2.Spieltag / 10.09.2017 / 11.15 Uhr

5:5 (2:3)   Demminer SV 91 I – SG Sarow/Pentz

SG Sarow/Pentz:

Jentze – Stepanow, Wach, M.Hahn – Tabbert, Giermann, Diederich – Haack

eingewechselt:

E.Hahn, Warnecke, Holtz

Tore:

Haack (22./24./32./43.min), Tabbert (4.min)

……  alle Bilder vom Spiel  ……

Ein mehr als interessantes und sehr kurzweiliges Spiel lieferten sich die D-Jugend der SG Sarow/Pentz und der Demminer SV 91 I, das leistungsgerecht 5:5 endete. Das tolle Spiel von beiden Mannschaften hätte keinen Verlierer verdient gehabt, wohl aber bessere Platzverhältnisse wie die auf dem Saarplatz. Die sehr schlechten Gegebenheiten machten beiden Teams technisch gutes spielen sehr schwer, der Zufall half häufig mit. Die SG lag immer vorn, viermal sogar mit zwei Toren, die Demminer kämpften sich immer wieder zurück. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung bei der SG, ragte der vierfache Torschütze Colin Haack noch etwas heraus.

Nachdem Colin Haack in der 3.min eine gute Chance hatte, traf Maximilian Tabbert eine Minute später nach einem Freistossabpraller zum 1:0 für die SG. Der Treffer war Auftakt für ein Spiel mit vielen Strafraumszenen und Chancen auf beiden Seiten. Paul Giermann verpasst das zweite Tor für dieG nur knapp (10.), Keeper Jentze verhinderte mit zwei starken Paraden gegen Lust (12.) und Wagemann (14.) den Ausgleich. Turbulent war die 15.min vor dem Demminer Tor, als Giermann, Haack und Diederich drei erstklassige Chancen binnen weniger Sekunden verpassten. , bei einer Haack Chance fehlten Zentimeter (21.), bei seinem schönen Schuss zum 2:0 (22.) passte es besser. Jetzt ging es richtig hoch her, Tony Janzer trifft zum 2:1 (23.) für den DSV, bei einer Flanke von der rechten Seite steht Haack genau richtig und macht das 3:1 (24.). Tony Janzer vergibt mit einem verschossenen Strafstoß den Anschlußtreffer (24.), bei seinem Kopfball in der 29.min fehlte nicht viel, Sekunden vor dem Pausenpfiff bestrafte er einen verunglückten Abstoss mit dem 2:3.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff stellte die SG den alten zwei Tore Abstand wieder her, Colin Haack setzte sich stark ab der Mittellinie durch und erzielte das 4:2 (32.). Mit viel Einsatz kämpften beide Teams um jeden Ball, bei besseren Platzverhältnissen, wäre das Spiel noch besser, ansehnlicher geworden. Die Demminer verkürzten durch Lust auf 3:4 (43.), das postwendend Haack mit seinem vierten Tor zum 3:5 (45.) wieder konterte. Mit einem hohen, unhaltbaren Ball zum 4:5 machte Lust mit dem 4:5 (45.) das Spiel wieder spannend, nach dem 5:5 (48.) durch Nadolny wurde es dann dramatisch in den letzten zehn Minuten. Dichter am Sieg war die SG, Demmins Torwart Schuh verhinderte mit einer starken Parade gegen Giermann (53.) einen Rückstand, den Jubel auf den Lippen hatten die SG Spieler schon, als Warncke den Ball 5m vor dem Tor freistehend in bester Position nicht richtig traf (60.).

IMG_1987

IMG_1917

IMG_1920 IMG_1931

IMG_1948

IMG_1965

IMG_1972

IMG_1997

IMG_2017

IMG_2022

IMG_2027

Neue Kommentare
Termine
Februar 2018
M D M D F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728