6.Spieltag / 15.10.2017 / 10.00 Uhr

10:1 (3:1)   SV Traktor Dargun – SG Sarow/Pentz

SG Sarow/Pentz:

Jentze – E.Hahn, Wach, M.Hahn – Tabbert, Giermann, Warncke – Haack

eingewechselt:

Wergin, Haack

Tore:

Haack (13.min)

……  alle Bilder vom Spiel  ……

Nur eine Hälfte konnte die D-Jugend der Sarow/Pentz auswärts bei Traktor Dargun mithalten, in der zweiten Hälfte erwies sich der Tabellenzweite als zu stark. Deutlich und völlig verdient gewannen die Darguner mit 10:1, den Ehrentreffer für die SG erzielte Colin Haack, in der 13.min erzielte er das zwischenzeitliche 1:1. In den ersten 30 Minuten war die SG gut und gleichwertig mit im Spiel, setzte immer wieder gute Akzente, hatte spielerische Lösungen. In der Defensive hingegen hatte die SG immer wieder unnötige Aussetzer, die die Darguner zu nutzen wussten. Beim 1:0 (8.) von Ahlgrimm schloß die SG zu langsam zunächst eine Lücke, hatte danach nochmal sicher den Ball und verlor ihn unnötig. Die SG hatte in dieser zeit ihre beste Phase und kam per Konter durch Haack (13.min) nach Zuspiel von Tabbert zum Ausgleich. Lange währte die Freude nicht über den Ausgleich, denn nur eine Minute später erzielte Kalinowski per Abstauber nach einer Ecke das 2:1. Die Entstehung der Ecke war absolut vermeidbar, auch hier hatte die SG eigentlich sicher den Ball. Trotz des erneuten Rückstands spielte die SG weiter munter mit, es fehlte nur am genauen Paß in die Tiefe. Bitter aus SG Sicht war die Entstehung des dritten Darguner Treffers, der aus einem mißglückten Abstoß in die Füße von Kalinowski resultierte und der das Geschenk dankend annahm.

Als Ahlgrimm zwei Minute nach dem Wechsel ein viel zu passives Abwehrverhalten mit dem Tor zum 4:1 bestrafte, war das die Entscheidung und der Treffer nahm der SG auch den Mut. Die Darguner wurden immer druckvoller, die Mittelfeldspieler der SG kamen kaum an den Ball, gewannen zu wenig Zweikämpfe. So hatte Dargun vor dem Strafraum der SG immer wieder Überzahl und spielte diese mit energischen Zug zum Tor richtig gut aus. Auch kräftemäßig war der Tabellenzweite deutlich stärker, die Treffer von Bannier (35./50.min), Ahlgrimm (38./42./46.min) und Dierschow (54.min) waren Ausdruck ihrer Überlegenheit in der zweiten Hälfte.

1

IMG_3813

IMG_3833 IMG_3838

IMG_3841

IMG_3845

IMG_3857

IMG_3861

Neue Kommentare
Termine
Februar 2018
M D M D F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728