Archiv für September 2019

Mario Grimmberger machte bei der 3:4 Auswärtsniederlage gegen Sturmvogel Völschow sein 500.Spiel für Traktor Sarow, eine unglaubliche Zahl. 

Seit 1999 ist „Grimmi“ mit der Nummer 12 für Traktor unterwegs…. keiner macht mehr Meter, keiner macht mehr Zweikämpfe, keiner erobert mehr Bälle…. 20 Jahre in denen er kaum verletzt war, 20 Jahre, in denen immer Verlass auf ihn war…. 500 Spiele – Einsatz, Kampf und Leidenschaft…

Grimmi – WIR sagen Danke!

Bis zum Rekord von Steffen Siegler (506) ist es nicht mehr lang und Grimmi sind noch mindestens 100 Spiele zuzutrauen.

„The Green Machine“, der Niederländer Michael van Gerwen dominiert seit einigen Jahren die internationale Dartwelt. Die regionale Dartwelt dominiert derzeit der Demminer Robert Wunsch, der passenderweise im neongrünen van Gerwen-Shirt ans Oche tritt. Im Finale beim 33.Sarower Dartturnier besiegte Wunschi“ Ronny Sonnemann mit 5:2 und spielte dabei einen klasse Average von knapp 66, es war sein dritter Turniersieg in Folge in Sarow. Im gesamten Turnierverlauf gewann er seine elf Spiele, sein Legverhältnis lag bei 35:7. Das Finale gewann Wunschi auch übers Scoring, hier war er besser, auch wenn der 58er Average von Sonnemann auch richtig stark war. Auf die Doppel war „Sonne“ mit 40% (2/5) etwas besser, die Checkoutquote von Wunschi lag bei 33% (5/15).

……  weiterlesen  ……

So richtig fassen konnten es die Sarower Traktor Männer nach dem Abpfiff nicht, dass sie dieses Spiel verloren haben und nach einer guten Leistung im Auswärtsspiel bei Sturmvogel Völschow mit leeren Händen da standen.

Den Völschowern reichen Standartsituationen und Fernschüsse zu ihrem 4:3 Sieg und bleiben in der Saison weiterhin ungeschlagen, die B-Note, fürs spielerische, ging an Traktor.

Die Sarower gingen in Führung, holten dann einen 1:3 Rückstand auf und wollten mehr, doch der Siegtreffer von Stöwesand (75.) durchkreuzte Traktors Punkteträume. Zwei Treffer erzielte Marco Linde, den dritten Treffer schoss Mario Grimmberger, der gegen Völschow sein 500.Spiel für Traktor machte.  

……  weiterlesen  ……

Auch wenn die F-Jugend der SG Sarow/Pentz ihr Auswärtsspiel beim Demminer SV 91 mit 7:2 verlor, mit der Leistung seiner Mannschaft war Trainer Steffen Schubert sehr zufrieden, der im spielerischen Bereich weitere Fortschritte seiner Truppe sah und den Ehrgeiz und die Leidenschaft seiner kicker lobte. 

Zur Pause führte der DSV mit 4:0, nach dem Wechsel erzielte Felix Köpke das 1:4 (22.) und das 2:5 (27.), beide Treffer gaben der SG reichlich Motivation und Auftrieb, doch zu mehr reichte es diesmal leider noch nicht.

……  weiterlesen  ……

Die C-Jugend der SG Sarow/Pentz war im Auswärtsspiel beim Spitzenreiter FC Neubrandenburg III chancenlos und unterlag mit 2:14. Phasenweise hielt die SG mit und versuchte es immer wieder spielerisch und wehrte sich, doch der spielerisch und körperlich weit überlegene FCN Truppe, die in den ersten sechs Spielen nun schon 60 Tore geschossen hat und auch für die hiesige Kreisliga viel zu stark sind, gab es für die Sarow/Pentzer nichts zu holen. In der ersten Hälfte machte es die SG auch noch richtig gut, lag 1:5 hinten, das zwischenzeitliche 1:4 machte Paul Giermann (32.). 

Den Start in die zweit Hälfte verschlief die SG dann aber völlig, zwischen der 28. und 46.min kassierte die Mannschaft gleich fünf Treffer, was die Moral schon ziemlich anknackste. Einige Gegentreffer waren sicherlich vermeidbar, es war aber wirklich schwer für die Mannschaft sich diesem FCN dauerhaft richtig zu erwehren. Den zweiten SG Treffer erzielte Maximilian Tabbert.

……  weiterlesen  ……

Mit 4:0 gewann die E-Jugend der SG Sarow/Pentz ihr Auswärtsspiel beim FSV Malchin III und ist mit maximalen 18 Punkten aus sechs Spielen Tabellenführer ihrer Staffel. So richtig glanzvoll war der Erfolg beim Tabellenletzten nicht, aber auch völlig ungefährdet, auch wenn die letzten beiden Treffer von Luca Mienert (49.) und Tristan Spierling (50.) sehr spät fielen. Im Spielaufbau tat sich die SG doch etwas schwer, allzu häufig trennten sich die Spieler zu spät vom Ball verpassten den richtigen Moment des Abspiels. der richtig gut spielende Anton Hahn brachte die SG in der 10.min mit 1:0 in Führung, der Ball wurde noch abgefälscht. Tristan Spierling traf in der 14.min zum 2:0, gleichzeitig der Pausenstand. 

……  weiterlesen  ……

Das Auswärtsspiel unserer F-Jugend gegen den Demminer SV 91 findet am Sonntag, um 10.30 Uhr in Sanzkow statt. 

Ihr Auswärtsspiel beim SV Burg Stargard gewann die B-Jugend der SG Sarow/Pentz/Demmin mit 4:1 und holte sich damit ihren vierten Sieg im vierten Spiel und kletterte in der Tabelle auf Platz zwei. Für die Elf von Trainer Daniel Schulz trafen in Stargard  Toni Jager (15.), Maximilian Haupt (20.), Karl Korthals (52.) und Torben Kühl (63.). Zehn Minute vor dem Ende gelang Stargard durch Arnholz der Ehrentreffer. 

……  weiterlesen  ……

Die Sarower Traktor Männer sind gut in die neue Saison gestartet. Richtig gut sogar, den mit 12 Punkten aus den ersten fünf Spielen finden sich die Sarower auf Platz drei der Tabelle wieder.

Für Trainer Dwars ist dies eine schöne Momentaufnahme, mehr aber auch nicht, „wir können die ersten Spiele richtig einordnen, in denen wir auch immer wieder gezeigt bekamen, wo wir unsere Schwächen, unsere Probleme haben“. Nur vor zehn Jahren, sind die Sarower besser gestartet, damals waren es fünf Siege.

Jetzt wartet auf die Traktoristen ein richtiger Härtetest, denn am Sonntag um 14.00 Uhr müssen sie bei Sturmvogel Völschow antreten. Das Spiel findet aber nicht in Völschow, sondern eher auf „neutralen Platz“ in Brunn statt, da in Völschow der Platz saniert wird. 

Während die Sarower ihre letzten beiden Spiele gegen Chemnitz (4:1) und Penzlin II (6:1) gewannen, spielten die Völschow zweimal Remis gegen Demmin (1:1) und Reinberg (3:3) und sind mit 11 Punkten Vierter in der Tabelle. Geht es nach denWillen der Sarower, soll es am Sonntag nicht zu einem Tausch der Tabellenplätze kommen, Traktor will gegen Völschow punkten.

„Wir wissen um die Stärke der Völschower, wissen um ihre Spielweise und wissen, dass richtig geballte Power auf uns zu kommt. Wir müssen die richtige Mentalität, Leidenschaft, Wille auf den Platz bringen, um gegen die Sturmvögel zu bestehen, aber unser Anspruch soll und muss auch ein Punktgewinn sein“ so Dwars weiter, dessen Mannschaft gegen Völschow personell gut aufgestellt sein sollte.

F-Jugend / Sonntag, 29.09.2019 / 10.30 Uhr

Demminer SV 91 – SG Sarow/Pentz

Auch wenn die F-Jugend der SG Sarow/Pentz ihre ersten drei Spiele verlor, die Leistung bei letzten Spiel in Dargun (1:4) war ansprechend. Jetzt muss die SG auswärts beim Demminer SV 91 antreten und dort will die Mannschaft von Trainer Steffen Schubert ein gutes Spiel und ein gutes Ergebnis erreichen. Spielbeginn am Sonntag ist um 10.30 Uhr.

E-Jugend / Sonntag, 29.09.2019 / 09.30 Uhr

FSV Malchin II – SG Sarow/Pentz

..Die „Rasselbande“ von Trainer Jens Löwner war in den letzten Wochen nicht zu bremsen, die E-Jugend der SG Sarow/Pentz gewann ihre ersten fünf Saisonspiele und ist Tabellenführer. Im Auswärtsspiel beim FSV Malchin II ist am Sonntag um 09.30 Uhr Anpfiff. bei den Malchiner läuft es noch nicht so recht, ohne Punkte sind sie derzeit Tabellenletzter. Mit einem Sieg will die SG ihre Tabellenführung weiter festigen. 

C-Jugend / Sonntag, 29.09.2019 / 11.00 Uhr

FC Neubrandenburg III – SG Sarow/Pentz

Zuletzt fuhr die C-Jugend der SG drei deutliche Siege gegen Stargard (12:1), Dargun (9:1/Pokal) und Wokuhl (9:2) ein, jetzt wartet aber im Auswärtsspiel (Sonntag, 11.00 Uhr) auf dem Neubrandenburger Datzeberg mit dem FCN III nicht nur der Spitzenreiter der Liga, sondern auch der Topteam und Topfavorit auf die Meisterschaft auf die Sarow/Pentzer. Momentan eilt der FCN III mit fünf Siegen aus fünf Spielen (46:4 Tore) durch die Liga und überrollt ihre Gegner. Für die SG wird dieses Spiel zu einem echten Prüfstein und Standortbestimmung. 

B-Jugend / Freitag, 27.09.2019 / 18.30 Uhr

SV Burg Stargard – SG Sarow/Pentz/Demmin

Drei Spiele, drei Siege, 35:2 im Torverhältnis – die B-Jugend der SG Sarow/Pentz/Demmin ist richtig gut in die Saison gekommen. Mit neun Punkten ist die Mannschaft von Trainer Daniel Schulz Tabellendritter, hat aber zwei Spiele weniger ausgetragen wie Spitzenreiter SG Neustrelitz/Blankenburg. Am Freitag (18.309 muss die SG nun beim Tabellenletzten SV Burg Stargard (0 Punkte/6:56 Tore) antreten und ist dort nicht nur von der Papierform her der Favorit.

2,37m steht man vom Board ab, das Bullseye in der Mitte ist auf 1,73m fixiert – so weit, so gut und es hört sich auch nicht so wirklich kompliziert an, die Felder zu treffen. Die Crux sind aber die schmalen Triple und Doppelfehlder, die gerade mal 8mm schmal sind und beim treffen dieser trennt sich beim Dart die Spreu vom Weizen. Kompliziert und ein wenig nervenaufreibend wird es stets am Ende vom Leg, denn um auf genau auf Null zu kommen, braucht man ein Doppelfeld, neben einer ruhigen Hand, ist auch Kopfrechnen gefragt. 

Den Kick, als Erster das Leg und das Spiel mit einem Doppelfeld zu beenden, wollen sich am Sonnabend ab 10.00 Uhr in Sarow die Dartelite der Region holen. Zum 33.Sarower Dartturnier haben bisher 34 Spieler gemeldet, es geht zum einen um den Turniersieg, aber auch um Ranglistenpunkte, denn die 16 Besten der Jahresrangliste 2019 qualifizieren sich fürs Masters, das Ende Dezember ausgespielt wird. es ist das vorletzte Turnier des Jahres, im November wird es noch ein Turnier zur Masterserie geben. 

Von den Top20 der Jahresrangliste sind gleich 18 Spieler dabei, momentan ist Robert Wunsch (772) in der Pole Position vor René Kasch (724), René Maschke (696) und Matthias Koschker (614). Alle vier zählen auch bei diesem Turnier zu den Topfavoriten, aber auch Spieler wie Marcus Mieckley oder Ronny Raatz zählen im jedem Fall auch dazu.   

Gespielt wird zunächst in vier Vorrundenstaffeln, die besten vier Spieler jeder Staffel erreichen das Achtelfinale, aber da wird dann im Ko-Modus weiter gespielt. Bei 301 geht die „wilde Fahrt“ los, bei Best of 5, braucht man drei Legs zum Sieg. 

Knapp eine Stunde lang war es für die Sarower Traktor Männer im Heimspiel gegen Aufsteiger Penzliner SV II wie mühsames Steine klopfen, ehe das Kopfballtor von Christian Baumann so etwas wie der „Dosenöffner“ wurde. 6:1 hieß es am Ende für die Traktoristen, die mit dem vierten Saisonsieg ihren Tabellenplatz in der Spitzengruppe festigten. 12 Punkte aus fünf Spielen, nur in der Saison 2009/2010 war Traktor noch besser in die Saison gekommen, damals waren die Sarower mit fünf Siegen gestartet.

Gegen den PSV war Traktor offensiv ausgerichtet, Hahn Lorenz und Linde bildeten das Offensivtrio, die zusammen mit vier Toren glänzten und nun für 13 der 17 Sarower Saisontore verantwortlich sind. Ein Stück weit wurde der Aufsteiger aber unter Wert geschlagen, die in Sarow durchaus mutig auftraten. Das nötige Spielglück hatten die Sarower auch auf ihrer Seite, denn der PSV traf dreimal Latte bzw. Pfosten (6./46../52.), hier hätten die Traktoristen auch in Rückstand geraten können. 

……  weiterlesen  ……

…… im Spiel der B-Jugend der SG Sarow/Pentz/Demmin gegen die SG Woldegk. Zur Pause führte die Mannschaft von Trainer Daniel Schulz nach Toren von Ben Teske (13.), Nico John (20.) und Nils Seegert (35.) mit 3:0 und auf den dritten Sieg im dritten Spiel schien der „Deckel“ schon drauf zu sein. Doch in der zweiten Hälfte kamen die Woldegker durch zwei Tore von Wardanow (60.) und Dworek (63.) auf 2:3 heran und lösten eine spannende Endphase aus, in der die Sarow/Pentzer ihre kämpferischen Qualitäten zeigten. SG Trainer Schulz freute es besonders, dass zwei Treffer aus einstudieren Eckbällen entsprangen und seine Mannschaft in der erste Hälfte dominant auftrat und spielerisch überzeugte. 

……  weiterlesen  ……

10:1 gegen den DSV 91 II – die E-Jugend der SG Sarow/Pentz holte sich ihren fünften Sieg im fünften Spiel und ist weiterhin Tabellenführung in der Staffel.

Doch trotz des hohen Sieges war Trainer Jens Löwner nicht ganz zufrieden mit dem Spiel seiner Jungs, zum einen war die Gegenwehr vom DSV eher gering, auch wenn sie immer bemüht blieben, zum anderen spielten ihm seine Jungs zu wenig miteinander, zu wenig zusammen, die Tore waren überwiegend Einzelaktionen. Vincent Henning und Tristan Spierling erzielten je zwei Treffer, die anderen Tore schossen Erik Boldt, Jannik Löwner, Matteo Linde, Melvin Haack, Anton Hahn und Oskar Sodemann. 

……  weiterlesen  ……

Auch in ihrem fünften Ligaspiel in Folge gab es für die D-Jugend der SG Sarow/Pentz keinen Punktgewinn, in ihrem Auswärtsspiel bei TuS Neukalen I unterlag die Mannschaft von Trainer Thomas Wach knapp mit 3:4. Dabei lag die SG zur Pause schon mit 0:4 hinten und hätte in den letzten Minuten noch fast den Ausgleich geschafft.

Die Partie hatte zwei unterschiedlichen Halbzeiten, in der ersten Hälfte spielte die SG zwar auch ganz gut mit, vor dem Neukaler Tor war die SG aber nicht effizient genug. Die Neukaler aber schon, denn durch Treffer von Meckelmann (1.) und drei Tore von Möllhoff (7./11./18.) zog TuS bis zur Pause auf 4:0 und das Spiel schien eigentlich gelaufen. 

Der Treffer zum 1:4 von Jayden Jakobs unmittelbar vor der Pause gab der SG aber neue Hoffnung und Auftrieb und nach den Toren von Cody Schulz (41.) und Anton Hahn (48.) dränten die Sarow/Pentzer mit viel Power auf den Ausgleich, der ihnen aber leiden nicht gelungen ist. Trotz der Niederlage konnte Trainer Wach dem Spiel viel Positives abgewinnen und war mit der spielerischen Leistung seiner Truppe zufrieden. 

 

……  weiterlesen  ……

1:1 hieß es zur Pause im Ligaspiel zwischen der SG Sarow/Pentz und dem FV Wokuhl, aber das Resultat passt so garnicht zu Spielverlauf. Das Endresultat von 9:2 dann schon, die SG Boys belohnten sich für ihre starke Leistung mit dem zweiten Saisonsieg im vierten Spiel. Die Sarow/Pentzer betrieben in Halbzeit eins reichlich Chancenwucher, verpassten so noch einen höheren Sieg. 

Von Beginn an dominierte die SG das Spielgeschehen, erarbeitete sich ein kräftiges Plus an Ballbesitz, Chancen, Torschüssen und Eckbällen. Es dauerte aber bis zur 24.min, ehe Leon Mienert nach Vorarbeit von Colin Haack und Paul Giermann die Führung erzielte. Zuvor hatte er schon in der 7. bzw. 18.min eine klare Chance und auch in der 33.min scheiterte er freistehend am Keeper. Paul Giermann (1./11./30.min) versiebte ebenfalls seine Möglichkeiten.

……  weiterlesen  ……

Auf die Niederlage im Heimspiel gegen Kummerow (0:4) und den unrühmlichen Nichtantritt im Pokal beim SV Grabowhöfe, zeigte die die Sarower Traktor Männer mit dem 4:1 Auswärtssieg beim SV 1950 Chemnitz die richtige Reaktion. Mit neun Punkten aus den ersten drei Spielen ist der Saisonstart der Traktoristen durchaus gelungen und mit einem Sieg im Heimspiel gegen Aufsteiger Penzliner SV II diesen noch verbessern. 

Während die Sarower derzeit Fünfter in der Liga und sich mit einem „Dreier“ in der Spitzengruppe etablieren könnten, musste der Aufsteiger bisher einiges an Lehrgeld zahlen. In ihren drei Spielen gegen Reinberg (0:5), Demmin (0:8) und Basedow (1:3) blieben sie ohne Punkten und erzielten dabei nur einen Treffer. Ihr viertes Spiel gegen Plasten wurde verschoben. 

Daraus abzuleiten, das die Partie zu einem „Selbstläufer“ wird, ist aber falsch, denn zweite Mannschaft sind häufig „Wundertüten“ und auch immer abhängig von der Personalsituation in der ersten Mannschaft. daher tun die Sarower gut daran, den Gegner nicht zu unterschätzen und mit der nötigen Konzentration und Konsequenz ins Spiel gehen. 

Etwas kurios war der Aufstieg der Verbandligareserve, die als der Dritter der Kreisliga aufstiegen, da sowohl der Klein Lukower SV, wie auch der SV Möllenhagen/Bocksee auf den Aufstieg verzichteten. 

Spielbeginn in Sarow ist am Sonnabend um 15.00 Uhr.

 

 

E-Jugend / 22.09.2019 / 10.00 Uhr

SG Sarow/Pentz – Demminer SV 91 II

Vier Spiele, vier Siege – besser konnte der Saisonstart der E-Jugend der Sarow/Pentz wirklich nicht laufen. Die Mannschaft von Trainer Jens Löwner ist Tabellenführer und möchte diese Position gern am Sonntag (10.00 Uhr) mit einem Sieg im Heimspiel gegen den Demminer SV 91 II unbedingt verteidigen. Die Demminer belegen mit vier Punkten momentan Platz sieben in der Tabelle, am letzten Wochenende unterlagen sie knapp mit 2:3 gegen Dargun II. Die SG selbst gewann im letzten Spiel gegen die erste Demminer Mannschaft mit 6:2.

D-Jugend / 20.09.2019 / 17.00 Uhr

TuS Neukalen I – SG Sarow/Pentz

Nach der richtig bitteren 2:3 Niederlage gegen Kickers JuS, die Kickers erzielten in der Schlussminute den Siegtreffer, nimmt die D-Jugend der SG Sarow/Pentz am Freitag um 17.00 Uhr bei TuS Neukalen I den nächsten Anlauf, um endlich die ersten Punkte in der Saison zu sammeln. Motiviert werden die Jungen von Trainer Thomas Wach in jedem Fall sein, den die Niederlage gegen die Kickers tat schon weh. Neukalen kam letzte Woche gegen Völschow arg unter die Räder beim 0:12, davor gewannen sie zwei Spiele und sind mit sechs Punkten Tabellensechster.

C-Jugend / 20.09.2019 / 17.30 Uhr

SG Sarow/Pentz – FV Wokuhl

Die C-Jugend der SG Sarow/Pentz trifft am am Freitag (17.30) im Heimspiel auf den Tabellenzehnten FV Wokuhl und will nach den Erfolgen gegen Burg Stargard (12:1) und Dargun (9:1/Pokal) sich ihren dritten Sieg in Folge holen. Ihr Spiel am letzten Wochenende bei den C/B-Mädchen vom FCN wurde verlegt, die Wokuhler gewannen mit 5:3 gegen Chemnitz/Nordbräu NB im Heimspiel. Für den FV waren dies die ersten Saisonpunkte, zuvor verloren sie drei Spiele. Die SG selbst hat bisher auch drei Punkte aus drei Spielen auf der Habenseite.

B-Jugend / 22.09.2019 / 10.30 Uhr

SG Sarow/Pentz/Demmin – SG Woldegk

Wenn am Sonntag um 10.30 Uhr in Schönfeld die B-Jugendteams der SG Sarow/Pentz/Demmin und der SG Woldegk aufeinander treffen, duellieren sich zwei Mannschaften, die bisher sechs Punkte in der Tabelle haben. Doch während die SG erst zwei Spiele absolvierte, haben die Woldegker bereits vier Spiele ausgetragen. Nach ihren Kantersiegen gegen R/W Neubrandenburg (11:0) und in Siedenbollentin (21:0) dürfte die Mannschaft von Trainer Daniel Schulz nun ernsthafter gefordert werden, was dem Coach sicherlich auch ganz recht sein wird. Ende August hatte die SG ihr letztes Spiel, zuletzt fielen Spiele gegen Malchin (Pokal) und Friedland/Miltzow II (aus Spielbetrieb abgemeldet) aus, die Woldegker gewannen am letzten Wochenende gegen Altentreptow mit 4:0.

Platz 1 Hans jutrowski

Der Altenhagener Hans Jutrowski hat sich mit 1974 Punkten den Tagessieg bei der ersten Runde der Sarower Skatmeisterschaft 19/20 geholt. Ganze 22 Punkte betrug am Ende sein Vorsprung auf Wolfgang Dobberstein, der den besten Tisch der Runde mit 1037 Punkten hatte. Platz drei ging an Dietmar Hinz (1876) vor Siggi Wegner (1875), Ingo Breßler (1841), Holger Tabbert (1833), Dieter Stempien (1787) und Titelverteidiger Bernd Koch (1762).

Hans Jutrowski spielte drei gleichmäßig gute Runden (608-755-611), gewann 22 seiner 25 Spiele, es waren gute Farbenspiel, die ihn punkten ließen, grand hatte er nur drei. 

Wolfgang Dobberstein begann an Tisch eins mit 96 Punkten sehr mäßig, dann „liefen sie ihm um“, nach 1037 Punkten am zweiten Tisch ließ er noch 819 Punkte folgen. 

Mit über 1500 Punkten nach zwei Tischen sah es für Titelverteidiger Bernd Koch zunächst richtig gut aus, aber zwei verlorene Spiele an Tisch drei, an dem er nur 217 Punkte einspielte, kosteten ihm eine bessere Platzierung.

Holger Tabbert war Grand Senior der Runde (8), Ramschkönig wurde Ramschkönig (3), Mario Immel und Sebastian Marquardt hatten die meisten Spiele (28), Hans Jutrowski und Sebastian Marquardt die meisten Siege (22). Insgesamt wurden 468 Spiele ausgetragen, 409 davon gewonnen, Grand stand wie immer hoch im Kurs (117).

Die zweite Runde wird am 13.10.2019 um 10.00 Uhr ausgespielt.   

……  alles zur 1.Runde  ……

Nach den zwei hohen Niederlagen im Pokal und Liga gegen Völschow, zeigte die F-Jugend der SG Sarow/Pentz trotz der 1:4 Niederlage beim SV Traktor Dargun eine wirklich gute Leistung und zeigte sich deutlich verbessert. 

Trainer Steffen Schubert zeigte sich auch zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, hätte sich aber noch ein oder zwei Treffer seiner Mannschaft mehr gewünscht, Chancen dazu hatte die SG.

……  weiterlesen  ……

….. für die D-Jugend der SG Sarow/Pentz im Heimspiel gegen Kickers JuS 03. Bis zehn Minuten vor dem Ende führte die Mannschaft von Trainer Thomas Wach nach Treffern von Lukas Leiding (31.) und einem Freistosstor von Cody Schulz (38.) mit 2:0 und es schien, als würde die SG im vierten Saisonspiel endlich ihre ersten Saisonpunkte holen können. Es kam noch richtig dicke, es reichte nicht einmal zu einem Punkt, denn die Kickers kamen zunächst nach Treffern von Anders (50.) und Pfeiffer (52.) zurück ins Spiel und zum Ausgleich und in der Schlussminute zum Siegtreffer. Während die Kickers frenetisch jubelten, waren die SG Kicker tief enttäuscht und traurig. 

……  weiterlesen  ……

…. einen richtig guten Lauf sogar. Die E-Jugend von der SG Sarow/Pentz gewann auch ihr viertes Saisonspiel und ist mit 12 Punkten aktueller Tabellenführer in ihr Kreisligastaffel. Beim 6:2 Auswärtssieg beim Demminer SV 91 erzielten Jannik Löwner (3), Oskar Sodemann (2) und Tristan Spierling die Treffer. 

Die Anfangsphase verschlief die SG so ein wenig, der Führungstreffer von Oskar Sodemann in der 10.min fiel eigentlich aus dem Nichts. Mit einem Freistosstor erhöhte Jannik Löwner zunächst auf 2:0 (15.), dann nach Zuspiel von Erik Boldt auf 3:0 (17.).

……  weiterlesen  ……

Die Sarower Traktor Männer haben die richtige Antwort auf die Niederlagen gegen Kummerow (1:4) gegeben und beim SV 1950 Chemnitz klar mit 4:1 gewonnen.

Traktor lieferte zwar keine ganz fehlerlose Leistung, aber über weite Strecken sehr konzentrierte Leistung ab, stand defensiv gut und war nach vorn immer wieder gefährlich.

Dabei ragte vor allem Moritz Lorenz heraus, der alle vier Treffer erzielte, die ihm jeweils Mathias Hahn mustergültig auflegte, die beiden 18jährigen erwiesen sich wieder einmal als kongeniales Duo.

Mit neun Punkten aus den ersten vier Spielen findet sich Traktor momentan auf den vierten Tabellenplatz wieder.

……  weiterlesen  ……

 

Das Spiel unserer C-Jugend am Freitag (13.09.) bei den B/C Mädchen vom FCN wurde verlegt. neuer Termin für das Spiel ist am 04.10.2019 um 18.15 Uhr.

Traktor Sarow hat sich beworben!

Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern unterstützt die Vereinsarbeit bei uns im Land! 

MITMACHREGELN

Von Montag, 02.09.19, bis Freitag, 27.09.19, geben wir immer zwischen 6 und 7 Uhr (Mo-Fr) einen Verein bekannt, der sich bei uns um eine Finanzspritze beworben hat. Ruft am besten all eure Vereinsmitglieder und Unterstützer auf, jeden Morgen Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern zu hören. Wenn sich mindestens ein Mitglied des ausgerufenen Vereins innerhalb von zwei Musiktiteln auf unserer Gewinn-Hotline 0381–49 78 110 (Festnetzanschluss zum Ortstarif) meldet, habt ihr 1.000 Euro für eure Vereinskasse sicher.

EINSCHALTEN – HÖREN – ANRUFEN

 

….. war die F-Jugend der SG Sarow/Pentz im Pokalspiel gegen Sturmvogel Völschow, auf eigenem Platz unterlag die SG mit 0:16. Zwar wurde es nicht ganz so hoch wie im Ligaspiel (0:18), doch auch diesmal fand die SG kein richtiges Mittel sich der Völschower Angriffspower zu erwehren, damit waren sie überfordert. 

Vom Kopf her war es natürlich auch nicht ganz leicht, als Völschow nach acht Minuten mit 4:0 führte, wurde Erinnerungen wach an die hohe Punktspielniederlage. Die Schubert Mannschaft war bestrebt es diesmal besser zu machen und hatte auch Mitte der ersten Hälfte eine kurze Phase, wo sie das Spiel vom eigenen Tor weg bekamen. Spielerisch und individuell waren Völschow mehr als um eine Klasse besser, energisch gingen sie auf jeden Ball in jeden Zweikampf. Bis zur Pause machten die Sturmvögel noch weitere fünf Treffer. 

Auch in der zweiten Hälfte blieben die Völschower hochtourig und torhungrig, sie setzten sich permanent am SG Strafraum fest und machten folgerichtig ihre Tore.

……  weiterlesen  ……

In ihrem vorletzten Saisonspiel unterlag die ersten Mannschaft der Alten Herren der SG Sarow/pentz im Heimspiel dem Spitzenreiter Traktor Dargun mit 0:4. Für die Darguner, die das Ticket für das Halbfinale gebucht haben, trafen Kruwinus (3) und Dierschow. Im letzten Saisonspiel tritt die SG beim FSV Malchin an und könnte dort vielleicht mit einem Sieg noch die rote Laterne loswerden, zwei Punkte liegen die Malchiner vor der SG. 

Auch in ihrem letzten Saisonspiel hatte die SG II im Heimspiel gegen die SG B/W Gültz mit einem Personalengpass zu kämpfen, sieben wackere Spieler bemühten sich nach Kräften, blieben lange im Spiel, aber letztlich konnte sie die 0:3 Niederlage nicht verhindern. Das Fehlen sämtlicher offensivstarker, torgefährlicher Spieler war unübersehbar, denn manch guten Angriff fehlten vorn die Abnehmer und der Abschluss, bei einem Pfostentreffer von Wegener hatte die SG auch etwas Pech.

Erfolgreich hat die C-Jugend der SG Sarow/Pentz die erste Hürde im Pokalwettbewerb genommen, deutlich mit 9:1 gewann die SG gegen den SV Traktor Dargun und trifft nun im Viertelfinale auf eigenem Platz auf den Demminer SV 91.

Die Weichen in Richtung Sieg stellte die SG schon früh, nach 14 Minuten führten sie mit 4:0, bis zur Pause bauten sie die Führung auf 7:0 aus.

Mit sechs Treffern war Mittelfeldspieler Paul Giermann erfolgreichster Torschütze seiner Mannschaft.

Die Partie verlief über die gesamten siebzig Minuten sehr einseitig in Richtung Darguner Tor, die selbst nur zu wenigen Entlastungsangriffen kamen. In der ersten Hälfte zeigte die SG eine gute Leistung, in der zweiten Hälfte die letzte Zielstrebigkeit und Entschlossenheit. 

……  weiterlesen  ……

….gewonnen hat die E-Jugend der SG Sarow/Pentz ihr Nachholspiel gegen den FSV Malchin. Für den umjubelten Siegtreffer sorgte Jannik Löwner unmittelbar nach dem Seitenwechsel. Durch ihren dritten Sieg im dritten Spiel hat die Tabellenführung übernommen. 

Da die SG in den Chancenverwertung etwas sündigte, blieb das Spiel gegen den FSV bis zum Schluss richtig spannend, denn die Malchin ließen nie locker, kämpften um den Ausgleich und hatten auch ihre Möglichkeiten. 

Der Sieg gegen die Malchiner könnte ein kleiner Fingerzeig für den Saisonverlauf für die Mannschaft von Trainer Jens Löwner gewesen sein, denn diese sehr talentierte Mannschaft hat durchaus das Zeug dazu, in der Spitzengruppe der Liga mitzuspielen und die Malchiner gehören ebenfalls dazu. 

……  weiterlesen  ……

Richtig gut ist die E-Jugend der SG Sarow/Pentz in die Saison gestartet. Nach den Siegen gegen Dargun I (4:3) und Nossendorf (11:0) wartet nun auf die Mannschaft von Trainer Jens Löwner mit dem Spiel gegen den FSV Malchin I eine richtig schwere Aufgabe, die vielleicht ein kleiner Gradmesser für die Saison sein könnte. Auch die Malchiner haben ihre ersten beiden Spiele gewonnen, zunächst gegen ihre zweite Mannschaft mit 6:1, dann knapp mit 1:0 gegen Traktor Dargun II. Spielbeginn am Freitag in Pentz ist um 17.00 Uhr.   

Mit dem erhofften ersten Sieg im dritten Saisonspiel ist es leider nichts geworden für die D-Jugend der SG Sarow/Pentz. Im Heimspiel unterlagen die Spieler von Trainer Thomas Wach der zweiten Mannschaft des FSV Altentreptow mit 1:6 und muss weiter auf die ersten Punkte in der Saison warten. 

Jakob Baumann (10.) und zweimal Luca Czinczoll (21./30.) trafen für die Treptower vor der Pause. nach dem Anschlußtreffer von Jayden Jacobs (36.) keimte bei der SG noch einmal etwas Hoffnung auf, doch Jakob Baumann traf noch in der selben Minute und erhöhte in der 42.min auf 5:1. Malo Maiwald erzielte den Treffer zum 6:1 (46.) Endstand für den FSV II.

……  weiterlesen  ……

Das Heimspiel der Sarower Traktor Männer gegen den FSV Kummerow wurde zu einem Déja-vu. War es vor Jahresfrist ein deutliches 0:5, unterlagen die Sarower jetzt mit 1:4 und wie vor einem Jahr machte der Kummerow Tobias Bastian den Unterschied und entschied das Spiel mit drei Treffern und einem herausgeholten Elfmeter fast im Alleingang für die Rot/Weißen. Traktor begann stark, ging in Führung, verlor aber nach dem Ausgleich mehr und mehr den Faden, Spielanteile, Ballbesitz und Kontrolle.  

Engagiert begann Traktor die Partie, ließ den Ball ganz gut laufen, hatte durch Mathis Hahn (7.)  eine halbe Chance, nur eine Minute später durch Marco Linde eine richtig gute. Die 1:0 Führung (13.) in der 13.min durch Mathis Hahn nach Vorbereitung von Nico Dokter war verdient und gut rausgespielt. Aus Sarower Sicht fiel der Ausgleich einfach zu schnell, all zu frei ließ man Bastian in den Strafraum

……  weiterlesen  ……