Wahrscheinlich würden die Oldies der SG Sarow/Pentz II es jetzt noch weiterhin erfolglos versuchen einen Treffer zu erzielten, beim Auswärtsspiel bei der Loitzer Eintracht probierten sie es 70 Minuten lang vergebens und unterlagen mit 0:5 (0:3). Sie scheiterten am Pfosten, der Latte, dem eigenen Unvermögen bzw. Cleverness, vor allem aber an einem überragenden Loitzer Keeper, der ein ums andere mal die SG Kicker zur Verzweiflung trieb. das 5:0 spiegelt eigentlich nicht so wirklich den wahren Spielverlauf wieder, aber die Loitzer verstanden es besser, eine in den ersten zwanzig Minuten noch nicht wache SG Mannschaft, drei Buden (5./12./16.) einzuschenken und dabei half die SG auch noch mit. Gegentreffer vier und fünf fielen in den letzten drei Spielminuten. Zwischen dem 3:0 und 4:0 verhinderte der Loitzer Keeper mehrfachen einen spannenderen Spielverlauf.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Zu einem mühelosen 6:0 (3:0) Heimsieg kam die erste Mannschaft der Oldies der SG Sarow/Pentz gegen den Rempliner SV. Eine deutliche überlegene SG Mannschaft hätte die Partie eigentlich noch deutlicher gewinnen müssen, einige richtig gute Möglichkeiten verpassten die Sarow/Pentz noch.  Thomas Teske (4), Frank Parr und Mario König erzielten die Treffer, die Sg ist durch den zweiten Sieg im zweiten Spiel neuer Tabellenführer der Staffel.

……  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……,

0 Teamdart 01.05

Gesucht wird noch ein Team – bei Interesse bitte melden

Modus: 501 / Doppel out / Best of 5 (Vorrunde)
Best of 7 in den Ko Spielen nach Vorrunde
Best of 9 im Finale

Startgeld: 10,- pro Spieler
Pokale für Plätze 1 – 5 + Geldpreise + Trostpreise

0 Maenner Rosenow HP

Für die Sarower Traktoristen ist die Sache klar, die Negativserie von sieben Niederlagen am Stück soll nun ein Ende haben, im Heimspiel am Sonnabend um 15.00 Uhr soll gegen den SV 46 Rosenow unbedingt ein Sieg her.  Der muss und sollte es dann auch sein, wollen die Sarower weg vom Tabellenende und im Kampf um den Klassenerhalt neuen Mut schöpfen.

Auch bei den Rosenower lief es in der letzten Zeit alles andere als gut, sie kassierten sechs Niederlagen in Folge und dabei 29 Gegentore, mit derzeit 16 Punkten sind sie Tabellenzwölfter. Im Hinspiel unterlag Traktor knapp und umstritten mit 3:4, durch ein Gegentor in der fünften Minute der Nachspielzeit.

Defensiv zeigten die sarower in den letzten beiden Spielen gegen Demmin (0:1) und beim Dritten SV Chemnitz (0:2) mehr als ansprechende Leistungen. Aber ohne eigenes Tor in den letzten drei Spielen, zeigte auch die Problemzone der Sarower. Es fehlte an Durchschlagskraft und Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor, mehr aber am finalen Paß und krativen Spiel.

0 Oldies 20.04. HP

Nach ihrem 3:2 Auftaktsieg beim Stavenhagener SV empfangen die Alten Herren der SG Sarow/Pentz I am Freitag um 18.30 Uhr in Schönfeld den Rempliner SV am zweiten Spieltag der Sommerrunde und nach dem ersten „Dreier“ will die SG auch den zweiten folgen lassen. Remplin unterlag in der Vorwoche gegen den Faulenroster SV mit 0:3. In der Vorsaison mussten bei Partien am „grünen Tisch“ entschieden werden, einmal zu Gunsten der Rempliner nach einem Vorfall während des Spiel, zum Rückspiel traten die Rempliner nicht an.

Nach ihrer knappen 2:3 Niederlage beim SV Siedenbollentin ist die zweite Mannschaft wieder auswärts gefordert, diesmal bei der Loitzer Eintracht, Anpfiff ist um 18.30 Uhr. Auch die Loitzer verloren in der Vorwoche ihr Auftaktspiel mit 0:3 bei Kickers JuS 03.  Mit ihrer eigenen Leistung in Siedenbollentin waren die Oldies nicht zufrieden, fußballerisch lief noch nicht so viel zusammen, da muss in Loitz eine Steigerung her.

0 Nachwuchs 22.04. HP

Vor einer schwer Auswärtsaufgabe steht die E-Jugend der SG Sarow/Pentz am Freitag um 18.00 Uhr in Altentreptow, denn die Mannschaft von Trainer Maik Gneckow muss beim Tabellenführer der Kreisliga Staffel 1 antreten. Mit der Maximalpunktzahl 39 aus 13 steht der FSV an der Tabellenspitze, die SG ist mit 16 Punkten auf Platz 7 und in diesem Spiel nur Außenseiter. Beim 0:11 im Hinspiel war die SG völlig chancenlos.

Die B-Jugend der SG Sarow/Pentz hat das nächste Spitzenspiel vor der Brust, nach den Remis gegen Demmin (3:3) und M/S Neubrandenburg (3:3) erwartet die Truppe von Trainer Daniel Schulz am Sonnabend um 10.00 Uhr in Schönfeld den Ligaspitzenreiter Traktor Dargun. Vier Punkte trennen momentan bei Teams in der Tabelle, die SG ist mit 28 Punkten Tabellenvierter. Beim 1:1 im Hinspiel gab es eine Punkteteilung.

In der „Bronze-Staffel“ muss die D-Jugend der SG Sarow/Pentz beim PSV Röbel antreten, Anpfiff ist um 09.00 Uhr. Die SG ist nach ihrem 12:0 Auftaktsieg gegen SV 1950 Chemnitz Tabellenzweiter hinter Spitzenreiter Chemie Neubrandenburg. Der PSV holte aus zwei Spielen einen Punkt beim 2:2 in Chemnitz, am letzten Wochenende unterlagen sie Chemie mit 1:6.

Als Tabellenführer geht die F-Jugend der SG Sarow/Pentz ins Auswärtsspiel am Sonntag um 09.30 Uhr bei Kickers JuS 03 und hat dabei die Favoritenrolle. Die SG reitet auf einer Erfolgswellen von 12 Siegen in Serie durch die Liga, die Kickers sind mit drei Punkten Zehnter. Im Hinspiel siegte die SG mit 9:0.

Nach ihrer doch etwas überraschenden 1:2 Heimniederlage gegen TuS Neukalen will die C-Jugend der SG Sarow/Pentz nun im Heimspiel gegen den PSV Neustrelitz am Sonntag um 14.00 Uhr in Schönfeld wieder dreifach punkten. In der Tabelle trennen beide Teams 13 Punkte, die SG ist Dritter mit 21 Punkten, der PSV ist Achter, 6:2 endete das Hinspiel für die SG.

Nach dem 3:3 geb es für die B-Jugend der SG Sarow/Pentz beim 3:3 gegen Motor/Süd Neubrandenburg wieder eine Punkteteilung. Während die SG gegen den DSV einen 1:3 aufholte, gaben sie diesmal eine 3:1 Führung aus der Hand. Zur Pause führten die Gäste durch einen Treffer von Sanyang aus der 14.min mit 1:0. Mit einem lupenreinen Hattrick von Philip Beyer (42./52./57.min) führte die SG mit 3:1 und schien auf der Siegerstraße. Mit dem 3:2 von Yaghobi (67.), kamen die Neubrandenburger, dessen Trainer sich wieder einmal in bekannter Manier aufführte, wieder ins Spiel und erzielten durch Sanyang drei Minuten vor dem Ende den 3:3 Ausgleich.

…….  weiterlesen  ……

Ein wahres Torefestival gelang der F-Jugend der SG Sarow/Pentz im Heimspiel gegen den SV B/W Tutow. Nachen Toren von Luca Mienert (4), Anton Hahn (3), Melvin Haack (3), Oskar Sodemann (3), Tristian Spierling (2), Julian Kroll und Matteo Linde mit 17:0 (6:0). Für die Mannschaft von Trainer Thomas Wach war es der 12.Ligasieg in Folge und festigte damit ihre Tabellenführung. Die Partie war von Beginn an sehr einseitig, die vierzig Minuten spielten sich ausschließlich in der Tutower Hälfte ab.

……  weiterlesen  ……

HP 1Mit seinem Treffer zum 4:2 in der vorletzten Minute erlöste Colin Haack seine Mannschaft, die Entscheidung im Heimspiel gegen Sturmvogel Völschow  war damit gefallen. Sieben Minuten zuvor erzielte er auch das 3:2. Die Partie begann richtig munter, die Völschower gingen durch Tino Kadow in der 1.min bereits in Führung. Cody Schulz (5.) nach einen Solo und platzierten Schuss und Jason Schäfer aus dem Gewühl heraus (7.) brachten die SG mit ihren Treffern mit 2:1 in Führung. Kurz vor der Pause erzielte Cody Dwars den 2:2 Ausgleich. Die Abwehr der SG war hier etwas zu weit heraus gerückt und wurde durch einen hohen Ball überspielt. In der zweiten Hälfte hatten die Sarow/Pentzer mehr vom Spiel, sie nahmen die Zweikämpfe gut an, entschied die Mehrzahl für sich, dazu gab es einige gelungene Doppelpässe.

……  weiterlesen  ……

Ball tango

Gute 65 Minuten waren letztlich doch zu wenig, die Sarower Männer unterlagen beim Tabellendritten SV 1950 Chemnitz mit 0:2 (0:0). Nach dem Führungstreffer von Gieß in der 74.min fehlte Traktor in der letzten Viertelstunde die Power, das Spiel vielleicht nochmal zu drehen, mit dem 2:0, erneut war Gieß (82.) erfolgreich war die Partie dann durch.

Davon, das der Tabellendritte gegen den Tabellenletzten spielte, war bis zum Chemnitzer Führungstreffer nichts zu spüren oder zusehen. Am Ende nutzten sie aber zwei Möglichkeiten und gewannen darum auch verdient.

Bei den Traktoristen „klemmte“ es auch in diesem Spiel in der Offensive, zu oft blieb man in Ansätzen steckten, verpasste im richtige Moment den finalen Paß, oder spielte diesen zu ungenau. Eine nicht wirklich sattelfeste Abwehr des Tabellendritten bot eigentlich in deren Rücken viel Freiraum.

……  weiterlesen  ……

Eine doch schon etwas überraschende 1:2 Heimniederlage musste die C-Jugend der SG Sarow/Pentz gegen TuS Neukalen hinnehmen. Die SG verpasste verpasste es damit den zweiten Tabellenplatz zu festigen und rutschte dadurch auf Platz drei ab, da Wesenberg/Mirow durch ihren 8:4 Sieg gegen Burg Stargard die SG überflügelte. Nach Treffern von Gültzow (9.) und Müller (32.) führte Neukalen zur Pause mit 2:0, der Anschlußtreffer der SG, Florian Richter traf in der 60.min zum 1:2, kam zu spät.

……  weiterlesen  ……

Ball tangoEine knappe der verdiente 2:3 Niederlage mussten die Oldies der SG Sarow/Pentz im Auftaktspiel der Sommerrunde beim SV Siedenbollentin hinnehmen. Erst nach dem 0:3 machten Dirk Schwank (62.) und Jens Taubenheim (68.) mit ihren Treffern die Partie noch einmal spannend und in den letzten Sekunden hatte die SG gar noch den Ausgleich auf dem Fuß, es wäre dann aber fast ein wenig zu viel des „Guten“ gewesen. Bei der SG lief im ersten Spiel noch nicht viel zusammen, vieles blieb Stückwerk. Die Siedenbollentiner waren agiler und wesentlich besser im Spiel. In der 8.min gingen sie in Führung, bis zur Pause sollte es dabei bleiben. Als nach dem Wechsel der SVS zweimal traf (42./53.) schien die Partie eigentlich gelaufen, zu diesem Zeitpunkt hätten die Siedenbollentiner höher führen können. Die SG begünstigte mit leichtfertigen Fehlern in der Defensive gleich zwei Gegentore.

…..  weiterlesen  ……

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

IMG_5481In ihrem ersten Spiel in der „Bronze-Staffel“ landete die D-Jugend der SG Sarow/Pentz einen 12:0 (8:0) Kantersieg gegen den SV 1950 Chemnitz. In einem durchweg sehr einseitigen Spiel, spielte sich das Geschehen ausschließlich in der Chemnitzer Hälfte ab.

Gegen eine unterlegene Chemnitzer Mannschaft, die im gesamten Spiel nur einmal gefährlich vors SG Tor kamen, wurde die SG nicht ernsthaft gefordert und hätte das Spiel eigentlich noch höher gewinnen müssen.

Die Sarow/Pentzer Jungen spielten eine sehr gute erste Hälfte und führte zur Pause bereits mit 8:0. In der ersten Viertelstunde nach dem Wechsel verlor die SG ihren Spielfaden, ein wenig zu unkonzentriert agierte die Mannschaft, die nötige Anspannung war raus.

……  weiterlesen  ……

……  Bilder vom Spiel  ……..

Ball tangoKnapp mit 3:2 (0:0) gewannen die Oldies der ersten Mannschaft der SG Sarow/Pentz ihren Saisonauftakt beim Stavenhagener SV und sammelte die ersten Saisonpunkt. Zwar geriet der Sieg in den letzten Minuten gegen eine stürmische Stavenhagener Mannschaft, die unbedingt den Ausgleich wollte, noch ein wenig in Gefahr, doch mit Glück und Geschick überstand die SG auch die Phase. Einen guten Einstand im SG Tor hatte Peter Mienert, der unter anderem einen Strafstoß hielt.

……  weiterlesen  ……

…… Ergebnisse und Tabelle  ……

ImmelMario Immel ist neuer Sarower Skatmeister! Auch wenn der Demminer bei der achten und letzten Runde nicht dabei war, reichten seine im Vorfeld eingespielten 13261 Punkte zum Titel. Gleich vier Tagesrunden gewann Immel, ein Novum in der Sarower Skatmeisterschaft. Auch die Siege in den Unterkategorien Höchste Tageswertung (2773) und Bester Tisch (1277) gingen an Immel.

Den Sieg in der Tageswertung der 8.Runde ging an Herbert Garz, der mit seinen 2286 Punkte, nur denkbar knapp vor Ingo Breßler (2268) und Bernd Koch (2228) lag. Vor allem auf Grund seiner starken dritten Runde (1035 Punkte) gewann Garz die Tageswertung. Platz vier ging an Mike Aßmus (2094) vor Thomas Haack (1988), Paul Drews (1895), Wolfram Küther (1893) und Eckhard Bucars (1832).

1.Platz HerbertIn der Gesamtwertung belegte Bernd Koch mit 12380 Punkten Platz zwei vor Mike Aßmus (12191), Jürgen Ferdinand (10660), Siegfried Neubus (10611) und Thomas Haack (10475).

Die Siege in den Unterwertungen gingen an Mike Aßmus (Grand Senior (62) / meisten Spiele (185) / meisten Siege (163)), Eckhard Bucars (effektivster Spieler / 94,39%), Erwin Börst (Ramschkönig (17)), und Wolfram Küther (Nullspieler des Jahres / 20)). dazu erhielt Helmut Frick einen Preis, er spielte in Runde sieben, den 1000.Grand der diesjährigen Meisterschaft.

In den acht Runde wurden insgesamt 4320 Spiele gemacht, mit 1205 Spielen stand Grand am höchsten im Kurs.

……  Endstand Sarower Skatmeisterschaft  ……

……  Endstand 8.Runde  ……

Die B-Jugend der SG Sarow/Pentz holte beim 3:3 im Auswärtsspiel beim Demminer SV 91 einen Punkt und drehte dabei einen 1:3 Rückstand noch um. Hendrik Müller gelang bereits in der dritten Minute die Führung, doch danach waren erstmal die Demminer durch Schmidt (16.), Scheil (22.) und Margenfeld (36.) erfolgreich. Für die SG kam der Anschlußtreffer von Philip Beyer zwei Minuten vor der Pause genau zum richtigen Zeitpunkt. Der Treffer wirkte beim DSV, denn nur zwei Minuten nach der Pause erzielte Schulz den Ausgleich für die Sarow/Pentz.

……  weiterlesen  ……

Ihr Nachholespiel beim FC Rot/Weiß Neubrandenburg gewann die C-Jugend der SG Sarow/Pentz mit 4:2 und holte sich damit den siebten Sieg im elften Saisonspiel und kletterte in der Tabelle wieder auf Platz zwei. Nico John und zweimal Nils Seegert schossen die Tore für die SG. das Spiel wurde im Norweger Modell auf Kleinfeld ausgetragen und der Tabellenletzte RWN trat keineswegs wie ein solcher auf. Bei ihrer guten Spielanlage, kommt ihnen Kleinfeld auch entgegen, das Spiel war lange offen und erst mit dem 4:2 von Nico John, der hier Verteidiger und Torwart umkurvte, entschieden. Nico John war es auch, der mit einer direkten Ecke die SG in Führung brachte. Nils Seegert erhöhte per Fernschuss auf 2:1. RWN verkürzte durch ein Kontertor auf 1:2. Nach einem Pfostenabpraller staubte Nils Seegert zum 3:1 ab, doch abermals verkürzte RWN durch ein Kontertor.

……  weiterlesen  ……

IMG_5364

Der erhoffte Befreiungsschlag der Sarower Männer im Heimspiel gegen den Demminer SV 91 blieb aus, im Derby unterlagen die Sarower knapp mit 0:1. Bei der bereits sechsten Niederlage in Folge für die Trakroristen waren die Demminer die etwas bessere Mannschaft, gewannen durchaus verdient, der Siegtreffer vom eingewechselten Max Bose entsprang aber einer sehr unglücklichen Abwehraktion der Sarower.

Der Treffer, der vermeidbar war, passt aber zur gegenwärtigen Situation der Sarower, die sich vor dem Spiel viel vornahmen, aber lange Zeit zu verkrampft agierten. Traktor erspielte sich vor knapp 90 Zuschauern sich zu wenig zwingende Chancen, bei den vorhandenen fehlte es an Ruhe, Clevernes, Konsequenz. So hätte der kurz zuvor eingewechselte Jannik Strek in der 71.min für die Sarower Führung sorgen müssen………….

……  weiterlesen  ……

……  Bilder vom Spiel  ……

2Die Hürde mit dem SV Nordbräu Neubrandenburg war für die D-Jugend der SG Sarow/Pentz im Pokalviertelfinale zu hoch, mit 1:10 (0:5). Eine reelle Siegchance hatte die SG nicht, Nordbräu war in allen Belangen die klar bessere Mannschaft und zog völlig verdient ins Halbfinale. Nur Phasenweise schaffte es die Sarow/Pntzer mitzuhalten, den Neubrandenburger Druck etwas rauszunehmen. Spielerisch und taktisch, vorallem aber läuferisch und gedanklich war Nordbräu deutlich im Plus. Auf Seiten der SG, die sich offensiv nur wenig behaupten konnten, erzielte Fabrice Stepanow den Ehrentreffer, seine Direktabnahme war richtig sehenswert.

……  weiterlesen  ……

……  Fotos vom Spiel  ……

IMG_4595Für die F-Jugend der SG Sarow/Pentz war die Pokalhürde im Viertelfinale beim FC Rot/Weiß Neubrandenburg zu hoch, mit 3:9 unterlag die SG. Es war die Partie zweier Kreisligatabellenführer, die in ihren Staffeln ungeschlagen und ohne Verlustpunkt sind. Der FC RWN ist mit 36 Punkten und 150:6 Toren, die SG mit 33 und 80:15 Tore Spitzenreiter. Es war also ein mehr als interessanter Quervergleich, den aber RWN deutlich und verdient für sich entschied und ins Halbfinale einzog. SG Trainer Wach war trotz der Niederlage aber dennoch recht zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, die bis zum Schluß kämpfte und immer wieder versuchte spielerische Akzente zu setzen. Mit Anton Hahn musste Trainer Wach in Neubrandenburg auf einen ganz wichtigen Spieler und Fixpunkt der Mannschaft verzichten. Zwei Treffer erzielte Jayden Jakobs, dazu gab es einen Neubrandenburger Eigentor.

……  weiterlesen  ……

SiegerfotoDas Madhouse, die ungeliebte Doppel 1 aller Dartspieler, wurde bei Einladungsturnier für den Sarower Rene Maschke zum Matchwinner. Im siebten Leg checkte er das „Madhouse“ und gewann so das Finale gegen den Neubrandenburger Stefan Schenk mit 5:2. Siegerpokal und Siegprämie waren so die ersten „Ostereier“ für Maschke.

Im Finale ging Maschke zunächst mit 1:0 in Führung, Schenk checkte im zweiten Leg 97 Punkte und glich aus, Die nächten drei Legs gewann Maschke auf der D20, der D16 und der D10, das 4:1 war der Grundstein zum Turniersieg.

Wie tückisch der Doppel in / Doppel out Modus sein kann, zeigte dann Leg Nummer 6, als Schenk 20 Restpunkte auf der D10 checkte und der Score bei Maschke noch die 301 zeigte.

……  weiterlesen  ……

IMG_2606Der Rückrundenauftakt der Sarower Männer ging bei der 0:4 Auswärtsniederlage beim bis dato Tabellenletzten SV Gielow gründlich daneben, die Gielower nahmen sich nicht nur die drei Punkte vom „Gabentisch“, sondern schickten die Sarower mit der „roten Laterne“ auf die Heimreise.

Das Spiel war sicherlich kein 0:4, denn die Spielanteile und der Ballbesitz waren für die gesamten 90 Minuten schon verteilt, Aber die Gielower hatten Traktor eins voraus, mit Cröger und Öhlke hatten sie ein effektives Sturmduo, die zwei Aussetzer in der Sarower Defensive gnadenlos ausnutzte. Die spielentscheidende Szene, zumindest aus Sarower Sicht, war der umstrittene Strafstoß zum 2:0 der Gielower dreißig Sekunden nach der Halbzeit. Mental steckten die Sarower diesen Treffer nicht weg, auch wenn sie bis zum 3:0 (Cröger / 78.) im Spiel blieben.

……  weiterlesen  ……

……..  Bilder vom Spiel  ……..

HP 1Knapp mit 4:3 gewann die E-Jugend der SG Sarow/Pentz ihr Auswärtsspiel beim FSV Malchin und springt durch den vierten Saisonsieg im zehnten Spiel in der Tabelle auf Platz sieben. Colin Haack brachte die SG in der 19.min in Führung, sein Treffer zum 2:0 in der 25.min fiel genau zum richtigen Zeitpunkt. Auch beim 3:0 (35.) war er erfolgreich. Doch gelaufen war das Spiel damit noch nicht, denn die Malchiner kamen durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten auf 2:3 ran und machten damit das Spiel wieder so richtig spannend. Für den FSV erzielte Max Hedrich beide Treffer. Drei Minuten vor dem Ende traf Max Wach zum 4:2 und machte damit den „Deckel drauf“, auch wenn die Malchiner, durch ein unglückliches Eigentor von Elias Giermann, in der letzten Minute nochmals verkürten.

……  weiterlesen  ……

2 NicoIm Spitzenspiel der C-Jugendkreisliga musste sich die C-Jugend der SG Sarow/Pentz beim Spitzenreiter Kickers JuS 03 mit 1:5 geschlagen geben.

Den Ehrentreffer für die SG erzielte Nico John zum zwischenzeitlichen 1:3 in der 48.min, für Nico John war es der 10.Saisontreffer.

Nach Treffern von Euti (7.), Pade (16.) und Schenker (21.) gingen die Kickers mit einem 3:0 in die Pause.

Nach dem 1:3 sorgten Eutin (57.) und Sodmann (60.) für den 5:1 Endstand.

Trotz der Niederlage war Trainer Thomas Teske mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden, speziell nach dem 1:3 hatte die SG in der zweiten Hälfte eine richtig gute Phase, war gleichwertig und richtig gut im Spiel. Bestnoten auf Seiten der SG verdiente sich vor allem Monty Reimer.

……  weiterlesen  ……

0 LucaIhren elften Ligasieg in Folge holte sich die F-Jugend der SG Sarow/Pentz im Auswärtsspiel beim FSV Malchin II, inklusive zweier Siege im Pokal ist die Mannschaft von Trainer Thomas Wach, der in Malchin mit Jayden Jakobs auf seinen besten Torschützen krankheitsbedingt verzichten musste, seit 13 Spielen ungeschlagen.

Bei der zweiten Malchiner Mannschaft gewann die SG deutlich mit 9:2, bereits zur Pause führten die Sarow/Pentzer mit 6:0. Nach zehn Minuten führte die SG nach Treffern von Jannik Löwner (2.), Luca Mienert (3./4.), Tristan Spierling (7.) und Anton Hahn (10.) mit 5:0, damit war die Partie schon früh entschieden. Unmittelbar vor der Halbzeit erzielte Niclas Prieß das 6:0, für ihn war es der erste Treffer in der Saison und darüber freute er sich mächtig.

Durch die hohe Führung konnte Trainer Wach seine Wechselspieler schon früh bringen, die sich alle gut einfügten, und die Einsatzzeiten gut verteilen. Ein Treffer war besonders schön anzuschauen, nach einer Ecke von Anton Hahn, der später seine Saisontore 17 und 18 erzielte, traf Luca Mienert per Volleyschuss.

……  weiterlesen  ……

Neue Kommentare
Termine
April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30