Archiv für Januar 2018

Viel Arbeit, Vorbereitung und Mühe waren nötig, um den HBS-Cup 2018, das 43.Sarower Männerturnier, zu organisieren und zu gestalten. Für das gute Gelingen des Turniers möchte sich der SV Traktor Sarow ganz besonders bei Luis Dwars (Kampfgericht), den beiden Schiedsrichtern Stefan Marzak und Fabian Marx, bei Sponsor Torsten Müller (HBS), bei Astrid Sudos (Kassierung) und ganz speziell Elvira Ladwig und Tini Bodenteich vom Verkauf bedanken.

SR

Auf dem Foto v.l. Luis Dwars, Stefan Marzak, Fabian Marx und Torsten Müller

Die B-Jugend der SG Sarow/Pentz wurde bei der Endrunde der Hallenmeisterschaft Vizemeister hinter dem SV Motor/Süd Neubrandenburg, die den Titel gewannen. Die SG musste sich in der Endrunde auch nur den Neubrandenburgern geschlagen geben, knapp mit 0:1 verloren die Sarow/Pentzer Mannschaft das Spiel.  Die SG startete mit einem 3:1 Sieg gegen den FSV Malchin in das Turnier, das war ein Auftakt nach Maß für das Team von Trainer Daniel Schulz. Es folgte die Niederlage gegen Motor/Süd, die Neubrandenburger hinterlegten ihre Ambitionen bereits mit ihrem 3:0 Sieg im ersten Spiel gegen den Demminer SV 91, die mit favorisiert ins Turnier gingen, aber am Ende Fünfter wurden. Durch ihren 2:0 Erfolg gegen den DSV spielte sich die SG in Richtung Podium, nach dem knappen 1:0 gegen den FSV Mirow/Rechlin war das erreicht. Im letzten Spiel gab es einen klaren und sicheren 3:0 Sieg gegen den Penzliner SV. Die Vizemeisterschaft ist ein Riesenerfolg für die Mannschaft und Beleg für die gute Nachwuchsarbeit in der SG.

…..  weiterlesen  ……

…  Hier findest du die Bilder vom HBS – Cup  ….

4.Platz

1.PlatzEnger und Dramatischer konnte die Entscheidung im Finale des HBS-Cup, dem 43.Sarower Männerturnier nicht sein. Zehn spannende Minuten duellierten sich Traktor Pentz und Chemie Neubrandenburg auf Augenhöhe, Chemie schlug die technisch feinere Klinge, die Pentzer agierten mit ihrem Powerfußball, dass „Runde“ ins „Eckige“ brachte aber beide nicht. So musste die Entscheidung im Siebenmeterschießen fallen, die Chemiker probten dies schon mal im Halbfinale gegen Gastgeber Traktor Sarow und gewannen dort. Als der Pentzer Chefstratege Andreas Muth, der zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde, den Futsal in bester Uli Höness-Manier anno 1976 in die „zweite Etage“ ballerte und Chemie da schon 1:0 führte, schienen die Neubrandenburger alle Trümpfe in der Hand zu haben. Doch die Pentzer Traktoristen hatten ja noch ihr Keeper Rene Zander, der die nächsten beiden Chemie Strafstöße parierte und damit zum Matchwinner wurde. Thomas Teske traf zum 1:1, den Treffer zum Turniersieg erzielte Marco Linde. damit war der Titel-Hattrick der Pentzer beim Sarower Männerturnier perfekt.

…….  weiterlesen  ……

……  Bilder vom Turnier  ……

Siegerfoto

 

 

IMG_8014Nachdem die B-Jugend der SG Sarow/Pentz den Sprung zur Endrunde der Hallenmeisterschaft geschafft, will die Mannschaft von Trainer Daniel Schulz nun dort auch eine gute Rolle spielen. Die Favoritenrolle hat die SG bei der Endrunde sicherlich nicht, aber wenn die Jungs einen „Sahnetag“ erwischen, kann das Team um Kapitän Felix Luth durchaus um den Titel mitspielen. In der Vorrunde war die SG mit zwei Teams gestartet, die zweite Mannschaft erreichte als Gruppendritter die Endrunde, die am Sonntag um 09.00 Uhr in der Malchiner Sporthalle „Am Zachow“ beginnt. Neben der SG haben sich der Demminer SV 91, der FSV Malchin, SV M/S Neubrandenburg, der FSV Mirow/Rechlin und der Penzliner SV I qualifiziert. In ihrem Auftaktspiel treffen die Sarow/Pentzer auf den FSV Malchin, gegen die die SG in der Vorrunde mit 3:0 gewann. Der Demminer SV 91 gewann die Staffel 1, der SV M/S Neubrandenburg die zweite Staffel, womit sich beide auch etwas in die Favoritenrolle gebracht haben.

FinaleIm Finale des 22.Sarower Dartturniers standen sich Martin Lange aus Neukalen und der Malchiner Diego Marzinke gegenüber und am Ende nahm Martin Lange nach seinem 5:3 Erfolg die Siegerpokal in Empfang. Leichte Nervosität war beiden anzumerken, ist ja auch nicht ganz leicht mit 30 Zuschauern im Rücken sein „E-Game“ auszupacken. So lebte das Finale nicht so sehr von den hohen Scores, Lange warf neunmal die T20, Marzinke 8mal, sondern von der Spannung. Die kam so richtig auf, als Marzinke nach einem 1:4 Rückstand auf 3:4 verkürzte, Lange vergab hier vier Matchdarts, und beste Chancen auf den Ausgleich hatte. Den Decider (Entscheidungsleg) hätten die anderen Darter gern gesehen, aber Lange checkte die D7 zum Sieg. Im kleinen Finale siegte Enrico Wutschke (Malchin) gegen Stefan Schenk (Neubrandenburg) mit 4:2. Platz fünf ging an Marco Felgenhauer, der gegen Fred Matzky mit 4:3 siegte. Die weiteren Plätze belegten Steffen Siegler, Tilo Berner, Frank Scheyda und Ronny Raatz. Insgesamt nahmen 30 Spieler am 22.Sarower Dartturnier teil.

Während Marzinke seine Vorrundenstaffel mit fünf Siegen aus 6 Spieler als Erster abschloß, musste Lange ein wenig zittern, um ins Achtelfinale zu ziehen. Als Staffelvierter war er mit drei Siegen punktgleich mit dem Fünften, dank des Sieg im direkten Duell zog er ins Achtelfinale und steigerte sich dann enorm in den Ko-Spielen. Zunächst bezwang er den Tutower Ronny Raatz, der die letzten beiden Turniere gewann, mit 4:3 im Decider, im Viertelfinale siegte er gegen Marco Felgenhauer mit 4:0, im Halbfinale dann gegen Enrico Wutschke, ebenfalls mit 4:0. Diego Marzinke zog durch einen 4:2 Erfolg gegen Mathias Koschker ins Viertelfinale, dort bezwang er Fred Matzky glatt mit 4:0, im Halbfinale ließ er Stefan Schenk beim 4:1 keine Chance.

Gespielt wurde zunächst in vier Vorrundenstaffel, zwei zu achte, zwei zu sieben. Die besten vier jeder Staffel zogen ins Viertelfinale. Ronny Raatz (7) gewann Staffel A vor Mirko Wunder (6), Marco Felgenhauer (5) und Michael Radmann (3), aus Staffel B erreichten Diego Marzinke (5), Stefan Schenk (5), Peter Matzky (3) und Ronny Last (3) das Viertelfinale. In Staffel C waren Steffen Siegler, Fred Matzky, Frank Scheyda und Mathias Koschker mit je fünf Siegen punktgleich. Enrico Wutschke (5) gewann Staffel D vor Thomas Lange (4), Tilo Berner (4) und Martin Lange (3)

 

……  alles zum Turnier  ……

…..  Ranglisten  …..

Siegerfoto

IMG_6477Freuen konnten sich die kleinen Kicker der F-Jugend der SG Sarow/Pentz diesmal nicht über ihren dritten Platz, denn dadurch verpasste die SG den erhoffen Sprung in die Endrunde. neun Punkte waren am Ende zu wenig, der Malchower SV 90 (15) und der SV Waren (12) erreichten die Endrunde.

Mit einem knappen 1:0 gegen den FSV Altentreptow startete die SG in die Zwischenrunde, gegen in der Defensive sehr gut stehende Treptower erlöste Anton seine Mannschaft mit einem Fernschuss seine Mannschaft, denn es sah alles schon nach einem Remis aus. Die Partie gegen den FSV Malchin verlief auf Augenhöhe, so richtig klare Torchancen konnte sich beide Teams nicht rausspielen. Nur gut das Tristan Spieling seine Chance in der dritte Minute nutzte und den 1:0 Siegtreffer erzielte. Im dritten Spiel gegen den Malchower SV 90 musste die SG ein 0:1 Niederlage einstecken, Die Sarow/Pentz hatte einige gute Möglichkeiten zumindest den Ausgleich zu erzielen. Im Spiel gegen Traktor Dargun zeigten die SG Kicker eine richtig gute Leistung und siegten mit 3:0 (Tore: Jakobs (2), Spierling). Die Konstellation vor dem entscheidenden Spiel gegen den SV waren war klar, beide hatte neun Punkte, die SG hatte +4 Tore, waren +3, also hätte ein Remis gereicht. Doch die Warener machten es der Sg nach ihrem Führungstreffer richtig schwer, sie standen sehr kompakt, verteidigten stark und nutzten zwei weitere Chancen zum 3:0 Sieg. Gänzlich unzufrieden war Trainer Thomas Wach dennoch nicht, die Zwischenrunde hatte gute Qualität, war stark besetzt.

……  weiterlesen  ……

IMG_7986Die zweite Mannschaft der B-Jugend der SG Sarow/Pentz zog in die Enderunde der Hallenmeisterschaft ein. Mit 11 Punkten wurde die Mannschaft hinter dem DSV 91 (15) und dem FSV Malchin (12) Vorrundendritter. das Aus hingegen kam für die erste Mannschaft der SG, die mit vier Punkten Sechster wurden.

2:2 endete das direkte Duell beider SG Teams zumn Auftakt der Vorrunde, wobei Brian Löwner und Philip Beyer für die zweite trafen und Phio Schulz erzielte beide Treffer für die Erste. Ein knappes 3:2 (Tore: Beyer (2), Luth) gegen Traktor Dargun brachten der SG II den ersten Dreier, dem sich ein 2:2 gegen Sturmvogel Völschow anschloss, Philip Beyer erzielte hier wiederum zwei Treffer……….

 

……  Ergebnisse und Tabelle  ……

Die C-Jugend der SG sarow/Pentz startete mit zwei Teams in der Vorrunde zur Hallenmeisterschaft und schied mit beiden Mannschaften aus. Speziell der zweite Mannschaft blieb hinter den Erwartungen und unter ihren Möglichkeiten, die zweite mannschaft war die stärker besetzte Truppe. Trainer Thomas Teske war ein wenig enttäuscht, ob des Abscheidens, wusste aber das seine Mannschaft keinen guten Tag erwischte und die Mannschaft ihr spielerisches Potenzial nicht abrief und die Konkurrenz mit Kickers JuS 03 und dem Demminer SV 91 ein Stück weiter stärker und in den Zweikämpfen robuster war.

Die unterlag zum Auftakt der Zweiten mit 0:3 und auch gegen Kickers JuS 03 I gab es eine 0:3 Niederlage, beim 0:0 gegen JuS II ließ die Mannschaft zwei Punkte liegen, beim 0:4 gegen Demmin waren sie chancenlos.

Nach dem 3:0 Erfolg gegen die SG I siegte die zweite Mannschaft auch gegen JuS II mit 3:0, doch in den wichtigen direkten Duellen gegen Demmin (0:2) und JuS I (1:4) erwiesen sich die Gegner als zu stark.

……  Ergebnisse und Tabelle  …….

BIMG_9248eim Burg Cup der zweiten Mannschaft des SV Burg Stargard belegten die Sarower Männer den dritten Platz von Blau/Weiß Ballin, die zum dritten Mal in Folge das Turnier gewannen, und dem LSV Triepkendorf. der Turniersieg wäre für die Sarower durchaus auch drin gewesen, dass es aber letztlich nicht reichte, hatten sich die Sarower selbst zuzuschreiben. Wegen einem völlig verpatzten 1:2 gegen den Letzten SV Schönhausen, brachte sich Traktor selbst früh unter Zugzwang. Gegen den Turniersieger und den Zweiten gewann Traktor und zeigte da ihr Qualität. Mit der „Filzkugel“, mit der in der Stargarder Halle gespielt werden muss, hatten die Sarower so ihre Probleme, die teils schlechte Chancenverwertung entschuldigt dies aber nicht. Zudem hatten alle Aktiven mit dem sehr glatten Hallenboden zu kämpfen. Malte Kirchner wurde zum besten Turnierspieler gewählt.

……  weiterlesen  ……

…… Bilder vom Turnier  ……

Hier findest du die Bilder vom Männerturnier des SV Burg Stargard

IMG_9241

Futsal HKMFutsal Hallenmeisterschaft 17/18 – Staffeleinteilung und Termine

Nach Platz eins in der Vorunde geht es für die F-Jugend der SG Sarow/Pentz in der Zwischenrunde der Futsal Hallenmeisterschaft, die am Sonntag um 12.30 In Malchin gespielt wird. Dort spielen dann neben der SG Sarow/Pentz noch der FSV Altentreptow, FSV Malchin I, Traktor Dargun, der Malchower SV 90 und der SV Waren 09 um die zwei freien Tickets für die Endrunde. Für die Jungen von Trainer Thomas Wach keine leichte Aufgabe, unmöglich ist sie aber keineswegs. Wenn es der Mannschaft gelingt die gute Leistung der Vorrunde zu bestätigen, ist die Endrunde vielleicht drin, das nötige Quäntchen Spielglück braucht die SG aber dabei auch.

Auch für die C-Jugend und die B-Jugend geht es am Wochenende um den Einzug in die Endrunde, in beiden Altersklasse tritt die SG mit jeweils zwei Teams an. Die beiden C-Jugendmannschaften treffen in ihrer Vorrunde am Sonntag um 13.30 Uhr in Penzlin auf Kickers JuS 03 I, den Demmimer SV 91, TuS Neukalen und Kickers JuS 03 II. Die ersten zwei Teams erreichen die Endrunde, fußballerisch hat die Mannschaft  das Zeug dazu, die Endrunde zu erreichen.

Auch die B-Jugend der SG peilt mit einer Mannschaft den Einzug in die Endrunde der Meisterschaft an, auch wenn die Gruppe und die Konkurrenz mit Sturmvogel Völschow, FSV Malchin I, FSV Malchin II, Demminer SV 91, Traktor Dargun alles andere als ein Selbstläufer wird. Der DSV gewann kürzlich das Sarower Hallenturnier, Völschow hinterließ da auch einen guten Eindruck und die Darguner haben ohnehin eine starke Mannschaft. Ruft die Mannschaft ihr komplettes Potenzial ab, die der Einzug in die Endrunde aber durchaus möglich.

B-Jugend / 20.01. / 09.00 Uhr / Dargun / Vorrunde
 
SG Sarow/Pentz I, SG Sarow/Pentz II, Sturmvogel Völschow, FSV Malchin I, FSV Malchin II, Demminer SV 91, Traktor Dargun
 
C-Jugend / 21.01. / 13.30 Uhr / Penzlin / Vorrunde
 
SG Sarow/Pentz I, SG Sarow/Pentz II, Kickers JuS 03 I, Kickers JuS 03 II, Demminer SV 91, TuS Neukalen
 
 F-Jugend / 21.01. / 12.30 Uhr / Malchin / Zwischenrunde
 
SG Sarow/Pentz, Traktor Dargun, FSV Altentreptow, FSV Malchin. Malchower SV 90, SV Waren 09 

22.Turnier 21.01.2018Das 21.Sarower Dartturnier ist knapp drei Wochen her, aber auch Grund der hohen Nachfrage, steigt nun am Sonntag, dass 22.Sarower Dartturnier. Gleich 32 Darter haben sich angemeldet, mit dieser Teilnehmerzahl und Zuspruch war nicht zu rechnen, zeigt aber das der Steeldart immer beleibter und populärer wird und die Steeldarter nach Turnieren, nach Wettkämpfen suchen. So wird es im Sarower Vereinsraum dann hoch her gehen und man darf gespannt sein, ob der Tutower Ronny Raatz nach zwei Turnieren in Folge einen Hattrick schaffen kann. Als Topfavorit dürfte er jedenfalls ins Turnier gehen, auch weil der Sarower Rene Maschke aus gesundheitlichen Gründen diesmal nicht mitspielen kann. Die Top 8 der Steeldartrangliste, die fürs Turnier gemeldet haben, sind als Gruppenköpfe gesetzt, ebenso wie vier Nachwuchsdarter.

Gespielt wir in 4 Staffeln zu je acht Spielern, die bester vier jeder Staffel erreichen das Halbfinale, danach geht es im Ko-Modus weiter. Wie bei den letzten Turnieren wird auch diesmal 301, Doppel out, Best of 5 gespielt, ab den Achtelfinale dann Best of 7, im Finale Best of 9.

HP TeamfotoDie Sarower Traktor Männer kicken am Sonnabend, den 20.01.2018 beim Hallen-Cup des SV Burg Stargard mit und wollen sich dort den nötigen Schwung und Matchpraxis für das eigene Hallenturnier am 27.01.2018 holen.

In Burg Stargard sind unter anderem neben Gastgeber SV Burg Stargard II, noch die SG Groß Quassow, LSV Triebkendorf, B/W Ballin, SV Schönhausen und der SV Lübbenow am Start.

Immel27 Spiele, 27 Siege, 12 Grands, mit 1190 Punkten den besten Tisch der Runde, Mario Immel spielte einen grandiosen Nachmittag und gewann mit 2773 Punkten die fünfte Runde der Sarower Skatmeisterschaft. Es war bereits sein dritter Tagessieg und damit ist er ein ganz heißer Kandidat auf den Sieg in der Gesamtwertung. Ganze 512 Punkte betrug sein Vorsprung auf Mike Aßmus, der mit 2261 Punkten Zweiter wurde. Mit einem starken dritten Tisch, an dem er 1026 Punkte einspielte, wurde Siegfried Schramm Dritter. Jürgen Schülke wurde mit 2038 Punkten Vierte, nach den ersten beiden Tischen lag er in Führung, doch am letzten Tisch machte er nur 139 Punkte und musste die Konkurrenz ziehen lassen. Platz fünf belegte Siegfried Neubus mit 1990 Punkten vor Wilfried Thamm (1978), Thomas Haack (1906), Wolfgang Dobberstein (1806), Herbert Garz (1771) und Helmut Kollar (1721). Insgesamt nahmen 35 Spieler an der 5.Runde teil, die nächste Runde wird am 10.02.2018 um 16.00 Uhr gespielt.

Durch seinen zweiten Platz hat Mike Aßmus die Führung in der Gesamtwertung übernommen, 9538 Punkte hat er auf dem Konto. der bis dato Führende Bernd Koch ist mit 9492 Punten Zweiter vor Mario Immel (9360), Falk Walaschewski (7522), Jürgen Ferdinand (7444), Siegfried Neubus (7323), Hartmut Engelbrecht (7209) und Thomas Haack (7180). Aßmus führt auch die Wertungen Grand Senior (43), Ramschkönig (9), die meisten Spiele (117) und die meisten Siege (101) an.

……  Endstand Runde 5  …..

…..  Gesamtwertung  …..

IMG_8990Bei der Vorrunde der Hallenmeisterschaft kam für die D-Jugend der SG Sarow/Pentz in der Malchiner Halle das Aus und das denkbar knapp und unglücklich, denn das Torverhältnis sollte entscheidend werden. Trainer Dwars hängte die Erwartungen bei einer starken Vorrundengruppe nicht all zu hoch, doch die Mannschaft spielte eine gute Vorunde, das Weiterkommen in die Zwischenrunde das durchaus drin. Nur im Spiel gegen Staffelsieger Traktor Dargun beim 0:4 war die SG chancenlos. Das direkte Duelle gegen die zweite Mannschaft des Demminer SV 91 sollte die Entscheidung bringen, wer nach Traktor Dargun und dem Malchower SV 90 die Zwischenrunde erreicht.

…… Bilder vom Turnier  ……

…… weiterlesen  ……

IMG_6447Ihrer Favoritenstellung eindrucksvoll gerecht wurde die F-Jugend der SG Sarow/Pentz bei der Vorrunde zur Hallenmeisterschaft in Dargun, mit fünf Siegen und einem Remis löste die SG das Ticket zur Zwischenrunde, mit 12 Toren waren die das torgefährlichste und mit nur drei Gegentreffern auch das defensivstärkste  Team der Vorrunde. Gemeinsam mit der SG zogen der FSV Altentreptow und Traktor Dargun in die Zwischenrunde, die am 21.01.2018 um 12.30 Uhr in Malchin gespielt wird. Dort trifft die SG dann abermals auf Altentreptow und Dargun, dazu noch auf den Malchower SV 90 II, FSV Malchin I und dem SV Waren I.

……  weiterlesen  ……

IMG_5691Die E-Jugend der SG Sarow/Pentz belegte in ihrer Vorrundenstaffel den vierten Platz hinter Traktor Dargun, DSV 91 und dem FSV Altentreptow, für die Zwischenrunde reichte dies leider nicht. Ein Sieg, drei Remis und eine Niederlage stand am Ende zu Buche, die 2:0 Sieg gegen den Demminer SV 91 II im letzten Spiel kam etwas zu spät, die Zwischenrunde war da schon verpasst, bei den drei Remis gegen Völschow (0:0), Altentreptow (1:1 / Tor: Martius) und DSV 91 I (0:0) verpasste die SG eine bessere Ausgangsposition. Im Spiel gegen den Vorrundensieger Traktor Dargun unterlag die Mannschaft von Trainer Maik Gneckow knapp mit 0:1.

….  weiterlesen  ……

Hier findest du die Bilder vom Bambiniturnier

IMG_8523

Die Stimmung und die Kulisse beim „Stars von Morgen“ – Cup, dem Bambiniturnier des SV Traktor Sarow war einfach einmalig. Das Publikum in der „ausverkauften“ Sarower Halle sparte nicht mit Beifall und Jubel und das für alle Spieler, für alle Tore, für alle tollen Aktionen der Spieler. Für viele Jungen und Mädchen war es das erste Turnier, der erste richtige Wettkampf und das taten sie mit voller Stolz. Das Publikum erlebte aufopferungsvolle Kicker, die schon viele gekonnte Aktionen zeigten und sich über ihre Tore mächtig freuten. Schon bei der Eröffnung fieberten die Spieler der sieben angetretenen Mannschaften dem Turnier entgegen, doch ehe das erste Spiel angepfiffen wurde, gab es eine Sprintstaffel, die richtig spannend war. Als die Schlußläufer auf die Strecke gingen, sah es nach einem Sieg der TSG Neustrelitz aus, doch die Völschower Staffel holte sich auf den letzten Metern noch die Goldmedaillen.

Bei acht Minuten Spielzeit spielten die sieben Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden, eine tabellarische Turnierwertung gab es nicht, für alle Spieler gab es Goldmedaillen bei der Siegerehrung.

Die TSG war die beste Mannschaft des Turnier, sie gewannen vier Spiele und spielten zweimal Remis. Mit Findus Rübling und Taimen Kühne hatte die TSG ein Duo auf der „Platte“ das die Sarower Halle mächtig begeisterte, Beide zeigten tolle Dibblings, schöne Schüsse und schon eine für das Alter überragende Technik. Findus erzielte acht Treffer, Taimen sechs. Taimen lieferte sich zudem mit dem Völschower Hannes Hübbe ein tolles Stechen um den 7m-König, das Taimen gewann. Mit einem schnell organisierten Pokal wurde bei der Siegerehrung dann aber auch Hannes geehrt.

Auch die kleinen Sturmvogel aus Völschow hinterließen einen sehr guten Eindruck, sie gewannen ebenfalls vier Spiele, spielten einmal Unentschieden, verloren gegen die TSG mit 0:3. Lucy Zander schoss alle fünf Völschower Tore.

Der FC Neubrandenburg siegte in drei Spielen und holte dazu zwei Remis. Die erste Mannschaft von Gastgeber SG Sarow/Pentz gewann gegen die zweite Mannschaft der SG mit 1:0 und auch gegen den Demminer SV 91 mit 1:0, die Spiele gegen die TSG und JuS endeten torlos. Gegen den FCN (0:2) und Völschow (0:1) unterlag die SG. Einen Sieg gegen den DSV 91 (1:0) und drei torlose Unentschieden gegen FCN, TSG und JuS holte sich die zweite Mannschaft der SG. Kickers JuS spielte zweimal 0:0, der DSV einmal.

Es war ein tolles Turnier das allen Beteiligten viel Spaß machte.

……  weiterlesen  ……

TurniersiegerEin packendes Kopf-an-Kopfrennen lieferten sich der 1.FC Binz und die SG Sarow/Pentz beim Bau Schwank-Cup, dem Ü45 Alte Herrenturnier des SV Traktor Sarow. Bei gleicher Punktzahl waren die Binzer im Torverhältnis um drei Tore besser und nahmen bei der Siegerehrung den Siegerpokal von Sponsor Dirk Schwank entgegen. Dazu räumten die Rüganer auch bei den Einzelwertungen ab, Keeper Thomas Klein, der im Turnier ohne Gegentor blieb, wurde zum besten Torwart gewählt und Markus Möser wurde mit vier Treffern Torschützenkönig des Turniers. Bester Spieler HPMartin Wegner von Gastgeber SG Sarow/Pentz wurde zum besten Turnierspieler gewählt. Im direkten Duell hatte die SG gegen die Binzer den Sieg gleich mehrere Male auf dem Fuß, es war ein richtig gutklassiges 0:0. Im direkten Duell um den dritten Platz im letzten Turniersieg ließ Titelverteidiger Demminer SV 91 nichts unversucht, um das Spiel gegen den ESV Lok Stralsund zu gewinnen, doch das 1:1 reichte nicht, sie wurden Vierter.

……  Fotos vom Turnier  ……

……  weiterlesen  ……

 

Hier findest du die Bilder vom Bau Schwank – Cup

IMG_8229

Hier findest du die Bilder vom Debeka – Cup

IMG_7774

1.PlatzDie B-Jugend des Demminer SV 91 gewinnt den Debeka – Cup des SV Traktor Sarow. Der DSV erwies sich ein Stück weit stärker wie die Konkurrenz, sie gewannen das Turnier absolut verdient. Bereits vor ihrem letzten Turnierspiel gegen Sturmvogel Völschow standen sie als Turniersieger fest, das 1:3 fiel nicht ins Gewicht, denn zuvor sammelten sie 13 Punkte für den Turniersieg. Fünf Teams spielten im Turnier fast auf Augenhöhe, jeder konnte jeden schlagen, Kleinigkeiten sollten entscheidend werden. Spielerisch war das Turnier doch etwas zäh, richtig gelungene Kombinationen waren zu selten zu sehen, es überwog der Kampf und Einsatz.

Mit einem knappen 3:2 Erfolg gegen die erste Mannschaft von Gastgeber SG Sarow/Pentz starteten die Demminer ins Turnier, im nächsten Spiel teilten sie sich die Punkte beim 1:1 gegen den MSV Priepert. Nach dem 2:0 über Landesligist Stralsunder FC war klar, der DSV ist ein Kandidat auf den Titel. Das knappe und etwas glückliche 1:0 gegen die SG Sarow/Pentz II unterstrich ihre Ambitionen. Entscheidend war aber ihr 3:0 gegen den Grimmener SV (Landesliga), die zu diesem Zeitpunkt auch die die Möglichkeit auf den Turniersieg hatten.

Richtig spannend hingegen war hingegen hinter dem DSV, die Plätze zwei bis fünf trennte nur ein Punkt. Grimmen verspielte den zweiten Platz durch ein 3:3 gegen Priepert in ihren letzten Spiel, sie führten hier mit 2:0 bzw. 3:1, fingen sich aber vier Sekunden vor den Schlusssirene den Ausgleich ein. und rutschten auf Platz vier. Nutznießer sollte der Gastgeber werden. Beide Teams hatte 10 Punkte und mit 9:6 das gleich Torverhältnis, die Zweite gewann aber das direkte Duell mit 2:0. In ihrem letzten Spiel gegen den Stralsunder FC brauchte die SG einen Sieg für „Podium“, bei drei Toren Differenz hätten sie ihre Erste noch abgefangen. Schnell führte die Mannschaft mit 3:0 und sicherte dann den Vorsprung.

Gegen Grimmen spielte die SG II 0:0, beim 1:4 gegen Völschow wurden sie klassisch ausgekontert, Priepert bezwangen sie 3:1. Die SG tat sich zu Turnierbeginn noch etwas schwer, nach dem 0:2 gegen die SG II, unterlagen die dem DSV mit 2:3 und spielten gegen Grimmen 0:0. Dann ließen sie drei Siege gegen Priepert (2:1), Völschow (2:1) und Stralsund (3:0) folgen.

Auch Grimmen und Völschow auf den Plätzen vier und fünf waren punktgleich mit jeweils neun Punkten, Grimmen war im Torverhältnis knapp besser. Priepert zeigte sich mit 11 geschossenen Treffer offensivstark, 13 Gegentrffer zeigten aber ihr Problem, sie wurden Sechter vor dem Stralsundedr FC, die ihren einzigen Sieg gegen Völschow (2:0) holten.

Julius Höft von Sturmvogel Völschow wurde mit 5 Treffern Torschützenkönig, im Stechen setzte er sich gegen den Stralsunder Leon Beckmann durch. Zum besten Torwart wurde Max Schillack (Sturmvogel Völschow) gewählt, zum besten Spieler Felix Luth von der SG Sarow/Pentz II.

Der SV Traktor Sarow bedankt sich bei Jörg Urbig von der Debeka Versicherung für die finanzielle Unterstützung zum Turnier.

……  Bilder vom Turnier  ……

……  weiterlesen  ……