Archiv für die Kategorie „Berichte“

IMG_4255Erst pfui, dann hui. Als die Sarower Männer im Auswärtsspiel beim SV Rosenow in die Halbzeitkabine gingen und die Traktoristen ein 0:3 mit auf dem Weg nahmen, glaubten die Zuschauer, zumindest die Rosenower, das „Ding“ wäre gelaufen.

Als beide Teams knapp eine Stunde später, den selben Weg nahmen, lachten die Sarower. In einer turbulenten zweiten Hälfte drehten die Sarower mit einer tollen Moral noch die Partie und gewannen noch mit 5:4.

Das „Sahnehäubchen“ sparte sich Traktor in Person von Janos Dudda für die Nachspielzeit auf, seinen Freistoss zum Siegtreffer zirkelte er in den Knick. Vergessen war damit die teilweise katastrophale erste Hälfte, in der den Sarowern nichts, aber auch nichts gelang.

……  weiterlesen  ……

……  Bilder vom Spiel  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

IMG_3707Mit 2157 Punkten holte sich Reinhard Kohtz den Tagessieg in der zweiten Runde der Sarower Skatmeisterschaft, nur eines seiner 22 Spiele verlor er. Den Grand, der wiederum die meistgespielte Spielart in 135 von 558 Spielen war, bemühte er bei seinem Sieg garnicht allzu oft, nur ganze fünfmal, es waren die einfachen Farbenspiele (14) und zwei Ramschspiele. Mit 18 Punkten Rückstand belegte Bernd Koch, der sich den Tagessieg in Runde eins holte, den zweiten Platz. Ein verlorener „Herz mit Zweien“ sollte ihm den Tagessieg kosten, seine Führung in der Gesamtwertung untermauerte er damit aber dennoch allemal. Auch Jürgen Ferdinand (2120) und Hans Jürgen Seliger (2071) erspielten sich über 2000 Punkte, Wolfgang Dobberstein (1971), Klaus Jendraschek (1940) und Mario Immel (1940) scheiterten knapp an dieser Hürde. 

Torsten Lohr (1056) spielte den besten Tisch, Bernd Koch war Grand Senior (11), Dieter Öhlschläger war Ramschkönig (4). Torsten Lohr erreizte auch die meisten Spiele (29), Jürgen Ferdinand und Torsten Lohr gewann mit je 23 die meisten. 558 Spiele wurden angemischt, davon 488 gewonnen, insgesamt nahmen 31 Spieler teil.

 ……  Endstand Runde 2  ……

In der Gesamtwertung liegt Bernd Koch mit 4258 Punkten in Führung, auf den weiteren Plätzen folgen Reinhard Kohtz (3923), Hans Jutrowski (3666), Jürgen Ferdinand (3487) und Peter Schönfeld (3475).

……  Stand Gesamtwertung  ……

Die dritte Runde wird am Freitag, den 07.12.2018 um 18.00 Uhr gespielt. 

Eine bärenstarke Leistung zeigte die D-Jugend der SG Sarow/Pentz im Heimspiel gegen den Demminer SV 91 und belohnt sich für ihre Leistung mit einem deutlichen 5:1 Sieg. Der Sieg der SG war nicht unbedingt zu erwarten, die Höhe schon garnicht, was aber vorallem heraus stach, war die spielerische, taktische Leistung, mit der die Sarow/Pentzer den DSV über die gesamte Spielzeit über beherrschte und dominierte.

Die Viererkette der SG zeigte sich hoch konzentriert, zweikampfstark und richtig ballsicher und da die Sarow/Pentzer durch viel Laufarbeit immer mehr Spieler hinter dem Ball, wie die Demminer vor dem Ball hatten, tat sich vor dem SG Tor so gut wie nichts. Vor dem Demminer Tor sah das schon ganz anders aus. die Außenverteidiger Emil Hahn und Fabrice Stepanow marschierten immer wieder mit nach vorn, so hatte die SG im Mittelfeld Überzahl.

I

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Auf Wiedersehen, Tschüss, Bye-bye, Arrevederci, Varwel, Au revoir, Do svidaniya, adjö, Farvel, Adios, Adeus, Failte – nach 46 treuen Jahren heißt es Abschied nehmen.

Grün-weiß sind jetzt nicht die Traditionsfarben des SV Traktor, grün-weiß ist die Zwischendecke in der Sarower Sporthallen, die nun nach knapp einem halben Jahrhundert ausgedient hat.

Die Zwischendecke wird rausgerissen, die Arbeiten haben bereits begonnen. Gemessen an Fußball und Handball, hat die Decke alles gesehen, kann Geschichten erzählen. Die Anzahl an Hallenturnieren und Handballspielen dürfte weit, weit über 1000 liegen. Die Anzahl der Bälle, die Decke abgefangen hat, könnte vielleicht bei einer halben Millionen und mehr liegen und dafür hat sie zumindest von unten betrachtet nur wenig bis kaum Schaden genommen. Also gab es in der DDR wohl doch einige Dinge, die gut waren. Das Problem liegt über der Decke, daher kam die Gemeinde um eine Erneuerung nicht umhin. 

Zu den unzähligen Sportevents, kommen noch viele Kultur- und Tanzzveranstaltungen dazu, die Sarower Sporthalle war und ist der kulturelle Mittelpunkt der Gemeinde.

1

IMG_3771

Mit 2:5 verloren  die Sarower Männer bei Spitzenreiter Concordia Zarnekow. Das Endergebnis steht letztlich für sich und der Sieg des Tabellenführer, der sich aber über weite Strecken nicht als solcher präsentierte, geht auch in Ordnung, über den Spielverlauf sagt es aber nichts aus.

Achtzig Minuten lag, forderten die Traktoristen den Spitzenreiter, agierten auf Augenhöhe, machen aus einem 0:2 ein 2:2 und war drauf und dran, das Spiel zu kippen.

Ein wichtiger Unterschied machte die Zarnekower Abgezocktheit, die zwei Sarower Fehler bei ihren Toren zwei und drei und einen umstrittenen Foulelfmeter zur Führung nutzten.

Die Sarower präsentierten sich von Beginn an in Zarnekow mutig und couragiert, nutzten jede Gelegenheit um eigene Angriffe zu starten, auch wenn denen in der ersten Hälfte noch die Gefährlichkeit fehlte.

……  weiterlesen  ……

……  Bilder vom Spiel  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

BendDer Leistenower Bernd Koch gehört nicht nur wegen seines Titels in der Meisterschaft 2016 zu den Favoriten an den Sarower Skattischen und das unterstrich er auch mal gleich in der ersten Runde der Meisterschaft 18/19, denn mit 2119 Punkten gewann er diese.

Nach 933 Punkten an Tisch eins, spielte er dazu an den Tischen zwei und drei 676 bzw. 510 Punkte ein. Von seinen 223 Spielen gewann er 21, wobei sein sonst so übliches „Grand-Feuerwerk“ sich diesmal mit sieben Spielen noch in Grenzen hielt.

Mit 105 Punkten Rückstand holte sich der Sarower Hartmut Engelbrecht Platz zwei vor Thomas Haack (1964), Erwin Börst (1878), Dietmar Kühn (1874), Hans Jutrowski (1867) und Peter Schönfeld (1836).

29 Spieler fanden sich im Sarower Vereinsheim ein, nach 522 Spielen stand „Köcher“ als Sieger fest. Wie gewohnt stand der Grand am höchsten im Kurs, ganz 150mal wurde er angesagt, allein 14x von Titelverteidiger Mario Immel, der aber neun seiner 31 Spiele verlor und sich mit Platz 19 zufrieden geben musste.

Hartmut Engelbrecht (19-0) und Wolfram Küther, (Platz 9 / 13-0) gingen mit „weißer Weste“ nach Hause, mit sieben gewonnenen Ramschspielen war Engelbrecht Ramschkönig der Runde, Manfred Ladwig legte viermall die „Null“ aus bzw. sagte diese an. Die zweite Runde wird am Sonnabend, den 03.11. um 14.00 Uhr gespielt. 

……  Endstand Runde 1  ……

IMG_29012618 Punkte – beim Warm up auf die neue Sarower Skatmeisterschaft war Jürgen Schülke nicht zu toppen und der Konkurrenz doch schon ein gewaltiges Stück voraus. Sebastian Marquardt (2281) und Wolfgang Neumann (2045) brauchten da schon fast ein Fernglas, um Schülke zu sehen. Schülkes Siegquote betrug 96%. 24 seiner 25 Spiele gewann der Lindenberger, dazu spielte er mit 1042 in Runde zwei den besten Tisch. Mit 619 Punkte war er an Tisch eins gestartet, an Tisch drei machte Schülke 954 Punkte. Platz vier an Jürgen Ferdinand (1974) vor Bernd Koch (1930), Holger Tabbert (1923) und Hans Jutrowski. Die meisten Spiele erreizte Bernd Koch (27), Jürgen Schülke gewann die meisten. Insgesamt nahmen 24 Spieler am warm up teil, die erste Runde der Meisterschaft wird am 20.10.2018 um 14.00 Uhr ausgespielt.

……  Endstand warm up  …...

Juergen

Hier die ersten Termine für die Sarower Skatmeisterschaft 2018/20191-5fec8c6c304b0375

16.09.2018 / 10.00 Uhr     Warm up

03.10.2018 / 10.00 Uhr     1.Runde

03.11.2018 / 14.00 Uhr     2.Runde

07.12.2018 / 18.00 Uhr     3.Runde

26.12.2018 / 14.00 Uhr     Weihnachtsskat

IMG_1708…. wurden die Sarower Traktormänner auf eigenem Platz. Am Ende kam es richtig „dicke“ für Traktor, das 0:5 war richtig bitter. Makulatur wurden so, ihre gute Anfangsphase, in der die Sarower die Führung verpassten und von den Kummerowern kalt erwischt wurden. Praktisch gelaufen war die Partie für Traktor nach dem 0:2 in der 42.min, von dem „Wirkungstreffer“ erholten sich die Sarower nicht mehr. Kummerows Torjäger Tobias Bastian erledigte die Sarower fast im Alleingang mit seinen drei Toren, ihm bekam Traktor nicht unter Kontrolle. 

Neben Verteidiger Gunnar Kellmann fielen kurzfristig mit Marco Engelmann und Thomas Kellmann weitere Defensivspieler aus, diese Qualität konnten die Sarower nicht ersetzten, das wurde mit zunehmender Spielzeit deutlich sichtbar.

……  weiterlesen  ……

……  Bilder vom Spiel  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Moritz II

Hendrik II

Gazzer III

E-Jugend I:00

26.08. / 10.00 Uhr   SG Sarow/Pentz II – SG Sarow/Pentz I

02.09. / 10.00 Uhr   SG Sarow/Pentz I – FSV Malchin I

09.09. / 09.30 Uhr   FSV Malchin II – SG Sarow/Pentz I

E-Jugend II:

26.08. / 10.00 Uhr   SG Sarow/Pentz II – SG Sarow/Pentz I

02.09. / 10.00 Uhr   SV Traktor Dargun I – SG Sarow/Pentz II

09.09. / 10.00 Uhr   SG Sarow/Pentz II – Sturmvogel Völschow

D-Jugend:

24.08. / 17.30 Uhr   SG Sarow/Pentz – SV 1950 Chemnitz

01.09. / 11.00 Uhr   FSV Altentreptow – SG Sarow/Pentz

07.09. / 17.30 Uhr   SG Sarow/Pentz – Kickers JuS 03

C-Jugend:

25.08. / 10.00 Uhr   SG Sarow/Pentz – FSV Altentreptow

02.09. / 09.30 Uhr   SV Siedenbollentin – SG Sarow/Pentz

08.09. / 10.00 Uhr   SG Sarow/Pentz – TuS Neukalen

 

 

Brian IISaisonauftakt gelungen – die Sarower Traktormänner gewinnen ihr Heimspiel mit einer starken, überzeugenden Leistung gegen den SV Gielow mit 3:1 und startete so erfolgreich in die neue Saison.

Spielerisch zeigten die Sarower eine ansprechende Leistung, waren abgesehen von fünfzehn Minuten in der zweiten Hälfte, die deutlich bessere Mannschaft. Die Sarower ließen noch einige erstklassige Chancen aus, das Ergebnis hätte eigentlich deutlich höher ausfallen können.

Für die Treffer sorgten die beiden 17jährigen Youngster Moritz Lorenz und Mathis Hahn, wobei Moritz Lorenz zwei Treffer erzielte. Beide Stürmer zeigten eine Klassepartie, sie stellten die Gielower Defensive vor erhebliche Probleme.

Zuletzt gewannen die Traktorkicker ein Auftaktspiel im Jahr 2013, damals war es ein 4:2 gegen Rosenow. 

……  Bilder vom Spiel  ……

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

IMG_0808Mit 2:6 (1:2) unterlagen die Sarower Männer ihr Testspiel gegen eine stark aufspielende Mannschaft vom FSV Bentwisch II. Nur phasenweise fand Traktor ins Spiel, technisch, taktisch und läuferisch war der FSV besser. 

Dabei fing es für Traktor ganz gut an, nach guter Vorarbeit von Mathis Hahn und Thomas kellmann tauchte Mario Grimmberger frei vor dem Bentwischer Keeper auf und ließ sich die Chancen zum 1:0 (4.) auch nicht nehmen. Nur eine Minute später hätte Moritz Lorenz das zweite Tor machen müssen, scheiterte aber am Keeper. Doch nach knapp einer Viertelstund übernahm der FSV II immer mehr das Kommando, sie agierten technisch stark, ballsicher und mit ihrem frühen Pressing, setzten sie die Sarower stark unter Druck, die nun im Aufbauspiel zu viele leichte Fehler machten. Taktisch agierte Bentwisch flexibel, Offensivspieler ließen sich immer wieder fallen und rissen so Lücken in die Sarower Defensive. In der 28.min fiel das überfällige 1:1, vielleicht könnte es Abseits gewesen, als Keeper Sudos einen Ball nach vorn prallen ließen. Die Bentwischer witterten ihre Chance, setzten energisch nach, im Zweikampfverhalten waren sie einfach griffiger, sie wollten den Ball mehr. Das 1:2 (41.) fiel folgerichtig, Traktor hätte zu Pause auch höher zurückliegen können. 

Auch nach dem Wechsel hatte Traktor weiterhin Probleme sich in der Offensive zu behaupten, bzw. erstmal dahin zu kommen. Ein Schuß von Mathis Hahn (48.) lang ganz gut, ansonsten waren die Sarower in der Defensive gebunden. Das 2:2 (58.) von Moritz Lorenz, der nach einer Kopfballverlängerung von Hahn mit einem „satten Pfund“ traf, fiel praktisch aus dem nichts und hielt auch nur Sekunden, denn postwendend nutzte der FSV einen Fehlpass im Spielaufbau zum 2:3 (59.). Der Treffer zum 2:4 in der 65.min war praktisch schon die Vorentscheidung. Die Sarower versuchten zwar nochmal ins Spiel zu kommen und wenn es gelang etwas länger in Ballbesitz zu bleiben, gab es gute Ansätze. Doch die Bentwischer waren weiterhin viel sicherer in ihren Kombination, sie präsentierten sich als eingespieltes Team. Zwei Treffer (80./85.) ließen sie zum 2:6 Endstand noch folgen.  

IMG_0810

C-Jugend:

14.09. / 18.00 Uhr   FSV Altentreptow – SG Sarow/Pentz

D-Jugend:

03.11. / 10.00 Uhr   FSV Malchin II – SG Sarow/Pentz

E-Jugend:

15.09. / 10.00 Uhr   Demminer SV 91 II – SG Sarow/Pentz II

04.11.  / 11.00 Uhr   SG Sarow/Pentz I – Traktor Dargun I

IMG_0786Ihren erstes Testspiel auf die neue Saison gewannen die Sarower Männer beim SV Burg Stargard II nach einem 0:1 Rückstand noch mit 5:1. Gleich vier der fünf Sarower Treffer gingen dabei auf die U18 „Fraktion“  der Traktoristen. Mathis Hahn traf doppelt, Moritz Lorenz und Hendrik Müller trafen bei ihrem Männerdebüt. Treffer Nummer fünf ging auf das Konto von Gunnar Kellmann, sein 20m Kracher in den Winkel war wirklich ein „Sonntagsschuss“ bei tropischen Temperaturen, die der Kunstrasen noch verschärfte.

IMG_0770Gegen die in den ersten dreißig Minuten sehr lebendigen Stargarder brauchte Traktor einige Anlaufzeit und einen Gegentreffer durch einen Konter (19.), ehe selbst ins Spiel zu finden. Die Stargarder liefen früh an, störte damit Traktor sehr effektiv, die bis zum Gegentreffer nicht gefährlich in die letzte Zone kamen. Erst mit einem Außennetztreffer von Brian Thomann (22.) meldeten sich die Sarower dann auch im Spiel an. 

Traktor überspielte die erste Stargarder Reihe besser, agierte ballsicherer und bekam so immer bessere Spielkontrolle. Hahn (38.) und Lorenz (39.) ließen zunächst gute Chancen aus, beim 1:1 von Lorenz (43.) spielte beide eine klasse Kombination. Eine Minute später hatte Mattulat noch eine gut Möglichkeit. 

IMG_0770Das Heft des Handelns hatten die Sarower in Hälfte zwei fest in der Hand. Offensiv hatten die Sarower einige richtig gute Akzente und gelungene Kombination, wobei sich die Youngster Thomann, Mattulat, Lorenz, Hahn und Müller hervortaten. Mit einem Traumtor in den Winkel erzielte Kellmann das 2:1 (68.) und durch Treffer von Hahn (74./85.) und Müller (79.) wurde die Überlegenheit jetzt auch zahlenmäßig deutlich. Hahn (81.), Baumann (82.) und Müller (87.) hatten weitere gute Chancen. 

Der Sieg ist gut fürs Selbstvertrauen der Sarower, wird aber richtig eingeordnet, denn er zeigte auch die Problemstellen, aber dafür sind Testspiele ja da. Ehe es am 11.08. zum Saisonauftakt gegen Gielow geht, testen die Sarower am nächsten Freitag (19.30) gegen den FSV Bentwisch II.

IMG_0792

IMG_0788

IMG_0781

IMG_0743 - Kopie

Neue Kommentare
    Termine
    Dezember 2019
    M D M D F S S
    « Nov    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031