4.Spieltag / 09.09.2017 / 15.00 Uhr

1:2 (1:1)   Traktor Sarow – SV Gielow

Traktor Sarow:

S.Sudos (ab 46.min König) – Schlegel, Lange, G.Kellmann – Engelmann, Ladwig (ab 30.min Hirsch) – Thomann, Strek, Grimmberger – Born, P.Sudos

Tore:

1:0  (09.min)  Öhlke

1:1  (11.min)  ET Mai

1:2  (53.min)  Öhlke

Schiedsrichter:

Buchholz / Ladwig, Schramm

……  alle Bilder vom Spiel  ……

Mit dem erhofften „Dreier“ ist es für die Sarower Männer nichts geworden, sie verloren ihr Heimspiel gegen den SV Gielow mit 1:2. Zumindest ein Punkt wäre für die Traktoristen drin gewesen, doch in der Offensive fehlte den Sarowern der entscheidende „Punch“, so nahmen die Gielower nicht unverdient die drei Punkte mit. Am Einsatz und Willen lag es bei Traktor nicht, die Mannschaft kämpfte mit allen Mittel gegen die Niederlage, doch es spielerisch gelang es den Sarowern nur phasenweise die Gielower unter Druck zu setzen, gegen die robuste SVG Abwehr konnte sich Traktors Stürmer nicht behaupten.

Personell musste Traktor wieder erheblich umbauen, denn mit T.Kellmann, Mohns, Mahnke, Kirchner und Dudda fehlten gleich fünf Stammspieler, spielerisch konnten dies die Sarower nicht kompensieren.

Die Höhepunkte der ersten Hälfte waren rar und sind schnell erzählt. Ein erstes Achtungszeichen setzte Gielows Stürmer Öhlke, mit dem Traktor einige Probleme hatte, mit einem Schrägschuss, der knapp vorbei ging (7.). Zwei Minuten später setzte er sich gekonnt im Sarower Strafraum durch, bei seinem 1:0 half der Innenpfosten mit (9.). Für den Ausgleich sorgten ebenfalls die Gielower, eine Kellmann Flanke verlängerte Markus Mai per Kopf ins eigene Tor zum 1:1 (11.).  Zwingende Torchancen blieben bis zum Kabinengang auf beiden Seiten aus. Traktors Offensive zeigte sich zu harmlos, prallte an der robusten Gielower Verteidigung ein ums andere mal ab. Ab der Mittellinie machten es die Sarower den Gäste auch richtig schwer sich hinter die Abwehrreihe zu kombinieren. Mit zentralen Mittelfeld hatten Traktor leichte Vorteile, der Ballbesitz verteilte sich gleichmäßig. Bei Sarow musste verletzungsbedingt Felix Ladwig schon nach einer halben Stunde raus, zur Pause dann Traktors Keeper Sudos.

Für die Gielower Führung in der 53.min sorgte erneut Öhlke, der nach einer Flanke, die Sudos unglücklich gegen Kellmann abklatschen ließ, goldrichtig stand und abstaubte. Öhlke hatte auch die nächsten beiden heißen Szenen, bei seinen beiden Chancen in der 64. bzw. 76. und 88.min verpasste er die Vorentscheidung. Traktors energischer Schlussspurt in der letzten Viertelstunde blieb erfolglos, zwar drängte man die Gielower an den eigenen Strafraum, doch im dichten Gielower Abwehrnetz fanden die Sarower nicht die richtige Lücke. Ein Strek Schuss ging drüber (80.), beim Kopf von Hirsch, bekam der in guter Position nicht genug Druck hinter den Ball.

IMG_1844

IMG_1795

IMG_1798

IMG_1803

IMG_1828

IMG_1847

IMG_1864

IMG_1903

IMG_1904

Neue Kommentare
Termine
Februar 2018
M D M D F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728