Die Top10 im Nachwuchs mit den meisten Spielen

01.   205 Spiele   Marco Linde

Marco Linde

Marco Linde

02.   185 Spiele   Hannes Ladwig

03.   183 Spiele   Mathis Hahn

04.   171 Spiele   Kevin Lipski

05.   169 Spiele   Marco Engelmann

06.   168 Spiele   Christian Rohde

07.   163 Spiele   David Liermann

08.   162 Spiele   Christian Kasdorf

09.   161 Spiele   Steffen Werbel / Danilo Kellmann

10.  157 Spiele   Felix Ladwig

Gezählt wurden Spiele für Traktor Sarow und die SG Sarow/Pentz

Im Club der 500er ist derzeit nur Steffen Siegler und hat damit noch sein Alleinstellungsmerkmal. Mit 506 Spieler hat „Siggi“ die Pole Position im Ranking der meisten Spiele der Männermannschaft und zumindest noch eine Spielzeit wird er auf dem Thron bleiben. Mario „Grimmi“ Grimmberger hat 466 Spiele, in Sichtweite hat er „Siggi“ schon. Es ist im durchaus zuzutrauen, den Rekord zu knacken. Auf Platz drei und im 400er Club ist Sebastian Garz mit 446 Spielen, „Gazzer“ kickt zur Zeit bei den Alten Herren vom SC Neubrandenburg.

Hier die Top 10:Siggi1-224x300

01.   506   Steffen Siegler

02.   466   Mario Grimmberger

03.   446   Sebastian Garz

04.   351   Thomas Kellmann

05.   342   Andre Engelmann

06.   333   Thomas Teske

07.   304   Alex Wolfram

08.   301   Frank-Peter Dwars

09.   282   Thomas Lange

10.   262   Robert Dudda

In der Statistik sind alle Spiele seit 1992 erfasst

 

HP 1Bei der Endrunde zur Kreismeisterschaft in Waren belegten die F-Jugend der SG Sarow/Pentz einen tollen vierten Platz, allein das Erreichen der Endrunde war für die Mannschaft von Trainer Thomas Wach ein riesiger Erfolg.

Die Quali zur Endrunde schafte die SG nämlich mit dem Staffelsieg in ihrer Liga. 20 Spiele, 18 Siege, ein Remis und nur eine Niederlage – eindrucksvoll mit zehn Punkten Vorsprung spielte sich die SG durch ihre Staffel.

Beste Hinrunden (27 Punkte)- und Rückrundenmannschaft (22 Punkte), beste Heimmannschaft (24 Punkte), beste Auswärtsmannschaft (25 Punkte), dazu mit 108 Tore, dass offensivstärkste Team der Liga. Die jungen SG Kicker wuchsen im Verlaufe der Saison mit ihren Aufgaben und über sich hinaus.

SdS FMit einem 5:1 Sieg gegen TuS Neukalen und einem 8:3 gegen den FSV Altentreptow begann die SG ihre Saison.

Bei ihren deutlichen Siegen gegen Malchin II (13:2), Tutow (12:0) und beim 9:0 gegen Kickers JuS wurde die Mannschaft nicht wirklich gefordert, die Strukturen im Team waren aber da schon erkennbar und durch die Siege erspielte sich die Truppe, in der Jayden Jakobs (32 Tore) und Anton Hahn (25) die besten Torschützen waren, viel Selbstvertrauen.

In den Partien gegen Dargun (4:2), Demmin (4:1), Malchin I (4:1), Völschow (2:0) und dem FCN III (7:2) hingegen wurde die SG richtig gefordert, löste diese Aufgaben aber mit starken spielerischen wie kämpferischen Leistungen. 

TS FAuch die ersten sieben Spiele in Rückrunde gewann die „Wach-Truppe“, dass 6:1 beim DSV war der 17.Ligasieg in Folge. Gegen Altentreptow (9:1), Malchin II (9:2), Tutow (17:0) und JuS (6:0) gab es deutliche Siege, gegen Neukalen (4:2) und Dargun (6:2) war es enger.

Die einzige Saisonniederlage gab es im Heimspiel gegen Malchin I, beim 3:5 fand die Mannschaft überhaupt nicht zu ihrem gewohnten Spiel, die Malchiner gewannen zu Recht. Beim FCN III gab es eine Punkteteilung (1:1), die Leistung war aber richtig klasse, zum Saisonabschluß siegte die SG mit 7:1 gegen Völschow. 

IMG_8896Im Pokal kam das Aus im Viertelfinale mit dem 3:9 beim  FC R/W Neubrandenburg, wobei das Ergebnis etwas täuscht, die SG hielt das Spiel lange offen, zuvor gab es Siege gegen Mirow/Rechlin (5:3) und bei den E-Jugendmädchen vom FCN (4:2).

Anton Hahn, Jayden Jakobs und Luca Mienert (17 Tore) waren die Stützpfeiler der Mannschaft, in der sich im Verlauf der Saison Spieler wie Jannik Löwner (15 ), Tristan Spierling (12) und George Popiolek enorm weiter entwickelten und zu absoluten Leistungsträgern wurden.

George Popiolek wurde auf Grund seiner Leistungen und Einsatzes zum Spieler der Saison gewählt. 

Name:moritz

Moritz Hahn

geboren:

10.07.2006

Wohnort:

Sarow

Schule:

Pestalozzi Schule Demmin

Spieler des Jahres:

E-Jugend 16/17

Spiele & Tore für SG Sarow/Pentz (Stand: 01.07.2018)

43 / 14

Saison 17/18   D-Jugend:   11 / 03

Saison 16/17   E-Jugend:   16 / 09

Saison 15/16   E-Jugend:   14 / 2

Saison 14/15   E-Jugend:   02 / 0

Die Top10 der „Knipser“ im Nachwuchsbereich sieht so aus:

Kevin HP

Kevin Lipski

01.   252 Tore   Kevin Lipski

02.   217 Tore   Ben Teske

03.   193 Tore   Christian Kasdorf

04.   188 Tore   Christian Rohde

05.   183 Tore   Marco Linde / David Lipski

06.   171 Tore   Mathis Hahn  / Stefan Rohde

07.   151 Tore   Colin Haack

08.   138 Tore   Moritz Lorenz

09.   129 Tore   Steffen Werrbel

10.  098 Tore   Nico John

Gezählt wurden Tore für Traktor Sarow und die SG Sarow/Pentz

Name:x 2 Gunnar

Gunnar Kellmann

geboren:

27.08.1998

Wohnort:  

Strehlow

Beruf:   

Azubi Zimmermann

andere Vereine:

Traktor Sarow (Nachwuchs)

Demminer SV 91 (Nachwuchs)

Spiele (Stand 14.07.2018)

50

Tore (Stand 14.07.2018)

1

Spiele Nachwuchs:

68

Tore Nachwuchs:

25

SdS EWährend sich in der Kreisoberliga der E-Jugend die SG Woldegk den Titel sicherte, spielte die E-Jugend der SG Sarow/Pentz „eine Etage tiefer“ in ihrer Kreisligastaffel eine bärenstarke Rückrunde und kletterte nach Platz acht zur Winterpause noch auf Platz drei. 25 Punkte aus zehn Spielen, so die durchaus imponierende Bilanz der SG in der Rückrunde. 

Mit 35 Punkten beendete die SG die Saison, drei Zähler aus einem Sportgerichtsurteil dürften noch hinzu kommen. Colin Haack war mit 43 Treffern nicht nur erfolgreichster Torschütze seiner Mannschaft, sondern auch der Liga. Zum besten Spieler der Saison wurde Ole Lange innerhalb der Mannschaft gewählt.

TS EDie Saison fing für die SG mehr als zäh an, aus den ersten vier Ligaspielen gegen Demmin (2:5), Malchin (4:4), Völschow (0:8) und Altentreptow (0:11) gab es nur einen Punkt und zu viele Gegentore. Auch im Pokal war die Mannschaft beim FV Wokuhl (0:14) chancenlos. Hoffnungsschimmer war der folgende 5:2 Sieg gegen Kickers JuS, auch wenn sich danach wieder zwei Niederlagen gegen Altentreptow II (2:3) und Cölpin (3:7) anschlossen. Die beiden Siege vor der Winterpause gegen Neukalen (5:29 und das knappe 3.2 beim SV Rosenow waren immens wichtig für die Moral der Mannschaft von Trainer Gneckow. Die Partie gegen Nossendorf fiel aus, die Wertung fehlt noch in der Tabelle.

HP 1In der Rückrunde wuchs die Mannschaft dann über sich hinaus, nur beim 0:0 in Demmin und bei der 1:3 Niederlage gegen in Altentreptow gab die SG Punkte ab, ansonsten gab es acht Siege. dabei waren auch einige torreiche Kracher, wie das 8:6 gegen Altentreptow II, das 8:5 in Cölpin und ein 9:2 gegen Nossendorf. Spielerisch und kämpferisch steigerte sich die Mannschaft enorm, die kämpferischen Qualitäten zeigte die SG so beim 4:3 in Malchin und gegen Völschow (4:2), die spielerischen gegen JuS (5:0), Neukalen (4:0) und Rosenow (5:2). 

IMG_3142

 

Gleich 20 Spieler kamen im Verlaufe der Saison zum Einsatz, Elias Giermann war in allen 20 Partien dabei, fünf Treffer erzielte der Verteidiger dabei. Weiter spielten: Colin Haack (19/43), Ole Lange (19/1), Laurenz Martius (18/5), Marvin Günther (17/2), Cody Schulz (16/9), Jonas Kühn (16/0), Carlo Krüger (13/1), Max Wach (13/5), Yannis Groth 811/0), Toni Paar (10/0), Jason Schäfer (7/1), Willy Maschke (5/0), Fabrice Stepanow (5/0), Lilly Müller (4/0), Luca Mienert (3/0), Aaron König (2/0), Jayden Jakobs (2/0), Charlotte Müller (1/0), George Popiolek (1/0) 

0 Männer Plan

KOL…….. starten die Sarower Traktoristen in die neue Saison. Zum Saisonauftakt am 11.08. empfangen die Sarower den SV Gielow. Durch eine Entscheidung am „grünen Tisch“ blieb Gielow in KOL und der SV Rosenow stand als Absteiger in die Kreisliga fest. Doch auch die Rosenower spielen in der nächsten Saison in der KOL. 

Am zweiten Spieltag (25.08.) hat Traktor erneut Heimrecht, da geht es dann gegen den FSV Kummerow. Zwischen beiden Spielen, ist die erste Pokalrunde. 

Das Kreisderby beim Demminer SV 91 am 01.09. ist das erste Auswärtsspiel, ehe es gegen Reinberg (15.09./H) und Völschow (23.09/A) geht. 

Neu in der Liga sind der MSV Groß Plasten (Absteiger LK) und Grün/Weiß Teetzleben (Aufsteiger KL). Durch den Verbleib vom SV Rosenow sind 15 Mannschaften in der KOL. 

Ein Novum ist sicherlich die „englische Woche“ Ende Oktober – Anfang November mit den Spielen gegen Nossendorf (27.10./H), in Tutow (31.10./A) und in Malchin (04.11./A)

Testspiele:

29.07. / 13.30 Uhr   SV Burg Stargard II – SV Traktor Sarow

03.08. / 19.30 Uhr   SV Traktor Sarow – FSV Bentwisch II

Saison 2018/2019:

Sa.   11.08. / 15.00 Uhr   SV Traktor Sarow – SV Gielow

18.08. / 19.08.   1.Pokalrunde

Sa.   25.08. / 15.00 Uhr   SV Traktor Sarow – FSV Kummerow

Sa.   01.09. / 14.00 Uhr   Demminer SV 91 – SV Traktor Sarow

08.09. / 09.09.   2.Pokalrunde

Sa.   15.09. / 15.00 Uhr   SV Traktor Sarow – FSV Reinberg

So.  23.09. / 14.00 Uhr   Sturmvogel Völschow – SV Traktor Sarow

Sa.   29.09. / 15.00 Uhr   SV Traktor Sarow – SV 1950 Chemnitz

So.   07.10. / 14.00 Uhr   G/W Teetzleben – SV Traktor Sarow

Sa.   13.10. / 15.00 Uhr   SV Traktor Sarow – MSV Groß Plasten

So.   21.10. / 14.00 Uhr   Concordia Zarnekow – SV Traktor Sarow

Sa.   27.10. / 15.00 Uhr   SV Traktor Sarow – Nossendorfer Kickers

Mi.   31.10. / 13.00 Uhr   B/W Tutow – SV Traktor Sarow

So.   04.11. / 13.00 Uhr   FSV Malchin II – SV Traktor Sarow

Sa.   10.11. / 13.00 Uhr   SV Traktor Sarow – SV Rosenow

Sa.   17.11.                         spielfrei

Sa.   24.11. / 13.00 Uhr   3.Pokalrunde

Sa.   01.12. / 13.00 Uhr   SV Traktor Sarow – B/W Basedow

So.   16.12. / 13.00 Uhr   SV Gielow – SV Traktor Sarow  

 

0 AH ASG HP

 

1.PlatzDer Sieg beim 26.Sarower Dartturnier ging an den Groß Polziner Rene Kasch, in der Endrunde, für der sich sieben Spieler qualifizierten, setzte er sich mit fünf Punkten (pro Sieg gab es einen Punkt) vor Andreas Aude (3) und Steffen Siegler (3) durch.

Kasch erspielte sich in der Goldstaffel fünf Sieg in Folge, seine Niederlage im letzten Spiel gegen Aude, hatte nur statistischen Wert, Aude hingegen sicherte sich mit dem 3:0 den zweiten Platz.

Der Kampf um die Podiumplätze hatte es in sich, denn auch der Viertplatzierte Marcus Mieckley (Neukalen) und Fred Matzky (Demmin) hatten drei Punkte, hier entschieden dann die direkten Duelle. 

 

……   weiterlesen  ……

Rangliste Steeldart     Rangliste 2018   All-Time Rangliste

Siegerfoto

Das Spiel der Oldies der SG Sarow/Pentz II gegen den Köllner SV 90 fiel aus, die Köllner hatten keine spielfähige Mannschaft.

 

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

 

Die erste Alte Herrenmannschaft der SG Sarow/Pentz unterlag am Freitag beim FSV Malchin mit 1:5, den Ehrentreffer erzielte Frank Parr.

 

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

IMG_9468Unsere B-Jugend spielt nach ihrem Aufstieg in der Landeslga
Hier die Staffeleinteilung:

OSPA-Landesliga (Staffel I)

SG 1. FC Binz/PSV Bergen

Pasewalker FV

SV Barth 1950

SV Rot-Weiß Wolgast

FSV Einheit Ueckermünde

SV Hanse Neubrandenburg

Grimmener SV

SV Motor Süd Neubrandenburg (E)

VFC Anklam (N)

SG Sarow/Pentz/JuS03 (N)

TSV 1860 Stralsund II

VfL Bergen 94 (E).

IMG_9168

Männer: Steffen Sudos

IMG_9160

Frauen: Silvana Diederich

IMG_9156

Jugend: Jonas Krupka

Im Gegensatz zur ersten Mannschaft der Alten Herren holte die zweite Mannschaft der SG zumindest einen Punkt beim 1:1 gegen Vorwärts Dem min im Auswärtsspiel. Unterm Strich ist das Resultat und der spielerisch Auftritt der SG auch ein Enttäuschung, die sich vorwerfen lassen müssen, aus ihren guten Chancen nicht mehr gemacht zu haben, teilweise war es schon etwas kläglich in Sanzkow. Am Ende hätten sie die Partie aber auch verlieren können. Sicherlich ist ein Punkt besser wie keiner, aber im Kampf um das Halbfinalticket, war dies ein Rückschlag.

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Mit 1:3 unterlag die erste Mannschaft der Alten Herren der SG Sarow/Pentz im Heimspiel gegen den SV Gielow. Schon im Hinspiel unterlag die SG dem SVG und tat sich auch diesmal schwer. Feldvorteile, Ballbesitz und Chancen – alles sprach für die SG, in einem waren die Gielower aber deutlich besser, es waren brutal effektiv vor dem Tor und entschieden so die Partie für sich. Christian Baumann, der später das zwischenzeitlichen 1:2 erzielte und zweimal Frank Parr hatten im ersten Durchgang richtig guten Chancen. Zwei Fehler im Aufbauspiel nutzte Gielow dann zu ihren ersten beiden Toren.

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

1.PlatzAn der Spitze nix neues, der Sieg beim Sarower Sommerkat ging wieder einmal an Mario Immel, der nach seinen vier Tagessiegen in der Sarower Skatmeisterschaft und dem Sieg beim Herrentagsskat, seinen bereits sechsten Turniersieg in den letzten Monaten in Sarow holte. Die Konkurrenz applaudierte mit Respekt den Tagessieg von Immel, der mit 2471 Punkten vor Jürgen Schülke (1945) und Manfred Ladwig (1905) gewann. Auf den weiteren Plätzen folgten Sebastian Marquardt, Holger Tabbert, Rainer Schadow und Bernd Koch. Mario Immel spielte mit 834, 827 und 810 Punkte drei konstante Tische, von seinen 28 Spielen gewann der Demminer 26. Insgesamt nahmen 27 Spieler am Sommerskat teil, gespielt wurde an neun 3er Tischen und nach einen etwas anderem Modus, denn ab dem zweiten Tisch, wurden die Spieler anhand ihrer Platzierung gesetzt. So spielten dann in der dritten Runde, die bis dato führenden Manfred Ladwig, Mario Immel und Wolfgang Neumann an einem Tisch. Für das erste Highlight beim Sommerskat sorgte aber Sebastian Marquardt, der einen Grand ouvert mit „Zweien“, einer Pikfahne und Herz As und 10 serviert bekam.

……  Daten und Bilder zum Sommerskat  ……

Bild Grand ouvert

Auf dem Sarower Vereinsjubiläum  wurden Torwart Philipp Sudos und Stürmer Malte Kirchner verabschiedet. Sudos wechselt zum TSV Friedland, Kirchner zum Rostocker FC. Beide lernten zunächst das Fußball ABC bei Traktor, spielten aber auch in ihrer Jugendzeit beim Demminer SV 91 (Sudos) und beim FSV Altentreptow (Kirchner). Wir bedanken uns bei beiden Spielern für ihren Einsatz und Engagement und wünschen beiden in ihren neuen Vereinen alles Gute und viel Erfolg. Einmal Traktor – immer Traktor, die Türen stehen euch bei uns immer offen.

IMG_9149

Für sein 350.Spiel für Traktor Sarow wurde Thomas „Theo“ Kellmann beim Sarower Vereinsjubiläum geehrt. 350mal im Traktor Trikot, eine stolze, imposante Zahl. Das Jubiläumsspiel war das Heimspiel gegen den FSV Reinberg zu Pfingsten und das wurde dann für alle unvergesslich. In der 90.min erzielte „Theo“ den 3:2 Siegtreffer, für die Sarower war dies ein immens wichtiger Treffer zum Klassenerhalt.

IMG_9146

Verein bedankt sich bei Ilse Dwars

Das 60jährige Vereinsjubiläum nahm Traktor Sarow zum Anlass sich auch bei Ilse Dwars, der Ehefrau des 1999 verstorbenen langjährigen Vereinsvorsitzenden Bruno Dwars, zu bedanken. das sportliche „Treiben“ ihrer gesamten Familie ob Handball oder Fußball trug sie mit viel Verständnis und Geduld mit und nahm Anteil daran.

IMG_8870

IMG_8800Beim 60jährigen Vereinsjubiläum wurde die B-Jugend der SG Sarow/Pentz für ihren Kreismeistertitel geehert.

Die Mannschaft von Trainer Daniel Schulz holte aus ihren 21 Partien 49 Punkte, damit verwiesen sie den Demminer SV 91 (45), Traktor Dargun (45) und die SG Woldegk (44) auf die weiteren Plätze. Vorallem spielten die Jungs der SG eine bärenstarke Rückrunde, in der sie in zehn Spielen ungeschlagen blieben bei acht Siegen und zwei Remis. Überragend dazu die Defensivarbeit, nur 18 Gegentore kassierte die Mannschaft in den 21 Ligaspielen, ein absoluter Topwert. Effektivität war das Schlüsselwort in der Offensive, die 68 geschossenen Tore sind bei weitem nicht der Topwert der Liga, da waren sechs Teams besser, aber sie reichten. Ein „Big Point“ war das 3:3 beim DSV 91, wo die Mannschaft schon 1:3 hinten lag, dazu der knappe und mühsame 3:2 Auswärtssieg bei Sturmvogel Völschow und das 2:1 bei der SG Woldegk, als Moritz Lorenz in der letzten Minute den Siegtreffer erzielte. Mit 31 Treffern in Punkt – und Pokalspielen war Philip Beyer bester Torschütze seiner Mannschaft, Ole Baumann erzielte zehn Treffer.

IMG_8790Für die letzten entscheidenden Punkte zum Titel musste die Mannschaft garnicht mehr auf dem Platz, der FSV Mirow/Rechlin und auch Chemie Neubrandenburg traten nicht, so gab es sechs Punkte am „grünen Tisch“ für die SG.

In der nächsten Saison spielt die SG dann in der Landesliga, dort dann als SG Sarow/Pentz/Kickers JuS. Die Meisterehrung in Sarow nahm Edgar Zemke vom KFV vor.

 

IMG_8797

IMG_8791

TS C

TS D

TS E

TS F

In der B-Jugend war Philipp Beyer bester Torschütze seiner Mannschaft

SdS C

SdS D

SdS E

 

SdS F

Bei der B-Jugend wurde Torwart Hugo Voß zum Spieler der Saison gewählt

01.07.

Neue Kommentare
Termine
Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031