5.Spieltag / 29.09.2017 / 17.30 Uhr

10:2 (2:1)   SG Sarow/Pentz – SV 1950 Chemnitz

SG Sarow/Pentz:

Jentze – E.Hahn, Wach, M.Hahn – Diederich, Tabbert, Wergin – Warncke

eingewechselt:

Haack, König

Tore:

Haack (32./45./50.min) Diederich (5./34.min), Tabbert (35./59.min), Wergin (13.min), E.Hahn (47.min), Warncke (60.min)

alle Bilder vom Spiel

Zur Pause deutete noch nichts auf einen deutlichen Sieg der D-Jugend der SG Sarow/Pentz im Heimspiel gegen den SV 1950 Chrmnitz hin, mit 2:1 führte die SG. Am Ende stand es 10:2 und die Jungen der SG freuten sich über den ersten Saisonsieg, der mehr als verdient war. In einem Spiel mit vielen Torchancen, hatte die SG ein Chancenplus, hatten mehr Spielanteile und sie waren die spielerisch bessere Mannschaft.

Von Beginn an war zu sehen, auch wenn die SG in der vierten Minuten eine Schrecksekunde zu überstehen hatte, als Emil Hahn auf der Linie rettete, dass die Mannschaft sich viel vorgenommen hatte und die Trainingsinhalte im spielerischen Bereich mit Spielaufbau über die Außen und wenig hohen Bällen umsetzen wollte. Das schnelle 1:0 durch Dean Diederich nach Zuspiel von Marc Warncke in der 5.min gab der Mannschaft Auftrieb und Sicherheit. Nach einem guten Angriff hatte Thomas Wergin das zweite Tor auf dem Fuß (7.). Einen Ballverlust im Mittelfeld nutzte Chemnitz durch Chudaska (13.) zum 1:1. Nur gut, dass die SG durch den Treffer von Thomas Wergin zum 2:1 (15.) gleich die richtig Antwort parat hatten. Tabbert und Diederich hätte die Führung ausbauen können (18./23.), dazwischen bewahrte Tort Jentze seine Mannschaft vor dem Ausgleich mit einer tollen Parade (22.). Seine große Chance vergab Warncke etwas zu überhastet, ein toller Tabbert Freistoss rasierte die Latte (30.), Glück hatte die SG, dass Chemnitz bei einer guten Chance nur den Pfosten traf (28.).

Deutlich war zu sehen, dass die SG Freiräume hinter der Chemnitzer Abwehr hatte und bekam, diese aber in der ersten Hälfte noch nicht richtig zu nutzen wusste. Der eingewechselte Haack wusste dies mit seiner Schnelligkeit zu nutzen, auch weil die SG den Ball jetzt besser in die freien Räume bekam. Innerhalb von fünf Minuten sorgten Haack (31.), Diederich (35.) und Tabbert (36.) mit ihren Toren zum 5:1 für die Vorentscheidung. Ehe Haack zum 6:1 traf (45.), hatte er drei Minuten zuvor eine Riesenchance. Auf der anderen Seite rettete Wach für seinen Keeper auf der Linie (42.), wie auch später Hahn (48.), dazu hatte Chemnitz in der 46.min eine weitere gute Chance. Doch das Spiel dominierte die SG, Max Wach spielte klug Pässe aus der Defensive heraus, gefiel zudem mit gutem Stellungsspiel. Mit einem schönen Fernschuss erzielte Emil Hahn das 7:1 (47.), davor hatten König (46./Außennetz) und Haack (46./auf der Linie gerettet) richtig gute Chancen. Zum 8:1 traf Colin Haack (50.), Thomas Wergin trifft die Latte (52.), die SG spielte gemäß ihrer Möglichkeiten mit viel Spielfreude und vielen guten Ansätzen. Wilk betrieb mit seinem Treffer zum 8:2 (57.) etwas Ergebniskosmetik für die Chemnitzer, ehr es Tabbert (59.) und Warncke (60.) mit ihren Treffern zweistellig machten.

IMG_2972

IMG_2981

IMG_2987

IMG_3013

IMG_3015

IMG_3023

IMG_3033

IMG_3036

IMG_3049

Neue Kommentare
Termine
August 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031