• 039996 71027 / Mobil 0172 77 15 23 7
  • frank-peter.dwars@t-online.de

Mühsam und glücklich…

… aber gewonnen. So kurz und knapp könnte das Fazit zum 3:2 Heimsieg der Sarower Traktor Männer gegen Grün/Weiß Teetzleben lauten. Bis zum Schlusspfiff musste Traktor um den Dreier bangen

Das Spiele gegen einen Tabellenletzten durchaus speziell sind oder sein können, bewies die Partie vor 100 Zuschauern allemal. Traktor fand nur phasenweise zum eigenen Spiel, agierte aber über weite Strecken im eigenen Ballbesitz zu fehlerhaft, leichtfertig und unkonzentriert und holte den Gegner damit selbst ins Spiel. Selbst die zwischenzeitliche 3:1 Führung brachte nicht die nötige Sicherheit.

Aus Traktor Sicht kann man vielleicht drei Spieler herausheben, zum einen den Doppeltorschützen Ben Teske, der 18jährige köpfte nach einer klasse Kombination die 2:1 Führung (45.) und traf dann fünf Minuten nach dem Wechsel zum 3:1 (50.).

Zum zweiten Innenverteidiger Thomas Kellmann, der sein 400.Spiel für Traktor bestritt, sich aber nach einer Stunde leider am Oberschenkel verletzte.

Zum dritten Traktors Keeper Luis Dwars, der in der 79.min einen Elfmeter hielt, den der Assistent an der Linie zurückwinkte, weil sich Dwars zu früh bewegte, der Schiedsrichter aber anderer Ansicht war. Mit einer starken Parade rettete er in der Nachspielzeit den Punkt, zudem nahm er in der ersten Hälfte den Teetzlebener zwei gute Chancen weg.

Erst nach knapp einer halben Stunde fanden die Sarower so langsam ins Spiel, lag da aber durch einen Treffer von Quast (12.) schon mit 0:1 hinten. Nico John (28.) und Ben Teske (36.) näherten sich dem Tor an, bei einer Chance von Grimmberger war mehr drin (42.). Dem 1:1 von Mathis Hahn (44.) ließ Ben Teske das 2:1 (45.) folgen, die Kombination zur Tor war ein wenig One-Touch-Football plus eine “butterweiche” Flanke von Nico John. 

Als Ben Teske sich in der 50.min im Strafraum durchsetzte und das 3:1 machte, schien die Partie gelaufen zu sein. Doch mit dem Treffer Anschlußtreffer von Brähmer (76.) begann bei Traktor das große Zittern, mit einer großen Portion Glück brachte Traktor ihren siebten Saisonsieg ins Ziel.

Da gleichzeitig der SV Waren II in Lukow verlor (1:3) rutschten die Sarower in der Tabelle hoch auf Platz neun. Am Samstag geht es zum TSV Friedland II, die liegen in der Tabelle drei Punkte vor den Sarowern.

Traktor Sarow:

Dwars – Garz (57.min Baumann), Lange, T.Kellmann (60.min Garz), G.Kellmann – Lipski, Grimmberger, John – B.Teske (83.min König), Hahn, T.Teske

Tore:

0:1  (12.)   Quast

1:1  (44.)   Hahn

2:1  (45.)   B.Teske

3:1  (50.)   B.Teske

3:2  (76.)   Brähmer

Gelbe Karten:

John (62./UB), Lange (78./Foul)

Schiedsrichter:

Muchow / Rambatt, Holland

Bilder vom Spiel gegen Teetzleben