kasdorf aus kam 60m der dritte Sarower Treffer gelungen, seinen Befreiungsschlag lenkte Sodmann mit viel Mühe und Glück an die Latte (55.). Nach dem verdienten Anschlusstreffer von Häbel zum 1:2 (62.) wurden die Zweikämpfe rassiger und hitziger. Reinberg hatte einen guten Kopfball (66.), zwei Minuten später zwingt Hahn FSV Keeper Sodmann zu einer starken Parade (68.). Zu gleich drei guten Chancen kamen die Sarower innerhalb weniger Sekunden, zweimal scheiterte Grimmberger, einmal Spierling an Sodmann (80.). 

Der eingewechselte Thomas Kellmann erlöste die Sarower mit seinem Tor zum 3:1 in der 83.min, danach ließ Traktor nichts mehr zu.

Traktor Sarow:

Groth – Baumann (87.min Tamm), Lange, Lehmann, Kasdorf. Grimmberger, Lipski, John (55.min Spierling), G.Kellmann, Hahn (87.min Engelmann), Teske (60.min T.Kellmann)

Tore:

1:0 (03.min)   Teske

2:0 (09.min)   Hahn

2:1 (62.min)   Häbel

3:1 (83.min)   T.Kellmann

Gelbe Karten:

Schiedsrichter:

Platz / Schramm, Muchow

Bilder vom Spiel gegen Reinberg