5.Spieltag / 16.09.2017 / 14.00 Uhr

1:2 (1:0)   Demminer SV 91 – Traktor Sarow

Traktor Sarow:

Sudos – Schlegel, Lange, Kellmann – Engelmann, Mahnke (ab 17.min Ladwig), Strek (ab 59.min Born), Grimmberger, Thomann – Mattulat (ab 66.min Hahn), Kirchner

Tore:

1:0  (05.min)   Kiesow
1:1  (47.min)   Grimmberger
1:2  (70.min)   Thomann

Schiedsrichter:

SR:
Häusler / Brandt, Wode

Gelbe Karte:

Engelmann (51.min/Foul)

……  alle Bilder vom Spiel  ……

TorKein Glanz, kein Gloria – aber drei wichtige Punkte für die Sarower Traktor Männer im Derby beim Demminer SV 91. Zum Matchwinner avancierte dabei Traktors Youngster Brian Thomann, der zwanzig Minuten vor dem Ende den Siegtreffer köpfte. Während der DSV in der ersten Hälfte mehr Spielanteile hatte, gehörte den Sarowern die zweite Hälfte und gewann, auch wenn der DSV die besseren Chancen hatte, auch nicht ganz unverdient. Die Sarower wollten den Sieg mehr.

Beim DSV fehlte mit Stefan Marzak eine wichtige Stütze, Traktor musste die verletzten Janos Dudda, Thomas Kellmann und Daniel Mohns ersetzen. Moritz Mattulat gab bei den Sarowern sein Pflichtspieldebüt an seinem 18.Geburtstag.

In den ersten Minuten waren die Sarower bemüht Linie, Ordnung und Ballsicherheit ins eigene Spiel zu bekommen und schickten sich auch ganz gut an. Doch sie wurden vom DSV in der 5.min kalt erwischt, aus dem Mittelfeld spielte Möhle einen präzisen langen Ball über die Sarower Defensive auf Kiesow, der mit Links einschob. So vielversprechend die Partie begann, so stark baute sie in der Folge ab. Traktors Mahnke musste schon nach einer Viertelstunde verletzt ausgewechselt werden. Sarow schaffte es zunächst kaum in die Nähe des Demminer Strafraums,die erste gefährliche Szene hatte Traktor in der 22.min. Da hätte aber Malte Kirchner den Ausgleich machen müssen, doch allein aufs Tor zulaufend, schloss er zu früh und überhastet ab. Es sollte die beste Offensivszene der Sarower im ersten Durchgang bleiben. Als auf der Gegenseite ein Abseits nicht geahndet wurde, verpasste Kiesow eine Riesenchance (23.), zudem hatten die Demminer durch Blücher (29.) und Grieger (34.) zwei weitere gute Chancen. Traktor rückte in die Offensive zu zögerlich nach, die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen war zu groß, so boten sich dem DSV immer wieder Lücken und Räume um die Sarower in der Defensive zu beschäftigen.

In allen relevanten Statistiken (Zweikampf, Passquote, Ballbesitz, Chancen) lag der DSV im ersten Durchgang vorn. Für zählbares musste von den Sarowern mehr kommen und kam auch unmittelbar nach Wiederanpfiff.

Bei einem weiten Kellmann Freitoss in den Demminer Strafraum zögerte Demmins Keeper Streich etwas, der Ball sprang als Aufsetzer an die Latte und Grimmberger staubte zum 1:1 Ausgleich ab (47.). Und auch wenn der DSV durch Kiesow eine weitere gute Chance liegen ließ (53.), übernahm Traktor durch Kampf mehr und mehr die Initiative, verteidigte höher, attackierte früher, gewann jetzt wesentlich mehr Zweikämpfe, stand viel kompakter, hatte mehr Ballbesitz. Es schien, als wirke der Treffer beim DSV etwas nach, sie wirkten passiv, ihr Schwung der ersten Hälfte war weg. Beim Siegtreffer vom 17jährigen Brian Thomann verdiente sich Gunnar Kellmann erneut mit einem weiten Freistoss den Scorerpunkt.

Mit viel Einsatz, Leidenschaft und vielen Leuten hinter dem Ball verteidigte Traktor die knappe Führung und hatte durch Malte Kirchner in der 73.min eine gute Möglichkeit, doch er legte sich in der „Box“ den Ball zu weit vor.

Mehr als strittig war ein Schiedsrichterpfiff zehn Minuten vor dem Ende, die Demminer jubelten über Kiesows 2:2 Ausgleich, Traktor forderte Foul an Keeper Sudos, Schiedsrichter Häusler entschied sich für das Zweite. Glück für Traktor – eine grenzwertige Szene, schwierig zu entscheiden.

Die Sarower sammelten wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt, Kampf, Einsatz, Wille stimmten, spielerisch muss die Mannschaft sich vor allem in der Offensive steigern.

Brian

IMG_2033

IMG_2037

IMG_2067

IMG_2080 IMG_2084

IMG_2085

IMG_2098

IMG_2107

IMG_2149

IMG_2198

Neue Kommentare
Termine
Februar 2018
M D M D F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728