Archiv für Juli 2018

IMG_0786Ihren erstes Testspiel auf die neue Saison gewannen die Sarower Männer beim SV Burg Stargard II nach einem 0:1 Rückstand noch mit 5:1. Gleich vier der fünf Sarower Treffer gingen dabei auf die U18 „Fraktion“  der Traktoristen. Mathis Hahn traf doppelt, Moritz Lorenz und Hendrik Müller trafen bei ihrem Männerdebüt. Treffer Nummer fünf ging auf das Konto von Gunnar Kellmann, sein 20m Kracher in den Winkel war wirklich ein „Sonntagsschuss“ bei tropischen Temperaturen, die der Kunstrasen noch verschärfte.

IMG_0770Gegen die in den ersten dreißig Minuten sehr lebendigen Stargarder brauchte Traktor einige Anlaufzeit und einen Gegentreffer durch einen Konter (19.), ehe selbst ins Spiel zu finden. Die Stargarder liefen früh an, störte damit Traktor sehr effektiv, die bis zum Gegentreffer nicht gefährlich in die letzte Zone kamen. Erst mit einem Außennetztreffer von Brian Thomann (22.) meldeten sich die Sarower dann auch im Spiel an. 

Traktor überspielte die erste Stargarder Reihe besser, agierte ballsicherer und bekam so immer bessere Spielkontrolle. Hahn (38.) und Lorenz (39.) ließen zunächst gute Chancen aus, beim 1:1 von Lorenz (43.) spielte beide eine klasse Kombination. Eine Minute später hatte Mattulat noch eine gut Möglichkeit. 

IMG_0770Das Heft des Handelns hatten die Sarower in Hälfte zwei fest in der Hand. Offensiv hatten die Sarower einige richtig gute Akzente und gelungene Kombination, wobei sich die Youngster Thomann, Mattulat, Lorenz, Hahn und Müller hervortaten. Mit einem Traumtor in den Winkel erzielte Kellmann das 2:1 (68.) und durch Treffer von Hahn (74./85.) und Müller (79.) wurde die Überlegenheit jetzt auch zahlenmäßig deutlich. Hahn (81.), Baumann (82.) und Müller (87.) hatten weitere gute Chancen. 

Der Sieg ist gut fürs Selbstvertrauen der Sarower, wird aber richtig eingeordnet, denn er zeigte auch die Problemstellen, aber dafür sind Testspiele ja da. Ehe es am 11.08. zum Saisonauftakt gegen Gielow geht, testen die Sarower am nächsten Freitag (19.30) gegen den FSV Bentwisch II.

IMG_0792

IMG_0788

IMG_0781

IMG_0743 - Kopie

Saisonspiele 2004/2005 – Kreisliga

5:2   SV Traktor Sarow – SV Heide 90 Jarmen   (Tore: S.Siegler 2, Grimmberger, Dudda, Ma. König)

3:3   FSV Reinberg – SV Traktor Sarow   (Tore: Teske 2, T.Siegler)

2:8   FSV Kummerow – SV Traktor Sarow   (Tore: Teske 5, T.Siegler 2, Engelmann)

1:0   SV Traktor Sarow . Sturmvogel Völschow   (Tor: Dudda)

1:2   TuS Neukalen – SV Traktor Sarow   (Tore: Teske, Dudda)

6:1   SV Traktor Sarow – Concordia Zarnekow   (Tore: Teske 3, T.Siegler, Grimmberger, S.Siegler)

1:0   SV Traktor Sarow – SV Rosenow   (Tor: S.Siegler)

1:2   Loitzer Eintracht – SV Traktor Sarow   (Tore: Teske, Dudda)

2:1   SV Traktor Sarow – B/W Basedow   (Tore: Teske, Dudda)

4:4   G/W Gorschendorf – SV Traktor Sarow   (Tore: Teske 3, Kasdorf)

2:1   SV Traktor Sarow – FSV Altentreptow   (Tore: S.Siegler 2)

1:2   FSV Altentreptow – SV Traktor Sarow   (Tore: S.Siegler, Teske)

4:1   SV Traktor Sarow – FSV Kummerow   (Tore: Teske 2, Grimmberger, Baumann)

2:4   Sturmvogel Völschow – SV Traktor Sarow   (Tore: Dudda, Liermann, Teske, S.Siegler)

0:1   SV Traktor Sarow – TuS Neukalen

0:10  Concordia Zarnekow – SV Traktor Sarow   (Tore: Teske 5, S.Siegler 2, Dudda 2, Ladwig)

8:1   SV Traktor Sarow – FSV Reinberg   (Tore: Teske 3, Ladwig 2, Dudda 2, Kellmann)

3:3   SV Rosenow – SV Traktor Sarow   (Tore: S.Siegler 3)

2:0   SV Traktor Sarow – Loitzer Eintracht   (Tore: Ladwig, Teske)

1:10  B/W Basedow – SV Traktor Sarow   (Tore: Teske 4, Dudda, Ladwig, T.Siegler, S.Siegler, Grimmberger, ET Basedow)

9:2   SV Traktor Sarow – G/W Gorschendorf   (Tore: Teske 5. S.Siegler 3, Dudda)

 

Abschlußtabelle 2004/2005

1.   51   83:26   SV Traktor Sarow  –  Aufstieg zur Bezirksklasse

2.   50   80:39   FSV Reinberg

3.   39   60:34   SV Rosenow

4.   32   56:49   Sturmvogel Völschow

5.   30   73:68   G/W Gorschendorf

6.   26   47:49   FSV Altentreptow

7.   21   44:64   FSV Kummerow

8.   20   39:54   TuS Neukalen

9.   19   50:75   Concordia Zarnekow

10.  16   35:69   Loitzer Eintracht

11.  13   34:74   B/W Basedow

12.   SV Heide 90 Jarmen – während der Saison abgemeldet

Saisonstatistik 2004/2005

20 Spiele / 38 Tore     Thomas Teske  

20 Spiele / 00 Tore     Sebastian Garz  

20 Spiele / 00 Tore     Alex Wolfram

20 Spiele / 05 Tore     Toni Siegler

20 Spiele / 11 Tore     Janos Dudda

19 Spiele / 01 Tore   Andre Engelmann

18 Spiele / 03 Tore   Mario Grimmberger

18 Spiele / 00 Tore   Thomas Erdmann

18 Spiele / 15 Tore     Staffen Siegler

16 Spiele / 01 Tore     David Liermann

15 Spiele / 01 Tore     Christian Baumann

14 Spiele / 01 Tore     Marco König

11 Spiele / 00 Tore     Tino Wilhelm

08 Spiele / 05 Tore     Felix Ladwig

07 Spiele / 01 Tore     Frank Kasdorf

06 Spiele / 00 Tore     Steffen Werbel

06 Spiele / 01 Tore     Thomas Kellmann

03 Spiele / 00 Tore     Robert Dudda

02 Spiele / 00 Tore     Reme Maschke

02 Spiele / 00 Tore     Mario König

02 Spiele / 00 Tore     Marcel Schlegel

01 Spiele / 00 Tore     Frank-Peter Dwars

DFB Pokal

0:1   SV Rosenow – SV Traktor Sarow   (Tor: Teske)

3:4 n.V.   Concordia Zarnekow – SV Traktor Sarow   (Tore: Teske 3, S.Siegler)

0:4   G/W Gorschendorf – SV Traktor Sarow   (Tore: Teske 2, S.Siegler)

Finale:

SV Traktor Sarow – SV Traktor Gülzow     5:2 (1:2)

Traktor Sarow:

T.Siegler – König, Liermann, Engelmann – Ladwig (Werbel), Grimmberger, Wolfram, Dudda, Baumann (Kellmann) – S.Siegler, Teske (Wilhelm)

Torfolge:

0:1 (06.min)

1:1 (30.min) Ladwig

1:2 (36.min)

2:2 (47.min) Teske

3:2 (58.min) Teske

4:2 (67.min) Teske

5:2 (82.min) Teske

Hallenkreismeisterschaft

Spiele der Vorrunde

5:2   SV Traktor Sarow – Traktor Pentz III

5:0   SV Traktor Sarow – Waguner SV

2:2   SV Traktor Sarow – Sturmvogel Völschow

0:1   SV Traktor Sarow – B/W Gültz

Spiele der Zwischenrunde  

7:2   SV Traktor Sarow – B/W Gültz

2:2   SV Traktor Sarow – Rempliner SV

5:0   SV Traktor Sarow – FSV Kummerow

5:1   SV Traktor Sarow – B/W Basedow

4:3   SV Traktor Sarow – Kickers JuS 03

Spiele der Endrunde

6:1   SV Traktor Sarow – FSV Altentreptow

7:1   SV Traktor Sarow – B/W Gültz

2:2   SV Traktor Sarow – FSV Reinberg

6:0   SV Traktor Sarow – Loitzer Eintracht

9:1   SV Traktor Sarow – Kickers JuS 03

Endstand Hallenmeisterschaft

1.   13   30:5   SV Traktor Sarow

2.   11   26:10   FSV Reinberg

3.   06   10:20   FSV Altentreptow

4.   05   15:24   Kickers JuS 03

5.   03   09.16   B/W Gültz

6.   02   07:22   Loitzer Eintracht

0 Männer Plan

SdS CAcht Siege, sieben Niederlagen, ein Remis – mit 25 Punkten belegte die C-Jugend der SG Sarow/Pentz in der Kreisliga den fünften Platz und blieb damit punktemäßig etwas unter den eigenen Möglichkeiten.

Nach guter erster Halbserie mit 18 Punkten, holte die Mannschaft von Trainer Thomas Teske in der Rückrunde nur noch sieben Punkte, kam nach dem Winter fußballerisch nicht richtig in Tritt.

Auf 59 Tore kam die Teske Elf, alle Spitzenteam in der Liga hatten eine bessere Bilanz, bei 47 Gegentoren waren nur drei Teams besser. Die 25 Punkte verteilen sich ungleichmäßig, neun waren es in Heimspielen, 16 in den Auswärrtsspielen. Drei Punkte müsste es eigentlich noch am grünen Tisch geben. Im Heimspiel gegen den PSV Neustrelitz lag die SG nach wenigen Minuten mit 1:0 vorn, als der PSV nach „verletzungsbedingten Ausfällen“ die Partie abbracht, die Szenerie wirkte ein wenig konstruiert. 

TS CMit 21 Treffern war Ben Teske der beste Torschütze im Verlaufe der Saison, Nico John und Nils Seegert erzielten 15 Treffer. In allen 17 Punkt – und Pokalspielen waren Ben Teske und Niclas Ladwig dabei, im Verlaufe der Saison kamen insgesamt 18 Spieler zum Einsatz. Für alle Spieler, bis auf Nils Seegert, war die Saison komplettes Neuland, denn die Mannschaft musste sich auf Großfeld bzw. auf das Norweger Model (verkleinertes Großfeld) umstellen.

Mit den neuen Gegebenheiten fand sich die Mannschaft aber schnell zurecht, denn mit drei Siegen gegen den FC R/W Neubrandenburg (14:0), TuS Neukalen (9:1) und PSV Neustrelitz (6:2) startete die SG vielversprechend in die Saison. Die nächsten beiden Spielen gingen zwar verloren gegen JuS (2:6) und Mirow/Wesenberg (1:2), doch die Leistung stimmte. Gegen Demmin (3:2), Burg Stargard (4:0) und Chemie Neubrandenburg (4:3) holte die SG vor der Winterpause noch drei Siege und hatte da als Tabellenvierter nur zwei Punkte Rückstand auf den Zweiten. 

HP 1Auch der Auftakt in die Rückrunde beim FC R/W Neubrandenburg war noch erfolgreich (4:2) und auch das 1:5 beim Spitzenreiter Kickers JuS war im Rahmen. Doch die Niederlagen gegen Neukalen (1:2) und Mirow/Wesenberg (0:8) taten weh, ebenso das 1:1 beim DSV. Die Mannschaft war kämpferisch stets präsent, spielerisch haperte es aber im Vergleich zur 1.Halbserie, der Kontakt zur Spitzengruppe ging verloren. Mit einem Sieg (Burg Stargard / 7:4) und einer Niederlage (Chemie Neubrandenburg / 2:6) endete die Saison für die SG. Beide Spiele gegen die SG Woldegk fielen aus und wurden/werden gegen die SG gewertet. 

Nick Boetig und Torwart Hugo Brauner wurden als Spieler der Saison ausgezeichnet.

Für die SG spielten:

Niclas Ladwig (17 Spiele / 0 Tore), Ben Teske (17/21), Nico John (16/15), Nils Seegert (16/15), Hugo Brauner (16/0), Lars Rohleder (15/0), Max Kasdorf (15/0), Nick Boetig (14/5), Marius Garz (14/0), Paul König (14/0), Karl Korthals (13/1), Monty Reimer (10/0), Tristan Otto (9/1), Devin Groth (8/0), Maximilian Haupt (6/0), Lars Bucars (6/0), Emanuel König (4/0) 

0 Männer BS

Saisonspiele 1992/1993

2:0   SV Kletzin – SV Traktor Sarow

0:3   SV Traktor Sarow – FSV Sassen

11:1   Nossendorfer Kickers – SV Traktor Sarow   (Tor: B.Dudda)

1:2   SV Traktor Sarow – SV Heide 90 Jarmen   (Tor: B.Dudda)

2:1   SV Traktor Pentz II – SV Traktor Sarow   (Tor: B.Dudda)

0:5   SV Traktor Sarow – B/W Tutow

7:1   Loitzer Eintracht I – SV Traktor Sarow   (Tor: G.Taufmann)

2:4   SV Traktor Sarow – Sturmvogel Völschow   (Tore: Mohns, Ladwig)

1:2   SV Görmin – SV Traktor Sarow   (Tore: Flatau (2))

1:3   SV Traktor Sarow – Loitzer Eintracht II   (Tor: Dwars)

1:2   Pokal   SV Traktor Sarow – Demminer SV 91 AH   (Tor: Kretzschmar)

1:3   SV Traktor Sarow – SV Kletzin   (Tor: Ladwig)

1:2   FSV Sassen – SV Traktor Sarow   (Tore: Ladwig, Flatau)

0:1   SV Traktor Sarow – Nossendorfer Kickers

0:3   SV Traktor Sarow – SV Heide 90 Jarmen

0:1   SV Traktor Sarow – SV Traktor Pentz II

2:5   SV Traktor Sarow – Loitzer Eintracht I   (Tore: Ladwig, Flatau)

5:2   Sturmvogel Völschow – SV Traktor Sarow   (Tore: Ladwig, Flatau)

1:2   SV Traktor Sarow – SV Görmin   (Tor: Flatau)

0:1   Loitzer Eintracht II – SV Traktor Sarow   (Tor: Flatau)

Abschlusstabelle 1992/1993

01.   32:08   74:34   Sturmvogel Völschow

02.   31:09   59:22   Nossendorfer Kickers

03.   29:11   63:27   SV Heide 90 Jarmen

04.   26:14   48:31   Loitzer Eintracht I

05.   20:20  55:45   B/W Tutow

06.   20:20   43:42   SV Kletzin

07.   17:23   39:43   SV Görmin

08.   14:26   35:52   FSV Sassen

09.   13:27   24:68   SV Traktor Pentz

10.   09:31   28:54   Loitzer Eintracht II

11.  07:33   18:64   SV Traktor Sarow

Saisonstatistik 1992/1993   (Spiele / Tore)

21 / 04   Bernhard Dudda

21 / 01   Gerd Taufmann

20 / 00   Dirk Wesolowski

20 / 00   Gero Koß

20 / 00   Rene Maschke

20 / 08   Jan Ladwig

18 / 00   Harald Dudda

18 / 02   Manfred Kretzschmar

17 / 01   Holger Mohns

16 / 01   Frank-Peter Dwars

14 / 00   Robert Dudda

13 / 06   Detlef Flatau

12 / 00   Achim Engelmann

11 / 00   Carsten Timm

07 / 00   Roland Taufmann

05 / 00   Holger Rachow

KOL…….. starten die Sarower Traktoristen in die neue Saison. Zum Saisonauftakt am 11.08. empfangen die Sarower den SV Gielow. Durch eine Entscheidung am „grünen Tisch“ blieb Gielow in KOL und der SV Rosenow stand als Absteiger in die Kreisliga fest. Doch auch die Rosenower spielen in der nächsten Saison in der KOL. 

Am zweiten Spieltag (25.08.) hat Traktor erneut Heimrecht, da geht es dann gegen den FSV Kummerow. Zwischen beiden Spielen, ist die erste Pokalrunde. 

Das Kreisderby beim Demminer SV 91 am 01.09. ist das erste Auswärtsspiel, ehe es gegen Reinberg (15.09./H) und Völschow (23.09/A) geht. 

Neu in der Liga sind der MSV Groß Plasten (Absteiger LK) und Grün/Weiß Teetzleben (Aufsteiger KL). Durch den Verbleib vom SV Rosenow sind 15 Mannschaften in der KOL. 

Ein Novum ist sicherlich die „englische Woche“ Ende Oktober – Anfang November mit den Spielen gegen Nossendorf (27.10./H), in Tutow (31.10./A) und in Malchin (04.11./A)

Testspiele:

29.07. / 13.30 Uhr   SV Burg Stargard II – SV Traktor Sarow

03.08. / 19.30 Uhr   SV Traktor Sarow – FSV Bentwisch II

Saison 2018/2019:

Sa.   11.08. / 15.00 Uhr   SV Traktor Sarow – SV Gielow

18.08. / 19.08.   1.Pokalrunde

Sa.   25.08. / 15.00 Uhr   SV Traktor Sarow – FSV Kummerow

Sa.   01.09. / 14.00 Uhr   Demminer SV 91 – SV Traktor Sarow

08.09. / 09.09.   2.Pokalrunde

Sa.   15.09. / 15.00 Uhr   SV Traktor Sarow – FSV Reinberg

So.  23.09. / 14.00 Uhr   Sturmvogel Völschow – SV Traktor Sarow

Sa.   29.09. / 15.00 Uhr   SV Traktor Sarow – SV 1950 Chemnitz

So.   07.10. / 14.00 Uhr   G/W Teetzleben – SV Traktor Sarow

Sa.   13.10. / 15.00 Uhr   SV Traktor Sarow – MSV Groß Plasten

So.   21.10. / 14.00 Uhr   Concordia Zarnekow – SV Traktor Sarow

Sa.   27.10. / 15.00 Uhr   SV Traktor Sarow – Nossendorfer Kickers

Mi.   31.10. / 13.00 Uhr   B/W Tutow – SV Traktor Sarow

So.   04.11. / 13.00 Uhr   FSV Malchin II – SV Traktor Sarow

Sa.   10.11. / 13.00 Uhr   SV Traktor Sarow – SV Rosenow

Sa.   17.11.                         spielfrei

Sa.   24.11. / 13.00 Uhr   3.Pokalrunde

Sa.   01.12. / 13.00 Uhr   SV Traktor Sarow – B/W Basedow

So.   16.12. / 13.00 Uhr   SV Gielow – SV Traktor Sarow  

Jürgen Schülke

Jürgen Schülke

Gerd Müller, Achim Streich, Uwe Seeler, Ulf Kirsten, Rudi Völler, Dieter „Zwecke“ Kühn, Miro Klose, „Hotte“ Hrubesch, Hans-Jürgen Riediger, Kalle Rummenigge, Klaus Havenstein, Jürgen Klinsmann, Pele, Maradona, Messi, CR7, Zlatan, oder Rossi – alles Torjäger, Knipser von Weltformat.

Alles „Knipser“, die wissen wo bzw das das Tor in der Mitte steht, dass das Runde ins Eckige sollte, die ein „Näschen“ haben, stets da stehen, wo ein Torjäger zu stehen hat, die wie „Loddar“ sagte, links wie rechts können und maximal ne Bäderdehnung höchstens aus der Unterbuxxe kennen. 

01.   105 Tore   Jürgen Schülke

#JS9

#JS9

02.   092 Tore   Thomas Teske

03.   066 Tore   Andreas Gehrmann

04.   036 Tore   Mario König

05.   022 Tore   Berthold Muth

06.   020 Tore   Thilo Werner   

07.   018 Tore   Martin Wegener

08.   018 Tore   Dirk Schwank, Heiko Runge, Mathias Meißner

09.   016 Tore   Janos Dudda

10.   015 Tore   Dieter Neumann  

Heiko Sprenger

Heiko Sprenger

Klock 8, achtern Strom…… nein, falsch. Klock 7, auf`n Platz. Seit über einen Jahrzehnt machen die Alten Herren der SG Sarow/Pentz die Kleinfelder der Region unsicher, mal mehr, mal weniger erfolgreich.

Ehe kurz vor sieben die Töppen geschnürt werden und die Hose stramm hochgezogen wird, wird das gute,alte Schlangengift großflächig verteilt, die zuvor eingenommene Schmerztablette zeigt schon Wirkung und die manchmal zu engen Stutzen ersetzen den Thrombosestrumpf bestens.

dynamisch auf der rechten Außenbahn

dynamisch auf der rechten Außenbahn

Raus geht´s zum Warm up, natürlich ganz seniorengerecht, also in begrenzten Umfang und Intensität, manchen soll ja ne Fluppe vorm Spiel auch reichen.

Vor dem Anpfiff wird aber selbstverständlich das Spielgerät geprüft, der sollte sich in einem ordnungsgemäßen Zustand befinden und nicht aus irgendeinem Kaugummiautomaten kurz zuvor und eilig gezogen worden sein.

Wer dieses Ritual am häufigsten durchgezogen hat, lest ihr hier….

01.   121 Spiele   Heiko Sprenger

02.   107 Spiele   Michael Neumann

03.   103 Spiele   Bertold Muth   

04.   099 Spiele   Gerald Schulz

oder so ..... HS11

oder so ….. #HS11

05.   089 Spiele   Jürgen Schülke

06.   078 Spiele   Mario König

07.   075 Spiele   Hartmut Dwars

08.   063 Spiele   Michael Blohm

09.   059 Spiele   Guido Böhme

10.   056 Spiele   Andreas Gehrmann

 

Statistik seit 2006, ist aber nicht komplett vollständig

Name:x1-tom

Tom Thomann

geboren:

06.04.2002

Wohnort:

Beggerow

Schule:

Goethe Gym Demmin

im Verein seit:

2008

Spiele / Tore für Traktor & SG Sarow/Pentz (Stand: 01.07.2018)

150 / 13

Saison 17/18   B-Jugend:   17 / 00

Saison 16/17   B-Jugend:   21 / 00

Saison 16/17   C-Jugend:   06 / 02

Saison 15/16   C-Jugend:   14 / 00

Saison 15/16   B-Jugend:   05 / 00

Saison 14/15   D-Jugend:   19 / 1

Saison 14/15   C-Jugend:   4 / 1

Saison 13/14   D-Jugend:   21 / 03

Saison 12/13   E-Jugend:   12 / 05

Saison 11/12   D-Jugend:   13 / 01

Saison 10/11   E-Jugend:   12 / 00

Saison 09/10   E-Jugend:   06 / 00

0 Männer BS

Name:x 2 Jannik

Jannik Strek

geboren:  

18.03.1999

Wohnort:  

Meesiger

Beruf:

Azubi Landmaschinenschlosser

andere Vereine:

SV Traktor Pentz (Nachwuchs)

SG Sarow/Pentz (Nachwuchs)

Spiele (Stand 20.07.2018)

26

Tore (Stand 20.07.2018)

1

Spiele  Nachwuchs:  

18

Tore Nachwuchs:

0

Name:2 Ben

Ben Teske

geboren:

18.03.2004

Wohnort:

Gehmkow

Schule:

Pestalozzi Schule Demmin

Spiele und Tore für Traktor (Stand 01.07.2018)

155 / 217

Saison 17/18   C-Jugend:   17 / 21

Saison 16/17   C-Jugend:   06 / 06

Saison 16/17   D-Jugend:   17 / 71

Saison 15/16   C-Jugend:   3 / 00

Saison 15/16   D-Jugend:   15 / 25

Saison 14/15   E-Jugend:   17 / 31

Saison 14/15   D-Jugend:   16 / 05

Saison 13/14   D-Jugend:   05 /01

Saison 13/14   E-Jugend:   19 / 14

Saison 12/13   F-Jugend:   12 / 26

Saison 12/13   E-Jugend:   11 / 05

Saison 11/12   F-Jugend:   15 / 12

0 Männer Plan

Name:x 2 Moritz

Moritz Mattulat

Geboren:

16.09.1999

Wohnort:

Trittelwitz

Beruf:

Azubi Werkzeugmechaniker

im Verein seit:

2017 

andere Vereine:

SV Traktor Pentz

SG Sarow/Pentz

Spiele Männer (Stand 14.07.2018):

20

Tore Männer (Stand 14.07.2018):

2

2Zwei unterschiedliche Halbserien spielte die D-Jugend der SG Sarow/Pentz in der Kreisliga. In der Vorrunde reicht es nur zu Platz sieben und dies Platzierung rechte nur für die Bronzestaffel in der Rückrunde. An Hand der Platzierung wurden die Mannschaften der drei Kreisligastaffeln nach der Vorrunde neu eingeteilt. In der Bronzestaffel holte sich die SG den Staffelsieg.

Dabei wäre durchaus mehr drin gewesen, als jener siebte Platz in der Vorrunde, mehr als nur fünf Punkte aus acht Spielen. Vorallen in den Spielen gegen den DSV 91 I (5:5) und bei den C-Jugendmädchen vom FCN (1:2) verschenkte die Mannschaft Punkte.

Zu Saisonbeginn musste sich die Mannschaft erstmal zusammen finden, aus knappen personellen Gründen mussten mit Max wach, Colin Haack, Frabrice Stepanow und Aaron König gleich vier E-Jugendspieler dauerhaft in der höheren Altersklasse spielen. SdS DStück für Stück fand sich die Mannschaft im Verlaufe zusammen und durch eine etwas defensivere Taktik wurde das Team stabiler.

Bei den Niederlagen gegen Malchin (1:9), FC R/W Neubrandenburg (1:5) und Traktor Dargun (1:10) war die SG chancenlos, wobei sie in Dargun zumindest eine Hälfte richtig gut mitspielten.

Den einzigen Sieg der Vorrunde gab es gegen den SV 1950 Chemnitz beim 10:2. Das Zusammenwachsen der Mannschaft wurde in den Spielen gegen den DSV II (6:7) und Altentreptow (3:3) richtig deutlich, beide Partien waren spielerisch richtig stark und rassig und hätten auch gewonnen werden können.

TS EDas in der Mannschaft wesentlich mehr steckt, wie die Bronze Staffel, zeigten speziell die ersten vier Spiele gegen den SV Chemnitz (12:0), PSV Röbel II (10:1), Union Wesenberg (7:0) und die Mädchen vom FCN (9:0). Mit tollen Fußball, spielerisch wie taktisch, überzeugte die SG in diesen Partien und legte hier die Grundlage für den Staffelsieg.

Bei der 4:9 Niederlage bei Chemie Neubrandenburg kam die SG mit dem Gegner überhaupt nicht zurecht, von der lauf- und Spielfreunde der vorherigen Spiele war hier nichts zu sehen.

Der Staffelsieg wurde durch ein 4:0 im letzten Spiel gegen den FV Wokuhl „eingetütet“, den sich die Mannschaft aber schwer und mühevoll erarbeitete und das Ergebnis nicht dem wirklichen Spielverlauf entspricht. 

IMG_2987Zum besten Spieler der Saison wurde Paul Giermann, der auch in der Bronzestaffel mit 16 Tore bester Torschütze wurde. Es waren aber nicht seine Tore, Paul glänzte in der Saison als Torevorbereiter und Antreiber der Mannschaft. In der gesamten Saison war Colin Haack mit 30 Treffer in Punkt – und Pokalspielen der beste Torschütze, ihm folgten Paul Giermann (21) und Maximilian Tabbert (9). Ebenfalls eine richtig starke Saison spielten Torwart Jerome Jentze und Max Wach, dazu in der Rückrunde Fabrice Stepanow.

Für die SG spielten: Maximilian Tabbert (16 Spiele / 9 Tore), Jerome Jentze (16/0), Marc Warncke (16/8), Max Wach (15/2), Paul Giermann (15/21), Colin Haack (15/30), Emil Hahn (12/3), Moritz Hahn (11/3), Aaron König (10/0), Dean Diederich (10/2), Fabrice Stepanow (10/3), Thomas Wergin (8/2), Theo Holtz (3/0), Elias Felske (1/0), Elias Giermann (1/0), Ole Lange (1/0)

KOL…….. starten die Sarower Traktoristen in die neue Saison. Zum Saisonauftakt am 11.08. empfangen die Sarower den SV Gielow. Durch eine Entscheidung am „grünen Tisch“ blieb Gielow in KOL und der SV Rosenow stand als Absteiger in die Kreisliga fest. Doch auch die Rosenower spielen in der nächsten Saison in der KOL. 

Am zweiten Spieltag (25.08.) hat Traktor erneut Heimrecht, da geht es dann gegen den FSV Kummerow. Zwischen beiden Spielen, ist die erste Pokalrunde. 

Das Kreisderby beim Demminer SV 91 am 01.09. ist das erste Auswärtsspiel, ehe es gegen Reinberg (15.09./H) und Völschow (23.09/A) geht. 

Neu in der Liga sind der MSV Groß Plasten (Absteiger LK) und Grün/Weiß Teetzleben (Aufsteiger KL). Durch den Verbleib vom SV Rosenow sind 15 Mannschaften in der KOL. 

Ein Novum ist sicherlich die „englische Woche“ Ende Oktober – Anfang November mit den Spielen gegen Nossendorf (27.10./H), in Tutow (31.10./A) und in Malchin (04.11./A)

Testspiele:

29.07. / 13.30 Uhr   SV Burg Stargard II – SV Traktor Sarow

03.08. / 19.30 Uhr   SV Traktor Sarow – FSV Bentwisch II

Saison 2018/2019:

Sa.   11.08. / 15.00 Uhr   SV Traktor Sarow – SV Gielow

18.08. / 19.08.   1.Pokalrunde

Sa.   25.08. / 15.00 Uhr   SV Traktor Sarow – FSV Kummerow

Sa.   01.09. / 14.00 Uhr   Demminer SV 91 – SV Traktor Sarow

08.09. / 09.09.   2.Pokalrunde

Sa.   15.09. / 15.00 Uhr   SV Traktor Sarow – FSV Reinberg

So.  23.09. / 14.00 Uhr   Sturmvogel Völschow – SV Traktor Sarow

Sa.   29.09. / 15.00 Uhr   SV Traktor Sarow – SV 1950 Chemnitz

So.   07.10. / 14.00 Uhr   G/W Teetzleben – SV Traktor Sarow

Sa.   13.10. / 15.00 Uhr   SV Traktor Sarow – MSV Groß Plasten

So.   21.10. / 14.00 Uhr   Concordia Zarnekow – SV Traktor Sarow

Sa.   27.10. / 15.00 Uhr   SV Traktor Sarow – Nossendorfer Kickers

Mi.   31.10. / 13.00 Uhr   B/W Tutow – SV Traktor Sarow

So.   04.11. / 13.00 Uhr   FSV Malchin II – SV Traktor Sarow

Sa.   10.11. / 13.00 Uhr   SV Traktor Sarow – SV Rosenow

Sa.   17.11.                         spielfrei

Sa.   24.11. / 13.00 Uhr   3.Pokalrunde

Sa.   01.12. / 13.00 Uhr   SV Traktor Sarow – B/W Basedow

So.   16.12. / 13.00 Uhr   SV Gielow – SV Traktor Sarow  

Mit 362 Treffern in 333 Spielen ist Thomas Teske Traktors bester Torschütze aller Zeiten, seine Quote von 1,08 pro Spiel ist einmalig. Hinter „Tessi“ rangiert Steffen „Siggi“ Siegler mit 328 Treffern auf Platz zwei, mit derzeit 92 Treffern ist Mario Grimmberger und hat zumindest die 100er Marke schon in Sicht.

Hier die Top 10:Tessi

01.   362   Thomas Teske

02.   328   Steffen Siegler

03.   092   Mario Grimmberger

04.   084   Janos Dudda

05.   081   Jan Ladwig

06.   061   Marco Linde

07.   055   Kevin Lipski

08.   054   Thomas Kellmann

09.   053   Jörg Diederich

10.   038   Frank-Peter Dwars

In der Statistik sind alle Tore seit 1992 erfasst

Name:0 Jayden

Jayden Jakobs

geboren:

17.04.2009

Wohnort:

Ganschendorf

Schule:

4.Klasse / Grundschule Sarow

Spiele & Tore für SG Sarow/Pentz (Stand: 01.07.2018)

49 / 72

Saison 17/18   E-Jugend:   02 / 00

Saison 17/18   F-Jugend:   16 / 32

Saison 16/17   E-Jugend:   02 / 00

Saison 16/17   F-Jugend:   18 / 33

Saison 15/16   F-Jugend:   11 / 07

Die Top10 im Nachwuchs mit den meisten Spielen

01.   205 Spiele   Marco Linde

Marco Linde

Marco Linde

02.   185 Spiele   Hannes Ladwig

03.   183 Spiele   Mathis Hahn

04.   171 Spiele   Kevin Lipski

05.   169 Spiele   Marco Engelmann

06.   168 Spiele   Christian Rohde

07.   163 Spiele   David Liermann

08.   162 Spiele   Christian Kasdorf

09.   161 Spiele   Steffen Werbel / Danilo Kellmann

10.  157 Spiele   Felix Ladwig

Gezählt wurden Spiele für Traktor Sarow und die SG Sarow/Pentz

Im Club der 500er ist derzeit nur Steffen Siegler und hat damit noch sein Alleinstellungsmerkmal. Mit 506 Spieler hat „Siggi“ die Pole Position im Ranking der meisten Spiele der Männermannschaft und zumindest noch eine Spielzeit wird er auf dem Thron bleiben. Mario „Grimmi“ Grimmberger hat 466 Spiele, in Sichtweite hat er „Siggi“ schon. Es ist im durchaus zuzutrauen, den Rekord zu knacken. Auf Platz drei und im 400er Club ist Sebastian Garz mit 446 Spielen, „Gazzer“ kickt zur Zeit bei den Alten Herren vom SC Neubrandenburg.

Hier die Top 10:Siggi1-224x300

01.   506   Steffen Siegler

02.   466   Mario Grimmberger

03.   446   Sebastian Garz

04.   351   Thomas Kellmann

05.   342   Andre Engelmann

06.   333   Thomas Teske

07.   304   Alex Wolfram

08.   301   Frank-Peter Dwars

09.   282   Thomas Lange

10.   262   Robert Dudda

In der Statistik sind alle Spiele seit 1992 erfasst

 

HP 1Bei der Endrunde zur Kreismeisterschaft in Waren belegten die F-Jugend der SG Sarow/Pentz einen tollen vierten Platz, allein das Erreichen der Endrunde war für die Mannschaft von Trainer Thomas Wach ein riesiger Erfolg.

Die Quali zur Endrunde schafte die SG nämlich mit dem Staffelsieg in ihrer Liga. 20 Spiele, 18 Siege, ein Remis und nur eine Niederlage – eindrucksvoll mit zehn Punkten Vorsprung spielte sich die SG durch ihre Staffel.

Beste Hinrunden (27 Punkte)- und Rückrundenmannschaft (22 Punkte), beste Heimmannschaft (24 Punkte), beste Auswärtsmannschaft (25 Punkte), dazu mit 108 Tore, dass offensivstärkste Team der Liga. Die jungen SG Kicker wuchsen im Verlaufe der Saison mit ihren Aufgaben und über sich hinaus.

SdS FMit einem 5:1 Sieg gegen TuS Neukalen und einem 8:3 gegen den FSV Altentreptow begann die SG ihre Saison.

Bei ihren deutlichen Siegen gegen Malchin II (13:2), Tutow (12:0) und beim 9:0 gegen Kickers JuS wurde die Mannschaft nicht wirklich gefordert, die Strukturen im Team waren aber da schon erkennbar und durch die Siege erspielte sich die Truppe, in der Jayden Jakobs (32 Tore) und Anton Hahn (25) die besten Torschützen waren, viel Selbstvertrauen.

In den Partien gegen Dargun (4:2), Demmin (4:1), Malchin I (4:1), Völschow (2:0) und dem FCN III (7:2) hingegen wurde die SG richtig gefordert, löste diese Aufgaben aber mit starken spielerischen wie kämpferischen Leistungen. 

TS FAuch die ersten sieben Spiele in Rückrunde gewann die „Wach-Truppe“, dass 6:1 beim DSV war der 17.Ligasieg in Folge. Gegen Altentreptow (9:1), Malchin II (9:2), Tutow (17:0) und JuS (6:0) gab es deutliche Siege, gegen Neukalen (4:2) und Dargun (6:2) war es enger.

Die einzige Saisonniederlage gab es im Heimspiel gegen Malchin I, beim 3:5 fand die Mannschaft überhaupt nicht zu ihrem gewohnten Spiel, die Malchiner gewannen zu Recht. Beim FCN III gab es eine Punkteteilung (1:1), die Leistung war aber richtig klasse, zum Saisonabschluß siegte die SG mit 7:1 gegen Völschow. 

IMG_8896Im Pokal kam das Aus im Viertelfinale mit dem 3:9 beim  FC R/W Neubrandenburg, wobei das Ergebnis etwas täuscht, die SG hielt das Spiel lange offen, zuvor gab es Siege gegen Mirow/Rechlin (5:3) und bei den E-Jugendmädchen vom FCN (4:2).

Anton Hahn, Jayden Jakobs und Luca Mienert (17 Tore) waren die Stützpfeiler der Mannschaft, in der sich im Verlauf der Saison Spieler wie Jannik Löwner (15 ), Tristan Spierling (12) und George Popiolek enorm weiter entwickelten und zu absoluten Leistungsträgern wurden.

George Popiolek wurde auf Grund seiner Leistungen und Einsatzes zum Spieler der Saison gewählt. 

Name:moritz

Moritz Hahn

geboren:

10.07.2006

Wohnort:

Sarow

Schule:

Pestalozzi Schule Demmin

Spieler des Jahres:

E-Jugend 16/17

Spiele & Tore für SG Sarow/Pentz (Stand: 01.07.2018)

43 / 14

Saison 17/18   D-Jugend:   11 / 03

Saison 16/17   E-Jugend:   16 / 09

Saison 15/16   E-Jugend:   14 / 2

Saison 14/15   E-Jugend:   02 / 0

Die Top10 der „Knipser“ im Nachwuchsbereich sieht so aus:

Kevin HP

Kevin Lipski

01.   252 Tore   Kevin Lipski

02.   217 Tore   Ben Teske

03.   193 Tore   Christian Kasdorf

04.   188 Tore   Christian Rohde

05.   183 Tore   Marco Linde / David Lipski

06.   171 Tore   Mathis Hahn  / Stefan Rohde

07.   151 Tore   Colin Haack

08.   138 Tore   Moritz Lorenz

09.   129 Tore   Steffen Werrbel

10.  098 Tore   Nico John

Gezählt wurden Tore für Traktor Sarow und die SG Sarow/Pentz

Name:x 2 Gunnar

Gunnar Kellmann

geboren:

27.08.1998

Wohnort:  

Strehlow

Beruf:   

Azubi Zimmermann

andere Vereine:

Traktor Sarow (Nachwuchs)

Demminer SV 91 (Nachwuchs)

Spiele (Stand 14.07.2018)

50

Tore (Stand 14.07.2018)

1

Spiele Nachwuchs:

68

Tore Nachwuchs:

25