HBS-Cup / 38.Sarower Männerturnier / 09.02.2013

SV Traktor Sarow:

Ladwig – Lange, Dudda, Garz, Kellmann, K.Lipski, Siegler, D.Lipski

Spiele und Tabelle Staffel 1:

0:0   SV Traktor Pentz – SV Kandelin

3:0   Demminer SV 91 – SV Cölpin

1:2   SV Traktor Pentz – SG Groß Quassow

0:0   SV Kandelin – Demminer SV 91

1:1   Demminer SV 91 – SV Traktor Pentz

1:3   SV Cölpin – SG Groß Quassow

1:1   SV Kandelin – SV Cölpin

0:1   Demminer SV 91 – SG Groß Quassow

0:5   SV Cölpin – SV Traktor Pentz

0:1   SG Groß Quassow – SV Kandelin

1.   8   08:02   SV Traktor Pentz

2.   6   05:04   SG Groß Quassow

3.   6   02:01   SV Kandelin

4.   5   04:02   Demminer SV 91

5.   1   02:12   SV Cölpin

Spiele und Tabelle Staffel 2:

0:2   SV Traktor Sarow – Greifswalder SV Puls

1:1   SV Brunn – VSG Weitenhagen

2:1   FSV Reinberg – SV Traktor Sarow

0:3   Greifswalder SV Puls – SV Brunn

1:0   VSG Weitenhagen – FSV Reinberg

0:0   SV Traktor Sarow – SV Brunn

1:0   Greifswalder SV Puls – VSG Weitenhagen

0:0   SV Brunn – FSV Reinberg

1:0   VSG Weitenhagen – SV Traktor Sarow

0:1   FSV Reinberg – Greifswalder SV Puls

1.   9   04:03   Greifswalder SV Puls

2.   7   03:02   VSG Weitenhagen

3.   6   04:01   SV Brunn

4.   4   02:03   FSV Reinberg

5.   1   01:05   SV Traktor Sarow

Halbfinale:

3:2 n. 7m   VSG Weitenhagen – SV Traktor Pentz

1:0   Greifswalder SV Puls – SG Groß Quassow

Spiel um Platz 9:

kampflos   SV Traktor Sarow – SV Cölpin

Spiel um Platz 7:

3:0   FSV Reinberg – Demminer SV 91

Spiel um Platz 5:

3:0   SV Brunn – SV Kandelin

Spiel um Platz 3:

3:0   SV Traktor Pentz – SG Groß Quassow

Spiel um Platz 1:

1:0   Greifswalder SV Puls – VSG Weitenhagen

Torschützenkönig: Christop Brandt (Traktor Pentz / 5 Tore)

Bester Spieler: Andreas Muth (Traktor Pentz)

Bester Torwart: Steffen Taeterow (SV Brunn)

7m-König: Sebastian Ewert (VSG Weitenhagen)

Ein Geniestreich von Yannik Weder entschied das 38.Sarower Männerturnier. Im Finale des HBS-Cup standen sich der Greifswalder SV Puls und die VSG Weitenhagen gegenüber. Weder entschied das Derby mit einer tollen Einzelaktion, dass Finale auch wenn taktisch geprägt hatte Niveau. Weitenhagen hatte noch eine Chance zum Ausgleich, doch ein „Geschoss“ von Erik „The Hammer“ Michaelis, sprang von der Lattenknate auf die Linie und raus. Die Siegerpokale schmücken nun die Vitrinen von Puls.

10 Teams waren auf der Sarower „Platte“, dass Turnier stand auf sehr hohen Niveau, die Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe, Kleinigkeiten entschieden, auch ein anderer Turnierausgang wäre denkbar und machbar gewesen.

In Staffel 1 siegte Titelverteidiger Traktor Pentz mit 8 Punkten. Nach dem 0:0 im Auftaktspiel des Turniers gewann Pentz mit 2:1 gegen Groß Quassow und mit 5:0 gegen den SV Cölpin, dazwischen lag ein 1:1 gegen den Demminer SV 91 II. Überraschenderweise zog Groß Quassow mit ins Halbfinale, die gewannen gegen Demmin (1:0) und Cölpin (3:1), unterlagen Pentz (1:2) und Kandelin (0:1). Kandelin hatte auch sechs Punkte, das Torverhältnis war auch gleich, doch Quassow hatte mehr Tore geschossen. Im letzten Staffelspiel kam es zum direkten Duell, Kandelin brauchte ein Zwei-Tore-Sieg, es reichte nur zu einem 1:0. Ein wenig Pech hatte der DSV, dass beim 0:1 gegen Quassow ein regulärer Treffer keine Anerkennung fand, dieses Tor hätte für das Halbfinale gereicht.

Die Entscheidung in der Staffel 2 fiel im letzten Spiel zwischen Reinberg und Greifswald, Reinberg hätte mit einem Sieg das Halbfinale erreicht, Puls gewann aber mit 1:0 und wurde so Gruppenerster vor Weitenhagen. Puls startete mit einem 2:0 gegen Gastgeber Traktor Sarow, wurde dann aber beim 0:3 gegen den SV Brunn „entzaubert“. Weitenhagen unterlag Puls (0:1), holte zwei knappe Erfolge gegen Sarow (1:0) und Reinberg (1:1) und ein 1:1 gegen Brunn. Der SV Brunn zeigte sich spielerisch auch stark, doch sie spielten gegen Sarow, Puls und reinberg Unentschieden und verfehlte das Halbfinale knapp. Gastgeber Traktor Sarow erwischte einen „gebrauchten Tag“, wurde nur Gruppenletzter.

Pentz sah im Halbfinale nach einem Muth Treffer schon wie der Finalist aus, eine Unaufmerksamkeit führte zum Ausgleich und im Siebenmeterschieden fischte VSG Keeper Graap zwei Bälle raus. Puls setzte sich im zweiten Halbfinale knapp gegen Quassow mit 1:0 durch.

Das Spiel um Platz 9 fiel aus, der SV Cölpin musste auf Grund von Verletzungen passen. Reinberg holte sich Platz 7 durch ein 3:0 gegen Demmin. Eine intensive Partie um Platz 5 entschied der SV Brunn für sich gegen Kandelin. Im kleinen Finale schien bei Quassow die „Luft raus“, 3:0 siegte locker mit 3:0.

Turniersponsor Torsten Müller von HBS Hohenmocker übernahm die Siegerehrung, die Sarower danken ihm für die finanzielle Unterstützung.

Bilder vom Turnier

Neue Kommentare
Termine
August 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031