4.Spieltag / 15.09.2018 / 15.00 Uhr

0:3 (0:3)   Traktor Sarow – FSV Reinberg

Traktor Sarow:

Sudos – Thomann, M.Engelmann (ab 83.min A.Engelmann), Dudda, Baumann – Grimmberger, Kellmann, Hahn, Strek, Tamm (ab 46.min Spierling) – Lorenz

Tore:

0:1  (17.min)  Kolbe

0:2  (32.min)  Stöck

0:3  (38.min)  Rohloff / 11m

Schiedsrichter:

Meyer / Krüger, Quos

Gelbe Karten:

Grimmberger (68.min/Foul), Kellmann (70.min/Foul)

……  Bilder vom Spiel  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Mit 0:3 verloren die Sarower Traktor Männer ihr Heimspiel gegen eine starke Elf vom FSV Reinberg.

Erst in der zweiten Hälfte bot Traktor, die ihre dritte Liganiederlage in Folge kassierten, dem Favoriten richtig Paroli. Da war die Partie aber schon gelaufen, denn der FSV machte ihre Tore schon vor dem Pausenpfiff.

Gegen eine in der ersten Halbzeit völlig harmlose Sarower Mannschaft verdienten siech die Reinberger den Sieg redlich und völlig verdient.

Die desolate erste Hälfte kann vielleicht ein Stück mit den Sarower Personalproblemen erklärt werden, entschuldigen aber nicht. Es fehlte hier an Leidenschaft, läuferischer Bereitschaft, Kampfeswillen und resoluten Zweikampfverhalten, zu all dem fand Traktor erst in Hälfte zwei.

Zwar setzte die Sarower mit einem Dudda Freistoss (7.) ein erstes Achtungszeichen, doch danach drehten die Reinberger am Tempozeiger und hatten durch Rohloff, der am stark reagierenden Sudos scheiterte, ihre erste Großchance (10.). Trotz Überzahl im Mittelfeld fanden die im Zentrum völlig unsortierten Sarower kein Mittel, sich gegen entschlossene Reinberger zu wehren. Traktors Ballbesitzzeiten waren viel zu kurz, um eigenen Druck zu entwickeln. Dennoch hatte Mathis Hahn bei einem Lattenkopfball nach einer Ecke die Chance zur Führung (15.). Die ersten beiden Reinberger Treffer waren symptomatisch fürs Sarower Spiel in Hälfte eins. Sowohl beim Führungstreffer von Kolbe (17.) und beim 2:0 von Stöck (32.) verlor Traktor den Ball in der Vorwärtsbewegung viel zu einfach, die Mitte bekam kein Zugriff, weil zu offen und ungestaffelt. Das 3:0 von (37.) Rohloff resultierte aus einem Foulelfmeter, auch hier hatten die Sarower die Fehlerkette auf ihrer Seite. Und es hätte bei Reinberger Chancen (41./42./44.) noch schlimmer für die Sarower werden können. 

Als Traktor eine dicke Reinberger dreifach Chance (50./51.) mit Glück und Pfosten (Studt) verhinderte, fand man endlich über Kampf und Einsatz ins Spiel. Mit der sicheren Führung im Rücken waren die Reinberger, die  sicherlich ein Kandidat auf die Meisterschaft sind, nicht mehr ganz am Anschlag. Doch läuferisch und in den Zweikämpfen zeigte sich nun eine andere Sarower Elf, so hätte man sich das Team bereits in der ersten Hälfte gewünscht. Häufig am Reinberger Strafraum, haperte es am finalen Pass, eine aufmerksame FSV Hintermannschaft bot kaum Lücken, so hatte Traktor nur einige Torannäherungen und zwei, drei Halbchancen, das Reinberger Tor brachten sie nicht ernsthaft in Gefahr.  

IMG_2777

IMG_2817

IMG_2826

IMG_2833

IMG_2856

IMG_2857

IMG_2862

IMG_2873

IMG_2877

IMG_2883

 

 

Neue Kommentare
Termine
Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31