Mit satten 2492 Punkten holte sich der Utzedler Holger Tabbert den Tagessieg bei der vierten Runde der Sarower Skatmeisterschaft. Er erwischte einen „Sahnetag, begann an Tisch eins mit 1070 Punkten, denen er 709 und 713 Punkte folgen ließ. Grand Senior der Runde, an der insgesamt 28 Spieler teilnahmen, war er auch mit 10 Spielen, dazu mit fünf Partien auch Ramschkönig, die meisten Siege (22) hatte er ebenfalls.

Viel mehr geht eigentlich nicht, oder doch? Doch, den durch seinen Tagessieg übernahm er mit 7692 Punkten die Führung in der Gesamtwertung. Sein Vorsprung auf den jetzigen Zweiten Sebastian Marquardt (6790) beträgt 902 Punkte, auf den Dritten Erwin Börst (6697) 995 Punkte. Richtig gut im Rennen ist auch Bernd Koch, der mit 6437 Punkten auf Platz vier liegt, zwar hat er 1255 Punkte Rückstand auf Tabbert, aber Koch hat auch eine Runde weniger gespielt.

Koch selbst wurde mit 2179 Dritter der Tagesrunde. Platz zwei ging an Wolfgang Dobberstein, der 2415 Punkte an den drei Tischen einspielte. Nach zwei Tischen lag er noch vorn, am dritten Tisch saß er gemeinsam mit Tabbert, doch während Dobberstein da auf 631 Punkte kam, holte Tabbert 713.

Den besten Tisch des Tages spielte Thomas Haack, der mit 2113 Punkten Vierter wurde, am zweite Tisch kam der auf 1189 Zähler – Bestwert der Meisterschaft. Die fünfte Runde wird am 17.02. um 14.00 Uhr gespielt.

……  Stand Gesamtwertung  ……

……  Endstand Runde 4  ……

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.