PaulIhr Heimspiel gegen Sturmvogel Völschow gewann die D-Jugend der SG Sarow/Pentz klar und deutlich mit 9:0. Die SG dominierte die Partie von Beginn, gestattete der Völschower Mannschaft im gesamten Spiel nur zwei richtig klare Torchancen und hätte die Partie durchaus noch höher gewinnen können.

Die Taktik auf Ballbesitz zu spielen, dazu mal pressen, mal zurückfallen lassen, setzte die Mannschaft richtig gut um, spielte aber, speziell in Hälfte eins, doch ein wenig zu häufig durch die Mitte, lief sich zu oft fest. In der Innenverteidigung agierten Moritz Hahn und Max mit einer tollen Spieleröffnung und im Zentrum war Paul Giermann Dreh-und Angelpunkt des SG Spiels. der fünf Treffer (16./36./41./46./52.min) selbst erzielte  und dazu die Tore von Leon Mienert (3.) und Colin Haack (4.) mit Tempodribblings und Pässen in die Lücke vorbereitete.

Vor der Pause traf noch Leon Mienert (23.), nach dem Pause Cody Schulz (43.), die Punkte für den Assist holte sich hier beide male Max Wach. Die Völschower wehrten sich tapfer, Völschows Keeper Stöwesand zeigte einige gute Paraden, doch durchsetzen und behaupten konnten sie sich nur selten, Ben Hilgendorf hätte aber mindestens bei einer seiner zwei guten Chancen, den Ehrentreffer machen müssen.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle ……

Bei den Abrissarbeiten der sanierungsbedürftigen Decke in der Sarower Sporthalle entdeckten die Mitarbeiter der Burg Stargarder Baufirma Michael Dekarz, die einen sensationellen schnellen Job machten, in der Holzkonstruktionen eine „Flaschenpost“ aus dem Jahre 1971.

Ein wenig kurios war der Fund schon, denn die Flasche muss schon einige Tage auf dem Fußboden belegen haben, in teilen der Holzkonstruktion vom Dach bzw. zwischen der Dämmwolle.

Bemerkt haben die Arbeiter die Weinflasche beim Transport zum Bauschuttcontainer. Da die Flasche nicht im Guten zu öffnen war, musste sie eingeschlagen werden. Heraus kam ein abgerissener Zettel, auf dem sich die Bauarbeiter der damaligen LPG Sarow verewigten, die am Einbau der Decke im Jahr 1971 gearbeitet haben.

Mit dem Zettel ging es zu Ottmar Rapsch, der selbst auf der LPG arbeitete, und der noch alle Namen zuordnen konnte, selbst mitbeteiligt war und noch vieles über den Hallenbau weiß, der auch überregional Schlagzeilen machte.

Auf dem Zettel standen die Namen von Franz Giertz, Hermann Michael, Uli Gaedke, Rudi Röske, Otto Schmidt und Alfred Lehmann, die zu der damaligen Zeit auf der LPG als Stellmacher und Elektriker arbeiteten.

Die Sarower Sporthalle wurde 1972 eröffnet, der Bau einer Schwimmhalle daneben war schon in der konkreten Planung, wurde dann aber nicht mehr realisiert. Nach 46 Jahren intensiver Nutzung muss nun die Decke, die viele aushalten musste, erneuert werden.

Die Decke und die Holzkonstruktion sind komplett raus, der Einbau der neuen Decke soll ab dem 19.11. beginnen.

IMG_4375

IMG_4365

IMG_4154

IMG_4157

IMG_4159

IMG_4163

IMG_4167

IMG_4169

IMG_4171

 

Die C-Jugend der SG Sarow/Pentz hat am Sonnabend das Top-Spiel der Liga vor der Brust. Als Tabellenführer reist die Mannschaft von Trainer Thomas Teske zu Tabellenzweiten TuS Neukalen, mit 74 Treffern in sieben Spielen ist Meukalen die „Torfabrik“ der Liga. Sieben Siege, ein Remis – die SG ist noch ohne Niederlage, hat 22 Punkte, Neukalen hat 18 Punkte, aber ein Spiel weniger ausgetragen. Im Hinspiel gab es ein knappes 3:2 für die SG.

Nach zuletzt drei sehr guten Spielen gegen Dargun II (9:1), Demmin (5:1) und Dargun I (4:4) muss die D-Jugend der SG Sarow/Pentz an diesem Wochenende gegen Sturmvogel Völschow antreten. Mit 13 Punkten ist die SG Fünfter, die Völschow belegen mit sechs Punkten derzeit den achten Platz. Auf das Erreichen der Goldstaffel hat die SG nur noch sehr minimale theoretische Chancen, kann nur auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen, Voraussetzung sind aber zwei Siege in den letzten beiden Spiele der Vorrunde. Gegen Völschow will die SG am Freitag um 17.30 Uhr in Sarow den Anfang machen.

Im Duell zweier Tabellennachbarn trifft die E1 der SG Sarow/Pentz als Tabellenvierter am Sonntag um 10.00 Uhr in Pentz auf den Fünften Traktor Dargun II. In der Tabelle trennen beide Teams nur ein Punkt, beide holten bisher fünf Siege, die SG punktete noch bei einem Remis.

Die Aufgabe der E2 beim Tabellenführer FSV Malchin I ist da schon wesentlich schwerer, die Malchiner gewannen bisher alle ihre acht Spiele, mit 46 geschossenen Toren sind sie auch das offensivstärkste Team der Liga. Wenn die Truppe von Jens Löwner alles reinlegt, ist durchaus ein gutes Resultat beim Spitzenreiter drin. Anpfiff auf dem Malchiner Kunstrasen ist um 11.00 Uhr am Sonntag.

0 Nachwuchs 11.11..JPG HP 

Zum 28.mal heißt es am Sonnabend ab 10.00 Uhr im Sarower Vereinsraum „Game On“ zum Dartturnier. Der Dart in der Region boomt weiter, aus der Sarower Turnierserie entstanden in der letzten Zeit auch Turnierserien in Malchin/Niendorf sowie Neubrandenburg und auch dort gibt es jetzt Ranglisten. Am Sonnabend treffen sich die Darter zum 7mal in diesem Jahr in Sarow und für das Masters (29.,12.2018) wollen alle Spieler nochmals Punkte sammeln, die punktbesten 16 Spieler des Jahres treten dann beim Masters an. 

Von den Top 20 des Jahres 2018 sind gleich 15 am Sonnabend am Start und auf Grund der immer dichteren Leistungsdichte gibt es viele Favoriten, aber keinen absoluten Topfavoriten.

Die Jahresrangliste 2018 wird vom Malchiner Diego Marzinke mit 992 Punkten angeführt, auf den weiteren Plätzen folgen Ronny Raatz (Tutow/726), Fred Matzky (Demmin/725), Stefan Schenk (Neubrandenburg/683) und Rene Maschke (Sarow/608). 

Gespielt wird am Sonnabend zunächst in 4 Vorrundenstaffeln zu je fünf Spielern, die besten vier Darter jeder Staffel qualifizieren sich für das Achtelfinale, aber dort werden dann alle Ko Spiele gelost. In der Vorrunde wird 301 / Doppel out bei Best of 6 gespielt, also sind auch Unentschieden möglich, in den Ko-Spielen wird Best of 7, im Finale Best of 9 gespielt. Zu Beginn gibt es wieder eine kleine Show, jeder Spieler hat einen Walk-On Song.

Staffel 1:
Ronny Raatz, Martin Lange, Frank Scheyda, Marcus Mieckley, Marco Engelmann

Staffel 2:
Diego Marzinke, Rene Kasch, Andreas Aude, Mathias Koschker, Tilo Berner

Staffel 3:
Rene Maschke, Thomas Lange, Michael Radmann, Louis Schenk, Danny Röhl

Staffel 4:
Fred Matzky, Stefan Schenk, Frank-Peter Dwars, Enrico Wutschke, Robert Wunsch

……  Rangliste 2018  ……

……  Rangliste Steeldart  ……

28,Turnier

Durch ihren fünften Saisonsieg, die E1 der SG Sarow/Pentz gewann durch zwei Tore von Vincent Hennig und Treffer von Aaron König und Jayden Jakobs bei den Nossendorfer Kickers mit 4:0, kletterten die Sarow/Pentzer in der Tabelle mit nunmehr 16 Punkten auf Platz vier. Doch trotz des Sieg war Trainer Thomas wach nur bedingt mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden, eigentlich nur mit dem Resultat. Die SG tat sich bei den Kickers lange zeit sehr schwer, die Ausfälle von Laurenz Martius und Anton waren deutlich spürbar. Erst drei Treffer in den letzten zehn Minuten von Jakobs (40.), Henning (45./48.) ließen nach der Führung von Aaron König (14.) das Ergebnis deutlich werden, dazwischen war es eine ausgeglichene Partie.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

 

IMG_4302Die tolle Aufholejagd der D-Jugend der SG Sarow/Pentz nach einem 0:3 Rückstand bei bis dato verlustpunktfreien SV Traktor Dargun I wurde noch mit einem Punkt belohnt, die dramatische Partie endete 4:4.

Auch wenn die SG durch das Remis nur noch minimale theoretische Chancen auf das Erreichen der Goldstaffel in der Rückrunde hat, die Leistung und die Moral waren in Dargun eine Klasse für sich.

Nach völlig „verkorksten“ vier Zeigerumdrehungen zwischen der 4. und 8.min lag die SG schon früh mit 0:3 hinten, aber der schnelle Anschlußtreffer zum 1:3 (10.) von Paul Giermann, der danach seine Mannschaft unermüdlich antrieb, gab der Mannschaft Mut und Selbstbewusstsein zurück. 

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

……  Bilder vom Spiel  ……

IMG_4255Erst pfui, dann hui. Als die Sarower Männer im Auswärtsspiel beim SV Rosenow in die Halbzeitkabine gingen und die Traktoristen ein 0:3 mit auf dem Weg nahmen, glaubten die Zuschauer, zumindest die Rosenower, das „Ding“ wäre gelaufen.

Als beide Teams knapp eine Stunde später, den selben Weg nahmen, lachten die Sarower. In einer turbulenten zweiten Hälfte drehten die Sarower mit einer tollen Moral noch die Partie und gewannen noch mit 5:4.

Das „Sahnehäubchen“ sparte sich Traktor in Person von Janos Dudda für die Nachspielzeit auf, seinen Freistoss zum Siegtreffer zirkelte er in den Knick. Vergessen war damit die teilweise katastrophale erste Hälfte, in der den Sarowern nichts, aber auch nichts gelang.

……  weiterlesen  ……

……  Bilder vom Spiel  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Ihr Heimspiel gegen den SV Siedenbollentin gewann die C-Jugend der SG Sarow/Pentz klar und deutlich mit 7:0 und festigte mit dem siebten Saisonsieg im achten Spiel ihre Tabellenführung und bleibt weiterhin ungeschlagen in der Liga. Mit seinem 18.Saisontor brachte Ben Teske die SGmit 1:0 (19.) in Führung, später sollten seine Saisontore 19 (55.) und 20 (58.) hinzukommen. Ein Doppelpack von Nick Boetig (23./28.) und ein Treffer von Florian Richter (33.) brachten gegen den Tabellenletzten eine sichere 4:0 Pausenführung. Ehe Ben Teske seine Treffer zwei und drei in diesem Spiel machte, traf nochmals Nick Boetig zum zwischenzeitlichen 4:1 (41.)

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Eine mehr als bittere 0:1 Heimniederlage musste die E2 der SG Sarow/Pentz im Heimspiel gegen den FSV Malchin II hinnehmen. Nicht nur, dass die SG eigentlich die bessere Mannschaft war und sich in den fünfzig Minuten ein klares, wie dickes Chancenplus erspielte, kassierten sie ausgerechnet in der Schlussminute den Malchiner Siegtreffer. Während die SG viel Torabschlüsse hatte und das malchiner Tor wie vernagelt schin, machte der FSV vorn aus wenig viel, von ihren zwei Chancen im Spiel, nutzten sie den Konter in der letzten Minute.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

IMG_3707Mit 2157 Punkten holte sich Reinhard Kohtz den Tagessieg in der zweiten Runde der Sarower Skatmeisterschaft, nur eines seiner 22 Spiele verlor er. Den Grand, der wiederum die meistgespielte Spielart in 135 von 558 Spielen war, bemühte er bei seinem Sieg garnicht allzu oft, nur ganze fünfmal, es waren die einfachen Farbenspiele (14) und zwei Ramschspiele. Mit 18 Punkten Rückstand belegte Bernd Koch, der sich den Tagessieg in Runde eins holte, den zweiten Platz. Ein verlorener „Herz mit Zweien“ sollte ihm den Tagessieg kosten, seine Führung in der Gesamtwertung untermauerte er damit aber dennoch allemal. Auch Jürgen Ferdinand (2120) und Hans Jürgen Seliger (2071) erspielten sich über 2000 Punkte, Wolfgang Dobberstein (1971), Klaus Jendraschek (1940) und Mario Immel (1940) scheiterten knapp an dieser Hürde. 

Torsten Lohr (1056) spielte den besten Tisch, Bernd Koch war Grand Senior (11), Dieter Öhlschläger war Ramschkönig (4). Torsten Lohr erreizte auch die meisten Spiele (29), Jürgen Ferdinand und Torsten Lohr gewann mit je 23 die meisten. 558 Spiele wurden angemischt, davon 488 gewonnen, insgesamt nahmen 31 Spieler teil.

 ……  Endstand Runde 2  ……

In der Gesamtwertung liegt Bernd Koch mit 4258 Punkten in Führung, auf den weiteren Plätzen folgen Reinhard Kohtz (3923), Hans Jutrowski (3666), Jürgen Ferdinand (3487) und Peter Schönfeld (3475).

……  Stand Gesamtwertung  ……

Die dritte Runde wird am Freitag, den 07.12.2018 um 18.00 Uhr gespielt. 

Während die E1 der SG sarow/Pentz durch einen 5:1 Heimsieg gegen Traktor Dargun I im Pokalwettbewerb die nächste Runde erreichte, unterlag die E2 mit 3:6 gegen Kickers JuS und schied aus. 

Gegen Dargun erzielte Jayden Jakobs für die E1 gleich vier Treffer, dem 1:0 in der 3.min ließ er Tore in der 17., 31. und 37.min folgen, dazu traf Laurenz Martius in der 36.min. Der Darguner Gregull traf in der 13.min zum zwischenzeitlichen 1:1.

Bei der E2 waren zwei Treffer von Tristan Spierling (6./31.) und einer von Erik Boldt (38.) letztlich zu wenig, um gegen eine gute Kickers Mannschaft weiter zu kommen. Trainer löwner sah seine mannschaft in der ersten Hälfte zu überhastet spielend, sie schlugen die Bälle zu schnell nach vorn, hatten unnötige, weite Laufwege. Zur Pause führten die Kickers mit 3:1, Tristan Spierling traf in der 6.min zum zwischenzeitlichen 1:1, JuS ging in der 2.min in Führung, baute diese in der 14. bzw. 19.min aus. Nach dem Wechsel verlor die SG zusehend die Ordnung, zwar verkürzte Spierling (31.) auf 2:5 und Boldt auf 3:5 (38.), doch zu mehr sollte es nicht reichen.

 

Die Erleichterung war groß, die Sarower Männer gewannen beim FSV Malchin II mit 2:0 und kletterte durch den dritten Saisonsieg mit nunmehr elf Punkten auf Platz neun. Die Treffer beim Tabellenletzten erzielten Mathis Hahn (43.) und Moritz Lorenz (88.). Arg ersatzgeschwächt traten die Sarower beim FSV an, lösten die Aufgabe, gegen einen über weite Strecken, harmlosen Gegner aber ordentlich. Die Zitterphase gegen Ende des Spiels durchaus ersparen können, in der zweiten Hälfte agierte Traktor zu fehlerhaft im eigenen Ballbesitz und verpasste die vorzeitige Entscheidung. Mit seinem Treffer zwei Minuten vor dem Ende erlöste MoritzLorenz sein Team und machte den „Deckel“ auf die Partie. 

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

1Die Zuschauer sind beim Ligaspiel zwischen Blau/Weiß Tutow und Traktor Sarow voll auf ihre Kosten gekommen, sahen sie doch 10 Tore beim 6:4 Sieg der Tutower. Beiden Trainer hingegen dürfte das Defensivverhalten ihrer Mannschaften alles andere als gefallen haben, teilweise glich es einem Tag der offenen Tür und Einladungen wurden dankend angenommen. Als Paul Mayer in der siebten Minute das 3:0 für Tutow machte, konnte man schlimmes für Traktor befürchten, doch nach völlig katastrophalen, verschlafenen ersten zehn Minuten rappelten sich die Sarower wieder, kämpften und spielten sich wieder mit einer tollen Moral in die Partie. Spätestens beim 4:3 Anschlußtreffer war das Spiel wieder offen, letztlich gewannen die Tutow aber völlig verdient. Das Fehlen von Kapitän Thomas Lange und Mario Grimmberger war bei den Sarowern deutlich zu spüren. 

……  weiterlesen  ……

……  Bilder vom Spiel  ……

……  Ergebnisse und Tabelle ……

Eine bärenstarke Leistung zeigte die D-Jugend der SG Sarow/Pentz im Heimspiel gegen den Demminer SV 91 und belohnt sich für ihre Leistung mit einem deutlichen 5:1 Sieg. Der Sieg der SG war nicht unbedingt zu erwarten, die Höhe schon garnicht, was aber vorallem heraus stach, war die spielerische, taktische Leistung, mit der die Sarow/Pentzer den DSV über die gesamte Spielzeit über beherrschte und dominierte.

Die Viererkette der SG zeigte sich hoch konzentriert, zweikampfstark und richtig ballsicher und da die Sarow/Pentzer durch viel Laufarbeit immer mehr Spieler hinter dem Ball, wie die Demminer vor dem Ball hatten, tat sich vor dem SG Tor so gut wie nichts. Vor dem Demminer Tor sah das schon ganz anders aus. die Außenverteidiger Emil Hahn und Fabrice Stepanow marschierten immer wieder mit nach vorn, so hatte die SG im Mittelfeld Überzahl.

I

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Auf Wiedersehen, Tschüss, Bye-bye, Arrevederci, Varwel, Au revoir, Do svidaniya, adjö, Farvel, Adios, Adeus, Failte – nach 46 treuen Jahren heißt es Abschied nehmen.

Grün-weiß sind jetzt nicht die Traditionsfarben des SV Traktor, grün-weiß ist die Zwischendecke in der Sarower Sporthallen, die nun nach knapp einem halben Jahrhundert ausgedient hat.

Die Zwischendecke wird rausgerissen, die Arbeiten haben bereits begonnen. Gemessen an Fußball und Handball, hat die Decke alles gesehen, kann Geschichten erzählen. Die Anzahl an Hallenturnieren und Handballspielen dürfte weit, weit über 1000 liegen. Die Anzahl der Bälle, die Decke abgefangen hat, könnte vielleicht bei einer halben Millionen und mehr liegen und dafür hat sie zumindest von unten betrachtet nur wenig bis kaum Schaden genommen. Also gab es in der DDR wohl doch einige Dinge, die gut waren. Das Problem liegt über der Decke, daher kam die Gemeinde um eine Erneuerung nicht umhin. 

Zu den unzähligen Sportevents, kommen noch viele Kultur- und Tanzzveranstaltungen dazu, die Sarower Sporthalle war und ist der kulturelle Mittelpunkt der Gemeinde.

1

Für ihre 1:3 Pokalniederlage beim FSV Altentreptow revanchierte sich die C-Jugend der SG Sarow/Pentz jetzt mit einem deutlichen und klaren 5:0 Auswärtssieg beim FSV in der Liga. Für die SG war es der sechste Sieg im siebten Spiel, die Teske Mannschaft bleibt damit in der Liga weiterhin ungeschlagen und behauptet durch den Sieg auch die Tabellenführung. Trainer Teske freute sich besonders, dass seine Mannschaft zu Null spielte und die Mannschaft die taktik umsetzte. Stark war die SG im Umschaltspiel im Mittelfeld, das wurde stets schnell überbrückt und schnell in die Spitze gespielt, die 3-3-2 Taktik und den Gegner erstmal etwas kommen lassen, scheint für die Mannschaft auf kleineren Plätzen gut zu passen. Zur Pause führte die Sg nach je zwei Treffern von Florian Richter (15./28.) und Ben Teske (20./29.) mit 4:0, nach der pause traf Niclas Ladwig (50.).

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Die E1 der SG Sarow/Pentz dominierte ihr Heimspiel gegen den Demminer SV 91 II deutlich und gewann klar mit 9:1. Die Treffer für die SG Kids erzielten Yannis Groth (5), Jayden Jakobs (3) und Laurenz Martius. 

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

IMG_38672:2 Unentschieden endete das Derby zwischen den Sarower Traktoristen und den Nossendorfer Kickers. Im Tabellenkeller hilft das Remis im Moment beiden Teams nicht so richtig weiter, aber ein Punkt ist besser wie keiner und vielleicht wird dieser Punkt am Ende der Saison noch mal wichtig sein.

Besser leben können wahrscheinlich die Kickers mit dem Punkt, die zunächst hinten und dann vorn lagen, denn in einer spannender Schlussphase, in der es pausenlos rauf und runter ging, verpasste Traktor gleich einige male den Siegtreffer, bei je einmal Pfosten (Lorenz/20.min) und Latte (Müller/85.min) kam auch noch Pech hinzu. Zudem haderten die Sarower mit dem Elfmeterpfiff zum zwischenzeitlichen 1:2 (Sternberg/60.min), der mehr als umstritten war. Traktor machte ein gutes Spiel, war über weite Strecken die deutlich spielbestimmende Mannschaft, mit mehr und den klar besseren Chancen, daher sind es unterm Strich wohl eher zwei verlorene Punkte. 

……  weiterlesen  ……

……  Bilder vom Spiel  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

2.Runde.JPG HP

IMG_3771

Mit 2:5 verloren  die Sarower Männer bei Spitzenreiter Concordia Zarnekow. Das Endergebnis steht letztlich für sich und der Sieg des Tabellenführer, der sich aber über weite Strecken nicht als solcher präsentierte, geht auch in Ordnung, über den Spielverlauf sagt es aber nichts aus.

Achtzig Minuten lag, forderten die Traktoristen den Spitzenreiter, agierten auf Augenhöhe, machen aus einem 0:2 ein 2:2 und war drauf und dran, das Spiel zu kippen.

Ein wichtiger Unterschied machte die Zarnekower Abgezocktheit, die zwei Sarower Fehler bei ihren Toren zwei und drei und einen umstrittenen Foulelfmeter zur Führung nutzten.

Die Sarower präsentierten sich von Beginn an in Zarnekow mutig und couragiert, nutzten jede Gelegenheit um eigene Angriffe zu starten, auch wenn denen in der ersten Hälfte noch die Gefährlichkeit fehlte.

……  weiterlesen  ……

……  Bilder vom Spiel  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

BendDer Leistenower Bernd Koch gehört nicht nur wegen seines Titels in der Meisterschaft 2016 zu den Favoriten an den Sarower Skattischen und das unterstrich er auch mal gleich in der ersten Runde der Meisterschaft 18/19, denn mit 2119 Punkten gewann er diese.

Nach 933 Punkten an Tisch eins, spielte er dazu an den Tischen zwei und drei 676 bzw. 510 Punkte ein. Von seinen 223 Spielen gewann er 21, wobei sein sonst so übliches „Grand-Feuerwerk“ sich diesmal mit sieben Spielen noch in Grenzen hielt.

Mit 105 Punkten Rückstand holte sich der Sarower Hartmut Engelbrecht Platz zwei vor Thomas Haack (1964), Erwin Börst (1878), Dietmar Kühn (1874), Hans Jutrowski (1867) und Peter Schönfeld (1836).

29 Spieler fanden sich im Sarower Vereinsheim ein, nach 522 Spielen stand „Köcher“ als Sieger fest. Wie gewohnt stand der Grand am höchsten im Kurs, ganz 150mal wurde er angesagt, allein 14x von Titelverteidiger Mario Immel, der aber neun seiner 31 Spiele verlor und sich mit Platz 19 zufrieden geben musste.

Hartmut Engelbrecht (19-0) und Wolfram Küther, (Platz 9 / 13-0) gingen mit „weißer Weste“ nach Hause, mit sieben gewonnenen Ramschspielen war Engelbrecht Ramschkönig der Runde, Manfred Ladwig legte viermall die „Null“ aus bzw. sagte diese an. Die zweite Runde wird am Sonnabend, den 03.11. um 14.00 Uhr gespielt. 

……  Endstand Runde 1  ……

Ihren dritten Saisonsieg holte sich die E2 der SG Sarow/Pentz durch das 5:0 bei den Nossendorfer Kickers. Die SG war in Nossendorf die deutlich bessere Mannschaft, gewann mehr als verdient und ließ dabei noch einige richtig gute Chancen aus.  Das schönste Tor des Tages erzielte Melvin Haack zum 4:0 in der 23.min, mit einem herrlichen Volleyschuss traf er in den Winkel. Auch zum 3:0 in der 14.min war er erfolgreich. In Führung ging die SG durch Jannik Löwner (5.), Oskar Sodemann erhöhte in der 8.min auf 2:0. Mit seinem sechsten Saisontor erzielte Jannik Löwner das 5:0 in der 41.min.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Mit 0:3 verlor die E1 der SG Sarow/Pentz beim Demminer SV 91. Die Demminer bestimmten deutlich die Partie, die SG agierte zu passiv, zu verhalten, fand nie so richtig ins Spiel. 

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

IMG_3657Mit einem deutlichen und klaren 9:1 Auswärtssieg beim SV Traktor Dargun II, gespielt wurde in Neukalen, holte sich die D-Jugend der SG Sarow/Pentz ihren dritten Sieg im sechsten Saisonspiel. Mit ihren neun Punkten hält sich die SG damit in Schlagdistanz der Spitzengruppe und kann damit immer noch mit einem Platz unter den Top 4 liebäugeln.

Die Weichen in Richtung Sieg stellte die SG schon realtiv früh, mit einem Doppelschlag von Leon Mienert (2./5.) lagen die Sarow/Pentzer schnell mit 2:0 vorn und bauten die Führung durch zwei Treffer von Paul Giermann (17./18.) aus.

 

……  weiterlesen  ……

……  Bilder vom Spiel  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

2 NiclasNach zuvor fünf Siegen in Folge, hielt die Serie der C-Jugend der SG Sarow/Pentz auch beim im Auswärtsspiel beim Tabellendritten SG Woldegk. Das 2:2 war das sechste Spiel in Folge ohne Niederlage, die Truppe von Trainer Thomas Teske bleibt weiterhin souveräner Tabellenführer.

Beim Tabellendritten lagen die Sarow/Pentzer durch einen Doppelschlag von Ben Teske (36./40.) unmittelbar nach dem Wechsel mit 2;:0 in Führung, mussten dann aber noch durch Tore von Lienemann (43.) und Dworek (60.) den Ausgleich hinnehmen. Torgefährliches, zwingendes tat sich vor beiden Toren nicht sehr viel, die beste Chance hatten die Woldegker, doch Keeper Groth verhinderte den Rückstand mit einer starken Parade. 

Nach dem Wechsel hatte die SG eine richtig gute Phase und holte sich die Führung. Durch einen „Sonntagsschuss“ verkürzte Woldegk auf 1:2 (43.) und kam dann durch einen Freistoss (60.) zum Ausgleich. Zwischen beiden Treffern hätte die SG das dritte Tor machen müssen, zwei gute Chancen war da. Bis auf das Ergebnis war Teske mit dem Spiel seiner Mannschaft sehr zufrieden, sah sein Team einen Tick besser. Er lobte die Mannschaftsleistung, speziell Niclas Ladwig verdiente sich im Mittelfeld Bestnoten.

…… weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Neue Kommentare
    Termine
    November 2018
    M D M D F S S
    « Okt    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    2627282930