DFB – Kreispokal / 18.08.2018 / 14.00 Uhr

2:6 (2:2)   Traktor Dargun  – SV Traktor Sarow

SV Traktor Sarow:

Strek – Baumann, Lange, G.Kellmann (ab 46.min König) – Grimmberger, Thomann, Müller, Mattulat – Hahn, Lorenz

Tore:

Müller (23./50./76.min), Hahn (34.min), Mattulat (53.min), ET Dargun (90.min)

Schiedsrichter:

Tescher

Die erste Hürde im Pokalwettbewerb haben die Sarower Traktor Männer erfolgreich genommen, mit 6:2 gewannen die Sarower bei Traktor Dargun.

Gegen in der Anfangszeit sehr agile Darguner hatten hatte Traktor zunächst Probleme ins Spiel zu finden und geriet auch in Rückstand, doch mit zunehmender Spieldauer kontrollierten die Sarower die Partie, auch das zwischenzeitliche 2:2 steckte Traktor gut weg.

Gleich drei Treffer in Dargun erzielte der 17jährige Hendrik Müller. Einen Wermutstropfen hatten die Partie für die Sarower allerdings auch, Gunnar Kellmann erlitt nach einem Zweikampf einen Handbruch und musste zur Halbzeit ausgewechselt werden.

Gegenüber dem Gielow Spiel (3:1) musste Traktor auf Torwart Steffen Sudos, sowie auf die Defensivspieler Thomas Kellmann, Steven Schlegel und Marco Engelmann verzichten.

Die Umstellungen sollten sich speziell in den ersten zwanzig Minuten deutlich bemerkbar machen, zwar hatten die Sarower durch Hahn (5.) und Müller (8.) zwei ordentliche Abschlüsse, doch gegen läuferisch sehr agile Darguner hatte Traktor einige Probleme in der Defensive, auch wenn man keine großen Darguner Chancen zuließ. Durchen einen Freistoss von Bannier, der nicht unhaltbar schien, gingen die Darguner in Führung (15.). Nur eine Minute später hatt Müller den Ausgleich auf dem Fuß, verzog aber knapp. Die Darguner verteidigten sehr hoch, den sich dahinter bietenden Platz verstanden die Sarower immer besser zu nutzen, zunächst stoppten aber Abseitspfiffe vielversprechende Möglichkeiten. Nach dem 1:1 Ausgleich durch Hendrik Müller (23.) wurden die Sarower Aktionen druckvoller und durchdachter. Bei einem schönen Lupfer, der an den Pfosten ging, war Lorenz im Pech (30.), beim 2:1 (34.) von Hahn, der  sich im Strafraum gekonnt durchsetzte, leistete er die Vorarbeit. bei einem Mattulat Kopfball rettete die Latte für dargun (42.). In der 44.min mussten die Sarower den Ausgleich hinnehmen, nach einem harmlosen Zweikampf verlor Traktor im Mittelfeld den Ball, Bannier bekam zu viel Platz und nutzte diesen mit einem platzierten Schuss zum 2:2.

Schwungvoll kamen die Sarower aus der Kabine, Hahn vergibt seine Riesenchance etwas leichtfertig (47.), ein Schuß von Lorenz ging knapp drüber (49.), aber nach einem klasse von Hahn Pass, schob Müller zum 3:2 ein (50.). Drei Minuten später sorgte Mattulat für die Vorentscheidung, nach einem Unterlattenkracher (der vielleicht schon drin war) drückte Mattulat den Abpraller über die Linie. Traktor schaltete nach dem Treffer zwei Gänge zurück, offensiv war es läuferisch zu wenig um weiterhin gefährlich zu bleiben, allerdings fehlten auch planvolle Zuspiele und kreative Ideen. Die Darguner waren wieder besser im Spiel, leisteten sich aber zu viele Abspielfehler, um sich richtig klare Chancen heraus zuspielen, abgesehen von zwei Szenen (69./83.) brachten sie das Sarower Tor nicht ernsthaft in Gefahr. Mit seinem dritten Tor zum 5:2 beseitigte Hendrik Müller (76.) ohne letzte Zweifel am Weiterkommen, mit einer starken Energieleistung bereitete Christian Baumann den Treffer an der Außenlinie vor. Ein abgefälschter Freistoss brachte in der Schlussminute das 6:2

 

……  Bilder vom Spiel  ……

……  Ergebnisse  ……

 

 

Neue Kommentare
Termine
Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31