Als Mario Immel bei der 3.Runde der Sarower Skatmeisterschaft 19/20 seinen zweiten Tisch beendete, hatte er bereits 1856 Punkte eingespielt. Diese hätte am Ende, ohne den dritten Tisch, sogar für Platz vier gereicht. 
Zwar wirkte seine Punktzahl vom 613 Punkten am dritten Tisch, nach 931 Punkten an Tisch eins und 915 Punkten an Tisch zwei, eher etwas durchschnittlich, aber sie machten ihm mit 2469 Punkten zum Tagessieger der dritten Runde.

Seine Konkurrenz auf den Plätzen zwei und drei hatte da schon einigen Rückstand, Dietmar Hinz wurde mit 1899 Punkten Zweiter, Falk Walaschewski mit 1897 Punkten Dritter. Im Mittelfeld der Tagesrunde ging es dann richtig eng zu, die Punkteabstände waren teilweise hauchdünn. Platz vier ging an Jürgen Ferdinand (1635), vor Hans Jutowski (1628), Peter Schönfeld (1620), Bernd Koch (1616) und Max Neubus (1610).

455 Spiele waren nötig, um den Tagessieger auszuspielen, 371 Parten wurden gewannen, 111 wurde der Grand in die Runde ausgerufen. Dietmar Hinz hatte die meisten Spiele, 28mal erreizte er den Skat, Mario Immel verbuchte die meisten Siege (25). Sebastian Marquardt hatte die meisten Grands (9), Max Neubus gewann die meisten Raschspiele (5), bester Nullspieler war Manfred Ladwig mit 5 Siegen. 25 Spieler nahmen an der dritte Runde teil. 

Mike Assmus (13/0), verließ als einziger Spieler der Top 10 mit „weißer Weste“ den Sarower Vereinsraum.

Dietmar Hinz hat durch seinen zweiten Platz in der Tageswertung die Führung im Gesamtklassement  übernommen, mit 5616 liegt er vor Manfred Ladwig (5255), Mario Immel (4907), Hans Jutrowski (4753) und Dieter Stempien (4557).

……  Gesamtwertung  ……

……  Endstand Runde 3  ……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Neue Kommentare
    Termine
    Dezember 2019
    M D M D F S S
    « Nov    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031