Der coronabedingte Saisonabbruch war für die E-Jugend der SG Sarow/Pentz bitter, aber so richtig bitter. Die „Rasselbande“ von Coach Jens Löwner war mit 24 Punkten bis zum Abbruch der Saison Tabellenführer in ihrer Staffel gewesen. Acht Spiele, acht Siege – besser konnte die Ausbeute nicht sein, die Hoffnung auf den Staffelsieg und die damit verbundene Teilnahme an der Endrunde der Meisterschaft war durchaus berechtigt und realistisch.

Bereits am ersten Spieltag ließen es die SG Kicker beim 11:0 gegen die Nossendorfer Kickers richtig krachen. Der 4:3 Sieg bei Traktor Dargun I, die mit 21 Punkten aus neun Spielen Tabellenzweiter sind, war knapp. Mit einem Freistosstor erzielte Matteo Linde vier Minuten vor dem Ende den Siegtreffer in einem Spiel auf Augenhöhe. Nach dem 1:0 Sieg (Tor: Löwner) gegen den FSV Malchin I übernahm die SG erstmals die Tabellenspitze und die Gewissheit, dass sie in der Saison einiges erreichen können. Auswärts beim Demminer SV 91 I (6:2) und beim klaren 10:1 gegen den DSV 91 II zeigte die Mannschaft spielerisch gute Leistungen. Nach dem 5:0 beim FSV Malchin II, musste die Löwner-Truppe gegen Dargun II nach einer scheinbar sicheren 3:0 Führung, um den 4:3 Sieg in der Endphase noch kämpfen und ein wenig zittern. Ungefährdet war der 6:0 Erfolg gegen Sturmvogel Völschow zum Abschluss der 1.Halbserie.

Ganz ohne „Schramme“ verlief die Hinrunde aber nicht, denn im Pokal unterlag die SG mit 3:5 der Malchiner Zweiten. Eigentlich schien diese Partie nach acht Minuten und einer 3:0 Führung schon gelaufen, vielleicht fühlten sich die SG Kücken zu sicher.

Im Kader der SG stehen einige vielversprechende Talente, Keeper Luca Mienert ist ein richtig starker Rückhalt, dazu hat die Mannschaft in Tristan Spierling (8 Spiele / 10 Tore), Matteo Linde (8/3), Jannik Löwner (6/9), Anton Hahn (8/6) absolute Leistungsträger.

Die Ausgeglichenheit in Löwners Kader ist aber der große Trumpf der Mannschaft, denn Spieler wie unter anderem Vincent Henning (5/4), Erik Boldt (8/6) oder Melvin Haack (8/2) entwickelten sich richtig gut.

Da der Kader in der E-Jugend der SG so groß ist, spielen mit Jayden Jakobs und George Popiolek zwei der stärksten Kicker dauerhaft in der D-Jugend mit.

Die „Qual der Wahl“ mit der Spieltagsmannschaft hatte Coach Löwner ohnehin schon, mit den beiden wäre sie noch größer. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Neue Kommentare
    Termine
    Juli 2020
    M D M D F S S
    « Mai    
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031