• 039996 71027 / Mobil 0172 77 15 23 7
  • frank-peter.dwars@t-online.de

Es hat nicht gereicht…..

für unsere B-Jugend im Pokalfinale. Mit 0:3 unterlagen sie dem Favoriten SG Woldegk auf deren Kunstrasenplatz. Der Sieg geht in Ordnung, wenngleich nicht das spielerische den Ausschlag gab

Es war eher die körperliche Überlegenheit der Woldegker, die das Spiel bei drückender Hitze entschied.  Alle drei Gegentreffer kassierten die Sarow/Pentz nach Standartsituationen. Das erste nach einer Ecke in der 16.min, als sie Albrecht zu viel Platz ließen, die Entstehung des Strafstoß zum 0:2 durch Olreich (20.) war unnötig und hätte anders geklärt werden können. Das 3:0 durch Gehse nach einem direkten Freistoss entschied die Partie dann endgültig.

Den Sarow/Pentzern fehlte einfach ein Treffer, um die Woldegker richtig in Bedrängnis zu bringen. Am Willen und am Einsatz lag es keineswegs, die SG Jungs hauten alles rein, was an diesem Tag ging. Gegen eine richtig starke Defensivreihe der Woldegker rieben sie sich aber auf und erspielten sich zu wenig klaren Chancen. Paul Giermann (29.) und die große Chance von Colin Haack (37.) hätte den Anschlußtreffer vor der Pause bringen können. Auch bei der Möglichkeit von Malte Streuling (58.) fehlte nicht viel. 

Vor dem Tor hatten die Woldegker in der zweiten Hälfte die besseren Szenen, die SG schaffte es aber immer wieder diese zu verteidigen. Der Spielaufbau des Pokalsieger war immer der selbe, lange Ball der Innenverteidiger auf die Flügel, die dort ihre Stärken im eins-gegen-eins einbrachten. 

“Trotz der Niederlage bin ich stolz auf die Leistung der Jungs, sie haben alles gegeben, alles probiert. Woldegk hat ihre Stärken eingebracht und durchgesetzt, daher haben sie das Finale auch verdient gewonnen” so SG Trainer Dwars.

SG Sarow/Pentz:

Jentze – Wach, Kasdorf, M.Hahn, Stepanow – Giermann, Haack, Streuling – Mienert

eingewechselt:

Garlich, Berner, E.Hahn

Bilder vom Spiel gegen Motor/Süd