Archiv für 20. Mai 2019

Bernd Koch ist neuer Sarower Skatmeister!

Trotz seiner Abwesenheit aus familiären Gründen geriet die Meisterschaft des Leistenower, der nach 2016 zum zweiten Mal Sarower Skatmeister wurde, nicht mehr in Gefahr. Neben Pokal und Präsentkorb heimste sich Koch auch noch den Pokal für den effektivsten Spieler der Meisterschaft ein, 93,54% seiner Spiele gewann. In vier seiner sechs Runden knackte Bernd Koch die 2000er Marke, dazu hatte er eine Eins-Neuner und eine Eins-Achter-Runde, mit insgesamt 12247 Punkten holte er sich völlig verdientermaßen den Titel.

danke einer starken letzten Runde schob sich Titelverteidiger Mario Immel, der 2482 Punkten Platz zwei in der Tageswertung belegte, noch auf den zweiten Platz vor, 11036 Punkte hat er in der Statistik zu stehen. Für seine 1190 Punkte am ersten Tisch der achten Runde gewann er den Pokal für den „Besten Tisch der Meisterschaft“, auch die Pokale für die Meisten Spiele (168) und den für die meisten Siege (139) gingen an Immel, der sich dies aber mit Sebastian Marquardt teilen muss.

Neben seinen Pokal für Platz drei in der Gesamtwertung, nahm der Sarower Hartmut Engelbrecht (10379) noch die Pokale für den Grand Senior (54), Ramschkönig (16), denn für den 1000.Grand der Meisterschaft und den für den besten Spieler der Kastanienallee mit heim. 

Sebastian Marquardt (10127) belegte Platz vor Wolfram Küther (10088) und Manfred Ladwig (10027), der zudem „Nullspieler“ der Meisterschaft für seine 19 Nullspiele bekam. 

Doppelten Grund zur Freude hatte auch der Ganschendorfer Hartmut Anders, der mit absolut grandiosen 2723 Punkte die achte und letzte Runde gewann, damit holte sich sich den Pokal für die höchste Tageswertung der Meisterschaft. 

Mario Immel (2482) holte sich Platz zwei, auf den weiteren Plätzen landeten Jürgen Ferdinand (2113), Jürgen Schülke (1908), Dieter Stempien (1905), Eckhard Bucars (1892), Wolfgang Neumann (1776) und Falk Walaschewski (1701). 

……  Endstand Runde 8  ……

……  Gesamtwertung  ……

Für den Einzug ins Finale hat es für die D-Jugend der SG Sarow/Pentz leider nicht gereicht, in ihrem Halbfinale mussten sie sich einer starken Mannschaft von Nordbräu Neubrandenburg mit 4:7 geschlagen geben.

Die Neubrandenburger verdienten sich den Finaleinzug, sie waren die bessere Mannschaft, vor allem punkteten sie mit der körperlichen Überlegenheit, der die SG nur teilweise etwas dagegen setzen konnte. Dennoch verkaufte sich die SG so teuer wie möglich, steckte nie auf, hatte gute Phasen und war zweimal auf zwei Tore dran.

Für die SG trafen Colin Haack und Paul Giermann jeweils doppelt, Nordbräu trifft im Finale auf die SG Woldegk.

 

……  weiterlesen  ……

 

Etwas überraschend hat die E1 im Heimspiel gegen die Nossendorfer Kickers beim 3:3 Punkte verloren. Für die SG trafen Jayden Jakobs (2) und Marvin Günther. Zwar lag die SG I durch Treffer von Jakobs (13,) und Günther (24.) kurz vor der Pause mit 2:0, doch kurz vor dem Halbzeitpfiff erzeilte Nossendorfs Leiding das 1:2. Kurz nach dem Wechsel war er erneut erfolgreich, in der 28.min machte er das 2:2. Nachdem Jakobs (32.) die SG I wieder in Führung brachte, schaffte Höppner den 3:3 (36.) Ausgleich. 

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Verdient, aber glanzlos gewann die C-Jugend der SG Sarow/Pentz beim Demminer SV 91 mit 4:2, Niclas Ladwig (2), Ben Teske und Devin Groth sorgten mit ihren Treffern für den 14.Sieg im 17.Spiel, die SG bleibt weiterhin Tabellenzweiter. 

Ben Teske traf früh zum 1:0 (4.), Niclas Ladwig erhöhte in der 21.min auf 2:0.Durch die Tore von Kühl (28.) und Lander (49.) kam der DSV zum Ausgleich. Acht Minute vor dem Ende erzielte Niclas Ladwig wieder die Führung für die SG, in der Schlussminute machte Devin Groth das 4:2.    

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Durch zwei Treffer von Jannik Löwner (19./36.) und ein Tor von Mattheo Linde (38.) gewann die E2 der SG Sarow/Pentz auswärts beim FSV Malchin II knapp mit 3:2. Damit festigte die SG II mit nunmehr 20 Punkten den sechsten Platz in der Tabelle, gleichzeitig war es der sechste Saisonsieg der Löwner Truppe. 

Zunächst ging der FSV durch Rifai (18.) in Führung, doch nach Zuspiel von Tristan Spierling traf Jannik Löwner kurz vor der Pause zum 1:1 (1:1). nach dem Führungstreffer von Löwner (36.) erhöhte Matteo Linde durch einen Freistoss auf 3:1 (39.). Drei Minuten vor dem Ende verkürzte Kröning für Malchin auf 3:2.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Mühsam, glücklich, aber gewonnen – so kurz und knapp ließe sich ein Fazit ziehen zum 3:1 Heimsieg der Männer gegen den Tabellenletzten FSV Malchin II.

Mühsam, weil die Sarower erst in den letzten 30 Minuten ins Spiel fanden und den Rückstand noch drehten. Glücklich, weil die Malchiner 60 Minuten lang die bessere Mannschaft waren, in Führung gingen, gute Chancen ausließen, um selbst das Spiel zu gewinnen.

Am Ende war es Traktors „Jugendbrigade“, die mit ihren Toren die Sarower doch noch jubeln ließ, Moritz Lorenz traf zweimal, dazu noch Hendrik Müller. Durch ihren achten Saisonsieg machten die Traktoristen einen wichtigen in Richtung Klassenerhalt, der trotz ungeklärter Abstiegsfrage (eigentlich) geschafft sein sollte.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Neue Kommentare
    Termine
    Mai 2019
    M D M D F S S
    « Apr   Jun »
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031