20.Spieltag / 21.04.2018 / 15.00 Uhr

4:1 (2:0)   Traktor Sarow – SV 46 Rosenow

Traktor Sarow:

Sudos – Baumann (ab 77.min Mattulat), Lange, Engelmann, Schlegel – T.Kellmann, Thomann (ab 70.min Strek) – Grimmberger, Kirchner, T.Kellmann – M.Hahn (ab 85.min Spierling)

Tore:

1:0  (19.min)   Hahn

2:0  (34.min)   Hahn

2:1  (51.min)   Heuchert

3:1  (82.min)   Lange / 11m

4:1  (87.min)   Spierling

Schiedsrichter:

Stüber / Gottstein, Diedrich

……  Bilder vom Spiel  ……

Aufatmen bei den Traktor Kickers, sie können doch noch gewinnen! Mit 4:1 gewannen die Sarower ihr Heimspiel gegen den SV Rosenow, beendeten ihre Negativserie von zuvor sieben Niederlagen in Folge und sind durch den „Dreier“ nicht mehr Tabellenletzter.

Traktor zeigte spielerisch wie kämpferisch ein richtig gut Partie, lediglich zwischen der 40. und 60.Minute hatte Traktor eine „Zitterphase“.

Als in der 19.min Youngster Mathis Hahn mit einem herrlichen Lupfer die 1:0 Führung erzielte, war Traktor torlose Zeit von 336 Minuten ohne eigenes Tor dann auch beendet. Im Abstiegskampf kann diese Leistung den Traktoristen Mut machen, vielleicht ist der „Knoten“ geplatzt, doch Steigerungspotenzial ist weiterhin vorhanden.

Nach sieben Niederlagen in Folge, wollten die Sarower auf heimischen Platz die Trendwende einleiten und das wurde auf dem Platz von Beginn an spürbar. Traktor agierte mit viel Leidenschaft und Laufbereitschaft, war sofort auf der richtigen Betriebstemperatur. Erste Halbchancen hatten Lange (5.) und Grimmberger (11./12.). Traktor war in den Zweikämpfen präsent und anders als in den letzten Partie, agierten die Sarower bei eigenem Ballbesitz nicht so hektisch und fahrig. Es gelang den Ball gut in den eigenen Reihen zu halten und sich so ein deutliche Übergewicht zu erspielen.

Zum „Dosenöffner“ wurde der Führungstreffer von Mathis Hahn, der den Rosenower Keeper abgezockt überlupfte. Die Führung beflügelte die Sarower, die spielbestimmend, wenn auch ohne klare Chancen waren. Bei einer richtig guten Kopfballchance hätte Engelmann allerdings nachlegen müssen (22.).

Beim 2:0 (34.) staubte Mathis Hahn ins leere Tor ab, zunächst war Thomas Kellmann frei durch, umkurvte den Keeper, der ihm aber dem Ball noch vom Fuß spitzelte und so den Ball Mathis Hahn  in den Fuß spielte. Erst nach dem Treffer wurden die Rosenower offensiv aktiver, mit drei Schüssen (36./44./45.) näherten sie sich dem Sarower Tor gut an.

Den Beginn der zweiten Hälfte verschlief Traktor, die Rosenower präsentierten sich nun viel agiler und energischer und kamen schnelle durch Heuchert zum Anschlußtreffer (50.). Traktors Spiel wurde unruhig, von Hektik auf und neben dem Platz ließ die Mannschaft sich etwas anstecken.

Doch mit einer guten Chance von malte Kirchner (62.) fand Traktor wieder ins Spiel und wurde durch Hahn (63.) und Kellmann (64.) gefährlich. Durch Wechsel und Umstellungen wurde das Sarower Spiel wieder stabiler, gestattete den Rosenower in Tornähe kaum noch etwas und erarbeitete sich wieder ein Plus an Ballbesitz. Die Erlösung gab es dann sieben Minuten vor dem Ende, als Kapitän Thomas Lange einen Handelfmeter zum 3:1 verwandelte. Mit seinem Tor zum 4:1 (87.) machte dann Stefan Spierling den Deckel auf die Partie, der war zwei Minuten zuvor eingewechselt worden und stach als Joker.

1 Tor

2 Tor

3 Tor

IMG_5783

IMG_5788

IMG_5797

IMG_5801

IMG_5817

IMG_5825

IMG_5844

IMG_5846

IMG_5853

IMG_5858

IMG_5865

IMG_5892

 

…..  Bilder vom Spiel  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Neue Kommentare
Termine
Juni 2018
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930