23.Sarower Dartturnier / 10.03.2018

Der Malchiner Diego Marzinke gewinnt das 23.Sarower Dartturnier! Im Finale gewann er gegen den Tutower Ronny Raatz mit 5:3, nach Platz zwei beim letzten Turnier, holte sich Marzinke verdientermaßen seinen ersten Titel bei der Sarower Turnierserie.

Im Finale spielte Diego Marzinke den besseren Score, er traf 19mal die Triple 20, und hatte dadurch mehr Zeit und mehr Pfeile auf die Doppel. Schnell führte Marzinke mit 3:0, gewann dabei seine Legs zweimal auf der Doppel 8 und einmal auf Tops (D20). Nachdem er im vierten Leg sieben Pfeile am Doppel vorbei warf, holte sich Raatz das 3:1 auf der D7. Auch das fünfte Leg gewann Raatz, er checkte 78 auf Tops und machte das Spiel wieder spannend beim 3:2. Drei Chancen verpasste er zum möglichen Ausgleich und kassierte stattdessen das 4:2, Marzinke traf die D16. Durch war er damit aber noch nicht, denn er vergab gleich acht Matchdarts. Das „Madhouse“ (D1) brachte Raatz das 4.3 und noch wieder die Hoffnung, das Finale drehen zu können. Doch im achten Leg machte Marzinke alles klar, sein Matchdart flog in die D5.

Im Halbfinale trafen beiden ebenfalls aufeinander, Mazinke gewann hier mit 4:1, im gesamten Turnierverlauf verlor Marzinke kein Spiel. Durch den Doppel Ko-Modus spielte sich Raatz durch die „Lucky-Looser-Runde“ mit zwei Siegen aber dennoch ins Finale.

Platz drei ging an Frank Scheyda vor Andreas Aude, Rene Maschke, Thomas Lange, Fred Matzky und Daniel Groß.

Gespielt wurde zunächst in vier Vorrundenstaffeln, zwei Staffeln zum 7, zwei Staffeln zu 6 Spielern, die besten vier zogen ins Achtelfinale. Ronny Raatz gewann die Staffel 1 mit fünf Punkten vor Mathias Koschker (4), Karsten Küttner (3) und Maik Buhrmeister. Fred Matzky (5) siegte in zwei vor Christian Troitzsch (3), Thomas Lange 82) und Peter Matzky (2). Mit sechs Siegen war Diego Marzinke in Staffel drei nicht zu stoppen, mit ins Achtfinale zogen Stefan Schenk (4), Daniel Groß (4) und Frank Scheyda (4). Rene Maschke (6) blieb in Staffel vier ungeschlagen und verwies Frank-Peter Dwars (5), Andreas Aude (4) und Marco Felgenhauer (3) auf die weiteren Plätze.

Endstand 23.Sarower Dartturnier / 10.03.2018

01.   Diego Marzinke

02.   Ronny Raatz

03.   Frank Scheyda

04.   Andreas Aude

05.   Rene Maschke

06.   Thomas Lange

07.   Fred Matzky

08.   Daniel Groß

09.   Mathias Koschker

10.   Christian Troitzsch

11.   Frank-Peter Dwars

12.   Karsten Küttner

13.   Stefan Schenk

14.   Marco Felgenhauer

15.   Maik Buhrmeister

16.   Peter Matzky

17.   Ronny Last

18.   Ingo Schüler

19.   Danny Röhl

20.   Ricardo Schröder

21.   Sven Moews

22.   Michael Radmann

23.   Tony Bauske

24.   Steffen Kopitz

25.   Steve Müller

26.   Dirk Deuse

Platzierungsspiele 

Finale:

5:3   Diego Marzinke – Ronny Raatz

Spiel um Platz 5:

4:0   Rene Maschke – Thomas Lange

Spiel um Platz 7:

4:0   Fred Matzky – Daniel Groß

Spiel um Platz 9:

4:2   Mathias Koschker – Christian Troitzsch

Spiel um Platz 11:

4:3   Frank-Peter Dwars – Karsten Küttner

Spiel um Platz 13:

4:3   Stefan Schenk – Marco Felgenhauer

Spiel um Platz 15:

4:0   Maik Buhrmeister – Peter Matzky

Spiel um Platz 17:

4:2   Ronny Last – Ingo Schüler

Spiel um Platz 19:

4:3   Danny Röhl – Ricardo Schröder

Spiel um Platz 21:

4:1   Sven Moews – Michael Radmann

Spiel um Platz 23:

3:2   Tony Bauske – Steffen Kopitz

Spiel um Platz 25:

3:0   Steve Müller – Dirk Deuse

Achtelfinale:

4:3   Ronny Raatz – Marco Felgenhauer

4:2   Frank-Peter Dwars – Karsten Küttner

4:2   Rene Maschke – Maik Buhrmeister

4:1   Andreas Aude – Mathias Koschker

4:3   Frank Scheyda – Fred Matzky

4:1   Thomas Lange – Stefan Schenk

4:2   Diego Marzinke – Peter Matzky

4:0   Daniel Groß – Christian Troitzsch

Viertelfinale:

4:3   Ronny Raatz – Frank-Peter Dwars

4:3   Andreas Aude – Rene Maschke

4:3   Frank Scheyda – Thomas Lange

4:2   Diego Marzinke – Daniel Groß

Halbfinale:

4:1   Diego Marzinke – Ronny Raatz

4:2   Ronny Raatz – Frank Scheyda  (Halbfinale Doppel KO)

Endstand Staffel 1:

1.   5   15:02   Ronny Raatz

2.   4   13:06   Mathias Koschker

3.   3   11:07   Karsten Küttner

4.   1   07:12   Maik Burmeister

5.   1   03:12   Danny Röhl

6.   1   03:13   Michael Radmann

Endstand Staffel 2:

1.   5   15:07   Fred Matzky

2.   3   12:11   Christian Troitzsch

3.   2   10:09   Thomas Lange

4.   2   08:10   Peter Matzky

5.   2   08:11   Ronny Last

6.   1   08:13   Sven Moews

Endstand Staffel 3:

1.   6   18:04   Diego Marzinke

2.   4   15:08   Stefan Schenk

3.   4   16:12   Daniel Groß

4.   4   13:10   Frank Scheyda

5.   2   08:14   Ricardo Schröder

6.   1   08:16   Tony Bauske

7.   0   04:18   Dirk Deuse

Endstand Staffel 4:

1.   6   18:03   Rene Maschke

2.   5   15:09   Frank-Peter Dwars

3.   4   14:14   Andreas Aude

4.   3   12:12   Marco Felgenhauer

5.   1   08:16   Ingo Schüler

6.  1   10:15   Steffen Kopitz

7.   1   09:17   Steve Müller

 

 

Endstand 22.Sarower Dartturnier / 21.01.2018

01.   Martin Lange

02.   Diego Marzinke

03.   Enrico Wutschke

04.   Stefan Schenk

05.   Marco Felgenhauer

06.   Fred Matzky

07.   Steffen Siegler

08.   Tilo Berner

09.   Frank Scheyda

10.   Ronny Raatz

11.   Michael Radmann

12.   Mathias Koschker

13.   Mirko Wunder

14.   Peter Matzky

15.   Thomas Lange

16.   Ronny Last

17.   Moritz Lorenz

18.   Andreas Aude

19.   Steve Müller

20.   Frank-Peter Dwars

21.   Felix Hag

22.  Sebastian Raatz

23.   Dirk Deuse

24.   Mathis Hahn

25.   Gunnar Kellmann

25.   Fabian Marx

27.   Luis Dwars

28.   Felix Luth

29.   Janos Dudda

30.   Danny Röhl

Finale

5:3   Martin Lange – Diego Marzinke

Spiel um Platz 3:

4:3   Enrico Wutschke – Stefan Schenk

Spiel um Platz 5:

4:3   Marco Felgenhauer – Fred Matzky

Spiel um Platz 7:

4:3   Steffen Siegler – Tilo Berner

Spiel um Platz 9:

4:3   Frank Scheyda – Ronny Raatz

Spiel um Platz 11:

4:2   Michael Radmann – Mathias Koschker

Spiel um Platz 13:

4:2   Mirko Wunder – Peter Matzky

Spiel um Platz 15:

4:0   Thomas Lange – Ronny Last

Spiel um Platz 17:

4:1   Moritz Lorenz – Andreas Aude

Spiel um Platz 19:

3:2   Steve Müller – Frank-Peter Dwars

Spiel um Platz 21:

Felix Hag – Sebastian Raatz

Spiel um Platz 23:

3:2   Dirk Deuse – Mathis Hahn

Spiel um Platz 25:

3:0   Gunnas Kellmann – Fabian Marx

Spiel um Platz 27:

3:0   Luis Dwars – Felix Luth

Spiel um Platz 29:

3:1   Janos Dudda – Danny Röhl

Endstand Staffel 1:

01.   7   21:05   Ronny Raatz

02.   6   19:04   Mirko Wunder

03.   5   18.10   Marco Felgenhauer

04.   3   14:14   Michael Radmann

05.   2   10:19   Steve Müller

06.   2   09:19   Mathias Hahn

07.   2   08:18   Fabian Marx

08.   1   08:19   Danny Röhl

Endstand Staffel 2:

01.   5   16:08   Diego Marzinke

02.   5   15:05   Stefan Schenk

03.   4   14:08   Peter Matzky

04.   3   11:12   Ronny Last

05.   2   11:13   Frank-Peter Dwars

06.   2   07:15   Felix Hag

07.   0   04:18   Luis Dwars

Endstand Staffel 3:

01.   5   18:11   Steffen Siegler

02.   5   13:09   Fred Matzky

03.   5   16:13   Frank Scheyda

04.   5   20:12   Mathias Koschker

05.   3   13.17   Moritz Lorenz

06.   2   13:18   Dirk Deuse

07.   2   13:16   Gunnar Kellmann

08.   2   10:20   Janos Dudda

Endstand Staffel 4:

01.   5   17:08   Enrico Wutschke

02.   4   13:10   Thomas Lange

03.   4   15:10   Tilo Berner

04.   3   13:10   Martin Lange

05.   3   12:13   Andreas Aude

06.   2   10:13   Sebastian Raatz

07.   0   02:18   Felix Luth

Achtelfinale Plätze 1 – 16:

4:3   Martin Lange – Ronny Raatz

4:1   Marco Felgenhauer – Thomas Lange

4:3   Enrico Wutschke – Michael Radmann

4:2   Tilo Berner – Mirko Wunder

4:2   Diego Marzinke – Mathias Koschker

4:1   Fred Matzky – Peter Matzky

4:0   Steffen Siegler – Ronny last

4:1   Stefan Schwenk – Frank Scheyda

Auscheidungsspiele Plätze 17 – 28

3:1   Fabian Marx – Felix Luth

3:2   Gunnar Kellmann – Luis Dwars

3:1   Sebastian Raatz – Mathis Hahn

3:1   Felix Hag – Dirk Deuse

3:1   Andreas Aude – Steve Müller

3:1   Moritz Lorenz – Frank-Peter Dwars

Viertelfinale Plätze 1 – 8

4:0   Martin Lange – Marco Felgenhauer

4:0   Enrico Wutschke – Tilo Berner

4:0   Diego Marzinke – Fred Matzky

4:1   Stefan Schenk – Steffen Siegler

Viertelfinale Plätze 9 – 16

4:0   Ronny Raatz – Thomas Lange

4:0   Michael Radmann – Mirko Wunder

4:2   Mathias Koschker – Peter Matzky

4:0   Frank Scheyda – Ronny last

Halbfinale (Plätze 1-4)

4:0   Martin Lange – Enrico Wutschke

4:1   Diego Marzinke – Stefan Schenk

Halbfinale (Plätze 5 – 8)

4:2   Marco Felgenhauer – Tilo Berner

4:2   Fred Matzky – Steffen Siegler

Halbfinale (Plätze 9 – 12)

4:3   Ronny Raatz – Michael Radmann

4:0   Frank Scheyda – Mathias Koschker

Halbfinale (Plätze 13-16)

4:1   Mirko Wunder – Thomas Lange

4:0   Peter Matzky – Ronny Last

180 geworfen:   Marco Felgenhauer, Stefan Schenk (Praticeboard), Mathias Koscher (überworfen)

Höchste Finish:   Enrico Wutschke (137)

Im Finale des 22.Sarower Dartturniers standen sich Martin Lange aus Neukalen und der Malchiner Diego Marzinke gegenüber und am Ende nahm Martin Lange nach seinem 5:3 Erfolg die Siegerpokal in Empfang. Leichte Nervosität war beiden anzumerken, ist ja auch nicht ganz leicht mit 30 Zuschauern im Rücken sein „E-Game“ auszupacken. So lebte das Finale nicht so sehr von den hohen Scores, Lange warf neunmal die T20, Marzinke 8mal, sondern von der Spannung. Die kam so richtig auf, als Marzinke nach einem 1:4 Rückstand auf 3:4 verkürzte, Lange vergab hier vier Matchdarts, und beste Chancen auf den Ausgleich hatte. Den Decider (Entscheidungsleg) hätten die anderen Darter gern gesehen, aber Lange checkte die D7 zum Sieg. Im kleinen Finale siegte Enrico Wutschke (Malchin) gegen Stefan Schenk (Neubrandenburg) mit 4:2. Platz fünf ging an Marco Felgenhauer, der gegen Fred Matzky mit 4:3 siegte. Die weiteren Plätze belegten Steffen Siegler, Tilo Berner, Frank Scheyda und Ronny Raatz. Insgesamt nahmen 30 Spieler am 22.Sarower Dartturnier teil.

Während Marzinke seine Vorrundenstaffel mit fünf Siegen aus 6 Spieler als Erster abschloß, musste Lange ein wenig zittern, um ins Achtelfinale zu ziehen. Als Staffelvierter war er mit drei Siegen punktgleich mit dem Fünften, dank des Sieg im direkten Duell zog er ins Achtelfinale und steigerte sich dann enorm in den Ko-Spielen. Zunächst bezwang er den Tutower Ronny Raatz, der die letzten beiden Turniere gewann, mit 4:3 im Decider, im Viertelfinale siegte er gegen Marco Felgenhauer mit 4:0, im Halbfinale dann gegen Enrico Wutschke, ebenfalls mit 4:0. Diego Marzinke zog durch einen 4:2 Erfolg gegen Mathias Koschker ins Viertelfinale, dort bezwang er Fred Matzky glatt mit 4:0, im Halbfinale ließ er Stefan Schenk beim 4:1 keine Chance.

Gespielt wurde zunächst in vier Vorrundenstaffel, zwei zu achte, zwei zu sieben. Die besten vier jeder Staffel zogen ins Viertelfinale. Ronny Raatz (7) gewann Staffel A vor Mirko Wunder (6), Marco Felgenhauer (5) und Michael Radmann (3), aus Staffel B erreichten Diego Marzinke (5), Stefan Schenk (5), Peter Matzky (3) und Ronny Last (3) das Viertelfinale. In Staffel C waren Steffen Siegler, Fred Matzky, Frank Scheyda und Mathias Koschker mit je fünf Siegen punktgleich. Enrico Wutschke (5) gewann Staffel D vor Thomas Lange (4), Tilo Berner (4) und Martin Lange (3)

Siegerfoto

1.Platz Martin

2.Platz Diego

3.Platz Enrico

4.Platz Stefan

5.Platz Felge

6.Platz Fred

7.Platz Siggi

8.Platz Tilo

9.Platz Frank

10.Platz Ronny

Neue Kommentare
    Termine
    April 2019
    M D M D F S S
    « Mrz    
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    2930