Archiv für Februar 2020

Real Madrid Fußballschule in Sarow

Real Madrid Fußballschule in Sarow06.07.2020 . 10.07.2020Anmeldungen online

Gepostet von SV Traktor Sarow am Dienstag, 18. Februar 2020

 

Real feat. Traktor

Real Madrid Fußballschule in Sarow06.07.2020 – 10.07.2020 / Anmeldungen online

Gepostet von SV Traktor Sarow am Dienstag, 18. Februar 2020

 

Real feat. Traktor

Real Madrid Fußballschule in Sarow06.07.2020 – 10.07.2020 / Anmeldungen online

Gepostet von SV Traktor Sarow am Dienstag, 18. Februar 2020

Mit der vereinsinternen Duell der beiden SG Sarow/Pentz Teams beginnt am Samstag um 09.00 Uhr der Traktor – Cup, das D-Jugendturnier des SV Traktor Sarow, dass in den letzten sieben Jahren unter dem Namen DWVG-Cup gespielt wurde. Neben den zwei Teams der SG Sarow/Pentz nehmen zwei Mannschaften vom FC Neubrandenburg, der FSV Altentreptow, der FSV B/W Greifswald und der TSV 1860 Stralsund am Turnier teil.

Die Mannschaft von Trainer Thomas wach hat in diesem Winter bereits zwei Turniersiege (Sarow und Ribnitz) geholt und möchte auch jetzt wieder ein ernsthaftes Wörtchen bei der Titelvergabe mitreden. Doch dieses Ansinnen hat auch die Konkurrenz, Altentreptow schickt die erste Mannschaft, die beiden NB-Teams sowie Greifswald und Stralsund – es dürfte ein spannendes Turnier werden auf der Sarower Platte. 

der Sieger nimmt neben dem Siegerpokal auch den Wanderpokal für ein Jahr mit auf die Heimreise, Pokale gibt es auch für die Plätze zwei und drei, alle Spieler erhalten zudem Medaillen. Einzelehrungen gibt es für den besten Torwart, den Torschützenkönig, dazu wird einen Turnierauswahl „Best Teamplayer“ gewählt. 

hier geht es zu Anmeldung: 

https://frmclinics.com/…/sv-traktor-sarow-06.07.2020-10.07.…

Anmeldeschluss ist der 22.06.2020

Der Tagessieg der 5.Runde der Sarower Skatmeisterschaft 19/20 ging an den Leistenower Bernd Koch. Mit seinen 2161 eingespielten Punkten verwies er Hans Jutrowski (2051), Wolfram Küther (2024), Paul Drews (1970) und Wilfried Thamm (1950) auf die weiteren Plätze.

28 Spielen nahmen an der fünften Runde teil und absolvierten 504 Spiele, davon 138 Grands, ehe Bernd Koch als Sieger fest stand. Ein Grand von Detlef Blohm am zweiten Tisch stach aber so richtig heraus, Grand ouvert mit 4en, Pik lang, jedes Skatherz pumpt da auf Hochtouren.

Tagessieger Bernd Koch erreizte 28 Spiele von denen er 25 Spiele gewann, in den Kategorien meisten Spiele/meisten Siege war er damit ganz weit vorn. Grand hatte er, gemessen an seiner Punktzahl, mit fünf relativ wenig, es waren richtig gute Farbenspiele und die Skatweisheit „Kleinvieh macht auch Mist“. 727 Punkte an Tisch eins waren ein guter Start, mit 955 Punkte brachte er sich in Position und die 479 Punkte am dritten Tisch reichten letztlich zum Sieg. 

In der Gesamtwertung liegt weiterhin Mario Immel, der mit 1820 Punkten Sechster wurde, in Führung. Mit 9602 Punkten liegt er nach der fünften von acht Runde derzeit in Führung, Dietmar Hinz (8463), Hans Jutrowski ((8022), Wolfram Küther (7699), Manfred Ladwig (7070), Sebastian Marquardt (6973) und Ingo Breßler (6840) folgen auf den weiteren Plätzen.

……  Endstand Runde 5  …..

……  Gesamtwertung  ……

 

Der STB Stromberg-Cup, das 45.Sarower Alte Herrenturnier, wurde zu einem Durchmarsch vom FSV Bentwisch, Wander – und Siegerpokal schmücken nun die Vitrinen der Randrostocker. 

22 von 24 möglichen Punkten, 24:3 Tore, die Bilanz lässt auch keine Fragen nach dem Turniersieg offen, lediglich der ESV Lok Stralsund köpfte dem FSV beim 2:2 Punkte ab. Ronny Müller (Bester Torschütze / 6 Treffer) und Manuel Nienkirchen (7m-König) nahmen zudem noch Einzelehrungen mit auf die Heimreise. 

Durch die personalbedingte Absage  vom VfL Bergen fand sich ein 5er Teilnehmerfeld auf der Sarower Platte ein, die den Turniersieg in der Doppelrunde ausspielten. 

Zehn Punkte sammelte der FSV in Runde eins durch Siege gegen Sarow/Pentz (3:0), Demminer SV 91 (2:1) und SV Rambin (2:0) und dem 2:2 gegen Stralsund. Titelverteidiger Demminer SV blieb auf Tuchfühlung mit neun Punkten, beim 1:2 in Runde eins gegen Bentwisch wäre durchaus mehr drin gewesen für die Demminer…………

……  weiterlesen  ……

……  Bilder vom Turnier  ……

Hier findest du die Bilder vom Wintercamp der SG Kids

„Bergfest“ bei der Sarower Skatmeisterschaft, die Zielgerade ist noch ein Stück weit entfernt, aber so lang geht es in die „Crunchtime“, in die entscheidende Phase. Die fünfte Runde wird am Sonntag, den 16.02. im Vereinsraum der Traktorfußballer gespielt, Beginn ist um 10.00 Uhr. 

Die bisherigen Rundensiege gingen an Hans Jutrowski (1974 Punkte)m Sebastian Marquardt (2258) und zweimal Mario Immel (2468 / 2875). Durch seine letzten beiden Tagessiege katapultierte sich Mario Immel auch an die Spitze der Gesamtwertung, dort führt er mit 7782 Punkten vor Dietmar Hinz (6966), Manfred Ladwig (6102), Hans Jutrowski (5971) und Falk Walaschewski (5827). Ein korrekt richtiges Abbild ist die derzeitige Gesamtwertung aber noch nicht, da es ja nach der achten Runde noch die besten schlechtesten Ergebnisse gestrichen, aber ein Fingerzeig in welche Richtung es geht, ist die momentane Gesamtwertung aber allemal.   

Gleich in fünf Unterkategorien ist Mario Immel auch vorn, die meisten Spiele (115), die meisten Siege (98), höchste Tageswertung (2875), bester Tisch (1433) und Null-Spieler (17). Die Wertung Grand Senior führt Sebastian Marquardt an, mit 35 Spielen. Dieter Stemphien ist Ramschkönig (17), effektivster Spieler ist Erwin Börst (96,66%).

Traktor Sarow und ihr Alte Herrenturnier, diese Tradition hat Tradition, denn am Samstag ab 10.00 Uhr wird dieses Turnier bereits zum 45mal ausgespielt. 1975 wurde das Turnier von Bruno Dwars, dem langjährigen Sarower Vereinschef ins Leben gerufen, damals noch in einer „kleinen, gemütlichen Viererrunde“. Später kam die Idee eines Wanderpokalsmit hinzu und um den sowie um den Siegerpokal geht es auch heuer beim STB Stromberg – Cup. 

Titelverteidiger ist der Demminer SV 91, die nach einigen Jährchen als zweiter, den Titel endlich einmal zu gewinnen. Ambitionen dürften die Demminer in diesem Jahr in jedem Fall wieder haben, die auch berechtigt sind. 

Das 6er Teilnehmerfeld bietet neben dem DSV aber noch einige interessante Teams, so unter anderem der SV Rambin, der sich 2018 in die Siegerliste eintrug und auch dieses Jahr sicherlich wieder ein Wörtchen bei der Titelvergabe mitreden wird. Mit dem ESV Lok Stralsund, dem VfL Bergen und dem FSV Bentwisch sind gleich drei Turnierneulinge am Start, hier darf man gespannt sein, welche Rolle sie spielen werden. 

Ob der Gastgeber SG Sarow/Pentz auch ins Titelgeschehen eingreifen wird, bleibt abzuwarten. 2015, 2016 und 2017 gelang ihnen der Titel-Hattrick.

Der SV Traktor Sarow bedankt sich auf diesem Weg beim Steuerbüro Jörg Stromberg für Sponsoring zum Turnier. 

Es war mächtig was los auf der Sarower Platte beim Debeka – Cup dem Bambiniturnier des SV Traktor Sarow, sogar richtig mächtig, denn die Jungen und Mädchen der sieben Mannschaften hatten jede Menge Spaß am Turnier.
 
Neben Gastgeber SG Sarow/Pentz nahmen der Demminer SV 91, FSV Malchin, Sturmvogel Völschow, Fortuna Tützpatz, Loitzer Eintracht und Kickers JuS 03 am Turnier teil.
 
Tolle Tore, viele Tricks und natürlich auch auch etliche kuriose Situationen – Spieler, Eltern und Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten.
 
Nach dem Einlaufen der sieben Mannschaften, stellten sich die Spieler selbst per Mikro der Halle vor und dann ging es bei der 5x40m Sprintstaffel um die ersten Medaillen. Bis zum letzten Wechsel sah es für Gastgeber SG Sarow/Pentz richtig gut aus, doch drehten die Demminer und Völschower so richtig auf, lagen fast gleich auf, dass „Zielfoto-Finish“ sah die Demminer hauch dünn vorn.
 
Auf eine Auswertung im Turniermodus verzichteten die Sarower, die im Bambinibereich nicht sinnvoll ist, der Spaß steht im Vordergrund. Die Kinder machen ihre erste Schritte beim Fußball, da ist ein Tabelle und Resultate völlig nebensächlich.
 
Und es gab auch schon einige vielversprechende Talente zu sehen, wobei speziell der Demminer Willi Poschmann (10 Tore) und der Malchiner Rade Budniak (5 Tore) herausstachen, beide begeisterten mit tollen Toren und schönen Dribblings und Ballbehandlung. Aber auch der Loitzer Ben Genuttis (3 Tore) oder Max Willert von Kickers JuS 03 (3 Tore) bekamen viel Beifall.
 
Die SG Kids vom Trainerduo Pascal Krasemann und Mario Grimmberger konnten zwar kein Spiel gewinnen, erspielten sich aber in den sechs Spielen drei Unentschieden. Mit den Fortschritten ihrer Kids waren beide Trainer mehr als zufrieden.
 
Turniersponsor Jörg Urbig von der Debeka Versicherung sponsorte für alle Kinder Goldmedaillen. Der SV Traktor Sarow bedankt sich für seine Unterstützung.
 

Hier findest du die Bilder vom Bambiniturnier

Nach ihren Turniersiegen in Sarow und beim HFC Greifswald verpasste die D-Jugend der SG Sarow/Pentz beim Hallenturnier des SV Kandelin in der Loitzer Sporthalle das Podium und wurde Vierter. Ein Sieg, zwei Remis und zwei Niederlagen zeigten am Ende die Bilanz der Mannschaft von Trainer Thomas Wach, die Podiumsplätze waren für die SG an diesem Tag ein Stück weit weg. 

Den ersten Sieg gab es erst im vierten Spiel gegen Gastgeber Kandelin II beim 4:1 (Tore: Haack, Stepanow (2) und Groth). Gegen den späteren Turniersieger SG Motor Neptun Rostock unterlag die SG im Auftaktspiel knapp mit 1:2 (Tor Stepanow), es folgten zwei Unentschieden gegen Fortuna Neuenkirchen (2:2 / Tore: Haack (2)) und beim 1:1 gegen den FC Landhagen (Tor: Stepanow). Platz drei wäre durchaus noch drin gewesen, dazu brauchten die Sarow/Pentzer aber einen Sieg gegen Kandelin I musste her, der sollte aber leider nicht gelingen, mit 0:2 unterlag die SG.

1.   11   06:02   SG Motor Neptun Rostock

2.   09   08:03   Fortuna Neuenkirchen

3.   09   06:04   SV Kandelin I

4.   05   08:08   SG Sarow/Pentz

5.   05   05:05   FC Landhagen

6.   01   03:14   SV Kandelin II   

 

Zwanzig Sekunden vor der Schlussierene zeigte die Hallenannzeige ein 0:0 im Finale des HBS-Cup zwischen Gastgeber Traktor Sarow I und dem FSV Reinberg.

Das doch eher taktisch auf Sicherheit bedachte Endspiel, in dem die Sarower zum Ende des Spiels bei zweimal Pfosten (Lorenz, Kellmann) und einer richtig guten Teske Chance etwas Pech hatten, schien auf ein 7m Schiessen hinaus zulaufen, doch es sollte anders kommen.

An der eigenen Ecke verpassten es die Sarower den Ball energisch zu klären, wähnten dann selbst Einstoss zu haben und zögerte etwas bei der Reinberger Ausführung. Zwar hatte Traktor alle Spieler im eigenen Strafraum, konnte aber das „Stochern“ von Steffen Wolff nicht verhinderen, der den Ball zum Siegtreffer über die Linie bugsierte, die Uhr tickte gnadenlos runter, dann gab es den Jubel der FSV Spieler.

Einige meinten, da beide Teams jeweils Staffelsieger wurden, wäre es das logische Finale. Viele meinten aber auch, dass der TSV 1860 Stralsund ins Finale gehört hätte, denn die waren das spielerisch beste Team des Turniers. 

Traktor Sarow bedankt sich bei den Schiedsrichtern Ricardo Schröder, Sebastian Raatz und Detlef Klietz.

Turniersponsor Torsten Müller nahm die Siegerehrung vor, seine HBS Firma unterstützt das Sarower Traditionsturnier schon seit vielen Jahren.  

…….  weiterlesen  ……

……  Bilder vom Turnier  ……

Traktor on Tour
Neue Kommentare
Termine
Februar 2020
M D M D F S S
« Jan    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829