7. Spieltag / 29.10.2017 / 10.00 Uhr

1:0 (0:0)   SG Sarow/Pentz – Sturmvogel Völschow

SG Sarow/Pentz:

Voß – Schwank, Fandrich, Meißner, Gießelmann, Baumann, Schulz, Beyer, T.Schmidt

eingewechselt:

Demmin, Thomann, Löwner, Hinniger

Tor:

Beyer (73.min)

Von Ralf Scheunemann

Am siebten Spieltag der B-Jugend Kreisliga Mecklenburgische Seenplatte hat die Mannschaft der SG Sarow/Pentz ihr Punktekonto durch einen 1:0 Erfolg gegen den SV Sturmvogel Völschow auf 17 Zähler erhöht und bleibt damit weiter ungeschlagen. Bis zu diesem Sieg hatten die Kicker aus Sarow/Pentz allerdings ihr ganzes Können aufbieten müssen, denn Vlöschow war über die gesamte Spielzeit ein harter Brocken.

Sarow/Pentz zog ein gefälliges Kurzpassspiel gegen den starken Wind auf und kam zu guten Tormöglichkeiten. Nach einem von Marc Meissner getretenen Eckball köpfte Ole Baumann über das Tor. In der 12. Spielminute setzte sich Philipp Beyer gegen drei Abwehrspieler Völschows durch und schoss knapp am langen Eck vorbei.

Ein Zweikampfgewinn Alexander Schwanks leitete den nächsten Angriff der SG ein. Schwanks Diagonalpass nahm Nick Gießelmann auf, zog direkt ab und scheiterte an Völschows Torhüter Christoph Neumann. Sarow/Pentz erlangte im Mittelfeld ein deutliches Übergewicht, biss sich aber an der starken Völschower Abwehr regelrecht die Zähne aus. Nach einer Viertelstunde startete Phio Schulz bis zur Grundlinie durch, flankte in den Strafraum und Til Ole Schmidt jagte den Ball aus Nahdistanz über das Völschower Gehäuse.

In der 25. Minute kam Völschow zu einer Großchance. Nick Rupp spielte den Ball diagonal auf Max Schillack, der scheiterte jedoch aus Nahdistanz am SG Torhüter Hugo Voß. Anschließend scheiterte Marc Meissner für Sarow/Pentz und Nick Rupp für Völschow jeweils mit Fernschüssen am gegnerischen Torhüter. Auch Philipp Beyer konnte mit einem Schuss von der Strafraumgrenze Völschows Keeper nicht überwinden. Drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff leitete Henry Fandrich den nächsten erfolgversprechenden Angriff für Sarow/Pentz ein. Sein Zuspiel verlängerte Philipp Beyer auf Nick Gießelmann, dessen Abschluss kratzte Max Schillack von der eigenen Torlinie.

In der zweiten Halbzeit übertrafen sich die Spieler der SG Sarow/Pentz im Auslassen bester Torchancen. Ole Baumann, Philipp Beyer und Phio Schulz verzogen knapp. Der sehr stark agierende Nick Rupp stoppte Nick Gießelmann vor dem Abschluss. Auch ein Freistoß von Marc Meissner flog über das Völschower Tor. Nach einem Freistoß von Nick Gießelmann und einem platzierten Torschuss Ole Baumanns blieb Völschows Torwart Christopher Neumann Sieger.

Acht Minuten vor dem Abpfiff erlöste Philipp Beyer die SG Sarow/Pentz, als er nach starker Vorarbeit von Marc Meissner zum erlösenden 1:0 traf. Völschow bäumte sich noch einmal auf, konnte sich aber nicht auf die gut funktionierende Abseitsfalle der SG Sarow/Pentz einstellen. Am Ende stand ein verdienter Erolg der SG Sarow/Pentz gegen einen in der Abwehr stark auftretenden Gegner.

 

Neue Kommentare
Termine
Juni 2018
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930