Archiv für August 2020

Dank seiner 1843 Punkte in der achten und letzten Runde der Sarower Skatmeisterschaft 19/20 holte sich der Demminer Mario Immel den Sieg in der Gesamtwertung, nach 2018 war dies sein zweiter Titel in der Sarower Turnierserie.

Das Kopf-an-Kopf-Rennen gegen Dietmar Hinz, der mit 58 Punkten Vorsprung in die letzte Runde ging, entschied sich endgültig am dritten Tisch.

Fast identisch war die Bilanz der beiden Führenden am ersten Tisch. Immel holte aus seinen 11 Spielen (9-2) 666 Punkte, Hinz machte 631 (7-0). Am zweiten Tisch verließ Hinz dann etwas das Gartenglück, 269 Punkte (3-1) waren etwas zu mager, auch wenn Immel auch nur durchschnittliche 537 (6-1) Punkte holte.

Beim Skat kann man es nicht erzwingen, entweder man bekommt gute Karten, oder schaut zu, wie die anderen Spiel um Spiel abgreifen. So erging es dann Dietmar Hinz am dritten Tisch, er brauchte Spiele, bekam auch sieben, verlor aber zwei, davon einen Grand. Nach den 332 Punkten war klar, dass es für ihn für den Titel nicht reichen würde. Auch Immel verlor zwei Spiele am dritten Tisch, doch neun gewonnene ließen ihn Punkte sammeln, mit insgesamt 640, der Titel war damit perfekt.

In der Endabrechnung kam er auf 12000 Punkte, Hinz auf 11554. Auf den weiteren Plätzen folgten Jürgen Ferdinand (10969), Bernd Koch (10386), Wolfram Küther (10307), Hans Jutowski (10253), Ingo Breßler (10106) und Wilfried Thamm (9897).

Immel heimste aber nicht nur Pokal und Präsentkorb für den Titel ein, er gewann auch die Unterwertungen Spiele (219), Siege (183), Ramschkönig (17), Nullspieler (26), Bester Tisch (1433) und Höchste Tageswertung (2875). Der begehrte Titel und Ehrung für den Grand Senior ging an Sebastian Marquardt (72). Effektivster Spieler der Meisterschaft war Ingo Breßler, 92,2% seiner Spiele gewann er, die Bilanz steht bei 107-9.

Insgesamt wurden 3588 Spiele, 3039 davon wurden gewonnen, ausgetragen, ehe der Titel vergeben wurde, die 1000er Marke bei Grand spielen wurde dieses Jahr nicht geknackt, 984 waren aber knapp dran. Ramsch (223 Spiele) stand nicht so hoch im Kurs.

……  Gesamtwertung  ……

Nach seinem Tagessieg in Runde sieben der Sarower Skatmeisterschaft schnappte sich Jürgen Ferdinand auch den Sieg in Runde acht. Glatte 2300 Punkte spielte er ein und gewann die letzte Runde der Meisterschaft vor Manfred Ladwig (2070), Mario Immel (1843), Hartmut Engelbrecht (1798), Hans Jutrowski (1796), Falk Walaschewski (1789) und Ingo Breßler (1584).

Ferdinand startete mit 619 Punkten an Tisch eins, mit seinen 862 Punkten an Tisch zwei schob er sich mit 1481 Punkten, zwischen die „Sarower Kastanienalle“ Manfred Ladwig, der bis dato 1533 hatte und Hartmut Engelbrecht (1414). Aber während Ladwig und Engelbrecht am dritten Tisch 537 bzw 384 Punkte sammelten, hatte Ferdinand mit 819 Punkten einen „Run“ und zog der Konkurrenz davon.

Nur eines seiner 23 Spiele verlor er, 10mal spielte er einen Grad, nach Sebastian Marquardt (11) und Wilfried Thamm (11) die meisten der Runde. Mario Immel hatte die meisten Spiele (29), 24 gewann er. Dieter Stemien war Ramschkönig (3), Manfred Ladwig (3) hatte die meisten Nullspiele. Hartmut Engelbrecht (14-0) und Wolfram Küther (9-0) beendeten die Runde mit einer weißen Weste.

……   alles zu Runde 8 ……

Drei Auswärtstore sollten eigentlich für einen Auswärtssieg reichen, zumindest für einen Punkt. Weder das eine, noch das andere nahmen die Sarower Traktor Fußballer von ihrem Spiel beim Penzliner SV II mit, mit 3:4 unterlagen die Sarower ein Spiel, das sie nicht verlieren dürfen.

Drei Konter, ein unglückliches Eigentor – die Sarower liefen stets einen Rückstand hinterher, steckten diesem immer weg, bewiesen Moral, belohnten sich aber nicht. Zwei Kontertore müssen sich die Sarower ein Stück weit selbst ankreiden, zweimal in Ballbesitz, hatten sie nach Ballverlust nicht genug Tempo in der Rückwärtsbewegung. Das die Sarower in fast allen spielrelevanten Spielstatistiken wie Ballbesitz, Torabschluß, Ecken und Freistösse ein Plus, war am Ende Makulatur.

……  weiterlesen  ……

Mit 6:1 gewinnen die Sarower Traktor Männer ihr letztes Testspiel gegen Borussia Barlin und zeigte dabei speziell in der ersten Hälfte eine spielerisch starke Leistung. Traktor zeigte sich über die gesamten neunzig Minuten sehr dominant, war aber im zweiten Abschnitt nicht mehr so zielstrebig und entschlossen genug vor dem Barliner Tor.

Nach dem schwachen Auftritt gegen Stargard (2:7) wollten sich Traktor anders präsentieren und taten dies auch, auch bedingt, dass die Sarower wesentlich besser besetzt waren.

Einen schönen Angriff nutzte Moritz Lorenz bereits in der 6.min zum 1:0, Mario Grimmberger legte mustergültig auf. Lorenz entwischte der Barliner Defensive immer wieder, Hahn war auf der „10“ immer anspieltbar, auf den Flügeln machten Steffen Schubert, der in der 20. und 27.min traf, sowie John, der eine wirkliche klasse Kombination mit einem herrlichen Schuss zum 4:0 vollendete (33.), permanent Druck und hatten viele Bälle………

….. weiterlesen  ……

Alle drei Nachwuchsteams der SG Sarow/Pentz waren in ihren Testspielen am Wochenende erfolgreich.

Nach dem 10:3 Sieg gegen B/W Tutow gewann die F-Jugend vom Trainerduo Schubert/Spierling mit 8:1 bei der Loitzer Eintracht. Beide Trainer waren sehr zufrieden mit dem Spiel ihrer Schützlinge, spielerisch sahen sie schon sehr gute Ansätze. Die Treffer in Loitz für die SG erzielten Jannik Schubert (3), Luca Berner (2), Felix Köpke, Oskar Wach und Marlon Berend. 

In einem munteren Spielchen mit etlichen Torszenen und guten Chancen auf beiden Seiten, gewann die E-Jugend der SG mit 6:4 gegen den HFC Greifswald. Jannik Löwner (2), Tristan Spierling (2), Levi Klingbeil und Leon Berner trafen für die Mannschaft von Trainer Jens Löwner.

Zweimal Ben Teske, dazu Treffer von Toni Janzer und Torben Kühl brachten der B-Jugend der SG Sarow/Pentz/Demmin einen 4:0 Auswärtssieg im Testspiel bei der Landesligamannschaft von der SG Loitz/Görmin.

 

2:7 – im Testspiel gegen Burg Stargard waren die Sarower Traktor Männer chancenlos und unterlagen in dieser Höhe auch völlig zu Recht. Nur phasenweise zeigten sich die Sarower gleichwertig, in ihrer besten Phase verpasste Traktor gleich drei klare Chancen, um richtig ins Spiel zu kommen. Den Sarowern, die sich defensiv sehr anfällig zeigten, fehlte im Zentrum ein „Stratege“, ein kreativer Ideengeber, der die Mannschaft führt und lenkt.

Die Stargarder hatten von Beginn an Strucktur in ihren Spiel, zeigten sich ballsicher und setzten sich schnell in der Sarower Hälfte fest. Bei zwei Warnschüssen (8./9.) wurde sie schon gefährlich, ehe Nehls in der 16.min nach einem Freistoss per Kopf traf, fünf Minuten später schloss Busse eine feine Kombination mit dem 2:0 ab (21.)………….

……  weiterlesen  ……

Drei der fünf Nachwuchsteams haben am Wochenende Testspiele in Vorbereitung auf die neue Fußballsaison, die Anfang September beginnt.

Für die F-Jugend von Trainerduo Steffen Schubert/Stephan Spierling ist es bereits das zweite Spiel. In der letzten Wochen gewann sie beim SV B/W Tutow mit 10:3 und zeigte dabei schon einige gute Ansätze im spielerischen Bereich. Am Samstag um 09.30 Uhr müssen sich die SG Kids bei der Loitzer Eintracht beweisen. Fünf Spieler blieben von letztjährigen F-Jugend im Kader, sieben Spieler rückten von den Bambinis hoch.

Auswärts bei der SG Loitz/Görmin (Landesliga) muss die B-Jugend der SG Sarow/Pentz/Demmin ran, Spielbeginn in Loitz ist am Samstag um 11.00 Uhr. Im Team von Daniel Schulz und Henry Grieger gibt es viel „Hochrücker“ aus der C-Jugend, die Trainer müssen nun erstmal die richtige Abstimmung und Zusammensetzung im Kader finden.

Gegner der E-Jugend der SG Sarow/Pentz ist am Sonntag um 10.30 Uhr die Mannschaft vom HFC Greifswald 92. Aus der letztjährigen F-Jugend rückten sechs Spieler in den Kader von Trainer Jens Löwner, dessen Team im Gerüst von Matteo Linde, Tristan Spierling, Jannik Löwner und Melvin Haack gebildet wird und zusammen gehalten werden soll. Gespielt wird in Pentz.

B-Jugend:

12.09.2020 / 10.00 Uhr   SG Wesenberg/Strelitzer FC – SG Sarow/Pentz/Demmin

20.09.2020 / 10.30 Uhr   SG Sarow/Pentz/Demmin – FC M/S Neubrandenburg

26.09.2020 / 10.00 Uhr   TSV Friedland – SG Sarow/Pentz/Demmin

C-Jugend:

04.09.2020 / 17.30 Uhr   SG Sarow/Pentz – FC M/S Neubrandenburg 

12.09.2020 / 10.00 Uhr   Traktor Dargun – SG Sarow/Pentz

18.09.2020 / 17.30 Uhr   SG Sarow/Pentz – FC R/W Neubrandenburg

25.09.2020 / 18.00 Uhr   FCN Mädchen C/B – SG Sarow/Pentz

D-Jugend:

06.09.2020 / 10.30 Uhr   Nossendorfer Kickers – SG Sarow/Pentz

13.09.2020 / 10.30 Uhr   SG Sarow/Pentz – SV Gielow

20.09.2020 / 10.00 Uhr   Traktor Dargun I – SG Sarow/Pentz

27.09.2020 / 10.30 Uhr   SG Sarow/Pentz – FSV Malchin II

E-Jugend:

13.09.2020 / 10.00 Uhr   SG Sarow/Pentz – Sturmvogel Völschow

19.09.2020 / 09.30 Uhr   FSV Malchin II – SG Sarow/Pentz

27.09.2020 / 10.00 Uhr   SG Sarow/Pentz – FSV Malchin I

F-Jugend:

13.09.2020 / 10.00 Uhr   SV B/W Tutow – SG Sarow/Pentz

19.09.2020 / 09.30 Uhr   SG Sarow/Pentz – Traktor Dargun

17.10.2020 / 09.30 Uhr   Demminer SV 91 – SG Sarow/Pentz

Beim ihrem 11:0 Sieg beim TuS Neukalen II wurden die Sarower Traktor Männer nicht wirklich gefordert.

Die Gegenwehr der Neukaler Kreisligamannschaft war mehr als überschaubar, deswegen können die Sarower den Sieg auch richtig einordnen und bewerten das Ergebnis auch nicht über.

Dennoch 11 „Buden“ die auf das Konto von Thomas Teske (5), Steffen Schubert (2), Marco Linde (2), Mathis Hahn und Nico John muss man auch erstmal machen, zumal die Sarower unter anderem mit Lange, Dudda, Lorenz, T.Kellmann, G.Kellmann, Grimmberger auch auf einige etablierte Spieler verzichten mussten.

Auch wenn vieles relativ leicht ging und der Klassenunterschied schon deutlich wurden, können die Sarower einiges an Positives aus diesem Spiel mitnehmen, vor allem bleibt man so in Hinblick auf den Saisonstart am 29.08. beim Penzliner SV II weiter im Rhythmus und sammelte weiterhin Matchparxis und die Neuzugänge konnten sich weiter integrieren.

Am Sonnabend treffen die Sarower in einem weiteren Testspiel auf eigenem Platz um 15.00 Uhr auf die erste Mannschaft des SV Burg Stargard.

Nach zwei Siegen in den ersten beiden Testspielen kassierten die Sarower Männer in ihrem dritten Testspiel gegen die Landesklassemannschaft von Traktor Pentz eine deutliche 1:6 Niederlage. Eigentlich fing es gut an für die Sarower, doch dann machten sie teilweise krasse individuelle Fehler, die die Pentzer, die ihr erstes Testspiel bestritten, eiskalt bestraften.

Speziell in der Defensive war das Fehlen einigen Stammkräfte und Leistungsträger bei den Sarowern nicht zu übersehen, die Aussetzer bei den Gegentoren entschuldigt dies aber keineswegs, mit aggressiven Anlaufen erzwangen die Pentzer diese Fehler aber auch ein Stück weit. Nach dem ersten Doppelschlag der Pentzer (13./14.min) erholten sich die Sarower, auch wenn es knapp eine Viertelstunde dauerte. Der zweite Doppelschlag (48./49.) nahm ihnen aber den Glauben und die Moral. Zwar hätten die Sarower in der zweiten Hälfte durchaus zwei, drei Treffer machen können, aber dominante Pentzer ließen auch noch einige klare Chancen liegen.

……  weiterlesen  ……

Neue Kommentare
Termine
August 2020
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31