6.Spieltag / 26.0.2017 / 19.00 Uhr

6:4 (4:3)   SG Sarow/Pentz II – Fotuna Tützpatz

SG Sarow/Pentz II:

Muth – Sprenger, Kasch, Schwank, G.Schulz, Schülke, Wegener

eingewechselt:

Blohm

Tore:

Schülke (2./7.min), Blohm (18./55.min), Wegener (19.min), Schulz (65.min)

Ob der 3:1 Sieg der Oldies der SG Sarow/Pentz I beim Rempliner SV Bestand haben wird, wird das Sportgericht entscheiden. Die Partie wurde eine Viertelstunde vor Spielende bei einer 3:1 Führung der SG abgebrochen. Den Abbruch legte der dortige Schiedsrichter fest. Nach einer Tätlichkeit eines SG Spielers gegen einen Rempliner, zeigte der Schiedsrichter die rote Karte, die völlig zu recht war und nicht diskutierbar ist. Den Abbruch und die Begründung vom Schiedsrichter, verstanden die SG Spieler dann weniger bzw. überhaupt nicht.

Dabei ging es durchaus gut los für die SG, in der 2.min traf Jürgen Schülke mit einem platzierten Flachschuss zum 1:0. Auf den „Abwehrbock“ in der 6.min, den die Tützpatzer zum 1:1 (6.) nutzten, hatt die SG die richtige Antwort, den Jürgen Schülke erzielte das 2:1 nur Sekunden nach dem Ausgleich. Man hatte das Gefühl, die SG würde ihr Spiel aufziehen können, auch weil es noch einige Chancen gab. Doch ststtdessen nutzten die Tützpatzer einen weiteren Fehler zum 2:2 (16.). Auch wenn Martin Wegner (18.) und Michael Blohm (19.) den Ausgleich promt korrigierten und eine 4.2 Führung herausschossen, ebbte das Spiel der SG mangels Bewegung immer mehr ab. Die Tützpatzer spielten ordentlich mit und kamen vor der Pause zum 4.3 (23.), auch hier ging der „Scorerpunkt“ an die SG, die den Ball leichtfertig verlor und vor dem Tor nicht entschlossen genug war.

Nach dem Wechsel hatte die SG mehr vom Spiel, traf aber nicht. Das tat dann die Fortuna, ein eigentlicher Torschuss wurde zur Vorlage und plötzlich stand es 4:4 (42.). Nun war die SG gefordert, brauchte aber ein paar Minuten um in die richtige Spur zu finden. Mit dem Tor zum 5:4 von Michael Blohm (55.) fand die SG die Spur, spielte in der Defensive konzentrierter, so dass der Sieg nicht mehr in Gefahr geriet. Für den Schlusspunkt sorgte Gerald Schulz mit seinem Treffer zum 6:4 (65.)

IMG_7253

IMG_7255

IMG_7286

IMG_7289

IMG_7298

IMG_7299

IMG_7301

IMG_7305

IMG_7327

IMG_7328

IMG_7335

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Neue Kommentare
Termine
Februar 2018
M D M D F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728