3.Spieltag / 31.08.2019

1:4 (1:2)   Traktor Sarow – FSV Kummerow

Das Heimspiel der Sarower Traktor Männer gegen den FSV Kummerow wurde zu einem Déja-vu. War es vor Jahresfrist ein deutliches 0:5, unterlagen die Sarower jetzt mit 1:4 und wie vor einem Jahr machte der Kummerow Tobias Bastian den Unterschied und entschied das Spiel mit drei Treffern und einem herausgeholten Elfmeter fast im Alleingang für die Rot/Weißen. Traktor begann stark, ging in Führung, verlor aber nach dem Ausgleich mehr und mehr den Faden, Spielanteile, Ballbesitz und Kontrolle.  

Engagiert begann Traktor die Partie, ließ den Ball ganz gut laufen, hatte durch Mathis Hahn (7.)  eine halbe Chance, nur eine Minute später durch Marco Linde eine richtig gute. Die 1:0 Führung (13.) in der 13.min durch Mathis Hahn nach Vorbereitung von Nico Dokter war verdient und gut rausgespielt. Aus Sarower Sicht fiel der Ausgleich einfach zu schnell, all zu frei ließ man Bastian in den Strafraum einlaufen und der traf zum 1:1 (17.).

Die abermalige Führung für Traktor hatte Marco Linde auf dem Fuß (23.), hier zögerte er vielleicht etwas zu lange und wurde geblockt. Mit der Trinkpause Mitte der ersten Hälfte verabschiedete sich Traktor nach und nach aus dem Spiel. Einfache Fehler häuften sich, ungenaue Zuspiele, Stopfehler, fehlendes Tempo, keine Läufe in die Tiefe, der Spielfaden bei den Sarowern war weg.

Das zweite Kummerower Tor setzte dann den Sarowern richtig zu, nach einem Freistoss zögerte Sudos bei einem Ball in den 5er zu lange, Bastian nickte ein zum 2:1, Minuten lang ging nichts mehr bei den Sarowern. Kummerow lief brandgefährliche Konter und Traktor hatte Glück nicht mit einem höheren Rückstand in die Pause zu gehen, zunächst rettete Dudda auf der Linie (40.), dann Kellmann (43.)

Traktor wollte nach dem Seitenwechsel unbedingt wieder mehr anbieten, sich wieder ins Spiel rein kämpfen, wurde aber richtig kalt erwischt. Bastian wollte das Foul, bekam es von Kellmann und Öhlke versenkte den 11er zum 3:1 (48.). Damit nicht genug narrte Bastian fünf Minuten später bei einem Konter die Sarower Defensive und traf zum 4:1 (53.). Verletzt musste Bastian danach raus, jetzt ging den Kummerower nach vorn jegliche Gefährlichkeit ab. Brauchten sie aber auch nicht mehr, sie schalteten in den „Verwaltungsmodus“, parkten den „Bus“ vor dem Strafraum und ließen die Sarower vergeblich anrennen. Die hatten jetzt zwar richtig viel Ballbesitz,  aber keine richtige Ideen, zu richtigen Top-Chancen kamen die Traktoristen auch nicht mehr, abgesehen von einem Lattenkopfball von Hahn (89.). 

Traktor Sarow:

Sudos – Dokter, Lange, Kellmann, Lehmann – T.Thoman (ab 46.min Lorenz), Dudda, Grimmberger, Baumann – Linde, Hahn

Tore:

1:0  (13.min) Hahn

1:1  (17.min)   Bastian

1:2  (37.min)   Bastian

1:3  (48.min)    Öhlke / 11m

1:4  (53.min)   Bastian   

Gelb:

Dokter (20.min/Foul), Lehmann (50.min/Foul), Engelmann (85.min), Baumann (88.min/Foul)

SR:

Knaack / Schoknecht, Heim

 

Neue Kommentare
    Termine
    Mai 2020
    M D M D F S S
    « Apr    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031