9.Spieltag / 21.10.2018 / 14.00 Uhr

5:2 (1:0)   Concordia Zarnekow – Traktor Sarow

Traktor Sarow:

Sudos – G.Kellmann, Lange, Engelmann, T.Kellmann (ab 81.min Müller) – Dudda, Grimmberger, Strek (ab 70.min Thomann), Baumann – Lorenz, Hahn

Tore:

1:0  (39.min)   Schoknecht

2:0  (50.min)   Schoknecht

2:1  (51.min)   Grimmberger

2:2  (61.min)   Kellmann

3:2  (67.min)   Binnenböse

4:2  (80.min)   Ahrendt

5:2  (85.min)   Bibel

Schiedsrichter:

Matthies / Knaack, Bernstein

Gelbe Karten:

Dudda (17.min/UB), Engelmann (39.min/UB), Hahn (41.min/UB), Lorenz (60.min/UB)

……  Bilder vom Spiel  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Mit 2:5 verloren  die Sarower Männer bei Spitzenreiter Concordia Zarnekow. Das Endergebnis steht letztlich für sich und der Sieg des Tabellenführer, der sich aber über weite Strecken nicht als solcher präsentierte, geht auch in Ordnung, über den Spielverlauf sagt es aber nichts aus.

Achtzig Minuten lag, forderten die Traktoristen den Spitzenreiter, agierten auf Augenhöhe, machen aus einem 0:2 ein 2:2 und war drauf und dran, das Spiel zu kippen.

Ein wichtiger Unterschied machte die Zarnekower Abgezocktheit, die zwei Sarower Fehler bei ihren Toren zwei und drei und einen umstrittenen Foulelfmeter zur Führung nutzten.

Die Sarower präsentierten sich von Beginn an in Zarnekow mutig und couragiert, nutzten jede Gelegenheit um eigene Angriffe zu starten, auch wenn denen in der ersten Hälfte noch die Gefährlichkeit fehlte.

Defensiv war Traktor auf das bekannte Zarnekower Spiel mit langen Bällen eingestellt. Lange und Engelmann nahmen Zarnekows Toptorjäger Schoknecht in die Zange, der aber dennoch zwei gute Szenen bei einem Kopfball (26.) und bei einem „satten Pfund“ (33.) hatte. Paul Bebenroth hatte die vielleicht beste Chance für den Tabellenführer, seine Direktabnahme ging drüber (8.).

Und dann gab es da noch jenen Zweikampf in der 39.min zwischen Schoknecht und Engelmann, denn der Schiedsrichter als elfmeterreif beurteilte, nicht nur die Sarower, sondern auch viele Zuschauer sahen das etwas anders.

Traktors Stürmer Hahn und Lorenz liefen schon früh die Zarnekower Verteidiger an, zwangen diese zu Fehlern und Rückpässen, wobei die Concordia Defensive speziell auf den Außen einige Schwächen zeigten.

Zwei Szenen in der 49.min und 50.min waren vielleicht ein wenig exemplarisch fürs Spiel, während Zarnekows Keeper Salzwedel einen Hahn Schuss leicht prallen lässt, Strek nachsetzt,  aber einen Schritt zu spät kommt (49.). steht Schoknecht bei einem Sudos Abpraller goldrichtig  und staubt ab zum 2:0 (50.).

Die noch jubelnden Zarnekower erwischt Mario Grimmberger, der sich nach einer schnellen Drehung im Strafraum absetzt und zum 2:1 (51.) trifft, aber richtig kalt. Traktor spielte sich jetzt in eine richtig gute Phase, behauptete sich am Ball und in Zweikämpfen. Bei einer richtig dicken Chance hätte Mathis Hahn schon in der 55.min den Ausgleich machen müssen, völlig frei vor dem Tor touchierte sein Ball aber nur den Außenpfosten. Nach einem flach getreten Freistoss von Janos Dudda, stocherte Thomas Kellmann den Ball aus dem Gewühl heraus zum 2:2 ins Tor (61.).

Zarnekow reagierte verunsichert, Hahn (62.) und Lorenz (63.) feuerten nach. Vielleicht hätte aus die starken Sarower Phase auch noch mehr werden können, wenn Binnenböse nicht das 3:2 (67.min) gelungen wäre, bei dem die Sarower unfreiwillig mit halfen.

Der Spitzenreiter war zurück, hatte bei zweimal Alu (74./79.) etwas Pech, war dann aber nach einer Ecke durch Ahrendt zum 4:2 (80.) erfolgreich, der Treffer wäre aber durchaus zu verteidigen gewesen. Fünf Minuten vor dem Ende traf Bibel zum 5:2.

Trotz der Niederlage können die Sarower viel Positives mit in ihre nächste Partie gegen Nossendorf nehmen, Traktor empfängt die Kickers am Sonnabend um 15.00 Uhr zum Derby.

IMG_3771

IMG_3734

IMG_3743

IMG_3755

IMG_3765

IMG_3774

IMG_3780

IMG_3785

IMG_3796

IMG_3803

IMG_3806

IMG_3807

Neue Kommentare
Termine
Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31