D-Jugendturnier des SV Traktor Sarow / DWVG-Cup 2014 / 01.03.2014

SG Sarow/Pentz:

Dwars – Thomann, Fandrich, Löwner, Baumann, Meißner, Schulz, Schwank

Spiele:

0:2   SG Sarow/Pentz – Greifswalder SV 04

1:0   SG Sarow/Pentz – FC Neubrandenburg II   (Tor: Baumann)

0:2   SG Sarow/Pentz – Turbine Neubrandenburg

1:1   SG Sarow/Pentz – TSG Neustrelitz   (Tor: Fandrich)

Endstand Staffel 1:

1.   9   07:01   FC Neubrandenburg II

2.   9   07:02   Greifswalder SV 04

3.   4   04:03   TSG Neustrelitz

4.   4   02:05   SG Sarow/Pentz

5.   3   02:11   Turbine Neubrandenburg

SV Traktor Sarow E-Jugend

Dwars – Reimer, Olsowski, Kasdorf, Teske, John

Spiele:

2:2   SV Traktor Sarow – FC Neubrandenburg I   (Tore:  Teske, John)

0:3   SV Traktor Sarow – Turbine Neubrandenburg II

0:4   SV Traktor Sarow – SV Traktor Dargun

1:5   SV Traktor Sarow – FSV Altentreptow   (Tor: Olsowski)

Endstand Staffel 2:

1.   12   13:01   FSV Altentreptow

2.   09   06:04   SV Traktor Dargun

3.   06   04:04   Turbine Neubrandenburg II

4.   01   02:05   FC Neubrandenburg I

5   01   03:14   SV Traktor Sarow

Halbfinale:

2:0   FC Neubrandenburg II – SV Traktor Dargun

3:0   Greifswalder SV 04 – FSV Altentreptow

Spiel um Platz 9:

1:0   SV Traktor Sarow – Turbine Neubrandenburg I   (Tor: Teske)

Spiel um Platz 7:

2:1 n.7m   SG Sarow/Pentz – FC Neubrandenburg I

Spiel um Platz 5:

2:0 n.7m   TSG Neustrelitz – Turbine Neubrandenburg II

Spiel um Platz 3:

kampflos an Traktor Dargun, FSV Altentreptow wurde vom Turnier ausgeschlossen

Spiel um Platz 1:

1:0   Greifswalder SV 04 – FC Neubrandenburg II

Bester Spieler:   Henning Pommerehne (Dargun), Ben Teske (Sarow)

Bester Torwart:   Luis Dwars  (Sarow/Pentz)

Torschützenkönig:  Tom Zastrow (Greifswald), Brian Leon Büh (FCN II / je 4 Tore)

7m-König: Justin Jungerberg (Dargun)

Der Mannschaftskapitän des Greifswalder SV 04 konnte es bei der Siegerehrung garnicht abwarten, aus den Händen von Turniersponsor Roman Gau von der DWVG endlich den großen Wanderpokal in Empfang zu nehmen. Als er ihn dann überreicht bekam strahlten er und seine Mannschaftskameraden um die Wette und reckten den Pokal in Höhe. Im Finale kurz zuvor hatten die Greifswalder den FC Neubrandenburg durch einen Tom Zastrow Treffer knapp mit 1:0 bezwungen. Das Endspiel hätte nicht spannender verlaufen können, denn die Hallenuhr war schon auf ihrer letzten Runde, als der Treffer lief. Alle glaubten zu diesem Zeitpunkt an eine Entscheidung im 7m-Schiessen.

Bereits in der Vorrunde standen sich beide Teams gegenüber, hier gewann der FCN mit 2:0 und holte sich den Gruppensieg vor punktgleichen Greifswaldern. Der FCN II startete mit einer 0:1 Niederlage gen die SG Sarow/Pentz ins Turnier, auch beim folgenden 1:0 Erfolg gegen die TSG Neustrelitz lief in Spiel noch etwas zäh. Für die TSG hatte die Niederlage später Folgen, denn die verlorenen Punkte fehlten zum Halbfinale Durch den 4:0 Sieg des FC N II gegen Turbine Neubrandenburg I fand der Club dann richtig ins Turnier. Der GSV starte mit sicheren Siegen gegen Sarow/Pentz (2:0) und Turbine (4:0), gegen die TSG gewann sie mit Glück 1:0. TSG wurde mit vier Punkten Gruppendritter, vor Sarow/Pentz die ebenfalls vier Punkte hatten. Nach dem Sieg gegen den FCN II holten die Sarow/Pentzer noch einen Punkt beim 1:1 gegen Neustrelitz, die 0:2 Niederlage gegen Turbine war mehr als unnötig.

In Staffel 2 zog Titelverteidiger FSV Altentreptow mit vier Siegen ins Halbfinale. Das zweite Halbfinalticket sicherte sich Traktor Dargun mit 9 Punkten. Turbine II hatte auch Chancen auf Halbfinale, doch eine 0:1 Niederlage gegen Traktor Dargun verbaute selbiges. Die E.Jugend des SV Traktor Sarow holte beim 2:2 gegen den FCN I einen Punkt, bei den Niederlagen gegen Altentreptow (1:5), Dagun (0:4) und Turbine II (0:3) hielte sie stets lange gut mit und spielten mutig auf.

Im ersten Halbfinale gewann Neubrandenburg II gegen Dargun mit 2:0. Das zweite Halbfinale zwischen Greifswald und Altentreptow endete mit einem Eklat. Zu Beginn des Spiels hatte der FSV leichte Vorteile, ein Treffer wollte ihnen aber nicht gelingen. Als der GSV in Führung ging, zeigten die Altentreptower Spieler, von denen einige zweifellos talentiert sind, ihr „zweites Gesicht“. Sie traten fortan unsportlich zunächst gegen Greifswalder und dann auch gegenüber den Schiedsrichter auf. Wegen Nachtretens wurde in Treptower vom Feld gestellt. Der GSV nutzte die Überzahl zu zwei Treffern. Für seine Verhalten nach der gelbe karte, hätte der Spieler auch Rot sehen müssen. Das Treiben der Treptower auf dem Parkett wurde auch noch von deren Trainer geduldet. Der Höhepunkt der Unsportlichkeiten der Spieler folgte mit der Schlusssirene, als der FSV Spieler Zunker einen Greifswalder Spieler mit purer Absicht von hinten in die Beine trat. Als der Schiedsrichter den Spieler zu dieser krass unsportlichen Aktion zur Rede stellte, hatte ein Altentreptower Elternteil, die schon zuvor negativ aufgefallen waren und für derartiges Verhalten in der Region bekannt sind, seinen „großen Auftritt“. Er stürmte aufs Parkett, wurde gegenüber dem Schiedsrichter handgreiflich, inklusive Drohungen und Beleidigungen. Befremdlich, dass der Trainer auch hier nicht eingriff und auch hier nicht in der Lage, seine Spieler von weiteren Beleidigungen und Gesten abzuhalten. Die Turnierleitung zog die Konsequenz und schloss die Altentreptow Mannschaft mit sofortiger Wirkung vom Turnier aus.

Dargun wurde damit kampflos Dritter. TSG Neustrelitz siegte im Spiel um Platz 5 gegen Turbine II mit 2:0 nach 7m-Schiessen, ebenfalls im 7m-Schiessen gegen Sarow/Pentz das Spirel um Platz 7 gegen den FCN I. Groß war der Jubel der Sarower E-Jugend über ihren Erfolg im Spiel um Platz 9 gegen Turbine I (1:0). Beim Torschützenkönig und beim besten Spieler des Turniers wurden Doppelehrungen vorgenommen werden. Mit je vier Treffern wurden Tom Zastrow (GSV) und Brian-Lee Büh (FCN II) Torschützenkönig, zum besten Spieler wurden Ben Teske (Sarow) und Henning Pommerehne (Dargun) gewählt. Luis Dwars wurde bester Torwart, der Darguner Justin Jungerberg 7m-König.

Die Sarower bedanken sich bei Turniersponsor Roman Gau von der Demminer WVG, der die Eröffnung und die Siegerehrung vornahm.

Turniersieger Greifswalder SV 04

Platz 2:   FC Neubrandenburg II

Platz 3:   SV Traktor Dargun

Platz 5:   TSG Neustrelitz

Platz 6:   Turbine Neubrandenburg II

Platz 7:   SG Sarow/Pentz

Platz 8:   FC Neubrandenburg I

Platz 9:   SV Traktor Sarow

Platz 10:   Turbine Neubrandenburg I

Bester Spieler:   Henning Pommerehne (Dargun), Ben Teske (Sarow)

Torschützenkönig:   Tom Zastrow (GSV), Brian Lee Büh (FCN II)

Bester Torwart:   Luis Dwars (Sarow/Pentz)

7m-König:   Justin Jungerberg (Dargun)


zur Fotogalerie des Turniers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Neue Kommentare
Termine
April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30