• 039996 71027 / Mobil 0172 77 15 23 7
  • frank-peter.dwars@t-online.de

Kevin on Fire

Vier der fünf Treffer beim 5:2 Auswärtssieg der Sarower Traktoristen erzielte Kevin Lipski, der 28jährige erwischte einen Sahnetag, war nicht nur wegen seiner Tore der auffälligste Akteur auf dem Platz.

Gegen eine erstaunlich passive Blau/Weiß Mannschaft aus Neubrandenburg bestimmten die Sarower das Geschehen auf dem Kunstrasenplatz am Weidenweg mehr als deutlich und hätten die Partie eigentlich höher gewinnen müssen. Bei mehr Konsequenz und Ruhe vor dem Neubrandenburger Tor, hätte auch zweistellig werden können. 

Neubrandenburg überließ Traktor das Mittelfeld, stand tief, agierte aber derart passiv, dass die Sarower teilweise ungestört kombinieren konnten und selbst bei Fehlern im Gegenpressing, den Ball schnell wieder gewannen. Ob im Zentrum oder auf den Außen, in Ballnähe hatten die Sarower stets Überzahl oder freie Anspielpositionen. 

Nachdem Ben Teske die erste Chance (6.) ausließ, traf Kevin Lipski per Kopf zum 1:0 (8.), fünf Minuten später traf er nach einer Ecke zum 2:0. Ben Teske hatte gleich zweimal etwas Pech im Abschluss (20./21.), ehe die Neubrandenburger in der 25.min zu ihrer ersten Chance kamen. Nach Zuspiel von Mario Grimmberger machte Kevin Lipski seinen Hattrick perfekt (33.), beide Spieler hatten im zentralen Mittelfeld riesige Freiräume und viele Ballaktionen. 

Mit einem schönen Freistossschlenzer verkürzte Patrick Hirsch in der 40.min auf 1:3. Der vierte Sarower Treffer resultierte ebenfalls aus einem Freistoß, Nico John zirkelte den Ball über die Mauer, NB-Keeper Elsner hält stark, aber Lipski schaltet am schnellsten und versenkt den Abstauber zum 4:1 (43.).

Unmittelbar nach dem Wechsel erhöhte Mathis Hahn auf 5:1 (47.) und auch wenn die Blau/Weiß in der zweiten Hälfte besser im Spiel waren, was vor allem an der Einwechslung von Ulrich lag, bestimmten die Sarower weiterhin das Spielgeschehen und hatten durch John (57./Latte), Hahn (59./78./90.), Tamm (86.), Teske (69./76.) und Garz (83.) nicht nur Zahlreiche, sondern auch teilweise richtig klare Chancen. Der zweite Neubrandenburger Treffer von Nadol in der 78.min hatte nur statistischen Wert. In der Liga ist Traktor nach vier Spielen weiterhin ungeschlagen, nach drei Remis in Folge. war dies aber der erste Sieg. In der Tabelle ging es damit hoch auf Platz fünf.

Traktor Sarow:

Groth – Kasdorf, Lehmann, Kellmann, Garz – Grimmberger, Lipski (81.min Engelmann), John (71.min Paar), Baumann (62.min Tamm) – Teske, Hahn

Tore:

0:1 (08.min)   Lipski

0:2 (13.min)   Lipski

0:3 (34.min)   Lipski

1:3 (40.min)   Hirsch

1:4 (43.min)   Lipski

1:5 (47.min)   Hahn

2:5 (78.min)   Nadol

Gelbe Karten: 

Teske (33./UB), Kellmann (38./Foul), Lipski (53./UB), Grimmberger (84./UB)

Schiedsrichter:

Fiebiger / Greese, Kallmayer

Bilder vom Spiel gegen B/W Neubrandenburg

Die Galerie wurde nicht gefunden!