8.Spieltag / 11.11.2017 / 10.00 Uhr

3:3 (1:2)    SG Sarow/Pentz – FSV Altentreptow

SG Sarow/Pentz:

Jentze – E.Hahn, Wach, Tabbert, M.Hahn – Giermann, Haack, Warncke

eingewechselt:

König

Tore:

Haack (24.min), M.Hahn (42.min), E.Hahn (49.min)

……  Bilder vom Spiel  ……

Mit einer tollen Aufholejagd holte die D-Jugend der SG Sarow/Pentz im Heimspiel gegen den FSV Altentreptow nach einem 1:3 Rückstand noch einen Punkte, der 3:3 Ausgleichstreffer von Emil Hahn neun Minuten vor dem Ende war umjubelt. Auch wenn die Jungs der SG mit fünf Tabellensiebter der Kreisliga sind und in den Play off nur in der dritten Staffel (Plätze 19-27) spielen werden, zeigten sie doch in den letzten Wochen spielerisch gute Leistungen, so auch gegen die Treptower. In einem ausgeglichenen Spiel auf Augenhöhe, war die SG vielleicht einen Tick gefälliger, hatte aber in der Nachspielzeit noch etwas Glück, nach einem schönen Querpass rauschte ein Treptower nur knapp am Ball vorbei. Eine Niederlage hätten die Sarow/Pentzer auch nicht verdient gehabt, nach dem 1:3 Rückstand steckte die Mannschaft nicht auf und kam durch Treffer von Moritz und Emil Hahn noch zum Ausgleich.

Der Wind beeinflusste das Spiel schon ein wenig, mit Windunterstützung hatte der FSV in der ersten Hälfte mehr vom Spiel, das änderte sich in der zweiten Hälfte zu Gunsten der SG. Es war ein lebhaftes Spiel, dass ohne langes Taktieren gleich in der Vollen ging. Die erste Chance hatte die SG und das gleich doppelt, denn in der 3.min scheiterten Colin Haack und Paul Giermann innerhalb weniger Sekunden. Zwischen der 10. und 20.min hatten die Treptower eine richtig starke Phase, in der die Sarower nicht nur Mühe hatten sich zu befreien, sondern auch zwei Tore durch Streuling (10.) und Häusler (21.) kassierten. Zwischen beiden Treffer hatte die SG bei einer Haack Chance (13.) schon den Torjubel auf den Lippen, die Abwehr überlaufend, den Torwart schon ausgespielt, wurde er bei Schuss noch entscheidend und energisch gestört. Was da nicht gelang, schaffte er in der 24.min mit dem 1:2, gleichzeitig der Pausenstand.

Motiviert nahm die SG die zweite Hälfte auf, wurde aber zunächst kalt getroffen, einen leichtfertig verspielten Ball am Strafraum nutzte Streuling zum 1:3 (33.). Die SG resignierte nicht, sondern erhöhte das Tempo und legte in den Zweikämpfen zu, die Windunterstützung half mit, die Treptower mehr und mehr in ihre Hälfte und an den Strafraum zu drängen zu drängen. Paul Giermann eroberte viele Bälle und war Ausgangspunkt der SG Aktionen, aus der Defensive rückte Maximilian Tabbert immer wieder mit in die Spitze und sorgte für Gefahr. Mit einem platzierten Fernschuss erzielte zunächst Moritz Hahn den 2:3 Anschlusstreffer (42.), mit einem Schuss von der Strafraumgrenze dann Emil Hahn den umjubelten 3:3 Ausgleich (49.). In den letzten zehn Minuten wollten beide Mannschaften den Sieg, Chancen gab es auf beiden Seiten.

Die Leistungssteigerung der SG in den letzten Wochen war unverkennbar, eine bessere Platzierung und das Erreichen der zweiten Play off Runde (Plätze 10-18) wäre möglich gewesen, einige Punktverluste waren unnötig. Spiel und System stimmten, in der Mannschaft steckt Potenzial.

 

IMG_4750

IMG_4759

IMG_4768

IMG_4773

IMG_4798

IMG_4801

IMG_4815

IMG_4826

IMG_4837

IMG_4840

IMG_4841

IMG_4855

IMG_4857

Neue Kommentare
Termine
Juni 2018
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930