27.Sarower Dartturnier / 22.09.2018

Mit einer Überraschung endete das 27.Sarower Dartturnier, denn nicht die eigentlich erwarteten Favoriten standen oben auf dem Treppchen, sondern der Demminer Michael Radmann. Die Nummer 10 der Setzliste erwischte einen Sahnetag, blieben in seinen 10 Spielen ohne Niederlage (7 Siege/3 Remis) und „knipste“ ein Doppel nach dem anderen aus. Die Doppel 9 ist ja eigentlich bei den Dartern ein eigentlich eher ungeliebtes Doppelfeld, das man gern umgeht, für Michael Radmann sollte es das „Winnerfeld“ werden.

Besser hätte der Spielplan nicht gemacht sein können, im „Round-Robin-System“  sollte das letzte Spiel zwischen Michael Radmann und Christian Braunstein die Turnierentscheidung bringen, Braunstein, die Nummer 16 der Setzliste, brauchte einen Erfolg zum Turniersieg. es sah auch gut aus für Braunstein, der 3:2 führte und damit ein Leg vom Turniersieg entfernt war. Nach dem Legverlust zum 2:3 schien Radmann den Turniersieg abgehackt zu haben, nach dem Hinweis, dass ein Remis reiche, raffte er sich nochmals auf und holte sich auf der D9 das 3:3 und den Turniersieg.

Zunächst wurde in drei Vorrundenstaffeln zu je 6 Spielern nach dem Modus 301, Doppel out, Best of 6 gespielt. Die beiden Staffelersten qualifizierten sich für die Goldstaffel, die Plätze drei und vier für diue Silberstaffel, die Plätze fünf und sechs für die Bronzestaffel. Rene Kasch gewann die Staffel 1 vor David Braunstein, Marcus Mieckley, Ronny Raatz, Thomas Lange und Karsten Küttner, auf Grund der Setzliste war in dieser Staffel richtig viel Qualität. In Staffel 2 holten sich Louis Schenk und Marco Engelmann die Tickets für die Goldtsaffel. Steffen Siegler, Christian Troitzsch, Stefan Schenk und Fred Matzky landeten auf den Plätzen. Mit fünf Siegen marschierte Michael Radmann durch die Staffel drei und gab dabei nur zwei Legs ab, Diego Marzinke wurde Zweiter vor  Rene Maschke, Frank-Peter Dwars, Ronny last und Danny Röhl.

Wie eng es in der Goldstaffel um den Turniersieg zuging, zeigt die Tatsache, dass 7 der 15 Spiele mit einem Unentschieden endeten und zwölf Spiele über die volle Distanz gingen. Diego Marzinke hatte den Turniersieg auch selbst in der Hand, doch in seinem letzten Spiel verpasste ihm Louis Schenk beim 0:4 einen „White-Wash“, damit war der Turniersieg weg. das ging auch Rene „The Sniper“ Kasch so, den möglichen Turniersieg ließ er beim 2:4 gegen Braunstein liegen, was dem aber wiederum in die Verlosung brachte.

Mit einem 4.2 Sieg startete Radmann in die Goldstaffel, es folgten zwei 3:3 Remis gegen Marzinke und Kasch, nach seinem 4:2 Erfolg gegen Schenk, brauchte er einen Punkt gegen Braunstein und die D9 sollte es bringen.

Das höchste Checkout hatte der Neukaler Marcus Mieckley mit 121 Punkten, dazu warf er zweimal eine 180, die magische zahl schafften auch Ronny Last, Steffen Siegler und Rene Kasch.

Dart ist ja auch ein bisschen Show und die gab es zu Beginn in Sarow, jeder Spieler hatte seinen Walk on mit Musik und kam aus einer Nebelwand durchs Spalier der Spieler, ein wenig Gänsehaut war da schon dabei.

Endstand Goldstaffel

01.   7   17:13   Michael Radmann

02.   6   14:12   Diego Marzinke

03.   6   16:14   David Braunstein

04.   5   15:14   Rene Kasch

05.   4   14:14   Louis Schenk

06.   2   09:18   Marco Engelmann

Endstand Silberstaffel

07.   9   19:09   Rene Maschke

08.   8   18:08   Ronny Raatz

09.   6   15:11   Steffen Siegler

10.   5   13:13   Marcus Mickley

11.   3   12:16   Christian Troitzsch

12.   1   05:19   Frank-Peter Dwars

Endstand Bronzestaffel

13.   9   19:08   Thomas Lange

14.   8   18:10   Fred Matzky

15.   5   14:11   Stefan Schenk

16.   5   14:12   Ronny Last

17.   3   09:16   Karsten Küttner

18.  0   03:20   Danny Röhl   

Endstand Vorrunde Staffel 1

1.   8   18:07   Rene Kasch

2.   7   15:09   David Braunstein

3.   7   16:10   Marcus Mieckley

4.   6   14:11   Ronny Raatz

5.   2   06:17   Thomas Lange

6.   0   04.20   Karsten Küttner

Endstand Vorrunde Staffel 2

1.   8   18:07   Louis Schenk

2.   6   14:13   Marco Engelmann

3.   6   15:12   Steffen Siegler

4.   4   12:17   Christian Troitzsch

5.   3   11:16   Stefan Schenk

6.   3   11:17   Fred Matzky

Endstand Vorrunde Staffel 3

1.   10   20:02   Michael Radmann

2.   7   15:09   Michael Radmann

3.   6   13:11   Rene Maschke

4.   4   13:14   Frank-Peter Dwars

5.   3   09:17   Ronny Last

6.   0   03:20   Danny Röhl

180 geworfen:   Marcus Mieckley (2), Ronny last, Steffen Siegler, Rene Kasch (Warm up)

Höchste Checkout:   Marcus Mieckley (121), Louis Schenk (112)

Micha

Siegerfoto

Diego

David

Checkout

Rene

Louis

Marco

Maschi

Roinny

IMG_2995

 

26.Sarower Dartturnier / 07.07.2018

Der Sieg beim 26.Sarower Dartturnier ging an den Groß Polziner Rene Kasch, in der Endrunde, für der sich sieben Spieler qualifizierten, setzte er sich mit fünf Punkten (pro Sieg gab es einen Punkt) vor Andreas Aude (3) und Steffen Siegler (3) durch. Kasch erspielte sich in der Goldstaffel fünf Sieg in Folge, seine Niederlage im letzten Spiel gegen Aude, hatte nur statistischen Wert, Aude hingegen sicherte sich mit dem 3:0 den zweiten Platz. Der Kampf um die Podiumplätze hatte es in sich, denn auch der Viertplatzierte Marcus Mieckley (Neukalen) und Fred Matzky (Demmin) hatten drei Punkte, hier entschieden dann die direkten Duelle. 

Als Zweiter der Staffel B erreichte Kasch die Endrunde mit fünf Punkten, Marcus Mieckley gewann die Staffel. Platz drei ging an Thomas Lange (3), vor Rene Maschke (3), Enrico Wutschke (2), Stefan Koop (1), und Marco Engelmann (1). 

Steffen Siegler gewann in Staffel A alle seine sechs Spiele, Fred Matzky (5) zog mit in die Endrunde. Michael Radmann (3), Frank-Peter Dwars (3), Andreas Schwartz (2), Frank Scheyda (2) und Clemens Renner (1) landeten auf den Plätze. 

Auch Diego Marzinke blieb in seiner Staffel ungeschlagen, im Gegensatz zur Endrunde lief es hier beim Malchiner richtig gut. Andreas Aude holte sich Platz zwei mit vier Punkten und auch Stefan Schenk auf Platz drei, konnte sich freuen. Seine drei Punkte, vorallem aber sein Legverhältnis von 14:10 machten ihm zu „Lucky Looser“, als bester Drittplatzierter der drei Staffeln, schaffte er so auch den Einzug in die Endrunde.

Der Pokal für das höchste Checkout ging an Karsten Küttner, der 108 Punkte checkte. Frank-Peter Dwars (2), Steffen Siegler. Michael Radmann, Rene Kasch und Rene Maschke warfen die magische 180. Insgesamt nahmen 21 Spieler am 26.Sarower Dartturnier teil.

Endstand Goldstaffel *:1.Platz

01.   5   15:08   Rene Kasch

02.   3   14:11   Andreas Aude

03.   3   14:14   Steffen Siegler

04.   3   13:13   Marcus Mieckley

05.   3   11:14   Fred Matzky

06.   2   11:15   Stefan Schenk

07.   2   13:16   Diego Marzinke   

  • = bei Punktgleichheit entscheidet das / die direkte Duell(e)

Silberstaffel *

08.   6   18:05   Rene Maschke2.Platz

09.   4   15:08   Marko Beutel

10.   3   11:13   Thomas Lange

11.   3   13:12   Michael Radmann

12.   2   08:13   Karsten Küttner

13.   2   09:16   Andreas Schwartz

14.   1  09:16   Frank-Peter Dwars      

  • = bei Punktgleichheit entscheidet das / die direkte Duell(e)

Bronzestaffel *

15.   4   13:05   Stefan Koop3.Platz

16.   4   13:06   Enrico Wutschke

17.   3   10:10   Frank Scheyda

18.   2   05:12   Marco Engelmann

19.   2   09:11   Clemens Renner

20.   0   06:15   Danny Röhl

21.   0   00:18   Peter Matzky

  • = bei Punktgleichheit entscheidet das / die direkte Duell(e) 

Vorrunde Staffel 1:

1.   6   18:03   Steffen Siegler4.Platz

2.   5   16:09   Fred Matzky

3.   3   13:15   Michael Radmann

4.   2   10:14   Frank-Peter Dwars

5.   2   10:14   Andreas Schwartz

6.   2   11:14   Frank Scheyda

7.   1   07:16   Clemens Renner

  • = bei Punktgleichheit entscheidet das / die direkte Duell(e)

Vorrunde Staffel 2:

1.  6   18:03   Marcus Mieckley5.Platz

2.   5   17:09   Rene Kasch

3.   3   11:14   Thomas Lange

4.   3   12:11   Rene Maschke

5.   2   09:14   Enrico Wutschke

6.   1   09:17   Stefan Koop

7.   1   09:17   Marco Engelmann

  • = bei Punktgleichheit entscheidet das / die direkte Duell(e)

Vorrunde Staffel 3:

1.   6   18:07   Diego Marzinke6.Platz

2.   4   15:10   Andreas Aude

3.   3   14:10   Stefan Schenk

4.   3   13:13   Karsten Küttner

5.   3   11:12   Marko Beutel

6.   2   06:14   Danny Röhl

7.   0   07:18   Peter Matzky

Höchste Checkout:

108   Karsten Küttner

180 geworfen

Frank-Peter Dwars (2), Steffen Siegler, Michael Radmann, Rene Kasch, Rene Maschke

Siegerfoto

Checkout

IMG_9215

IMG_9217

IMG_9219

IMG_9220

IMG_9223

IMG_9224

IMG_9226

IMG_9228

IMG_9233

 

Neue Kommentare
    Termine
    Februar 2019
    M D M D F S S
    « Jan    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728