2.Spieltag / 25.08.2018 / 15.00 Uhr

0:5 (0:2)     Traktor Sarow – FSV Kummerow

Traktor Sarow:

Strek – Baumann, Lange, Schlegel – Thomann (ab 70.min Spierliung), Grimmberger, Mattulat – Müller, Hahn, Lorenz

Tore:

0:1  (26.min)   Bastian

0:2  (42.min)   Bastian

0:3  (74.min)   Mohns

0:4  (82.min)   Stegemann

0:5  (87.min)   Bastian

Schiedsrichter:

Kiefer / Schramm, Klietz

gelbe Karten

……  Bilder vom Spiel  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Vom FSV Kummerow abgefertigt wurden die Sarower Traktormänner auf eigenem Platz. Am Ende kam es richtig „dicke“ für Traktor, das 0:5 war richtig bitter. Makulatur wurden so ihre gute Anfangsphase, in der die Sarower die Führung verpassten und von den Kummerowern kalt erwischt wurden. Praktisch gelaufen war die Partie für Traktor nach dem 0:2 in der 42.min, von dem „Wirkungstreffer“ erholten sich die Sarower nicht mehr. Kummerows Torjäger Tobias Bastian erledigte die Sarower fast im Alleingang mit seinen drei Toren, ihm bekam Traktor nicht unter Kontrolle. 

Neben Verteidiger Gunnar Kellmann fielen kurzfristig mit Marco Engelmann und Thomas Kellmann weitere Defensivspieler aus, diese Qualität konnten die Sarower nicht ersetzten, das wurde mit zunehmender Spielzeit deutlich sichtbar.

Durchaus spielbestimmend starteten die Sarower in die Partie, die Stürmer Müller, Hahn und Lorenz liefen die Kummerower früh an, stellten Passwege zu. Bei einem Lorenz Schuss hatte FSV Keeper Rehfeld keine Mühe (11.), gegen Grimmberger retttete mit einer Glanzparade (20.) und bei einem abgefälschten Schuss zeigte er einen klasse Reflex, Absender war erneut Grimmberger. Ballbesitz, Abschlüsse und Zweikampfquote sprachen für die Sarower, doch das Führungstor machten die Kummerower und das aus dem Nichts, Bastian entwischte der Sarower Abwehr und traf aus halbrechter Position (25.). Eine Aktie hatten die Sarower am Gegentor, der auch vielleicht aus einer Abseitsposition entstand. Traktor suchte weiter den Weg nach vorn, tat sich aber zunehmend schwerer. Gegen disziplinierte Kummerower, die sich bei Sarower Ballbesitz schnell und tief in die eigene Hälfte zurückzogen, fanden die Sarower keine Räume, Lücken, die richtigen laufwege und Mittel. Lediglich ein Schlegel Schuß war gefährlich (38.). Der FSV trat auch nicht gefährlich in Erscheinung, machte aber aus ihrer zweiten nennenswerten Aktion das 2:0, Bastian war mit einem Fernschuss erfolgreich (42.).

In den ersten zwanzig Minuten fanden die Sarower überhaupt keine Bindung zum Spiel und zu Gegner, in die Zweikämpfe kamen sie kaum, da läuferisch immer ein bis zwei Schritt fehlten. Fast im Minutentakt kamen die Kummerower zu Chancen. Strek hält klasse gegen Bastian (47.), einen Buß Schuss fischte er raus (48.), der von Mohns ging drüber (51.), ebenso ein Öhlke Freistoss (53.) und bei einer weiteren Öhlke Chance reagierte Strek (55.) stark. Ohne gefährlich zu werden, fanden die Sarower wieder etwas besser ins Spiel. Als man das Gefühl hatte, dass Traktor bei einem Anschlusstreffer das Spiel vielleicht spannend machen könne, lief Kummerow einen schnellen Konter, den Mohns zum 3:0 abschloss (73.). Der Deckel war damit drauf auf dem Spiel, statt eines letzten Aufbäumens, gab es eher Auflösungserscheinungen bei den Sarowern. Einen Freistossabpraller nutzte Stegemann zum 4:0 (82.) und das schönste Tor des Tages hob sich Bastian für die 86.min auf. 

Im Spiel beim Demminer SV 91 am nächsten Sonnabend, hat Traktor einiges gut zu machen.

 

IMG_1656

IMG_1689

IMG_1693

IMG_1678

IMG_1698

IMG_1705

IMG_1708

IMG_1710

IMG_1720

IMG_1731

 

 

Neue Kommentare
    Termine
    Oktober 2018
    M D M D F S S
    « Sep    
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031