• 039996 71027 / Mobil 0172 77 15 23 7
  • frank-peter.dwars@t-online.de

Im Club der 500er

Zwar unterlagen die Sarower Traktor Männer im letzten Spiel des Jahres 2022 im Heimspiel gegen den SV 9150 Chemnitz knapp mit 1:2, für Sebastian Garz war es aber dennoch…..ein ganz besonderes Spiel. Es war sein 500.Spiel für Traktor, damit gehört er nach Mario Grimmberger (551) und Steffen Siegler (506) zu elitären Club der 500er bei Traktor Sarow.

“500 Spiele sind eine so unglaubliche Zahl, aber nicht nur deshalb hat “Garzer” sich Anerkennung und Respekt in der Mannschaft und Verein verdient. 23 Jahre absolute Leistungsbereitschaft, Verlässlichkeit zeichnen ihn aus, auf und neben dem Platz ist er nicht nur ein Leistungsträger, sondern auch ein Vorbild speziell für jüngere Spieler, für die er immer ein offenes Ohr und Tipps hat” so Sarower Vereinschef Frank-Peter Dwars. 

Kernkompetenz von “Garzer”, der in Utzedel wohnt und in der Jugend nie aktiv gespielt hat, ist die Defensive. Gelegentlich, vor allem zu Beginn seiner Anfangszeit auch im Mittelfeld, in der letzten Zeit immer häufiger auch im Tor, so auch in seinem Jubiläumsspiel gegen Chemnitz. 

Zu Beginn der Rückrunde 98/99 gab er beim 3:0 gegen B/W Gültz gab er im Heimspiel sein Debüt für Traktor, am Saisonende hatte er 13 Spiele auf dem Konto. In der Folgesaison erzielte er im Pokalspiel bei Traktor Gülzow, Traktor gewann dieses Spiel mit 10:3, seinen ersten Treffer. Insgesamt steht sein Torekonto bei vierzehn. Für einen Verteidiger sind 64 gelbe Karten und nur ein Platzverweis in 500 Spielen, bei denen er fast immer in der Startformation stand, nicht wirklich viel, dies ist auch ein Beweis für seine Fairness auf dem Platz. 

Wegen einer beruflichen Weiterbildung an den Wochenenden musste “Garzer” zwischen 2016 und 2019 kürzer treten, ansonsten wäre die Anzahl seiner Spiele wahrscheinlich schon wesentlich höher. “Aber was nicht ist, kann ja noch werden” so Dwars weiter “550 Spiele traue ich ihm auf jedem Fall zu”.