Einen Lauf hatte Mario Immel bei der vierten Runde der Sarower Skatmeisterschaft, mit 2875 Punkten gewann er die Tagesrunde, was gleichzeitig neuer Bestwert der Meisterschaft ist, auch sein 1433 Punkte an Tisch zwei sind ein neuer Bestwert. Manche meinen „er reizt auf alles was sich bewegt und nimmt Spiele, die sonst keiner nimmt“, dürfte halbwegs stimmen, an seinen Tischen kommt kaum ein anderer zum spielen. 31 Spiele erreizte er, nur eines ging verloren.

Das Rennen um den Tagessieg war schon nach Tisch zwei entschieden, interessant ist auch immer, wer den Trostpreis für den letzten Platz mit nach Hause nehmen darf, diesmal war es überraschenderweise Mike Aßmuss, der eigentlich sonst immer in den Top 10 zu finden ist. An zwei Tischen hatte er ein Minus vor der Zahl, am Ende waren es 199 Punkte für Platz 24.

Mit 2004 Punkten belegte Wolfram Küther Platz zwei vor Hartmut Engelbrecht (1858), Andre Ohlenforst (1829), Thomas Haack (1759), Ingo Breßler (1747) und Falk Walaschewski (1688). 

Durch seine hohe Punktzahl ist Immel nun auch Führender des Gesamtwertung nach vier von acht Runden. Mit 7782 Punkten liegt er momentan an der Spitze vor Dietmar Hinz (6966), Manfred Ladwig (6102), Hans Jutrowski (5971) und Falk Walaschewski (5827). So richtig viel sagt die Gesamtwertung aber momentan nicht aus, da es zwei Srreichresultate gibt.

Die fünfte Runde wird am Sonntag, dern 16.02. ausgespielt, Beginn ist um 10.00 Uhr. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Neue Kommentare
Termine
Oktober 2020
M D M D F S S
« Sep    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031