Er hat es schon wieder getan, er kann es nicht lassen…… nach seinem Sieg beim Masters Ende Dezember schnappte sich der Polziner René „The Sniper“ Kasch auch den Sieg beim  29.Sarower Dartturnier.

Das „The Sniper“ derzeit in bestechender Form ist, bewies er eindrucksvoll an den Sarower Oche´s beim Jahresauftaktturnier. In einem spannenden, gutklassigen Finale siegte Kasch gegen den Demminer Robert Wunsch mit 5:4.

Im Finale begegneten sich beide Spieler auf Augenhöhe, wie der Average von 55,04 zu 54,54 für Kasch beweist, bei zwei Legs im Finale spielte Kasch sogar einen 75er Average und für das Highlight sorgte er auch im Finale, als er 118 Punkte zum 1:0 checkte. „The Sniper“ erwischte einen klasse Start, zog auf 3:1, ehe „Wunschi“ richtig ins Rollen kam und sich drei Legs in Folge holte und nun selbst 4:3 vorn lag. Doch der Sniper „schoss“ zurück, holte sich auf der D8 das 4:4. Ein Finale, das im Decider entschieden wird, besser kann es nicht sein. 

Wie so oft im Dart, waren es letztlich Nuancen, die entscheidend werden sollten. Im falle des Decider, sollten es Millimeter sein, denn ehe Kasch seinen Matchdart in der D4 versenkte, hatte Wunsch einen Matchdart auf der D8. 

Im kleinen Finale gewann René Maschke mit 3:2 gegen Christian Troitzsch.

Im Halbfinale kam es zur Neuauflage des Finale vom Masters und da lag „The Sniper“ gegen den Sarower René Maschke schon mit 0:2 hinten, ehe er das Match noch drehte und 3:2 gewann. Im zweiten Halbfinale setzte sich Robert Wunsch gegen den Neubrandenburger Christian Troitzsch mit 3:2 durch. 

Gespielt wurde zunächst in vier Vorrundenstaffeln zu je 6 Spielern, die besten vier qualifizierten sich für Achtelfinale, ab da, wurden alle weiteren Partien gelost, was mit reichlich Spannung verbunden war.

In der Vorrunde blieb der Anklamer Frank Scheyda als einziger Spieler ohne Niederlage, er gewann die Staffel B mit fünf Siegen, die Auslosung im Achtelfinale meinte es allerdings dann nicht so gut mit ihm, er traf auf René Maschke, einem der Topfavoriten, und unterlag mit 0:3. 

René Kasch (4) gewann die Staffel A vor Christian Troitzsch (4), Ronny Raatz (4), Jan van der Sluis (2) und Danny Röhl (0). Frany Scheyda (5) holte sich den Sieg in Staffel B vor Diego Marzinke (4), Marco Engelmann (3), Frank-Peter Dwars (2), Ronny Last (2) und Michael Olschewski (0). Aus Staffel C  qualifizierten sich Matthias Koschker (4), Felix Hag (4), René Maschke (3), und Marko Beutel (2) fürs Achtelfinale, Thomas Lange (2) und david Braunstein (0) verpassten es. Robert Wunsch (4) lag in Staffel D vorn, auf den Plätzen folgten Marcus Mieckley (3), Sebastian Raatz (3), Peter Matzky (3), Fred Matzky (2) und Stefan Schenk (0). 

Beim höchsten Checkout lagen die Top 3 des Tages ebenfalls vorn, René Kasch und Robert Wunsch checkten je 118, René Maschke 116.  

Für März ist das nächste Turnier geplant, dann es heißt es zum 30.mal in Sarow Game on……

Vorrunde Staffel A:

1.   4   14:06   René Kasch

2.   4   14:06   Christian Troitzsch

3.   4   13:05   Ronny Raatz

4.   2   08:09   Michael Radmann

5.   1   04:14   Jan van der Sluis

6.   0   02:15   Danny Röhl

Vorrunde Staffel B:

1.   5   15:02   Frank Scheyda

2.   4   13:07   Diego Marzinke

3.   3   10:10   Marco Engelmann

4.   2   11:09   Frank-Peter Dwars

5.   1   04:12   Ronny Last

6.   0   02:15   Michael Olschewski

Vorrunde Staffel C:

1.   4   13:08   Matthias Koschker

2.   4   12:08   Felix Hag

3.   3   12:09   René Maschke

4.   2   11:10   Marko Beutel

5.   2   09:10   Thomas Lange

6.   0   03:15   David Braunstein

Vorrunde Staffel D:

1.   4   13:04   Robert Wunsch

2.   3   12:07   Marcus Mieckley

3.   3   11:11   Sebastian Raatz

4.   3   10:09   Peter Matzky

5.   2   08:11   Fred Matzky

6.   0   02:15   Stefan Schenk

Achtelfinale:

3:2   Ronny Raatz – Marcus Mieckley

3:2   René Kasch – Peter Matzky

3:2   Diego Marzinke – Frank-Peter Dwars

3:0   Matthias Koschker – Marko Beutel

3:0   Michael Radmann – Felix Hag

3:0   Christian Troitzsch – Sebstian Raatz

3:0   Robert Wunsch – Marco Engelmann

3:0   René Maschke – Frank Scheyda

Viertelfinale 1 – 8

3:0 Rene Kasch – Diego Marzinke

3:1   Robert Wunsch – Ronny Raatz

3:1   Christian Troitzsch – Matthias Koschker

3:2   René Maschke – Michael Rdamann

Viertelfinale 9 – 16

3:1   Marcus Mieckley – Frank Scheyda

3:0   Marco Engelmann – Peter Matzky

3:0   Marko Beutel – Frank-Peter Dwars

3:1   Felix Hag – Sebastian Raatz

Halbfinale 1 – 4

3:2   René Kasch – René Maschke

3:1   Robert Wunsch – Christian Troitzsch

Halbfinale 5 – 8

3:2   Michael Radmann – Ronny Raatz

3:1   Matthias Koschker – Diego Marzinke

Halbfinale 9 – 12  

3:2   Felix Hag – Marcus Mieckley

3:0   Marko Beutel – Marco Engelmann

Halbfinale 13 – 16

3:2   Frank-Peter Dwars – Frank Scheyda

3:2   Peter Matzky – Sebastian Raatz

Halbfinale 17 – 20

3:2   Jan van der Sluis – Fred Matzky

3:0   Ronny Last – Thomas Lange

Halbfinale 21 – 24

3:1   Stefan Schenk – Danny Röhl

3:1   David Braunstein – Michael Olschewski

Spiel um Platz 23/24:

3:1   Danny Röhl – Michael Olschewski

Spiel um Platz 21/22:

3:1   David Braunstein – Stefan Schenk

Spiel um Platz 19/20:

Fred Matzky – Thomas Lange

Spiel um Platz 17/18:

3:0   Jan van der Sluis – Ronny Last

Spiel um Platz 15/16:

3:1   Frank Scheyda – Sebastian Raatz

Spiel um Platz 13/14:

3:1   Frank-Peter Dwars – Peter Matzky

Spiel um Platz 11/12:

3:1   Marco Engelmann – Marcus Mieckley

Spiel um Platz 9/10:

3:0   Felix Hag – Marko Beutel

Spiel um Platz 7/8:

3:0   Diego Marzinke – Ronny Raatz

Spiel um Platz 5/6:

3:0   Matthias Koschker – Michael Radmann

Spiel um Platz 3/4:

3:2   René Maschke – Christian Troitzsch

Finale:

5:4   René Kasch – Robert Wunsch

Höchste Checkout:

118   René Kasch, Robert Wunsch

116   René Maschke

180 geworfen:

1   René Maschke

 

 

 

28.Sarower Dartturnier / 17.11.2018

…….  Bilder vom Dartturnier  ……

Im Finale beim 28.Sarower Dartturnier setzte sich der Tutower Ronny Raatz mit 5:1 gegen Matthias Koscher durch, für Raatz war es der dritte Turniersieg in Sarow. Das Ergebnis, wie auch die statistischen Fakten sprachen im Finale für Ronny Raatz, der den besseren Average hatte (48,2 – 43,8), sich mehr Doppelchancen erspielte (22-17), vorallem war es aber seine klar bessere Checkoutquote (22,/% – 5,9%), die ihm seinen dritten Turniersieg brachten. Auf der D20 versenkte er seinen Matchdart zum 5:1, bei zwei seiner Gewinn-Legs nahm er auch das Madhouse (D1), beim 2.1 war es die D20, beim 1:0 die D9. Matthias Koschker holte sich auf der D12 das zwischenzeitliche 1:1.

Das kleine Finale zwischen Frank Scheyda (Anklam) und Thomas Lange musste im Decider entschieden werden, Scheyda gewann mit 4:3.

In ihren Halbfinals gewannen Ronny Raatz gegen den Sarower Thomas Lange mit 4:0, Koschker behauptete sich mit 4:1 Frank Scheyda. Thomas Lange warf zuvor im Achtelfinale mit Rene Maschke (4:2) und im Viertelfinale mit Robert Wunsch (4:1) gleich zwei Favoriten aus dem Turnier. Auch der glatte 4:0 Erfolg vom Matthias Koscher im Achtelfinale gegen den Polziner Rene Kasch war schon mehr als eine Überraschung. für Michael Radmann, der das letzte Turnier in Sarow gewann, kam im Achtelfinale das Aus gegen Frank Scheyda (2:4).

Spannung bezog das Turnier auch aus dem Modus, zunächst wurde in vier 5er Staffeln in der Vorrunde gespielt, die besten vier jeder Staffel qualifizierten sich für das Achtelfinale. Ab dort wurden, unabhängig von der Platzierung in der Vorrunde, alle weiteren Ko Spiel ausgelost, die Spannung bei der Auslosung lag förmlich in der Luft. 

Ronny Raatz (6 Punkte) gewann die Staffel 1 vor Martin Lange (5), Marcus Mieckley (4), Frank Scheyda (4) und Marco Engelmann (1). Rene Kasch (6) holte sich den Sieg in Staffel 2 vor Matthias Koschker 85), Diego Marzinke (5), Tilo Berner (3) und Andreas Aude (1). Als einziger von allen Teilnehmer gewann Rene Maschke alle Spiele, er verwies Louis Schenk (6), Thomas Lange (4), Michael Radmann (2), sowie Danny Röhl (0). In Staffel 4 holte sich Enrico Wutschke (6) den Gruppensieg, mit ins Achtelfinale zogen Robert Wunsch (6), Frank-Peter Dwars (4), Stefan Schenk (2), für Oldie Fred Matzky blieb nur Platz fünf. 

Den höchsten Checkout hatte Finalist Matthias Koscher, der sagenhafte 160 Punkte checkte, auch die 148 von Robert Wunsch waren stark. Robert Wunsch warf dreimal die 180, Ronny Raatz warf sie zweimal, Enrico Wutschke und Matthis Koschker je einmal. Dazu gab es noch drei 180er im warm up. jeder Spieler hatte seinen Walk on mit Musik 

Einige Spieler sammelten noch wichtige Punkte für die Qualifikation zum Sarow Masters (29.12.), die punktbesten 16 Spieler der Jahresrangliste 2018, spielen dann dort den Champion aus. Diese Hitliste wird von Diego Marzinke (1092), Ronny Raatz (906) und Stefan Schenk (763) angeführt.

Finale:

5:1   Ronny Raatz – Matthias Koschker

Spiel um Platz 3:

4:3   Frank Scheyda – Thomas Lange

Spiel um Platz 5:

4:2   Robert Wunsch – Diego Marzinke

Spiel um Platz 7:

4:3   Stefan Schenk – Tilo Berner

Spiel um Platz 9:

4:0   Rene Maschke – Martin Lange

Spiel um Platz 11:

4:1   Louis Schenk – Enrico Wutschke

Spiel um Platz 13:

4:2   Rene Kasch – Michael Radmann

Spiel um Platz 15:

4:0   Marcus Mieckley – Frank-Peter Dwars

Halbfinale 1 – 4

4:0   Ronny Raatz – Thomas Lange

4:1   Matthias Koschker – Frank Scheyda

Halbfinale 5 – 8

4:0   Diego Marzinke – Tilo Berner

4:0   Robert Wunsch – Stefan Schenk

Halbfinale 9 – 12

4:0   Martin Lange – Enrico Wutschke

4:3   Rene Maschke – Louis Schenk

Halbfinale 13 – 16

4:1   Michael Radmann – Frank-Peter Dwars

4:1   Rene Kasch – Marcus Mieckley

Viertelfinale 1 – 8

4:3   Mathias Koschker – Tilo Berner

4:0   Ronny Raatz – Stefan Schenk

4:1   Frank Scheyda – Diego Marzinke

4:1   Thomas Lange – Robert Wunsch

Viertelfinale 9 – 16

4:0   Rene Maschke – Rene Kasch

4:3   Enrico Wutschke – Michael Radmann

4:1   Louis Schenk – Marcus Mieckley

4:3   Martin Lange – Frank-Peter Dwars

Achtelfinale:

4:0   Matthias Koschker – Rene Kasch

4:2   Ronny Raatz – Frank-Peter Dwars

4:1   Diego Marzinke – Louis Schenk

4:0   Robert Wunsch – Martin Lange

4:3   Tilo Berner – Marcus Mieckley

4:2   Frank Scheyda – Michael Radmann

4:0   Stefan Schenk – Enrico Wutschke

4:2   Thomas Lange – Rene Maschke

Vorrunde Staffel 1:

1.   6   12:06   Ronny Raatz

2.   5   12:07   Martin Lange

3.   4   08:11   Marcus Mieckley

4.   4   11:11   Frank Scheyda

5.   1   07:15   Marco Engelmann

Vorrunde Staffel 2:

1.   6   14:09   Rene Kasch

2.   5   13:09   Matthias Koschker

3.   5   12:10   Diego Marzinke

4.   3   11:13   Tilo Berner

5.   1   06:15   Andreas Aude

Vorrunde Staffel 3:

1.   8   16:04   Rene Maschke

2.   6   13:06   Louis Schenk

3.   4   10:10   Thomas Lange

4.   2   07:14   Michael Radmann

5.   0   04:16   Danny Röhl

Vorrunde Staffel 4:

1.   6   14:08   Enrico Wutschke

2.   6   14:07   Robert Wunsch

3.   4   12:12   Frank-Peter Dwars

4.   2   06:13   Stefan Schenk

5.   2   08:14   Fred Matzky

Höchste Checkout:

160   Mathias Koschker

148   Robert Wunsch

116   Diego Marzinke

180 geworfen

3   Robert Wunsch

2   Ronny Raatz

1   Enrico Wutschke, Mathias Koschker

Warm up: Ronny Raatz, Stefan Schenk, Marcus Mieckley, Frank-Peter Dwars

0 Platz 1

0 Platz 2

0 Platz 3

0 Platz 4

0 Siegerfoto

0 Checkout

IMG_4389

IMG_4396

IMG_4413

IMG_4417

IMG_4423

Neue Kommentare
    Termine
    Dezember 2019
    M D M D F S S
    « Nov    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031